Heilfasten – darum sind Fastenkuren so gesund [ März 29th, 2016 ] Posted in » Fastenkuren

SaftfastenFasten – für viele steht dieses Wort für Verzicht, Entbehrungen und eine schlimme Zeit ohne Genuss. Es stimmt, beim Fasten wird auf all die Genüsse verzichtet, die man sich sonst im Leben so gönnt. Und es stimmt auch, dass dies zu Beginn sicher nicht ganz einfach ist. Dennoch gibt es so viele positive Wirkungen auf die Gesundheit und das Wohlbefinden, dass viele Menschen dies gerne regelmäßig auf sich nehmen weil sie wissen, dass sie sich hinterher sehr viel wohler fühlen.

Was genau ist Fasten?

Generell versteht man unter Fasten den bewussten Verzicht auf feste Nahrung, entweder teilweise oder auch ganz, und das über einen zuvor festgelegten Zeitraum. Beim Heilfasten ist es zusätzlich noch so, dass hier das Ziel eines besseren Wohlbefindens oder einer besseren Gesundheit erreicht werden soll. Viele Fastenwillige führen eine solche Fastenkur zu Hause durch. Dies ist auf jeden Fall durchführbar, aber nicht unbedingt ratsam. Wer sich zu solch einer Kur zu Hause entscheidet, sollte auf jeden Fall während der Zeit Urlaub nehmen. Zudem sollte auch immer zuvor der Hausarzt konsultiert werden. Der Beginn einer jeden Fastenkur ist eine gezielte Darmentleerung. Je nach Art der Fastenkur gibt es danach entweder nur Flüssigkeit wie Wasser und Tee, oder auch kleine Mengen an Obst und Gemüse. Weitere Arten des Fastens sehen auch andere Vorgehensweisen vor.

Der Frühling – die ideale Zeit für eine Fastenkur

Gerade im Frühling streben viele Menschen eine Fastenkur an. Im Vordergrund steht hier der Winterspeck, der sich im Laufe der Monate und vor allen Dingen über die Weihnachtsfeiertage angesammelt hat, und sich hartnäckig auf den Hüften hält. Gleichzeitig kann man den Körper von allen Giftstoffen und unnötigem Ballast befreien. Der beste Weg für eine erfolgreiche Fastenkur ist hier das Heilfasten in einem darauf spezialisierten Hotel.

Hier stehen qualifizierte Ärzte zur Verfügung, die den gesamten Verlauf der Fastenkur überwachen und gegebenenfalls entsprechende Schritte einleiten können. Viele Hotels bieten solche Fastenkuren an, allerdings unterscheiden sich die meisten voneinander.

Unterschiedliche Fastenkuren

Es gibt einige sehr beliebte Fastenkuren, die sehr häufig angeboten werden. Dazu zählt auf jeden Fall das Heilfasten nach Buchinger, diese Fastenkur ist ein absoluter Klassiker. Hier ist es so, dass während der Kur lediglich Gemüsebrühe, Wasser und Säfte zu sich genommen werden dürfen. Mit Hilfe von Einläufen und Darmspülungen wird der Körper zudem entgiftet und entschlackt.

Eine andere Art der Fastenkur ist das Fasten nach F.X. Mayr. Wer sich nicht an den Gedanken gewöhnen kann, gar nichts essen sondern nur trinken zu dürfen, ist mit dieser Kur sicherlich besser bedient. Die F.X. Mayr Kur ist auch bekannt als „Milch-Semmel-Diät“. Aber Vorsicht, dies bedeutet nicht, dass man den ganzen Tag nach Herzenslust Semmeln und Milch zu sich nehmen darf. Die Semmeln werden gegessen, dazu gibt es nur löffelweise die Milch. Die restliche Milch wird auf keinen Fall getrunken.

Am einfachsten ist sicherlich das bekannte und beliebte Saft-Fasten. Wie der Name es schon andeutet, nimmt man während der Fastenzeit nur Obstsäfte und Gemüsesäfte zu sich. Etwas komplizierter dagegen ist die klassische Schrothkur. Hier wechseln sich nicht nur Trocken- und Trinktage ab, auch Packungen, Diät und Bewegung gehören zu dieser Kur dazu. Daher empfiehlt sich bei der Schrothkur immer eine Aufenthalt in einem speziellen Kurhotel.

F.X. MayrDie Fastenkur mit dem Urlaub verbinden

Viele Menschen entscheiden sich heute dafür, ihren Urlaub mit Heilfasten zu verbinden. So kann man nicht nur unter ärztlicher Aufsicht seinen Körper richtig reinigen und entschlacken, sondern kann auch gleichzeitig die vielen Sportmöglichkeiten nutzen und die reizvolle Umgebung genießen. Abnehmen, entschlacken, mehr Bewegung und den Stress abschütteln – ganz einfach den Urlaub mit einer Fastenkur kombinieren!

Kommentare deaktiviert für Heilfasten – darum sind Fastenkuren so gesund

Kur in Polen – die reine Erholung

Als mein Hausarzt mich letztes Mal untersuchte, sagte er, dass ich gestresst bin. Meine trockenen Haare bräuchten die Sulfate der Thermalquellen Japans. Mein verspannter Rücken würde sich über die Massagekünste Thailands sehr erfreuen. Und meine Seele benötigt die reinigenden Öle des indischen Ayurveda.

Leider habe ich gerade nicht das Geld für ein Weltreise-Ticket in der Tasche, sagte ich zu meinem Hausarzt.

Er wiederum antwortete: „Das brauchen Sie auch nicht. Steigen Sie getrost in den Zug und fahren Sie nach Polen an die Ostsee.“

Und da bin ich jetzt. Umgeben von Seerosen, die sich wie ein versprengtes Inselreich auf der Oberfläche verteilen, schwimme ich im 30 Grad warmen Wasser des Thermalbades in Swinemünde. Schwimmen ist eigentlich das falsche Wort – eher schwebe ich auf dem Wasser. Und während ich das tue, nehmen die Poren meiner Haut ein Gemisch aus Kalium, Magnesium, Eisen, Mangan, Nickel und Kupfer auf, in Form von Chlorid, Fluorid und Sulfat. Ein Gemisch das allen Stress und alle Abnutzungserscheinungen aus den Gelenken fegt. Und in der Tat: Ich kann mich nicht daran erinnern, wann meine Venen zum letzen Mal so viel Blut gepumpt haben. Ich habe schon viel getan für mich, seit ich hier bin. Gleich morgens habe ich in meinem ausgewählten Wellnesshotel eine Ayurveda-Gesichtsbehandlung bekommen, bei der mir eine freundliche Frau heißes Öl über den Schädel laufen ließ. Danach drückte mir eine andere hübsche Dame eine Stunde lang liebevoll die Pickel aus dem Gesicht. Damit wäre ich schon zufrieden gewesen, doch gerade als ich mich zum Lunch setzen wollte, rief eine Mittfünfzigerin zur Schlammpackung, in der ich fast Platzangst bekam. Und danach geht es zügig zur Vollmassage.

Dieses Land ist kein gewöhnliches Land, sondern eigentlich so etwas wie ein Sanatorium. Wer einmal eine Kur in Polen macht, kommt frischer und jünger wieder heraus.

August 18th, 2015 | Leave a Comment

Urlaub Polen – Wellness Swinemünde

Swinemünde erlebt derzeit eine Renaissance am internationalen Tourismusmarkt. Seit jeher hat der Beadort an der polnischen Ostsee mit seiner Schönheit und der bevorzugten geographischen Lage viele Fremde angelockt. Ein wahres Paradies für Badeurlauber. Das glasklare Meer, der Kurpark und die schönen Strände bieten ein ideales Umfeld für erholsamen Urlaub in Polen.

Mit einer superlage direkt am Strand bietet das Hotel Gold in Swinemünde seinen Gästen ein perfekt durchdachtes Konzept aus Wellness, Gesundheit, Sport und Erholung.

Kein Zweifel, Swinemünde ist ein beliebtes Ausflugsziel. In der Lobby sofort Urlaubsstimmung pur. Zitronenbäumchen stehen im Innenhof, leise plätschert ein Brunnen. Durch die Glastüren am Eingang fällt warmes Licht auf den Terracotten-Boden und verleiht den Räumen eine mediterrane Stimmung. In meinem Zimmer angekommen, lasse ich mich auf das große Bett fallen und betrachte in Ruhe mein kleines Refugium: Kuschelige Sitzplätze, Vorhänge, selbst der Strauß Rosen – alles ist in Bordeauxrot gehalten und harmoniert mit dem dunklen

Holz der Stühle und des Sekretärs aufs Beste. Anschleißend genieße ich noch ein paar Minuten auf dem kuscheligen Balkon mit Blick auf den herrlichen Kurpark, dann heißt es Beautytime. Ich bin mit einer der Schönheitsexpertinnen, die in dem Hotel tätig sind, verabredet. Die Schönheitsexpertin Paula hat ein perfektes Verwöhnprogramm für mich zusammengestellt. Als erstes steht eine himmlisch nach Rosen duftende Ganzkörperwaschung an, danach wird in meine Haut eine seidige Creme in meine Haut sanft einmassiert. Dann kommt der Höhepunkt, die Gesichtsbehandlung mit hochwertigen Produkten. Ein Blick in den Spiegel – unglaublich, selbst die dunklen Ringe unter den Augen scheinen verschwunden zu sein. Jetzt kommt ein kleines Make-up und ich kann perfekt gestylt das Abendessen genießen. Mit Herzlichkeit und natürlichem Charme kümmert sich der Hotelservice den ganzen Abend um die Gäste. Ich kann bestätigen, dass das Haus ganz nach Vorlieben der Gäste eingerichtet ist. Ich hatte nämlich nicht das Gefühl, nicht in einem Hotel, sondern zu Gast bei guten Freunden gewesen zu sein. Man kann sagen: Hotel Gold – das grüne Paradies am schönsten Strandabschnitt.

Ausflüge im Stadtinnern sind auf jeden Fall lohnenswert. Schicke Bars, urige Schenken und feine Restaurant ermöglichen einen Einblick in die polnische Kultur.

Juli 23rd, 2015 | Leave a Comment

Durchblutungsstörung – dem alten Volksleiden mit einer Kur in Polen die Stirn bieten

Das Blut – es beliefert alle Organe mit Sauerstoff. Doch wenn die Versorgung stockt, was passiert dann? Schlimme Folgen kann eine solche Durchblutungsstörung haben. Auf deren Konto gehen Herzinfarkt, Schlaganfall, Thrombosen und auch die Schaufensterkrankheit. Dies alles sind tückische Erkrankungen, die allerdings immer erst lange im Verborgenen schlummern. Meistens treten Beschwerden erst auf, wenn bereits Gefahr im Verzug ist. Vorbeugend sollte man hier zu einer Kur an der polnischen Ostsee greifen. Hier können in den Kurhotels die passenden vorbeugenden Anwendungen durchgeführt werden.

Auch zu Hause kann man sich vor dem Volksleiden Durchblutungsstörung schützen.

Die Blutgefäße sind in einem Netwerk aus fein verästelten Venen und Arterien verbunden. Sind alle Gefäße gesund und auch elastisch, dann funktioniert der Blutfluss störungsfrei. Sind die Gefäße jedoch verengt, beispielsweise durch Ablagerung von Cholesterin an den Wänden, dann ist der Blutfluss gestört und die Gefäßwände entzünden sich und verhärten. So kommt es zur Arterienverkalkung und weniger Blut gelangt in die Organe. Das schlimmste jedoch, was bei den entzündeten Gefäßwänden passieren kann, ist die Bildung eines Blutgerinnsels. Wenn sich ein solcher Thrombus von der Wand löst und mit dem Blut mitgerissen wird kann es schnell passieren, dass er an anderer Stelle ein wichtiges Gefäß verstopft. Wenn dies mit einer Ader passiert, die das Gehirn oder auch das Herz versorgt, ist es passiert, der Infarkt ist da.

Im Geovita-Zentrum Dabki an der polnischen Ostsee werden solche Leiden gezielt behandelt. Mit Anwendungen und auch der entsprechenden Ernährung geht man dem Leiden an den Kragen.

Wer allerdings schon die ersten Störsignale bekommt, der sollte sofort den Arzt aufsuchen. Zu diesen Signalen gehören kalte Hände und Füße, wenn diese noch zusätzlich kribbeln oder sich taub anfühlen, dann liegt eine Durchblutungsstörung vor. Bei den Körperteilen, die am weitesten vom Herzen entfernt sind, machen sich diese Symptome am schnellsten bemerkbar. Wenn sich diese Extremitäten auch noch blau verfärben ist höchste Vorsicht geboten.

Kribbelnde Beine sind die ersten Anzeichen der Schaufensterkrankheit. Diese heißt so, weil der Betroffene sich immer nur kurz schmerzfrei fortbewegen kann und dann wieder stehen bleiben muss.

Auch wer bei der alltäglichen Belastung einen Druck auf der Brust und Atemnot verspürt könnte eine schlechte Blutversorgung des Herzens haben. Bei Schwindel-, Seh- und Konzentrationsproblemen wird das Gehirn nicht richtig durchblutet.

Am besten vorbeugen kann man, indem man fettbewusst isst, öfters das Cholesterin checken lässt und auch Blutzucker und Blutdruck im Blick behält. Bewegung regt die Durchblutung an. Im Kurhaus Alga in Swinemünde kann man die perfekte Kombination aus Anwendungen und sportlicher Betätigung finden. Auch regelmäßiges Gefäßtraining wie Wassertreten oder kalte Beingüsse und auch Wechselduschen stärken die Blutzirkulation.

Aber wie immer gilt auch hier: Besser vorbeugen als kurieren.

Juli 16th, 2015 | Leave a Comment

Kurreisen Polen – alte Kurorte neu entdecken

Die nächste Kur in Polen verbringen, das ist vielleicht gar nicht so einfach, wie man denkt. Gemeint ist hier nicht die Buchung oder der Zuschuss der Krankenkassen, sondern die Wahl des Kurortes. Kurreisen Polen – die besten und schönsten Kurhotels des ganzen Landes erwarten ihre Besucher mit Kuranwendungen, die sich auf dem neuesten Stadt befinden. Die bekanntesten Kurorte an der Ostseeküste sind hier eindeutig Kolberg, Swinemünde und Misdroy. Aber Polen hat noch viele andere Reiseziele für Kuren zu bieten.

Die Gemeinde Rewahl befindet sich ebenfalls an der Ostseeküste. Die Ortschaften rund um Rewahl gehören heute zu den populärsten Gegenden an der ganzen polnischen Küste. Hier findet der Kururlauber ein gesundes Meeresklima vor, der Jod- und Salzgehalt ist hier sehr hoch. Der schöne weiße und auch breite Sandstrand erstreckt sich hier auf über 18 Kilometer. Die Sauberkeit an diesem Teil des Ostseestrandes sucht seinesgleichen meist vergeblich. Hier werden in den zahlreichen Sanatorien hauptsächlich Kreislauf-, Atemwegs- und Knochenerkrankungen behandelt.

Ebenfalls direkt an der Ostseeküste liegt auch Rügenwaldermünde, ein extra für die sommerliche Erholung entstandener Ortsteil von Rügenwalde. Dies klingt nicht nur so ähnlich wie eine bekannte deutsche Teewurstsorte, besagte Sorte wurde wirklich im 19.Jahrhundert dort hergestellt. Bereits Anfang des 19. Jahrhunderts entwickelte sich Rügenwalde zum heute bekannten Seebad. Hier lädt auch die reizvolle Altstadt zu einem Spaziergang ein. Die Kurhotels in Rügenwaldermünde sind sehr beliebt, denn die Umgebung bietet noch vieles mehr, etliches gibt es an Sehenswürdigkeiten zu bestaunen, und auch die Kinder kommen hier mit diversen Angeboten auf ihre Kosten.

Eine der schönsten Naturgegenden ist an der westlichen Ostseeküste die Stadt Pobierow. Als Kur- und Badeort bekannt bietet er aber auch viele sportliche Möglichkeiten und Sehenswürdigkeiten an. Golffelder, Reiten, Segeln und natürlich auch ausgiebige Wanderungen können hier unternommen werden. Natürlich gibt es auch hier einen wunderschönen Sandstrand.

Kleine Restaurants, Fischgrillstände und Cafés am Strand – wem das als die beste Vorstellung für einen Kururlaub vorschwebt, der ist in Groß Möllen am besten aufgehoben. Seine touristischen Vorzüge sind hier eindeutig, und auch die natürliche Umwelt überzeugt. Sehr zu empfehlen ist hier das Hotel Albatros. Die Ausstattung ist sehr gut, und vor allem steht hier eine breit gefächerte Palette an Kuranwendungen zur Verfügung.

In Polen kann man viele alte Kurorte wieder neu entdecken, sie waren immer da, aber sind manchmal etwas in Vergessenheit geraten. Und gerade das macht ihren Charme aus

Juni 24th, 2015 | Leave a Comment

Wellness Wochenende an der Ostsee – Erholung in kurzer Zeit

Die Ostsee ist groß und somit auch die Ostseeküste, tolle Strände in Deutschland und Polen laden den Besucher ein, einen wunderschönen Urlaub zu verbringen. Hier gibt es Kurreisen, Strandurlaub oder auch Wellnessreisen. Dass ein Wellnessurlaub nicht immer sehr lange dauern muss, das ist ja bereits bekannt. Auch ein schönes Wellness Wochenende an der Ostsee bringt gute Erholung und Entspannung. Unzählige Wellnesshotels in allen Ländern bieten die wunderbarsten Wellnessbehandlungen an. Orte wie Warnemünde, Kiel oder Graal-Müritz sind hier mit exklusiven Wellnessreisen mit zahlreichen Angeboten vertreten.

Nicht zu vergessen ist natürlich die Insel Rügen. Auch auf der Sonneninsel Usedom kann man ein schönes Wellness-Wochenende verbringen. Hier hat man dann noch die Wahl, ob man lieber im deutschen Ostseebad in Zinnowitz mit seiner berühmten Bernsteintherme im Sport- und Ferienhotel Baltic-Zinnowitz ein tolles Wochenende mit einem unvergesslichen Badeerlebnis verbringen möchte, oder lieber unsere polnischen Nachbarn im schönen Swinemünde besucht.

Die Stadt Swinemünde befindet sich zum Teil auf der Insel Usedom und zum Teil auf der Insel Wollin. In Polen gibt es noch viele weitere schöne Ziele für ein erholsames Wellnesswochenende. Zum Beispiel das ehemalige Fischerdorf Rowy. Die malerische Umgebung macht den Wellnessurlaub zu einem Traum. Die Wanderdünen im angrenzenden Slowinsky Nationalpark sind weltberühmt. Nach einem Sturm kann man hier am Strand sogar kleine Bernsteinstückchen finden.

Die Wahl des Landes, zu dem man sich hingezogen fühlt, bleibt jedem selbst überlassen. Die perfekte Entspannung und Erholung an einem Wochenende ist in allen Wellnesshotels problemlos möglich.

Juni 22nd, 2015 | Leave a Comment

Kurzreisen Silvester – Ostseebad und Hafenstadt auf der Insel Usedom in Polen

Badevergnügen ohne Grenzen findet man an den feinsandigen Stränden in Swinemünde und Misdroy. Die Insel Usedom ist berühmt für den Wolliner Nationalpark, geprägt von einer überwältigenden Landschaft mit Wäldern, Hügeln und tosendem Meer. Eine schöne Abwechslung zum Badespaß bieten Wanderungen und Radtouren auf ausgeschilderten Wanderwegen. Wer Lust auf Kultur hat, kann auf der Insel ein Orgelkonzert im Dom von Kamien Pomorski erleben – ein Erlebnis nicht nur bei Regenwetter. Die schönste Zeit Urlaub im Ostseebad und Hafenstadt auf der Insel Usedom in Polen zu verbringen ist neben Sommer, die Silvester-Zeit. Zu dieser Zeit kann man von der Seebrücke einmaliges open-air Silvester romantisch genießen.

Die benachbarten Orte Misdroy und Swinemünde sind beliebte Ziele für Urlauber. Eine Tour mit dem Rad ist zu jedem Zeitpunkt ein lohnenswertes Programm in Polen. Von Misdroy nach Swinemünde sind es nur vier Kilometer und bei einer Radtour passiert man durch die schönsten Gegenden der Insel Usedom. Prächtiger Laubwald, zwei Fährpassagen, Seebäder und viel Strand.

In Swinemünde kann man sich im attraktiven Strandbereich und Parkbereich immer wieder erfrischen. Mittelalterliche Sommerhäuser vermitteln in Swinemünde das Flair vergangener Zeiten. Sehenswert ist das Fischereimuseum im alten Rathaus.

Außer Baden, Wandern und Radfahren lässt sich auf der Insel Wollin noch viel anderes erleben. Der Reitsport zum Beispiel ist in Polen an der Ostsee besonders beliebt und auch gut organisiert. Es gibt zahlreiche Reitzentren, einige davon sind den Hotels  angeschlossen. Andere Sportarten, wie zum Beispiel Angeln, Golf spielen sind auch sehr angesehen. Im Trend liegen Wassersportarten, wie etwa Wasserski oder mit Motorboot chartern.

In diesen Gebieten Polens erlebt man auch auf Kurzreisen viel Erholung und abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm.

Juni 16th, 2015 | Leave a Comment

Swinemünde in Polen traditionsreiche Stadt und Seebad

Swinemünde ist nicht nur eine größere Hafenstadt und weltweit als Kurbad bekannt, es macht auch durch eine Besonderheit von sich reden – die Stadt befindet sich zum größten Teil auf der Insel Usedom, der andere Teil der Stadt ist auf der Insel Wollin zu finden. Sie liegt in der Stettiner Bucht und ist eng mit Deutschland verbunden. Ausflugsschiffe fahren von hier aus nach Heringsdorf und Ahlbeck. Die beiden Ortsteile sind durch eine Fähre verbunden. Im Bereich der Kuranwendungen macht das Kurbad Swinemünde hauptsächlich durch das milde Seeklima und das Sole- und Meerwasser auf sich aufmerksam. Auch Schlammpackungen und medizinische Bäder zählen zu den Kuranwendungen in den Kurhotels der Stadt. Bereits im 19. Jahrhundert entwickelte sich die Hafenstadt zum Seebad. Hier findet der Kururlauber einen feinen weißen Sandstrand, der nicht nur zum Badevergnügen, sondern auch zu einem ausgiebigen Strandspaziergang einlädt. Auch der Kurpark ist immer wieder ein Anziehungspunkt für Urlauber und Touristen. Etwas Flair aus vergangener Zeit bringen die Sommerhäuser aus dem 19. Jahrhundert in die Atmosphäre. Und im alten Rathaus ist auch für die Kultur gesorgt, hier kann das Fischereimuseum besichtigt werden.

Was viele nicht wissen ist, dass Kuren in Polen, zum Beispiel in einem Kurhotel an der Ostsee zum Teil von den deutschen Krankenkassen übernommen werden.

Wer also gerne eine Kur in einem Kurhotel in Swinemünde machen möchte, der sollte sich auf jeden Fall einmal mit seiner Krankenkasse in Verbindung setzen. Das Kurhotel Polaris in Swinemünde bietet zusätzlich zu seinem normalen Kurprogramm auch eine spezielle Fastenwoche an. Entschlacken zum Sommer, das ist immer gut für den Körper. Und hier findet Fasten unter Aufsicht des Arztes statt, so wie es sein sollte.

Wellness, Kur und Kultur sowie Strandvergnügen – Swinemünde, eine faszinierende Stadt.

Juni 9th, 2015 | Leave a Comment

Seniorenreisen – den Lebensabend nicht nur zu Hause verbringen

Urlaub – das ist nicht das Vorrecht der jüngeren Menschen, wie viele manchmal glauben. Auch in einem etwas gesetzteren Alter ist der Wunsch nach einem schönen erholsamen Urlaub groß. Allerdings ändern sich die Reiseziele, wenn man jung ist sucht man Sommer, Sonne, Strand und Party. Bei den Senioren steht der Wunsch nach Ruhe und Erholung im Vordergrund. Auch an die Gesundheit wird hier gerne gedacht, Reisen mit Kuranwendungen stehen hoch im Kurs.

Was aber tun, wenn die Gesundheit nicht mehr zum Besten ist, aber man trotzdem verreisen will? Dafür gibt es nun betreute Seniorenreisen. Viele ältere Menschen sind sich nicht sicher,ob sie den Strapazen einer Reise noch gewachsen sind. Das fängt bereits beim Transport der Koffer zum Bus oder zur Bahn an und endet nicht immer mit Fragen am Urlaubsort die besonders auftreten, wenn man sich für eine Reise ins Ausland entschlossen hat.


Eine solche Reise wäre zum Beispiel nach Polen an die Ostsee möglich. Hier gibt es sehr viele Kurhotels mit entsprechenden Kuranwendungen, die je nach Bedarf auf den Gast zugeschnitten werden. Zusätzlich zu diesen Hotels gibt es noch die wunderbare Umgebung direkt an der polnischen Ostseeküste. Der Sand ist hier sehr fein, die Strände sind weiß und laden zu einem Strandspaziergang ein. Strandpromenaden mit Cafés und wunderbaren Geschäften wie zum Beispiel in Swinemünde lassen den Tag nicht zu lang werden. Wer sich hier aber nicht so sicher ist, sei es wegen seines Alters oder wegen seines Gesundheitszustandes, für den bieten Reiseveranstalter nun passende Reisen an. Eine Betreuungsperson nimmt alles für den Gast in die Hand. Das Gepäck wird von zusätzlichen Helfern bereits am Abreisetag verladen, und ein Haustürtransfer zum Hotel und natürlich zurück lassen Fragen bezüglich umsteigen oder möglichen Orientierungsproblemen gar nicht erst aufkommen.

Vor Ort sorgt dann die Reiseleitung oder eine spezielle Betreuungsperson für das Gelingen des Urlaubs. Neben den Kuranwendungen wird auch für die Unterhaltung gesorgt, auch Ausflüge werden von den Betreuern auf Wunsch organisiert. Der Gast braucht sich also um nichts zu kümmern außer darum, den Urlaub zu genießen. Wer Angst hat wegen bereits vorhandener gesundheitlicher Beschwerden der kann beruhigt sein, denn eine medizinische Fachkraft steht hier 24 Stunden am Tag zur Verfügung.

Zu Beginn der Reise erhält jeder Gast auch immer die wichtigsten Informationen in einer speziellen Veranstaltung. Reisen für Senioren, den Lebensabend genießen.

Juni 8th, 2015 | Leave a Comment

Relax-Urlaub an der Ostsee

In Zeiten der Finanzkrise wird das Familienbudget für einen gemeinsamen Urlaub bestimmt etwas enger geschnallt. Viele Familien haben schon sogar auf eine Reise verzichtet. Leider ohne Grund, denn die Urlaubsangebote waren noch nie so günstig wie jetzt. Manchmal ist es sogar ärgerlich, denn momentan sind einige Last Minute Angebote deutlich günstiger als die Frühbuchung. Jedenfalls keiner sollte im Jahr 2009 auf seinen Erholung verzichten, sondern jetzt schon an einen Relax-Urlaub an der Ostsee denken.

Je nach Urlaubswunsch oder Familienbudget stehen Luxus-Unterkünfte sowie Sport- und Ferienhotels an der polnischen Ostseeküste zur Verfügung. Ein beliebter Badeort Polens ist bestimmt Bad Kolberg. Die wunderschöne Lage der Stadt macht aus einem Familienurlaub richtigen Badespaß. Hier kann man besonders schön Sandstrand und Altstadt genießen. Außerdem, sind die Preisen in Polen deutlich günstiger als die in Deutschland und das ist sehr wichtig, wenn man mit Kindern unterwegs ist.

Im Thema Kuren oder Wellness steht Polen bestimmt an der Spitze. Sehr bekannte polnische Kurorte sind unter anderem: Bad Flinsberg und Bad Altheide in Schlesien, Krynica-Zdroj in Kleinpolen sowie Danzig, Bad Kolberg und Swinemünde an der Ostseeküste. Ob Seniorenreise, Kur oder Wellness, es wird in Polen nicht nur schön, sondern viel günstiger als in Deutschland. Außerdem, zahlen die deutschen Krankenkassen Zuschüsse auch für Kuren in Polen. Was kann also noch auf dem Weg zu einem wunderbarem Badeurlaub mit der ganzen Familie oder einer Kur an der Ostseeküste, stehen?

Spaß und spannende Abenteuer sowie Wellness und Gesundheit, das alles kann man mit seiner Familien in Polen erleben. Unabhängig davon ob man sich ein Badeurlaub an der Ostsee oder Wanderung im Gebirge wünscht, in Polen findet bestimmt jede Familie genau für ihres Budget passende Unterkunft.

Juni 8th, 2015 | Leave a Comment

Swinemünde Swinoujscie auf der Sonneninsel Usedom

Die Sonneninsel Usedom zählt zu den begehrtesten Reisezielen, insbesondere die wunderschöne Ostküste. Swinemünde Swinoujscie, wie der alte pommersche Ort auf Polnisch genannt wird, ist wegen seiner Schönheit als Urlaubsziel ausgesprochen beliebt. Schon allein wegen den außergewöhnlichen klimatischen Bedingungen und der schönen Landschaft ist Swinemünde wie geschaffen für Kuren in Polen an der Ostsee. Wer in diesem Erholungsort einen Wellnessurlaub machen wird, der wird eine unbeschwerte Reise erleben, die jodhaltige Meeresluft an feinsandigen Stränden genießen und seine Seele baumeln lassen entlang der zauberhaften Kurparks. Nette Leute kennenlernen, das ist keine Seltenheit in diesem Ort, so freundlich sind die Menschen dort. Mit einem Wellnessurlaub findet hier jeder, Groß und Klein, Entspannung und Erholung pur. Und das nicht nur im Freien, sondern auch in den komfortablen Hotelanlagen, die es zahlreich in Swinemünde vorhanden sind. Mit erholsamen und atemberaubenden Entspannungsmethoden kann man sich als Gast verwöhnen lassen, und das von Kopf bis Fuß. Ein Erlebnis, das Körper, Geist und Seele zu einem verschmelzen lässt und neue Lebensenergie schenkt mit Langzeitwirkung.

Swinemünde Urlaub eine abwechslungsreiche Verwöhnung mit einem Hauch von Sommer, Sonne, Strand und Schönheit. Man könnte auch sagen, Swinemünde ist für Urlauber das Paradies auf Erden.

Juni 5th, 2015 | Leave a Comment

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum