Heilfasten – darum sind Fastenkuren so gesund [ März 29th, 2016 ] Posted in » Fastenkuren

SaftfastenFasten – für viele steht dieses Wort für Verzicht, Entbehrungen und eine schlimme Zeit ohne Genuss. Es stimmt, beim Fasten wird auf all die Genüsse verzichtet, die man sich sonst im Leben so gönnt. Und es stimmt auch, dass dies zu Beginn sicher nicht ganz einfach ist. Dennoch gibt es so viele positive Wirkungen auf die Gesundheit und das Wohlbefinden, dass viele Menschen dies gerne regelmäßig auf sich nehmen weil sie wissen, dass sie sich hinterher sehr viel wohler fühlen.

Was genau ist Fasten?

Generell versteht man unter Fasten den bewussten Verzicht auf feste Nahrung, entweder teilweise oder auch ganz, und das über einen zuvor festgelegten Zeitraum. Beim Heilfasten ist es zusätzlich noch so, dass hier das Ziel eines besseren Wohlbefindens oder einer besseren Gesundheit erreicht werden soll. Viele Fastenwillige führen eine solche Fastenkur zu Hause durch. Dies ist auf jeden Fall durchführbar, aber nicht unbedingt ratsam. Wer sich zu solch einer Kur zu Hause entscheidet, sollte auf jeden Fall während der Zeit Urlaub nehmen. Zudem sollte auch immer zuvor der Hausarzt konsultiert werden. Der Beginn einer jeden Fastenkur ist eine gezielte Darmentleerung. Je nach Art der Fastenkur gibt es danach entweder nur Flüssigkeit wie Wasser und Tee, oder auch kleine Mengen an Obst und Gemüse. Weitere Arten des Fastens sehen auch andere Vorgehensweisen vor.

Der Frühling – die ideale Zeit für eine Fastenkur

Gerade im Frühling streben viele Menschen eine Fastenkur an. Im Vordergrund steht hier der Winterspeck, der sich im Laufe der Monate und vor allen Dingen über die Weihnachtsfeiertage angesammelt hat, und sich hartnäckig auf den Hüften hält. Gleichzeitig kann man den Körper von allen Giftstoffen und unnötigem Ballast befreien. Der beste Weg für eine erfolgreiche Fastenkur ist hier das Heilfasten in einem darauf spezialisierten Hotel.

Hier stehen qualifizierte Ärzte zur Verfügung, die den gesamten Verlauf der Fastenkur überwachen und gegebenenfalls entsprechende Schritte einleiten können. Viele Hotels bieten solche Fastenkuren an, allerdings unterscheiden sich die meisten voneinander.

Unterschiedliche Fastenkuren

Es gibt einige sehr beliebte Fastenkuren, die sehr häufig angeboten werden. Dazu zählt auf jeden Fall das Heilfasten nach Buchinger, diese Fastenkur ist ein absoluter Klassiker. Hier ist es so, dass während der Kur lediglich Gemüsebrühe, Wasser und Säfte zu sich genommen werden dürfen. Mit Hilfe von Einläufen und Darmspülungen wird der Körper zudem entgiftet und entschlackt.

Eine andere Art der Fastenkur ist das Fasten nach F.X. Mayr. Wer sich nicht an den Gedanken gewöhnen kann, gar nichts essen sondern nur trinken zu dürfen, ist mit dieser Kur sicherlich besser bedient. Die F.X. Mayr Kur ist auch bekannt als „Milch-Semmel-Diät“. Aber Vorsicht, dies bedeutet nicht, dass man den ganzen Tag nach Herzenslust Semmeln und Milch zu sich nehmen darf. Die Semmeln werden gegessen, dazu gibt es nur löffelweise die Milch. Die restliche Milch wird auf keinen Fall getrunken.

Am einfachsten ist sicherlich das bekannte und beliebte Saft-Fasten. Wie der Name es schon andeutet, nimmt man während der Fastenzeit nur Obstsäfte und Gemüsesäfte zu sich. Etwas komplizierter dagegen ist die klassische Schrothkur. Hier wechseln sich nicht nur Trocken- und Trinktage ab, auch Packungen, Diät und Bewegung gehören zu dieser Kur dazu. Daher empfiehlt sich bei der Schrothkur immer eine Aufenthalt in einem speziellen Kurhotel.

F.X. MayrDie Fastenkur mit dem Urlaub verbinden

Viele Menschen entscheiden sich heute dafür, ihren Urlaub mit Heilfasten zu verbinden. So kann man nicht nur unter ärztlicher Aufsicht seinen Körper richtig reinigen und entschlacken, sondern kann auch gleichzeitig die vielen Sportmöglichkeiten nutzen und die reizvolle Umgebung genießen. Abnehmen, entschlacken, mehr Bewegung und den Stress abschütteln – ganz einfach den Urlaub mit einer Fastenkur kombinieren!

Kommentare deaktiviert für Heilfasten – darum sind Fastenkuren so gesund

Muskelkrämpfe haben nicht nur Sportler. Wellnessurlaub in Polen hilft

Nicht nur Sportler leiden unter Muskelkrämpfen oder Muskelschmerzen, denn rund 40% der Bevölkerung in Deutschland ist davon betroffen. Das schlimmste ist, dass die Tendenz steigert, da mit zunehmendem Alter auch die Anfälligkeit für Muskelkrämpfe wächst. Es können mehrere Ursachen für diese Schmerzen verantwortlich sein. Unzureichende Durchblutung, vor allem bei Menschen mit niedrigem Blutdruck, ist der häufigste Grund für die Krämpfe. Leider genauso gefährlich können belastende Körperhaltungen tagsüber oder Überbeanspruchung der Muskulatur durch körperliche Aktivitäten sein. Sehr viele Menschen leiden auch an chronischen Muskelschmerzen oder muskulären Verspannungen. Es gibt sehr viele Medikamente auf dem Markt, die zur Vorbeugung oder Behandlung von Muskelkrämpfen dienen. Sie helfen aber meistens nur für kurze Zeit, und im Endeffekt kommen die Schmerzen wieder und wieder. Deswegen ist ein Wellnessurlaub in Polen oder eine Kur in Polen für die Erkrankten so empfehlenswert. An der polnischen Ostseeküste gibt es zahlreiche Wellness- und Kurhotels, wo Bewegungsapparat-Erkrankungen und Rheuma behandelt werden. Es gibt zum Beispiel ein weltweit bekanntes Kurhotel Awangardia in Bad Kolberg. In dem Hotel kuren jedes Jahr sehr viele Menschen, die unter anderem Probleme mit Muskeln oder dem Bewegungsapparat haben. Die Behandlungsmethoden in dem Hotel sind sehr modern und wirken sehr schnell. Neben Laser- und Lichttherapie,werden auch unter anderem Hydro-, Magnet- und Elektrotherapie angeboten. Für eine Kur in Bad Kolberg kann man auch Zuschüssen von seiner Krankenkasse erhalten. Seit der Aufnahme der Ostländer (Polen, Tschechien, Ungarn) in die EU bezuschussen deutsche Krankenkassen unter bestimmten Voraussetzungen zunehmend die Kur- und Gesundheitsreisen in diese Länder.

Hier kann man sich das Video von dem Kurhotel Awangardia in Bad Kolberg ansehen.

Juli 28th, 2015 | Leave a Comment

Sommer schön zum Sparpreis – Wellnessurlaub in Polen

Jede Frau möchte im Sommer schön und schlank aussehen. Es gibt zahlreiche Tricks und Tipps die dabei helfen, die Haut, Haare und Nägel schön gepflegt zu halten. Alles zum Sparpreis, denn folgende Kosmetik kann jede Frau alleine zu Hause mixen;

Müde Auge, ist kein Problem. Ein Tee Kompresse macht sie schnell wieder munter. Und so geht es: zwei Beutel Schwarztee in heißem Wasser tränken, kurz abkühlen lassen und 5 bis 10 Minuten auf die Augen legen. Zusätzlich kann man 2 Teelöffel für 5 Minuten ins Eisfach legen und anschließend leicht auf die Lider drücken. Beides lindert Schwelungen und verleiht einen wachen Blick. So eine schnelle Hilfe für die Augen kostet ca. 0,05 Euro.

Glanz für die Haare kann eine Sahne-Kur bringen. Man braucht dazu ½ TL Olivenöl mit 1 TL frisch gepresstem Zitronensaft und 2 EL Sahne. Alles zusammenmischen, ins gewaschene Haar geben und mit Alufolie umwickeln. Nach 15 Minuten ausspülen. Diese Kur kostet nicht mehr als 0,20 Euro.

Reinigende Maske für nicht mehr als 0,30 Euro bekommt man aus 1 TL Naturjoghurt mit dem Mus von 5 zerdrückten Erdbeeren. Auf das gereinigte Gesicht auftragen und nach etwa 10 Minuten kalt abwaschen. Die Maske reinigt den Teint und macht ihn geschmeidig. Allergiker sollen vorsichtig sein.

Dank einer selbst gemischten Packung für ca. 0,40 Euro kann man Cellulite Tschüss sagen. Die Packung ist speziell für die weibliche Problemzone angedacht. Und so geht das: 4 EL Honig mit 2 EL Salz vermengen und den Brei auf Po und Oberschenkel auftragen. 15 bis 20 Minuten einwirken lassen und dann kalt abduschen. Der Honig strafft und das Salz entschlackt.

Falls man aber an seiner Schönheit nicht so extrem sparen muss oder will, der kann sich zum Beispiel ein Wellnessurlaub in Polen, Österreich oder auch Tschechien gönnen. Zahleiche Welnesshotels bieten verschiedene Beauty-Anwendungen an, die jeden Körper entspannen und in Form bringen. Wellnesshotels an der Ostsee Deutschlands sind von ihren Kur- und Wellnessangeboten ebenso sehr beliebt und bekannt. Und zum Beispiel, das Sport und Ferienhotel Baltic-Zinnowitz auf der Insel Usedom. Dieses Haus bietet seinen Gästen verschiedene Wellness-Programme an. Auch Extraangebote für Wellness zur zweit. Zum Beispiel, im Thalasso-Programm enthaltend sind; Kaviar-Augenmaske, Meersalz-Algen-Massage, entspannendes Thalasso-Algen-Bad mit Aquamassage und Algenschlick-Körperpackung auf dem Wärmebett. Außerdem verfügt das Hotel über eine Bernsteintherme – Meerwasserschwimmbereich mit ca. 800 qm Wasserfläche (28° C), Solebad (32° C) mit Außenbecken u. Verbindungsgang zum Hotel. Auch Rasulbad, Solargarten und Hamam sowie Strandsauna mit direktem Zugang zum Meer. Hier bleiben bestimmt keine Wellness-Wünsche mehr offen.

Juli 3rd, 2015 | Leave a Comment

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum