Geld

Geld – zahlen bitte!

10.1 Trinkgeld

Trinkgeld muss in Deutschland nicht gegeben werden, denn der Service ist in der Rechnung enthalten. Doch wenn man mit dem Service einer Dienstleistung zufrieden war, darf man natürlich gerne etwas oben drauf geben:
Fünf bis zehn Prozent der Rechnungssumme sind in der Gastronomie üblich. Das Trinkgeld für die Bedienung wird zusammen mit der Rechnung bezahlt und eigentlich nicht auf dem Tisch liegengelassen. Wenn man einem Taxifahrer Trinkgeld geben möchte, sind ebenfalls zehn Prozent der Rechnungssumme empfehlenswert. Der Kofferträger im Hotel bekommt üblicherweise 1 Euro pro Gepäckstück. Den Zimmermädchen im Hotel gibt man 1 bis 2 Euro am Tag.

10.2 Geldautomaten und Banlen

Die verschiedenen Banken in Deutschland haben zahlreiche Geldautomaten als Service für ihre Kunden aufgestellt. Bei Benutzung der Geldautomaten mit institutsfremden Geldkarten wird meistens eine Gebühr erhoben.
Es gibt eine große Anzahl an verschiedenen Banken in Deutschland. Zu den größten Banken in Deutschland gehören zum Beispiel die Deutsche Bank, die Commerzbank, die Deutsche Bundesbank, die Hypovereinsbank, Sparkassen und die Postbank. Man unterscheidet in Deutschland drei unterschiedliche Banksysteme: die Genossenschaftsbanken (genossenschaftliche Zentralbanken und Kreditgenossenschaften), Privatbanken und öffentlich-rechtliche Institute wie Landesbanken und Sparkassen.

10.3 Kartenzahlung

Kreditkarten werden in aller Regel akzeptiert, trotzdem sollte man sich über die Modalitäten der einzelnen Bankinstitute informieren. Gleiches gilt für die Bezahlung mit EC-Karten. Mit der EC-Maestro Karte kann man in vielen größeren Geschäften und auch an Tankstellen bezahlen. In kleineren Geschäften, Kneipen und Bars ist eine Zahlung mit der EC-Karte nicht immer möglich. Außerdem haben manche Geschäfte und Supermärkte einen Mindestbetrag, ab dem man mit der EC-Karte bezahlen kann.

Wenn eine EC- oder Kreditkarte verloren geht oder gestohlen wird, sollte sie aus Sicherheitsgründen gesperrt werden. In Deutschland gibt es dafür Rufnummern, die rund um die Uhr erreichbar sind. Die Sperrnummer für Debitkarten lautet +49 (0)1805 021021 (0,14 EUR/Minute aus dem dt. Festnetz, abweichender Mobilfunktarif). Der gebührenfreie Sperr-Notruf 116 116 wird nicht von allen Kreditinstituten zur Verfügung gestellt.

Kreditkartensperrungen in Deutschland

Master Card Tel.: 0800 819 1040 (kostenfrei aus dem dt. Festnetz)
Visa Tel.: 0800 811 8440 (kostenfrei aus dem dt. Festnetz)
American Express Tel.: +49 (0)69 97 97 1000 oder 116 116
Diners Club Tel.: +49 (0)1805 07 07 04 (0,14 EUR/Minute aus dem deutschen Festnetz, abweichender Mobilfunktarif)



10.4 Steuern

In Deutschland ist bei dem Erwerb von Waren die Mehrwertsteuer zu entrichten. Diese muss nicht separat bezahlt werden, sondern wird automatisch auf den Warenpreis aufgeschlagen. Auf der Kassenquittung ist der Anteil der Mehrwertsteuer aufgeschlüsselt. Für die meisten Waren beträgt die Mehrwertsteuer 19 Prozent. Auf Lebensmittel, Zeitschriften, Bücher und künstlerische Leistungen werden sieben Prozent Mehrwertsteuer angerechnet.
Gesundheitsleitungen (z.B. Arztrechnungen), Auslandsflüge, Briefporto, Rundfunkgebühren und Kaltmiete werden nicht mit einer Mehrwertsteuer belegt.

Alle Preise inkl. USt. Irrtum vorbehalten.

Copyright © 2016 Kuren & Wellness powered by Reisebüro Helios. Alle Rechte vorbehalten.