Geld EC-Karte Kreditkarte in Österreich, Geldautomaten und Banken in Österreich

Ausflugtipps – sehen und erleben

Geld – zahlen bitte!

10.1 Trinkgeld

Trinkgeld ist überall auf der Welt willkommen. So ist es auch in Österreich üblich, „Schmattes“ oder „Schmatt“, wie es dort heißt, zu geben. Auch in Restaurants sind 5 bis 10% des Rechnungsbetrages angebracht. Wieso das Trinkgeld so wichtig ist, erfahren Sie unter der Kategorie Bräuche & Sitten > No Go's. Man kann, wie in Deutschland, mit einem „Stimmt so!“ den Rechnungsbetrag einfach aufrunden. Im Hotel ist es üblich dem Kofferträger 1 Euro pro Gepäckstück und dem Zimmermädchen zwischen 1 und 2 Euro pro Tag zu geben. Andere Dienstleister, wie Taxifahrer oder Frisöre, erhalten in der Regel so wie in Restaurants zwischen 5 und 10%.


10.2 Geldautomaten und Banken

Insgesamt kann man an ca. 3.000 Geldautomaten in ganz Österreich rund um die Uhr Geld abheben. Dabei werden alle ausländischen Maestro-Karten, also EC-Karten, akzeptiert. Des Weiteren werden die üblichen Kreditkarten wie MasterCard, American Express, Visa und Diners akzeptiert. Wenn Sie einmal nach einem Geldautomaten suchen, fragen Sie nach einem Bankomaten, da diese Bezeichnung in Österreich üblicher ist. Wer weitere Informationen braucht, kann sich in einer österreichischen Bank beraten lassen. Diese haben folgende Öffnungszeiten:


Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag Donnerstag
08:00 bis 12:30 Uhr und´ 08:00 bis 12:30 Uhr und
13:30 bis 15:00 Uhr 13:30 bis 17:30 Uhr

10.3 Kartenzahlung

nach oben

Wer in Österreich mit Kredit- oder Bankkarte zahlen möchte, sollte damit keine Schwierigkeiten haben. Mit Karte und PIN-Nummer kann man nämlich landesweit Geld abheben. Es können mögliche Abhebungs-gebühren entstehen, welche von der heimischen Bank festgelegt werden. Die meisten Hotels und fast alle Restaurants, Tankstellen und Geschäfte akzeptieren die oben genannten Karten. An den Eingangstüren sind immer Logos zu finden, auf denen alle akzeptierten Karten zu finden sind. Trotzdem sollte man vorher immer nachfragen. Werden diese nämlich einmal nicht akzeptiert, hat man immer noch die Möglichkeit bei einer Bank oder einem Geldautomaten etwas Geld abzuheben, um bar zu bezahlen.


Es kann immer wieder einmal vorkommen, dass man seine Karte verliert. Die Frage ist: was soll man dann machen? Es gibt eine einheitliche Notrufnummer, bei der man Kreditkarten und Handys bei Verlust sperren lassen kann. Diese lautet: Tel. 0049/116 116. Vor Abreise sollte jedoch geprüft werden, ob Ihr Karteninstitut dort angeschlossen ist. So reicht ein einziger Anruf um Ihre Karte zu sperren. Des weiteren sollten Sie sich mit Ihrer Bank in Deutschland in Verbindung setzen, um den Verlust zu melden. Sie wird Ihnen helfen, wie Sie die restlichen Urlaubstage auch ohne Kreditkarte finanzieren können.


10.4 Steuern

nach oben


In Österreich sieht die Umsatzsteuer zwei Steuersätze vor: der normale Satz liegt bei 20 % und der ermäßigte Steuersatz bei 10 %. Dabei 10% gelten für Bücher, Zeitungen, Lebensmittel, Produkte aus der Land- und Forstwirtschaft sowie für Kulturveranstaltungen und den Persontransport.

Ein weiterer spezieller Steuersatz, welcher bei 12 % liegt, gilt für den Verkauf von Gütern direkt vom Hof, beispielsweise Wein oder Eier.


 

 

Alle Preise inkl. USt. Irrtum vorbehalten.

Copyright © 2016 Kuren & Wellness powered by Reisebüro Helios. Alle Rechte vorbehalten.