Kinder

Kinder – alles für die lieben Kleinen

8.1 Kinderfreundlichkeit

Deutschland ist ein kinderfreundliches Land. Angefangen bei den vielen Spielplätzen über kinderfreundliche Hotels mit Kinderspeisekarten, bis hin zu Wickelräumen in Einkaufsläden ist das Land auf die kleinen Gäste eingerichtet. Für eine Reise mit Kindern ist Deutschland ein geeignetes Urlaubsland.

Durchschnittlich bekommt jede Frau in Deutschland 1,3 Kinder. Das Bild der Kleinfamilie ist in Deutschland häufig anzutreffen. Die staatliche Unterstützung der Familien ist durch bestimmte Fördermittel gewährleistet. So soll beispielsweise das seit 2007 existierende Elterngeld mehr Paare zum Kinderkriegen ermutigen. In Deutschland wird es immer üblicher, dass auch Väter eine Elternzeit nehmen. Zudem trägt die Erweiterung von Kindergärten und Krippenplätzen zur besseren Kinderbetreuung bei, wenn die Eltern wieder erwerbstätig werden möchten.

Die Zahlung eines monatlichen Kindergeldes in Höhe von 154 Euro ist eine finanzielle Unterstützung des Staates für die Familie. Nicht nur das tägliche Leben ist teuer, auch die Ausbildungen der Kinder wollen finanziert werden. Für einkommensschwache Familien bietet der Staat Unterstützung durch das sogenannte BAFöG (Bundesausbildungsförderungsgesetz) bei der Ausbildung der Kinder an. So können sich auch Kinder aus Familien mit wenig finanziellen Reserven für ein Studium entscheiden. Aber auch für die Realisierung einer Ausbildung kann BAFöG genutzt werden.

Nicht nur finanzielle Unterstützungen sind notwendig für die Förderung von Familien, auch mit sozialen Hilfestellungen wird deutschen Eltern unter die Arme gegriffen. Vereinigungen wie der Deutsche Kinderschutzbund e.V. (DKSB) informieren Eltern und Kinder und bieten mit Beratungsstellen Hilfe für das Familienleben.

Aber auch neben dem Kindergarten und der Schule hält Deutschland viele Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung und Erziehung der Kinder parat. Die musikalische Früherziehung beispielsweise ist ein wichtiger Punkt in der Kindererziehung, hier können bereits Kleinkinder vor dem Kindergartenbesuch den ersten spielerischen Umgang mit Instrumenten lernen.

Auch so genannte Krabbelgruppen werden von vielen Eltern vor dem Besuch des Kindergartens genutzt. Hier lernen die Babys und Kleinkinder erste soziale Verhaltensweisen und die Mütter können sich austauschen.

Zudem bieten die Kirchen in Deutschland vielfältige Optionen der Freizeitgestaltung an. Pfadfinderschaften und Kinderchöre sind davon nur zwei Angebote für Kinder und Jugendliche.

Aber auch Sportvereine und Musikschulen sind für die Jugend in Deutschland wichtige Institutionen für ein gefördertes Heranwachsen.
Wenn die großen Sommerferien anstehen sind Ferienfreizeiten und Jugendreisen beliebte Urlaubsgestaltungen bei den deutschen Kindern und Jugendlichen.

8.2 Freizeitparks und Co

Freizeitparks
In Deutschland gibt eine Vielzahl an verschiedenen Ferienparks, die auch für die kleinen Gäste ganz besondere Überraschungen parat halten.
Der „Heide Park Soltau“ ist einer der größten Parks in Deutschland und befindet sich in Niedersachsen. Die Fahrgeschäfte des Vergnügungsparks locken jährlich viele Besucher an. Die Seelöwen Show und das Delphinarium begeistern vor allem die Kinder. In einem Hotel direkt am Park kann man übernachten und mehrere Tage im Park verbringen. In Nordrhein Westfalen bei Bestwig-Wasserfall liegt der Freizeitpark „Fort Fun“. Dieser saisonale Park hat einen abwechslungsreichen Veranstaltungskalender und viele Fahrgeschäfte.
Auch in Nordrhein Westfalen findet sich der beliebte Freizeitpark „Hollywood-Safari-Park-Stukenbrock“. Hier kann die ganze Familie exotische und wilde Tiere aus nächster Nähe beobachten. Wie bei einer Safari können die Gäste in Autos durch die Gehege der Tiere fahren. Die weißen Löwen und Tiger sind die Attraktionen in dem Park. Aber auch Zebras, Nashörner und Giraffen lassen die Besucher staunen. Zudem sorgen Fahrgeschäfte unterschiedlicher Art für Nervenkitzel.
In Bottrop-Kirchhellen (Nordrhein Westfalen) befindet sich der „Movie Park Germany.“ Dieser saisonale Park hat die Filmwelt zu seinem Thema gemacht. Klein und Groß sind begeistert von den Shows und Attraktionen
In Bayern, in der Nähe von Ruhpolding, wird es märchenhaft. Hier können die Kinder ihre Helden aus den Geschichten hautnah im Märchenpark erleben. Der „Freizeitpark Ruhpolding“ erwartet seine Gäste mit einem Streichelzoo und vielen kindgerechten Fahrgeschäften. Wickelräume und der Service in den Restaurants, Fläschchen und Kindernahrung aufzuwärmen, zeichnen diesen Park als besonders kinderfreundlich aus. Ebenfalls in Bayern befindet sich das „Legoland“ Deutschland. Hier können die Kinder im Land der Piraten Abenteuer erleben oder bei der Dschungel- X-Pedition Vulkane und Wasserrutschen erkunden. Für die ganz Kleinen verspricht ein Duplo-Land Vergnügen und Abwechslung. Die lebensgroßen Figuren aus Lego begeistern Junge und Junggebliebene. Der „Playmobil Funpark“ in Zirndorf begeistert jung und alt. Die bekannte Spielzeugmarke hat in Bayern einen ganzen Freizeitpark errichtet. Lebensgroße Playmobilfiguren und ganze Landschaften erwarten die Gäste. In Baden Württemberg findet sich ein weiterer großer Ferienpark der „Europa Park“. „Die Welt für Kinder“ ist ein spezieller Themenbereich in dem Park und bietet den jungen Gästen viele Attraktionen. Zusammen mit Erlebnisgastronomie, weiteren Themenbereichen und immer wechselnden Veranstaltungsangeboten, bietet dieser Park Spaß für die ganze Familie. Der „Erlebnispark Ziegenhagen“ in Hessen befindet sich direkt an der Märchenstraße und bietet für Kinder und Klein-Kinder tolle Erlebnisse. Neben Dornröschen Schloss, Hexenhaus und einer Gespensterburg gibt es auch Museen und vielfältige Spielplätze.

Im Saarland in Saarlouis liegt der Freizeitpark „Kid's World“. Riesenrutsche, Bällepool, Kinder Autoscooter und Ballspielbereich sind nur einige der Attraktionen für die Kinder. Für Kleinkinder bis zu vier Jahren gibt es einen gesonderten Bereich mit Hüpfburg, Schaukeldino und Miniriesenrad.

Eine große Erlebniswelt für Familien mit Kindern ist auch der „Ravensburger Erlebnispark“. Der bekannte Spielehersteller hat in Meckenbeuren in Baden Württemberg einen ganzen Park mit sieben Themenbereichen errichtet. Viele Spielmöglichkeiten und Entdeckungen begeistern die ganze Familie.

Spielplätze
In Deutschland gibt es in den meisten dicht besiedelten Gebieten viele Spielplätze, die auch bestimmte Sicherheitsauflagen zu erfüllen haben. Spielplätze und Spielgeräte auf öffentlichen Spielplätzen müssen der europäischen Norm DIN EN 1176 und 1177 entsprechen. Auf den Spielplätzen in Deutschland ist es verboten, Hunde mitzuführen.

Der „Ketteler Hof“ in Nordrhein Westfalen in Haltern am See ist eine große Anlage aus einer Zusammenstellung von vielen verschiedenen Spielplätzen und einem Streichelzoo. Ob im Wasser, im Wald oder in den Bäumen, hier werden den Kleinen viele Spielmöglichkeiten geboten. Dieser Park hat vom 21. März bis zum 25. Oktober 2009, täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

In Deutschland finden sich auch sogenannte Indoorspielplätze. Das sind überdachte Spielplätze in großen Hallen, die Schutz bei Hitze und schlechtem Wetter bieten. So muss man auch im Winter oder bei Regen den Gang auf den Spielplatz den Kindern nicht verwehren. In Bayern befindet sich das „Peppino“. Auf über 2000 qm finden sich vielfältige Spielmöglichkeiten für einen Familienausflug oder auch einen Kindergeburtstag. Eine Hüpfburg, ein Riesen-Kletter-Park, ein Familien-Bistro, ein gesonderter Kleinkind-Bereich und eine Monster-Wellen-Rutsche sind ein paar der Attraktionen des „Peppino“ in Forstern. Geöffnet hat der Indoorspielplatz von Montags bis Freitags von 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr und samstags, sonntags und in den Ferien in Bayern von 10 Uhr bis 19 Uhr. Ein weiterer Indoorspielplatz ist der „Jackelino“ in Niederkassel (Nordrhein Westfalen). Dieser Park hat nicht nur einen 4000qm großen Kinderpark, sondern auch einen 2600 qm großen Sportpark mit einem Beachvolleyballbereich. Aber auch eine Kegelbahn und ein Bistrobereich stehen den Gästen zur Verfügung. Der Kinderpark ist von Montags bis Freitags von 14 Uhr bis 19 Uhr und samstags und sonntags von 10:30 Uhr bis 19 Uhr geöffnet.

Ebenso beliebt sind die Abenteuerspielplätze, die viel Abwechslung im Freien bieten. Der Abenteuerspielplatz in Eller erwartet seine kleinen und großen Gäste mit einem kleinen Tierpark, Spielgeräten, einer Werkstatt und einem Spielteich. Die Entdeckungstour quer durch das Gelände lässt auch noch die Feuerstelle, den Wasser- und Matschbereich und das kleine Biotop entdecken. Der seit 1973 existierende Abenteuerspielplatz hat an folgenden Tagen geöffnet: Nach den Herbstferien bis zu den Osterferien von Montags bis Freitags von 14:30 Uhr bis 18:30 Uhr. Nach den Osterferien bis Anfang Herbstferien von Montags bis Freitags von 15.00 Uhr bis 19:30 Uhr und samstags von 13:30 Uhr bis 18:00 Uhr. In den Oster-, Sommer- und Herbstferien von Montags bis Freitags von 14:00 Uhr bis 19:30 Uhr und samstags von 13:30 Uhr bis 18:00 Uhr. Während der Ferienzeiten sind am Vormittag keine Besuche von Gruppen möglich. Während der Schulzeit sind betreute Gruppenbesuche vormittags auch nach Vereinbarung ab 10:00 Uhr möglich.

8.3 Essen

In vielen Restaurants gibt es eine spezielle Kinderspeisekarte mit kleineren Portionen und den Leibspeisen der Kleinen, wie Pommes oder Spaghetti. Falls dieser Service einmal nicht anzutreffen sein sollte, sind viele Restaurants dazu bereit, kleine Portionen für die Kinder zu erstellen.

Wenn man mit kleinen Kindern reist, hat man viel Gepäck und leider häufig auch das Eine oder Andere vergessen. Das ist in Deutschland kein Problem, denn hier sind in fast allen Drogerien Babynahrung, Windeln, Schnuller und Fläschchen erhältlich. Falls es den kleinen Gästen einmal nicht so gut gehen sollte, findet man in nahezu jeder Stadt einen Kinderarzt.

8.4 Impfung

Wenn Kinder nach Deutschland einreisen, müssen sie keine besonderen Impfungen zuvor erhalten. Der Impfschutz von Kindern sollte, unabhängig vom Reisen, immer überprüft und aufgefrischt werden.

Impfkalender für Säuglinge/Kleinkinder

Impfung Ab dem 2. Monat Ab dem 3. Monat Ab dem 4. Monat 11.-14. Monat 15.-23. Monat
Diphtherie x x x x
Tetanus x x x x
Keuchhusten x x x x
Hib (Haemophilus influenza Typ B) x x x x
Kinderlähmung x x x x
Hepatitis B x x x x
Pneumokokken (Bakterien, die Hirnhautentzündungen auslösen können) x x x x
Masern x x
Mumps x x
Röteln x x
Windpocken x
Meningokokken (Bakterien, die schwere Hirnhautentzündungen auslösen können) x


Impfkalender für Kinder/Jugendliche

Impfung Ab dem 5.-6. Lebensjahr Ab dem 9.-17. Lebensjahr
Diphtherie x x
Tetanus x x
Keuchhusten x x
Kinderlähmung x x
Hepatitis B x x
Windpocken x x


X* Grundimmunisierung, wenn als Säugling nicht geimpft wurde

Alle Preise inkl. USt. Irrtum vorbehalten.

Copyright © 2016 Kuren & Wellness powered by Reisebüro Helios. Alle Rechte vorbehalten.