Heilfasten – darum sind Fastenkuren so gesund [ März 29th, 2016 ] Posted in » Fastenkuren

SaftfastenFasten – für viele steht dieses Wort für Verzicht, Entbehrungen und eine schlimme Zeit ohne Genuss. Es stimmt, beim Fasten wird auf all die Genüsse verzichtet, die man sich sonst im Leben so gönnt. Und es stimmt auch, dass dies zu Beginn sicher nicht ganz einfach ist. Dennoch gibt es so viele positive Wirkungen auf die Gesundheit und das Wohlbefinden, dass viele Menschen dies gerne regelmäßig auf sich nehmen weil sie wissen, dass sie sich hinterher sehr viel wohler fühlen.

Was genau ist Fasten?

Generell versteht man unter Fasten den bewussten Verzicht auf feste Nahrung, entweder teilweise oder auch ganz, und das über einen zuvor festgelegten Zeitraum. Beim Heilfasten ist es zusätzlich noch so, dass hier das Ziel eines besseren Wohlbefindens oder einer besseren Gesundheit erreicht werden soll. Viele Fastenwillige führen eine solche Fastenkur zu Hause durch. Dies ist auf jeden Fall durchführbar, aber nicht unbedingt ratsam. Wer sich zu solch einer Kur zu Hause entscheidet, sollte auf jeden Fall während der Zeit Urlaub nehmen. Zudem sollte auch immer zuvor der Hausarzt konsultiert werden. Der Beginn einer jeden Fastenkur ist eine gezielte Darmentleerung. Je nach Art der Fastenkur gibt es danach entweder nur Flüssigkeit wie Wasser und Tee, oder auch kleine Mengen an Obst und Gemüse. Weitere Arten des Fastens sehen auch andere Vorgehensweisen vor.

Der Frühling – die ideale Zeit für eine Fastenkur

Gerade im Frühling streben viele Menschen eine Fastenkur an. Im Vordergrund steht hier der Winterspeck, der sich im Laufe der Monate und vor allen Dingen über die Weihnachtsfeiertage angesammelt hat, und sich hartnäckig auf den Hüften hält. Gleichzeitig kann man den Körper von allen Giftstoffen und unnötigem Ballast befreien. Der beste Weg für eine erfolgreiche Fastenkur ist hier das Heilfasten in einem darauf spezialisierten Hotel.

Hier stehen qualifizierte Ärzte zur Verfügung, die den gesamten Verlauf der Fastenkur überwachen und gegebenenfalls entsprechende Schritte einleiten können. Viele Hotels bieten solche Fastenkuren an, allerdings unterscheiden sich die meisten voneinander.

Unterschiedliche Fastenkuren

Es gibt einige sehr beliebte Fastenkuren, die sehr häufig angeboten werden. Dazu zählt auf jeden Fall das Heilfasten nach Buchinger, diese Fastenkur ist ein absoluter Klassiker. Hier ist es so, dass während der Kur lediglich Gemüsebrühe, Wasser und Säfte zu sich genommen werden dürfen. Mit Hilfe von Einläufen und Darmspülungen wird der Körper zudem entgiftet und entschlackt.

Eine andere Art der Fastenkur ist das Fasten nach F.X. Mayr. Wer sich nicht an den Gedanken gewöhnen kann, gar nichts essen sondern nur trinken zu dürfen, ist mit dieser Kur sicherlich besser bedient. Die F.X. Mayr Kur ist auch bekannt als „Milch-Semmel-Diät“. Aber Vorsicht, dies bedeutet nicht, dass man den ganzen Tag nach Herzenslust Semmeln und Milch zu sich nehmen darf. Die Semmeln werden gegessen, dazu gibt es nur löffelweise die Milch. Die restliche Milch wird auf keinen Fall getrunken.

Am einfachsten ist sicherlich das bekannte und beliebte Saft-Fasten. Wie der Name es schon andeutet, nimmt man während der Fastenzeit nur Obstsäfte und Gemüsesäfte zu sich. Etwas komplizierter dagegen ist die klassische Schrothkur. Hier wechseln sich nicht nur Trocken- und Trinktage ab, auch Packungen, Diät und Bewegung gehören zu dieser Kur dazu. Daher empfiehlt sich bei der Schrothkur immer eine Aufenthalt in einem speziellen Kurhotel.

F.X. MayrDie Fastenkur mit dem Urlaub verbinden

Viele Menschen entscheiden sich heute dafür, ihren Urlaub mit Heilfasten zu verbinden. So kann man nicht nur unter ärztlicher Aufsicht seinen Körper richtig reinigen und entschlacken, sondern kann auch gleichzeitig die vielen Sportmöglichkeiten nutzen und die reizvolle Umgebung genießen. Abnehmen, entschlacken, mehr Bewegung und den Stress abschütteln – ganz einfach den Urlaub mit einer Fastenkur kombinieren!

Kommentare deaktiviert für Heilfasten – darum sind Fastenkuren so gesund

Das beste Schönheits-Elixier – Wasser

Schönheit muss nicht immer mit teuren Produkten „erkauft“ werden. Oft sind es simple Mittel, die zu einem besseren Aussehen verhelfen. Eines davon ist Wasser.

Seit jeher besitzt Wasser besondere Eigenschaften, die von innen wie auch außen wirken. Herkömmliches Wasser in Deutschland besitzt eine gute Qualität, und wer die positiven Effekte nutzen will, muss nur den Wasserhahn betätigen.

Wasser ist eine optimale Grundlage, die zum Funktionieren unserer Organe beiträgt, den Zellstoffwechsel aktiviert und die Durchblutung anregt. Nicht nur der Fachmann sieht einem Menschen an, ob er ausreichend Flüssigkeit zu sich nimmt. Die Haut als Spiegelbild unserer Gesundheit gibt Aufschluss über einen ausreichenden Wasserhaushalt. So empfiehlt beispielsweise die Deutsche Gesellschaft für Ernährung, bis zu zwei Liter über den ganzen Tag verteilt zu trinken. Alle, die auf den Kaloriengehalt achten wollen, sollten idealerweise Leitungs- oder Mineralwasser trinken. Kalzium, Magnesium und andere Mineralien sorgen für einen ausgewogenen Mineralstoffgehalt, den jeder Körper benötigt. Alle, die von einer Laktoseintoleranz betroffen sind und aus diesem Grunde weitestgehend auf Milchprodukte verzichten, können den Bedarf an Mineralien mit Mineralwasser ergänzen, das mit Kalzium angereichert ist.

Ein Körper, der mit ausreichend Flüssigkeit versorgt wird, zeigt sein Wohlbefinden auch über den Teint. Wenn man bedenkt, dass der Mensch Tag für Tag etwa 2,5 Liter Flüssigkeit durch Schwitzen, Harnausscheidungen und die Atmung verliert wird deutlich, dass dieses Manko unbedingt wieder aufgefüllt werden muss, um Beeinträchtigungen zu vermeiden. So sind nicht nur Leitungswasser und Mineralwasser ideale Ergänzungsmittel, sondern auch verdünnte Fruchtsäfte und ungesüßte Tees erfüllen ihren Zweck.

Somit ist Wasser ein bedeutender Baustein, der für eine ausreichende Feuchtigkeit für die Organe sorgt und darüber hinaus auch die Haut am Körper und im Gesicht rosig erscheinen lässt. Eine makellos aussehende Haut ist auf Feuchthaltefaktoren, die das Wasser in der Haut binden, angewiesen. Wird der Körper nicht ausreichend mit dem Schönheits-Elixier Wasser versorgt, verlieren die Hautzellen an Funktionstüchtigkeit und eine Verschlechterung des Hautbildes ist die Folge. Ein schuppiges, grau aussehendes Hautbild, das an Spannung verliert, ist eines der signifikanten Merkmale für eine nicht ausreichende Flüssigkeitszufuhr.

Das kostengünstige Schönheits-Elixier Wasser hilft nicht nur als Getränk zu einem gesunden Aussehen zu finden. So kann sich eine Dusche am Morgen als wahrer Wellness-Kick erweisen. Nicht weniger angenehm empfinden abgespannte Menschen am Abend ein wohlig-warmes Wannenbad oder eine Dusche.

Verspannte Muskeln werden entkrampft und wer sein Wannenbad mit einigen Accessoires wie Kerzenlicht, Musik und ätherischen Ölen aufpeppt, verwöhnt Körper und Seele gleichermaßen. Alle, die sich für ein Wellness-Wochenende entscheiden, werden auch in den entsprechenden Einrichtungen und Wellness-Instituten an die therapierenden Möglichkeiten von Wasser herangeführt.

Doch nicht nur Leitungs- und Mineralwasser führen zu einem verbesserten Aussehen und führen den inneren Organen wichtige Mineralstoffe zu. Alle, die schon einmal ein ausgiebiges Wellnesswochenende mit Thalasso-Anwendungen verbracht haben, wissen um die heilende und wohltuende Wirkung von Meersalz, Schlick und Algen. All diese Zusätze beinhalten nicht nur wichtige Spurenelemente, sondern wirken auch entgiftend und reinigend. Idealerweise finden die Behandlungen nach Thalasso in einem Meersalzbad statt, das Körpertemperatur hat. Auf diese Weise können sich die Inhaltsstoffe am besten entfalten.

November 29th, 2015 | Leave a Comment

Reif für Wellness und Erholung – einfach einmal so richtig ausspannen

Der Herbst ist da, Weihnachten nicht mehr sehr weit entfernt, und der Sommerurlaub liegt auch mittlerweile bereits so lange zurück. Bis zu den Weihnachtsferien ist es auch noch ein klein wenig hin. In Sachen Urlaub und Erholung erleben wir zwischen Sommerurlaub und Weihnachtsferien eine echte Durststrecke. Trübe Tage mit oft zu wenig Sonne, Schmuddelwetter und kühle Temperaturen sind hier so ziemlich alles, was uns erwartet.

Dennoch ist diese Zeit auch zu etwas sehr Schönem nutze, und zwar für beispielsweise ein langes Wellnesswochenende in einem wunderbaren Ressort. Hierhin kann man sich schnell flüchten, und sich einmal für drei oder vier Tage so richtig verwöhnen lassen. Wenn man einmal richtig überlegt dann ist eine Wellness-Reise wirklich die einzige Urlaubsform, die rein gar nicht vom Wetter abhängig ist. Schlechtes Wetter kann einer solchen Reise nicht wirklich etwas anhaben. Es ist nun wirklich nicht schlimm, wenn es draußen regnet oder gar schneit, während man drinnen die schöne Wärme einer Sauna genießt und ausgiebig schwitzt, oder auch im schönen warmen Wasser des Outdoor-Pools herumplanschen kann.

Die Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen mit Sitz in Kiel hat hier ein paar Zahlen parat, laut ihren Angaben unternahmen allein im letzten Jahr rund 35 Millionen Deutsche Kurzreisen, und zwar 86 Millionen solcher Reisen. Von diesen kleinen Fluchten aus dem Alltag waren rund 5 Millionen Reisen reine Gesundheits- und Wellnessreisen. Diese sollten in erster Linie dazu dienen, für den Körper und den Geist sowie die Seele neue Energie zu tanken.

Generell ist es so, dass auch eine Auszeit von ein paar Tagen grundsätzlich ähnliche positive Effekte haben kan wie es bei einem längeren Urlaub der Fall wäre. Das ist deshalb so, weil es gerade die ersten Ferientage sind, die für die Erholung am meisten bringen. Voraussetzung ist allerdings hier, dass sich die Belastungen durch die Anreise und die Abreise in Grenzen halten. Daher raten Experten dazu, dass man solche Kurzreisen nicht in eine andere Klimazone oder auch Zeitzone legt.

Die Kosten für eine Übernachtung in einem Wellnesshotel sind generell immer etwas höher als in einem Hotel ohne Wellnessangebote. Ein solches verlängertes Wellnesswochenende kann durchaus schon einmal zwischen 300 und 500 Euro pro Person kosten. Daher sollte man immer genau prüfen, welche Leistungen sich in diesem Reisepreis verbergen, also welche Anwendungen beispielsweise inklusive sind. Inklusive sollte auf jeden Fall eine Halbpension oder auch eine Vollpension sein, und auch ein freier Eintritt in das Spa mit Pool, Dampfbädern und Saunen sollte auf jeden Fall dazu gehören.

Die meisten Wellnesshotels bieten ihren Gästen ganz unterschiedliche Arrangements an. Diese erwecken den Eindruck eines Preisvorteils, und in den meisten Fällen sind diese Arrangements mit Wellness-Programm auch wirklich rund zehn Prozent günstiger, als wenn man die Übernachtungen bucht und sich die Wellnessanwendungen erst vor Ort dazu bucht. Dennoch kann man dafür nicht garantieren, weil dies nicht in allen Hotels der Fall ist. Auf jeden Fall sollte man vorab überprüfen, ob die Angebote, die in den Arrangements inklusive sind auch wirklich dem entsprechen, was man sich selbst von dem Wellness-Wochenende gewünscht hat. Entsprechen die Anwendungen wirklich den eigenen Bedürfnissen und Wünschen? Wer schon lange eine Ayurveda-Massage ausprobieren wollte, wird nicht sehr glücklich werden mit einer ausgiebigen Maniküre. Wenn die Arrangements nicht den eigenen Wünschen entsprechen, sollte man trotz Preisvorteil lieber auf die Einzelbuchung von Arrangements übergehen.

Wenn man die Buchungsbestätigung bekommt erhält man sehr oft von dem Wellnesshotel eine Aufforderung, die Beauty- und Wellnessbehandlungen möglichst rechtzeitig zu terminieren. Das ist vor allen Dingen so, wenn sie in einer Pauschale liegen. Das ist auch sinnvoll, denn gerade in den späteren Nachmittagsstunden und am frühen Abend kann es hier sehr schnell zu Engpässen kommen. Sollte es trotz einer sorgfältigen Planung einmal nicht möglich sein, eine terminierte Anwendung durchzuführen, dass bekommt der Gast für gewöhnlich eine Alternative angeboten, die höherwertig ist. Es ist im schlimmsten Fall auch möglich, die Behandlung gegen einen Preisnachlass zu stornieren.

Hochwertige Spa-Behandlungen gibt es in den seltensten Fällen zu Schnäppchenpreisen. Als einen groben Richtwert kann man rund einen Euro pro Minute nehmen. Es gibt aber auch einige Hotels, die mittlerweile ganz deutlich darüber liegen. Beispielsweise kann eine Hot-Stone-Massage von rund 80 Minuten in einigen Häusern schon einmal mit 100 Euro zu Buche schlagen. Da fragt man sich natürlich schon, ob diese Art von Behandlung einen solchen Preis auch wert ist. Daher sollte man sich auf keinen Fall scheuen, schon bei der Buchung zu fragen, wie es denn überhaupt aussieht mit den Qualitätsstandards des Hotels, und zwar bezüglich der unterschiedlichen Behandlungsmethoden und auch Therapieformen. Wie sieht es mit dem Ausbildungsniveau der Behandler aus? Gibt es beispielsweise für Massagen ausgebildete Physiotherapeuten, oder werden nur Hilfskräfte eingesetzt? Auch bei den Beauty-Behandlungen ist dies nicht anders, hier sollten nur staatlich anerkannten Kosmetikerinnen die Behandlungen durchführen.

Der Trend bei den Wellnessbehandlungen ist ganz eindeutig, hier liegen zur Zeit die Anwendungen vorne, die einen regionalen Flair haben. Dies können zum Beispiel pflegende Kreidepackungen sein und Bernstein-Massagen auf Rügen, toll duftende Heublumenbäder in Bayern, oder auch die neue Vinotherapie in der Pfalz.

Heute bekommt man aber auch schon in fast jedem Spa orientalische und asiatische Behandlungsmethoden angeboten, so wie Hamam, Rasulbäder, Thaimassagen oder auch Ayurveda.

Sich so richtig schön passiv verwöhnen zu lassen ist etwas Wunderbares, dennoch gibt es in den Wellnesshotels auch immer genug Möglichkeiten für Bewegung, wenn es denn das Wetter zulässt. Die meisten der Hotels liegen landschaftlich gesehen absolut wunderschön, beispielsweise an den Küstenregionen, in den Alpen oder auch in den deutschen Mittelgebirgen. Möglichkeiten zur aktiven Bewegung gibt es hier reichlich. Auch stehen viele Personal Trainer bereit, um fachkundige Anleitungen zu geben. Oft ist im Übernachtungspreis auch schon die Teilnahme an ausgewählten Bewegungskursen inklusive, wie Pilates, Aqua-Gym oder auch Yoga.

November 8th, 2015 | Leave a Comment

Fruchtsäurebehandlungen – auch im Wellnessurlaub im Angebot

Das Zauberwort „Fruchtsäurebehandlung“ hat jeder schon einmal gehört, der mit Akne, unreiner und großporiger Haut, Pigmentflecken oder Zeichen der Hautalterung zu kämpfen hat. Für viele Menschen, deren Haut insbesondere im Gesicht solche Störungen aufweist, stellt dies eine echte Belastung dar.

Und die Fruchtsäurebehandlung kann tatsächlich helfen, die Haut über einen langen Zeitraum zu verjüngen bzw. zu glätten und zu erfrischen. Dabei ist wichtig, dass die Behandlungen von einer Fachkraft durchgeführt werden, von Produkten für die Anwendung zu Hause ist vor allem Erstverwendern abzuraten.

Die Fruchtsäurebehandlung nutzt die Kräfte der Natur, die schon den alten Kulturen bekannt waren. Allerdings sind erst in moderner Zeit wirklich effektive Produkte entwickelt worden, die mit besonders konzentrierten Säuren arbeiten und wirklich nachhaltige Resultate vorweisen. Egal in welcher Form die Säure gewonnen bzw. angewandt wird, es handelt sich immer um Hydroxycarbonsäuren und Dicarbonsäuren.

Eine weit verbreitete Fruchtsäure, die sich im kosmetischen Bereich bereits einen Namen gemacht hat, ist die AH-Säure, vom englischen „Acid“ meist als AHA abgekürzt. Diese Fruchtsäure wird zur kosmetischen Behandlung heute fast ausschließlich aus Zuckerrohr gewonnen, da sich die hier enthaltene Wirkstoffkombination als besonders effektiv erwiesen hat. Wichtig ist, sich für eine Fruchtsäurebehandlung Zeit zu nehmen, da immer eine Vorbereitungsphase erfolgt die mehrere Anwendungstermine nach sich zieht. Da je nach Intensität der Behandlung auch eine mehrtägige Rötung der Haut auftreten kann, ist auch diese Zeit der Behandlungsdauer zuzurechnen. Die Dauer der Behandlung verdeutlicht, dass es sich bei der Fruchtsäurebehandlung um ein medizinisches Verfahren handelt, das in die Hände von Experten gehört.

Eine solche Behandlung im Wellnessurlaub durchführen zu lassen, hat also mehrere Vorteile: Man wird ganz sicher von Fachkräften betreut und kann fast rund um die Uhr auf Ansprechpartner zurückgreifen. Auch die Zeit und die Ruhe, die man sich während der Behandlung nehmen sollte, hat man im Wellnessurlaub eher als im Alltag. Und auch die Nachbehandlung wird hier durchgeführt, so dass nach dem Wellnessurlaub nicht nur allgemeine Erholung nach außen strahlt, sondern auch frische und glatte Haut bringt. Allerdings sollte man nicht nur ein ausgiebiges Wellnesswochenende nutzen, sondern wirklich einen längeren Wellnessurlaub in Betracht ziehen.

Effektiv beseitigt werden durch die Fruchtsäurebehandlung alle Hautirritationen und –veränderungen, die in den oberen Hautschichten liegen. Hierzu gehören auf jeden Fall Unreinheiten und großporige oder schuppige Haut sowie Pigmentstörungen aller Art, aber auch Aknenarben und Fältchen werden beseitigt bzw. zumindest deutlich abgemildert.

Zunächst wird mit leichten Konzentrationen an Fruchtsäure in Form von Cremes begonnen, die Haut auf die Behandlung vorzubereiten. Diese Vorbereitung kann man schon zu Hause durchführen. Im Wellnessurlaub selber wird dann die Konzentration der Säure in den Cremes schrittweise erhöht, bis man Behandlungen mit bis zu 70%iger Fruchtsäure-Einwirkung durchführt.

Wie intensiv die Behandlung durchgeführt werden muss, ist von den individuellen Hautproblemen und deren Platzierung in der Haut abhängig. Sind die geschädigten Hautzellen dann durch die Fruchtsäure abgetragen, wird die Erneuerung der Haut mit speziellen Cremes zur Nachbehandlung unterstützt. Tatsächlich sind selbst deutliche Störungen des Hautbildes nach der Fruchtsäurebehandlung verschwunden und die Haut ist glatt und frisch. Tiefe Falten oder tief liegende Narben werden nach einige Monaten wieder deutlicher, dann kann die Behandlung aber ohne Probleme wiederholt werden.

Oktober 11th, 2015 | Leave a Comment

Romantikwochenende Tschechien

Ein Pferd, eine Kutsche – mehr bedarf es für Roma-Romantik nicht. Immer im Schritt geht es durch die böhmischen Dörfer östlich von Budweis, wo es vor allem von Ruhe genug gibt. Auf dem Hof sind schon fünf Planwagen zur ersten Kutschfahrt-Tour aufgebrochen. Es geht langsam voran, das Tempo ist tatsächlich so, dass man die Blumen am Wegesrand zählen kann und manchmal scheint es sogar, als trotte das Pferd im Schlaf. Südböhmen in Slow-Motion: Im Schritttempo werden Weizenfelder, Karpfenteiche und gruselig-schwarze Tümpel passiert. Durch dunkle Tannenwälder und über einsame Alleen, Zitronenfalter torkeln eine Weile der gelblichen Plane des Wagens hinterher.

Den Weg zu finden ist kinderleicht: Kleine Schilder an den Weggabelungen lassen kaum Zweifel aufkommen; wenn doch, weisen Pferdeäpfel den Weg. Durch dunkle Dörfer geht die Fahrt weiter. Man sieht noch die vergangene sozialistische Zeit, die gedruckten kleinen Häuschen mit dem graubraunen Putz und den vielen Anbauten hier und dort, Schuppen, wilde Halden aus Holz und verrostete Gerätschaften – und daneben frischer Putz und neue Mauern, gepflasterte Hofeinfahrten mit Automarken aus dem Westen und üppige Blumengärten.

Ereignislos ist das Kutscherleben in Tschechien aber keineswegs, schon gar nicht für Besucher, die zuvor noch nie auf einem Kutschbock saßen.

Schon dutzende Familien wurden mit diesen Kaltblütern sicher ans abendliche Lagerfeuer gebracht. Das Feuer im Camp prasselt und es wird viel gelacht und erzählt in gemütlicher Atmosphäre. Mit ein bisschen Glück kann man sogar Seeadler, Mufflons, Störche, Eisvögel und Fasane sehen. Südböhmen, das ist einfach Natur pur. Lang genug gewartet, im Feuer fällt die Asche zusammen, im Dunkel hört man die schnaubenden Pferde auf der Koppel.

Dann beginnt der nächste Tag, bei der die Gnädiger die Gäste zum Baden in einem nahen See einladen, natürlich mit den Pferden, aber diesmal ohne Sattel. Wer mag, geht so tief, bis die Pferde unter ihm schwimmen. In immer neuen Runden führen die Reiter die Tiere in den See, kehren zurück, preschen wieder ins Wasser, immer weiter hinein, immer mutiger. Das große aufregende Glück macht stolz, das Glück, das nach Pferd riecht und Natur, nach einem Stückchen Freiheit und nach frischer Luft.

August 28th, 2015 | Leave a Comment

Wellness vom Feld – Beautyprodukte aus Naturkörnern

In der Ernährung spielen sehr viele Vitalstoffe aus Reis, Hafer, Sesam, Mais und Weizen eine sehr große Rolle. Was für den Körper gut ist, kann für die Haut ja nicht schlecht sein dachten sich da wohl die Wissenschaftler, und entdeckten das Potenzial, das vom Acker kommt, auch für Beauty- und Wellnessprodukte. Hier gibt es auch einiges, was man sich auch ganz einfach selbst anrühren kann, beispielsweise für ein tolles ausgiebiges Wellnesswochenende.

Hafer ist nicht nur bekannt dafür, dass er sticht, auch als Relax-Korn für eine sensible Haut macht er sich gerade einen Namen. Bereits unsere Großmütter wussten um die Kraft des Hafers, denn sie nutzten Masken aus Hafermehl, um einen empfindlichen Teint richtig schön zu entspannen.

Drin steckt nicht nur die straffende Kieselsäure, sondern auch sogenannte Avenanthramide, diese stillen einen Juckreiz und wirken auch entzündungshemmend sowie entspannend. Diese werden aber immer nur in kleinen Mengen gebildet, und auch nur unter bestimmten Bedingungen. Daher baut man sie für den Einsatz in Cremes synthetisch nach. Um die Haut und die Haare zu pflegen, wird sehr gerne die lipid- und proteinhaltige Hafermilch in die Creme eingearbeitet, denn die Haferproteine binden die Feuchtigkeit, und die aus dem Hafer gewonnenen Zuckermoleküle straffen dann auch die Haut. Zu Hause kann man sich einfach Haferpackungen herstellen, um eine empfindliche Haut zu beruhigen. Man nimmt zwei Esslöffel Haferflocken, einen Teelöffel Honig und auch vier Esslöffel heiße Milch. Dies alles verrührt man zu einem Brei. Dann abkühlen lassen und auf das Gesicht auftragen. Nach einer Einwirkzeit von rund zwanzig Minuten mit feuchten Kompressen wieder abnehmen.

Bei Mais denken die meisten immer gleich an Popcorn, aber Mais ist auch sehr gut geeignet, um Feuchtigkeit zu spenden. Maiskeimöl oder auch der aus der Maisstärke gewonnene Zucker ziehen Feuchtigkeit, und dadurch ist Mais in der Lage, Trockenheitsfältchen im Gesicht zu glätten und auch die Körperhaut sehr schön geschmeidig zu halten. Kombiniert man Mais mit anderen Pflanzenextrakten wie beispielsweise Soja, dann soll er die ausgetrocknete Haut aktivieren, damit sie wieder normal funktionieren kann. Das bedeutet, dass sie hauteigene Feuchtigkeit besser speichert und auch gleichzeitig in tieferen Hautschichten Feuchtigkeitsdepots aufbaut. Für zu Hause kann man mit einem Maiskeimöl-Wickel den Hals pflegen. Man muss nur das leicht erwärmte Maiskeimöl mit einem Pinsel auf den Hals streichen, dann ein kleines Stück Zellophan und auch ein Handtuch darüber wickeln, und dann für zehn bis zwanzig Minuten einziehen lassen. Die Reste kann man dann mit Kompressen abnehmen, oder auch ganz einfach noch etwas einmassieren.

Reis sorgt für einen schön seidigen Teint und auch kräftige Haare. In der Reiskleie und auch der Reismilch sind viele Lipide und Proteine enthalten, die vom Bauplan her den hauteigenen Ceramiden ähneln, also den Kittsubstanzen. Sie stärken die Hautbarriere, indem sie die Lücken im Lipidmantel schließen. Auch werden winzige Risse in den oft so strapazierten Haare gekittet. Im Reiskeimöl steckt eine große Portion an Vitamin E und auch Oryzanol, und das ist eine sehr antioxidative Kombination. Die Reisstärke ist bestens geeignet, um zu mattieren, und das ganz ohne auszutrocknen. Auch wird überschüssiges Fett aufgesaugt. Um den Teint schön klar zu machen, eignen sich bestens Reiskleie-Abreibungen. Man füllt dafür einfach ein Säckchen aus Seide oder auch Baumwolle mit Reiskleie, die frisch gemahlen sein sollte. Das Säckchen dann für fünf Minuten in eine Schale mit warmem Wasser geben. Dann leicht auswringen, und zwar bis sich das Wasser schön milchig färbt. Danach dann mit dem Säckchen immer sanft kreisend das Gesicht massieren. Anschließend mit Wasser einfach nachspülen.

Sesamöl ist sehr reich an ungesättigten Fettsäuren wie beispielsweise der Linolsäure, und daher dringt es auch sehr gut in die Haut ein. Es überzieht die Haut auch mit einem samtartigen Film. Es schützt vor dem Austrocknen und wirkt rückfettend. Giftstoffe, die sich im Fettgewebe sammeln, sollen gelöst werden, und ihr Abtransport wird erleichtert. Zudem sind im Sesamöl auch Antioxidantien wie Sesamolin und auch der Radikalfänger Vitamin E enthalten. Mit Sesamöl kann man die Füße richtig schön samtweich pflegen. Morgens wirkt es belebend, und abends dagegen entspannend. Man massiert in die Füße einfach etwas warmes Sesamöl ein, dann für zwanzig Minuten einziehen lassen. Die Reste werden dann mit einem warmen Handtuch abgenommen.

Soja ist heute bereits in aller Munde, und das nicht nur im vegetarischen Bereich. Die Sojaproteine sind wunderbare Straffmacher, denn sie regen die Produktion von Elastin- und Kollagenfasern an. Gleichzeitig erhöhen sie auch die Hautdichte, und dadurch festigen sich die Konturen wieder. Ideal geeignet sind diese Produkte mit Soja für die reife Haut, die ja kaum noch über aufpolsternde Östrogene verfügt.

Zudem sollen die Sojaproteine auch die Bildung der Hyaluronsäure in der Haut stimulieren. Kraftfutter für das Haar ist der Okara-Extrakt aus der Sojamilch, der reich an Aminosäuren ist. Hier sind Cystein und Methionin enthalten, und beide stärken das Keratin, und das ist dann wahres Kraftfutter für die Haare. Zu Hause kann man sich Sojamehl-Masken selber machen. Diese wirken wunderbar straffend. Man mischt einfach Sojamehl mit ganz viel warmem Wasser, so dass eine streichfähige Paste entsteht. Dann auf das Gesicht und auch das Dekolleté pinseln, und für zwanzig Minuten einziehen lassen. Danach dann gründlich abwaschen.

Weizen sorgt für eine tolle elastische Haut. Das Weizenkeimöl wird beim Herstellen von Mehl aus den Keimen gewonnen, und es enthält neben den essentiellen Fettsäuren auch noch jede Menge Vitamin E. Dieses hält die freien Radikale in Schach. Gleichzeitig wird auch noch das Wasserbindevermögen der Hornschicht erhöht. Es bildet auch noch einen schützenden Film, der auch Narben gut geschmeidig halten kann. Und die Weizenproteine haben einen tollen straffenden Lifting-Effekt. Die Aminosäuren des Weizens dringen auch in den Haarschaft ein, hier reparieren sie das Haar, geben ihm Feuchtigkeit zurück und verleihen auch noch Elastizität. Zu Hause nutzt man Weizenkleie-Bäder, denn diese glätten die Haut. Man gibt 400 g Weizenkleie in ein Leinsäckchen, und hängt das unter den Wasserhahn, während das Wasser in die Wanne läuft. Wenn man dann badet, sollte man das Säckchen immer einmal wieder etwas ausdrücken.

 

August 23rd, 2015 | Leave a Comment

Wellnesswochenende in Kurstadt Bad Pyrmont – Niedersachsens Schönheit

Letztes Wochenende hat es meine Freundin und mich zum ersten Mal an dem Weserbergland verschlagen. Sicherlich war uns die Region zuvor ein Begriff, aber dennoch waren wir uns ihrer Vielfalt und natürlichen Schönheit bewusst und

zugleich überrascht, wie viele Möglichkeiten sich anbieten, die zu Fuß, mit dem Fahrrad oder auch zu Pferd erkundet werden können. Da wir uns auf den Rücken eines Pferdes noch nicht so richtig sicher fühlen, haben wir uns kurzerhand für die harmlose Variante, nämlich für Fahrräder, entschieden, um uns die milde Frühlingsbrise ins Gesicht wehen zu lassen.

Man kann wirklich sagen, dass die Landschaft eine stille und unaufdringliche Schönheit ausstrahlt, die der Seele gut tut und die steinernen Zeugen der deutsch-niederländischen Grenzgeschichte in Form von Schlössern, Landsitzen, Mühlen, Kirchen und verfallenen Burgruinen spiegeln den kulturgeschichtlichen Reichtum dieser Gegend wider.

Da das Land eben ist, standen unserem Radelvergnügen keine steilen Hänge im Wege. So gesehen ist es mit Sicherheit kein Zufall, dass Deutschlands Ferienstraße, die „Oranier-Route“ hier zu finden ist. Neben den Radrouten hat uns vor allem begeistert, dass wir uns stundenlang in freier Natur bewegen konnten, ohne auch nur einmal mit dem Straßenverkehr in Berührung zu kommen. Bemerkenswert ist auch, dass hier in der Umgebung fahrradfreundliche Hotels zu finden sind.

Wen es jetzt nicht auf den Rücken eines Pferdes verschlägt, kann Paddeltouren auf See, Fahrten mit der Straßenbahn oder eine Schifffahrt unternehmen. Auf den vielen Seen und Flüssen können Segler, Schwimmer, Surfer oder Motorbootliebhaber Wind und Wasser genießen. Naturbadestrände und der schönste Kurpark Deutschlands laden ein zum Verweilen ein. Liebhaber weiter Flächen unberührter Natur kommen auf deutscher wie auf niederländischer Seite voll auf ihre Kosten. Die deutsch niederländischen Regionen, wie auch Bad Pyrmont, bieten eine Fülle kultureller Sehenswürdigkeiten und die Landschaft auf beiden Seiten ist eine Wohltat für Auge und Seele.

Hier in Niedersachsen gibt es noch so vieles zu entdecken, was wir aus Zeitgründen leider nicht alles erleben konnten. Man kann sagen, dass die Stadt Bad Pyrmont in Niedersachsen Kurstadt und Erholungsort zugleich ist und die ganze Schönheit Niedersachsens widerspiegelt. Die Zeit für unser Wellnesswochenende in der Kurstadt war leider zu kurz, aber wir werden gerne wiederkommen.

August 14th, 2015 | Leave a Comment

Ein Wellnesswochenende mit dem Arrangement „Genuss total“ im Wellnesshotel Maritim

Wir führen ein erfolgreiches Geschäft und haben wenig Zeit für uns. Braunlage hatte man uns im Bekanntenkreis als Ziel für unseren Wellnessurlaub empfohlen. Das Wellnesshotel Maritim bietet etwas mehr als andere Wellnesseinrichtungen und genau das war es, was wir gesucht hatten.

Das Arrangement „Genuss total“, das war uns ins Auge gesprungen, und so versprachen wir uns maximalen Genuss für unseren Kurztrip. Gebucht hatten wir das Doppelzimmer Komfort. Mit diesem Zimmer wurde uns eine Sitzgruppe garantiert, ein Balkon mit Ausblick auf den Wald und ein Arbeitsplatz. Auf den konnten wir leider nicht verzichten, denn der Kontakt zur Firma via Laptop musste bleiben.

Alles fanden wir vor, wie versprochen. Bad und WC in schöner Qualität, SAT-TV, ein Radio, die Minibar und einen Safe. Direkt nach der Ankunft gab es einen Begrüßungscocktail. Auch wenn es nur eine Kleinigkeit war, für uns war es wie eine Schranke, hinter der unser Urlaub beginnen konnte.

Wir gingen, nachdem wir unsere Koffer ausgepackt hatten, gleich zur Kopf- Gesichtsmassage. Das war perfekt. Wir haben es beide als sehr entspannend empfunden. Meine Kopfschmerzen, laut Therapeutin reiner Stress, waren nach wenigen Minuten wie weggefegt. Nachdem wir eine Kleinigkeit gegessen hatten, nahmen wir ein besonderes Angebot war.

Die Glasmanufaktur Derenburg hatte zu einer Besichtigung geladen. Da wir in der Schmuckbranche arbeiten, waren wir sehr neugierig. Die Anreise mit dem eigenen Auto kam uns natürlich sehr gelegen. So nutzten wir die Möglichkeit, unterwegs in ein schönes Café einzukehren und kurz auszuruhen. Den Besuch der Manufaktur haben wir sehr genossen. Wir hatten viele Fragen und man gab sich viel Mühe mit uns.

Als wir ins Wellnesshotel Maritim zurückkehrten, machten wir uns den freien Zugang des Wellnessbereiches zunutze. Schwimmbad und Sauna hatten wir uns für die Zeit bis zum Abendessen vorgenommen, und wir kamen wirklich auf unsere Kosten. Anschließend konnten wir kurz unsere e-mails einlesen. Dann wurde es schon Zeit für das Dinner.

Da es Samstag war, stand das Martim-Galabuffet an. Das Essen war phantastisch, die Auswahl ließ keine Wünsche offen. Anschließend ließen wir uns über den flotten Roomservice noch einen Wein ins Zimmer bringen und hatten endlich mal Zeit für uns. Am nächsten Morgen standen wir extra früh auf, denn wir hatten viel vor.

Das leckere Frühstücksbuffet hielt uns etwas auf. Wir haben wenigstens versucht, alles zu probieren. Allein das Buffet war schon ein Grund länger zu bleiben. Danach mussten wir uns leider kurz um das Geschäft kümmern und kamen dann in die Bedrängnis, ein Fax abschicken zu müssen. An der Rezeption versicherte man uns, dass das kein Problem sei. Im Haus gibt es sogar einen Fax- und Kopierservice.

Bei der Planung über den weiteren Verlauf des Vormittages wären wir fast in Streit geraten. Mountainbiking, Bogenschießen, Golf oder Monsterroller. Wir entschieden uns dann doch für das Mountainbiking und unternahmen einen herrlichen, rasanten Ausflug in den nahen Wald. Der zweite Tag verlief genauso wunderbar wie der erste und endete mit einem phantastischen 4-Gänge Menü.

Abgereist sind wir am nächsten Tag gegen 14 Uhr und zwar sehr ungern. Unser nächstes Urlaubsziel heißt wieder Maritim Braunlage.

August 11th, 2015 | Leave a Comment

Ein „Romantisches Duett“ im Best Western Park Hotel in Bad Lippspringe

Ich hatte etwas ganz besonderes geplant, und schließlich wollte ich für meinen Heiratsantrag eine ganz besondere Umgebung aussuchen. Das Best Western Park Hotel Bad Lippspringe erschien mir für mein Vorhaben genau richtig. Mit vielen schönen Zimmern, dem tollen Restaurant und zusätzlichen Annehmlichkeiten konnte ich kein besseres Angebot finden.

Gebucht hatte ich zwei Übernachtungen, natürlich in einem Doppelzimmer. Zur Begrüßung gab es einen leckeren Cocktail. Dann wurde uns das Zimmer gezeigt. Es sah größer aus als auf dem Bild im Internet, verfügte über Dusche und WC, Fernseher, Internet und Minibar und noch ein paar andere Dinge, die ich gar nicht erwartet hätte.

Wir haben uns noch kurz umgesehen und sind dann gleich zum Aroma-Softnebel-Dampfbad gegangen. So etwas entspannendes habe ich noch nie erlebt. Ich bin kein großer Fan von der Sauna. Das hier war ganz anders, wohltuend und wirklich nicht belastend für den Kreislauf. Danach haben wir in dem Restaurant eine Kleinigkeit gegessen, und sind dann zum Sweet-BaLi-Körperpeeling mit Kaffee& Kakao gegangen. Wenn ich ehrlich sein soll, so hatte ich eigentlich vorgehabt, mich davor zu drücken. Peeling ist ja doch etwas für Frauen. Dachte ich. Na, jedenfalls hat man über meine Bedenken höflich gelächelt, und ehe ich mich versah war ich umgeben von einer angenehmen Wolke aus Kaffee- Kakaogeruch. Dieses Angebot ist schon etwas sehr exklusives im Best Western Park Hotel.

Mit einer sanften und sehr wohltuenden Massage wurde meine Haut gründlich behandelt. Nach dem Abwaschen war ich überrascht, wie weich und frisch die Haut überall aussah. Es folgte eine Süßmandelölpackung, und an diesem Punkt wäre mir nicht im Traum eingefallen zu protestieren, so angenehm war die fast halbstündige Behandlung. Wenn man sich so wohlfühlt werden so viele Glückshormone ausgeschüttet, ich dachte ich schwebe.

Wir sind zurück zum Zimmer gegangen um uns für das Abendessen vorzubereiten. Nach dem fürstlichen Mal gab es Prosecco auf Eis. Meine Freundin war begeistert, und das war für mich dann auch der richtige Moment, mit der Wahrheit herauszurücken und meinen Antrag zu formulieren, der auch prompt angenommen wurde.

Wir haben nach dem Essen lange in der Pianolounge zusammen gesessen, Wein getrunken und Zukunftspläne geschmiedet. Nach dem Frühstück am Buffet am nächsten Morgen gab es dann das Happy BaLi-Bad in der Doppelwhirlwanne. Das Bad ist mit aromatischen Zusätzen versehen und den Duft durften wir selbst aussuchen. Zur Auswahl stand Cocos, Vanille und Pfirsich. Irgendwann haben wir uns auf Pfirsich geeinigt. Das Bad war phantastisch. Der Whirlpool war etwas besonderes, es kribbelte wirklich angenehm überall.

Nach dem Mittagessen haben wir es dann doch noch geschafft, einen Ausflug in die Senne, die Heide der Region, zu unternehmen und die schöne Natur zu genießen. Meine zukünftige Frau interessiert sich sehr für Geschichte, und als wir an der Friedenskapelle ankamen, wurde sie neugierig und wollte mehr über die geschichtlichen Hintergründe wissen. Kein Problem. Zurück im Hotel sind wir in die hauseigene Bibliothek gegangen und konnten alles nachlesen. Fast wären wir dann zu spät zur Teilkörper Aromamassage gekommen, die wir vor unserem letzten Abendessen auf dem Programm hatten. Wir haben den Aufenthalt im Best Western Park Hotel besonders genossen.

August 9th, 2015 | Leave a Comment

Wellnesswochenende für Herrchen und Hund mit dem Wohlfühlpaket „Wellness auf 4 Pfoten“

Wellness, dieses Wort ist ja heute bereits jedem bekannt, und sehr viele Menschen haben bereits einen Wellnessurlaub oder ein Wellnesswochenende erlebt und sind begeistert davon. Mittlerweile gibt es aber sehr viele Hundebesitzer, die ihren vierbeinigen Liebling gerne mitnehmen möchten in den Wellnessurlaub. Leider sind die Angebote hier sehr begrenzt, und meistens beschränkt es sich darauf, dass man den Hund gnädigerweise gegen eine hohe Gebühr mitbringen kann, wo es aber noch nicht einmal Näpfe oder Futter für das Tier inklusive gibt, hier muss man alles selber mitbringen. Warum das so ist, weiß keiner.

Viele Menschen machen ja auch mit ihren kleinen Kindern einen Wellnessurlaub, und da kann auch schon einmal etwas verschmutzt werden. Da die meisten Hunde gut erzogen sind, entsteht hier auch nicht mehr Dreck, als wenn kleine Kinder sich dem Spielvergnügen hingeben.

Eine echte Alternative ist hier das Austria Trend Life Resort in Loipersdorf in der Steiermark. Hier im schönen Österreich ist der treue Freund nicht nur willkommen, er kann hier auch ein wunderbares Wellnessprogramm genießen, alles speziell auf die Bedürfnisse eines Hundes ausgerichtet. Auch Hunde sind verspannt und leiden oft unter Stress, warum soll man ihnen nicht auch einmal eine Freude machen.

Natürlich zahlt man hier auch eine Pauschale, und zwar in Höhe von 10 Euro pro Tag, aber hier gibt es dafür einen Freß- und einen Wassernapf, Leckerlis und sogar ein eigenes Hundezimmer.

Wer seinem Hund nicht nur diesen Luxus gönnen will, der kann ein spezielles Paket in diesem Hotel buchen mit dem treffenden Namen „Wellness auf 4 Pfoten“. Dies ist ein spezielles Wellnesswochenende für Hund und Herrchen oder auch Frauchen. Dieses Angebot beinhaltet zwei Übernachtungen in einer „Hundesuite“. Es gibt zwei Mal das Feinschmecker-Frühstücksbuffet im Angebot, und auch zwei Mal eine Verwöhn-Halbpension mit Front-Cooking. Für Frauchen gibt es eine individuelle Massage von 30 Minuten, während sich Bello bei Wuff entspannt – der 20minütigen 4-Pfoten-Massage für den Hund. Ein spezieller Tiermasseur kümmert sich hier um den Hund. Durch spezielles Kneten, Walken und Klopfen wird der Hund von schmerzenden Verspannungen befreit, und auch der Hundestoffwechsel und die Durchblutung des Tieres wird angeregt. Wenn solche Hunde-Massagen regelmäßig durchgeführt werden, zeigen sich schnell Ergebnisse in Form von einem schöneren Fell und mehr Beweglichkeit sowie auch ein gesünderes Immunsystem. Dann ist noch ein Hunde VIP-Treatment in der Suite vorgesehen. Was das ist? Lassen Sie sich überraschen….

Und während Bello sich ausgiebig auf dem Gelände austoben kann, genießt Frauchen die Entspannung in der hauseigenen Bade- und Saunawelt. Natürlich steht für diesen Anlass auch ein Wohlfühlkorb mit einem Bademantel und Saunatüchern während des Aufenthalts bereit. In dieser Thermal- und Saunawelt gibt es ein beheiztes Aussenbecken, ein Innen-Sprudelbecken, eine Kräutersauna, eine Finnische Sauna mit Spezialaufgüssen, ein Laconium, eine Infrarotkabine und auch Ruhezonen mit einer ganz außergewöhnlichen Atmosphäre. Genießen Sie auch die Afternoon-Teatime ganz in Ruhe, denn Bello ist sicherlich sehr beschäftigt und gar nicht daran interessiert, dass Frauchen ihn abholen möchte….

Wer nicht gleich das ganze Programm buchen möchte, der kann die Wuff-4-Pfoten-Massage auch einfach so buchen. Austria Trend Life Resort in Loipersdorf,  das ideale Wellnesshotel für Mensch und Hund.

Endlich gibt es eine Möglichkeit für Mensch und Hund gleichermaßen, sich zu entspannen und zu erholen.

August 7th, 2015 | 1 Comment

Ein Wellnesswochenende mit der erholsamen Esalen-Massage

Die Esalen-Massage ist eine besondere Form der Ganzkörpermassage, die noch nicht so bekannt und geläufig ist wie viele andere Massagearten und Massagetechniken. Entwickelt wurde die Esalen-Massage in den 1960er Jahren in Kalifornien, und zwar am dortigen Esalen-Institut. Dieses Institut beschäftigt sich im Wesentlichen mit Therapie und Körperarbeit.

Ein Wellnessurlaub oder ein Wellnesswochenende bietet sich an, um die Esalen-Massage zu erleben. In Deutschland gibt es inzwischen auch das Angebot dieser außergewöhnlichen und einzigartigen Massage. Vielfach gehört diese Massageform auch zum Programm spezieller Wellnesshotels. In Bayern beispielsweise bietet man oft neben anderen, bekannteren Massagen (Ayurvedische Massage, Hawaiianische Massage, Klassische Massage) auch die Esalen-Massage an.

Allgemein kann man die Esalen-Massage als eine sehr achtsame Massage bezeichnen. Besonders wichtig ist der Kontakt zwischen dem Masseur/der Masseurin und demjenigen, der sich für eine solch intensive Massage entschieden hat. In erster Linie geht es um die Berücksichtigung einer Einheit zwischen Körper, Geist und Seele. Diesbezüglich ist ein Entspannungsurlaub oder ein ausgiebiges romantisches Wellnesswochenende empfehlenswert, denn ein geeigneter Rahmen, um die Sorgen des Alltags hinter sich zu lassen, ist somit schon gegeben.

Die Wellnesshotels in Bayern, inmitten der herrlichen Landschaft, sorgen zugleich für günstige Voraussetzungen, um Wellness und Entspannung vollkommen zu genießen. Die Durchführung einer Esalen-Massage dauert in der Regel ca. 90 Minuten. Die Körperlage (Bauch-, Rücken- oder Seitenlage) wird vom Gast selber gewählt. Überhaupt ist es während der gesamten Massage äußerst wichtig, dass auf die individuellen Bedürfnisse des zu Massierenden eingegangen wird. Nur so kann sich der Gast den intensiven Berührungen hingeben und komplett loslassen.

Bei der Esalen-Massage handelt es sich nicht um eine erotische Massage. So bleibt auch der Intimbereich stets bedeckt . Entspannende Musik und/oder dezente Düfte können den Entspannungsprozess begleitend unterstützen. Nun sorgen lange Ausstreichungen am ganzen Körper dafür, das eigene körperliche und emotionale Empfinden ganz bewusst wahrzunehmen. Die Berührungen und Bewegungen des Masseurs sind dabei langsam,sanft und behutsam. Sanftes Dehnen und Wiegen der unterschiedlichen Muskeln können körperliche Blockaden und Anspannungen lösen.

Positiver Effekt ist, dass größtenteils auch psychische Blockaden erkannt und durch die professionelle und achtsame Art des Behandlers gelöst werden können. Diese ganzheitliche Wirkung an einem Wellnesswochenende zu erleben, gilt sicherlich als ein Höchstmaß an Entspannung und Wohlbefinden.

Damit eine Esalen-Massage ihre volle Wirkung entfalten kann ist es wichtig, dass der Masseur sich achtsam in den Klienten einfühlt. Die Fähigkeit einer inneren, intuitiven Beteiligung garantiert den gewünschten Effekt der Massage.

Neben dem ganzheitlichen Entspannungsfaktor der Esalen-Massage, wirkt sie lockernd und durchblutungsfördernd auf die Muskulatur. Das Lymph-System wird stimuliert und die Haut vitalisiert. Im Großen und Ganzen gilt die Langsamkeit der gesamten Esalen-Massage als Wellness- und auch Beautyerlebnis von ganz besonderer Güte. Vorausgesetzt, der Praktizierende versteht sein Handwerk.

In den ausgewählten Wellnesshotels in Bayern, die auch die Esalen-Massage im Programm haben, trifft man diesbezüglich auf qualifiziertes, teilweise auch auf therapeutisches Fachpersonal. Entschleunigen und Loslassen – die Esalen-Massage bietet die Möglichkeit der vollkommenen Entspannung auf allen Ebenen.

Juni 25th, 2015 | Leave a Comment

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum