Reisen o. Hindernisse

Reisen ohne Hindernisse – mit Handicap und im Alter sicher unterwegs

9.1 Ärztliche Versorgung und Service

Die ärztliche Versorgung wird in Deutschland durch ein gutes und dichtes Netz von Arztpraxen und Krankenhäusern gesichert. In den Kurhotels- und Einrichtungen stehen meist auch Ärzte und medizinisches Personal zur Betreuung der Kurgäste zur Verfügung.

In Deutschland findet man viele seniorengerecht gestaltete Einrichtungen. Öffentliche Gebäude halten häufig senioren- und behindertengerechte sanitäre Anlagen und Aufzüge bereit. Auch Restaurants stellen sich vermehrt mit Seniorenkost und rollstuhlgerechten Speiseräumen auf ältere Menschen ein. So werden fettarme und leicht verdauliche oder auch kleiner portionierte Gerichte mit in die Speisekarte aufgenommen. Bei kulturellen Veranstaltungen bieten viele Veranstalter ermäßigten Eintritt für Senioren an.

Aber auch die Betreuung von Senioren, die nicht mehr allein leben können, ist in Deutschland gewährleistet. Viele Altenheime und Pflegedienste sorgen dafür, dass Senioren nicht auf sich allein gestellt sind. Angebote in Kurorten richten sich speziell an ältere Menschen. In Kombination mit einem Kuraufenthalt ist spezieller Service für ältere Menschen die ideale Möglichkeit, sich zu erholen. Hotels bieten mittlerweile vermehrt einen Abhol- und Bringservice an, so dass die An- und Abreise kein Problem mehr für ältere und behinderte Menschen ist.

9.2 Ausflugsziele für Senioren

Kurreisen sind bei älteren Menschen beliebt und pflegen die Gesundheit. In Deutschland gibt es über 300 Kurorte und Heilbäder mit Solequellen, Moorvorkommen, Salzluft und Thermischen Quellen. Die Freizeitangebote in diesen Orten sind auf ältere Menschen abgestimmt. Schön gestaltete Kurparkanlagen und gepflegte Stadt- und Ortskerne lassen Erholung aufkommen. Traditionsreiche Kurorte wie Bad Füssing (Bayern), Bad Kissingen (Bayern), Bad Bentheim (Niedersachsen), Heilbad Heiligenstadt (Thüringen), Bad Wildungen (Hessen) und Grömitz (Schleswig-Holstein) sind mit qualitativen Hotels und professionellem Fachpersonal in den Kureinrichtungen beliebte Reiseziele für Senioren.
Auch die Nord- und Ostsee sind beliebte Reiseziele. Neben dem gesunden, jodhaltigen Klima an der See gibt es spezielle seniorengerechte Ferienwohnungen. Natürlich richten sich ebenso die Hotels in Deutschland auf ältere Menschen ein. Rollstuhlgerechte Speiseräume und Hotel-Zimmer, Aufzüge und Diät-Kost gehören in vielen Hotels zum Service dazu. Für aktive Senioren bietet Bayern viele Reiseziele, die einen Wander- und Kultururlaub möglich machen. Flussschifffahrten auf der Mosel und dem Rhein sind auch für ältere Menschen favorisierte Urlaubsoptionen. Organisierte Busreisen in die größeren Städte Deutschlands oder Busrundreisen werden speziell für Senioren angeboten.

Sehenswürdigkeiten
Viele Museen haben sich auf Rollstuhlfahrer eingerichtet. Das Ostfriesische Landesmuseum Emden ist auf allen Ebenen rollstuhlgerecht gestaltet. Das Europäische Regionalmuseum ermöglicht mit barrierefreier Gestaltung und behindertengerechten sanitären Anlagen allen Menschen Einblick in das historische Friesland. Auch die Alte Nationalgalerie in Berlin bietet mit Behindertenparkplätzen, rollstuhlgerechten Ebenen und behindertengerechten sanitären Anlagen, Kunst- und Kulturerlebnis für gehandycapte Mitmenschen. Ebenso das Bode Museum in Berlin bietet Menschen mit Rollstuhl eine Hebebühne am Haupteingang. Aber nicht nur gehbehinderte Menschen werden berücksichtigt. Auch für Hörbehinderte und Gehörlose gibt es besondere Angebote. Audioführungen sind für sehbehinderte Menschen eine tolle Möglichkeit, die Kunst zu erfahren. Die Natur erleben ist ein spannender und interessanter Teil des Lebens, der behinderten Menschen oft verwehrt bleibt. Der Tierpark Kunsterspring in Neuruppin (Brandenburg) ermöglicht mit rollstuhlgerechter Ausstattung Touren durch den Tierpark. Der Besuch im Theater ist mit einem Rollstuhl oft unmöglich. Das Berliner Ensemble, das Theater am Schiffbauer Damm, hat einen Seiteneingang für Rollstuhlfahrer und einen Lift. Im Parkett sind rollstuhlgerechte Plätze vorhanden, so dass der Theatergenuss nicht verwehrt bleibt. Auch ein behindertengerechtes WC ist vorhanden. Das Unesco Welterbe, die Wartburg, bietet gehbehinderten Menschen einen Fuhrservice vom Parkplatz zu der Wartburg an. Für sehbehinderte Menschen werden spezielle Führungen angeboten. Sehbehinderte Menschen sind bei Stadtführungen visuell benachteiligt, darum haben sich einige Städte etwas einfallen lassen. So gibt es ertastbare Sehenswürdigkeiten, wie beispielsweise das Wahrzeichen der Stadt oder die Nachbildung der Stadt im Kleinformat.

9.2 Barrierefrei reisen

Barrierefreie Einrichtungen sind in Deutschland vermehrt anzutreffen. Die Einstellung auf Senioren und behinderte Mitmenschen zeigt sich in der Installation von Aufzügen, rollstuhlgerechten sanitären Anlagen, treppenfreien Ebenen und Informationsschaltern. Auch die behindertengerechte Einrichtung von Supermärkten und Bekleidungsgeschäften ist in vielen Städten vorzufinden.

Viele Organisationen kümmern sich in Deutschland um die Belange von älteren und behinderten Menschen. In vielen Städten gibt es auch einen Begleitservice für die öffentlichen Verkehrsmittel. So zum Beispiel in Berlin, hier kann ein Begleitservice für ältere und behinderte Menschen angefordert werden, der von der Wohnungstür bis zum Ziel, Hilfe leistet.

„Das Rote Kreuz“ (DRK) ist eine Institution, die Senioren in allen Lebenslagen betreut. Freizeitangebote, Fahrdienste, Ambulante Pflege, Pflegeheime und Essenbringdienste hat das DRK in seinem Angebot für ältere Menschen. Aber auch die Kirchen und die Vereinigung „Caritas“ bieten Pflegeheime und Veranstaltungsangebote für Senioren, so beispielsweise auch betreute Reisen und spezielle Seniorennachmittage.

Rollstuhlgerechte Ferienwohnungen und Hotels bieten auch behinderten Menschen die Möglichkeit, zu verreisen. Das Reha- und Präventionszentrum Bad Bocklet ist ein Hotel mit behindertengerecht ausgestatteten Zimmern in Unterfranken. Ärztliche und medizinische Betreuung ermöglichen einen sicheren Aufenthalt für Menschen mit Handicap.

Rollstuhlgerechte Transfers zum Hotel gewährleisten ein entspanntes Ankommen. Eine Anreise zum Hotel mit den öffentlichen Verkehrsmitteln stellt für ältere und behinderte Menschen oft ein Problem dar. Die Deutsche Bahn hat ein ganzes Netzwerk für behinderte Menschen erstellt, damit auch sie die Bahn als Verkehrsmittel nutzen können. Mit Einstieghilfen, Fahrplanauskünften, Vergünstigungen und der Mobilitätsservice-Zentrale werden behinderte Menschen in das mobile Leben integriert.
Betreute Reisen ermöglichen auch älteren und behinderten Menschen einen erholsamen Urlaub. An der Ostsee in Kogerow befindet sich das Hotel Hanse Kogge. Dieses barrierefreie Hotel in einer parkähnlichen Landschaft verwöhnt seine Gäste mit familiärer Atmosphäre. Alle Zimmer und das Restaurant des Hotels sind behindertengerecht gestaltet. Der nahegelegene Strand bleibt hier für Gehbehinderte nicht unerreichbar, denn die Kurverwaltung ermöglicht Rollstuhlfahrern mit Rollbrettern den Zugang zum Strand.
Im Schwarzwald in Bad Herrenalb befindet sich das Hotel am Kurpark. Dieses zentral gelegene Pflegekurhotel ermöglicht auch für gehbehinderte Menschen die schnelle Erreichbarkeit der Cafes und Einkaufsmöglichkeiten. Appartements und Hotelzimmer bieten eine behindertengerechte Ausstattung.
Ein erholsamer Urlaub scheitert in Deutschland nicht am Alter oder einem Handicap. Hotels, Ferienwohnungen und spezielle Serviceleistungen geben älteren und behinderten Menschen viele Möglichkeiten, zu verreisen und sich zu erholen.

Alle Preise inkl. USt. Irrtum vorbehalten.

Copyright © 2016 Kuren & Wellness powered by Reisebüro Helios. Alle Rechte vorbehalten.