Heilfasten – darum sind Fastenkuren so gesund [ März 29th, 2016 ] Posted in » Fastenkuren

SaftfastenFasten – für viele steht dieses Wort für Verzicht, Entbehrungen und eine schlimme Zeit ohne Genuss. Es stimmt, beim Fasten wird auf all die Genüsse verzichtet, die man sich sonst im Leben so gönnt. Und es stimmt auch, dass dies zu Beginn sicher nicht ganz einfach ist. Dennoch gibt es so viele positive Wirkungen auf die Gesundheit und das Wohlbefinden, dass viele Menschen dies gerne regelmäßig auf sich nehmen weil sie wissen, dass sie sich hinterher sehr viel wohler fühlen.

Was genau ist Fasten?

Generell versteht man unter Fasten den bewussten Verzicht auf feste Nahrung, entweder teilweise oder auch ganz, und das über einen zuvor festgelegten Zeitraum. Beim Heilfasten ist es zusätzlich noch so, dass hier das Ziel eines besseren Wohlbefindens oder einer besseren Gesundheit erreicht werden soll. Viele Fastenwillige führen eine solche Fastenkur zu Hause durch. Dies ist auf jeden Fall durchführbar, aber nicht unbedingt ratsam. Wer sich zu solch einer Kur zu Hause entscheidet, sollte auf jeden Fall während der Zeit Urlaub nehmen. Zudem sollte auch immer zuvor der Hausarzt konsultiert werden. Der Beginn einer jeden Fastenkur ist eine gezielte Darmentleerung. Je nach Art der Fastenkur gibt es danach entweder nur Flüssigkeit wie Wasser und Tee, oder auch kleine Mengen an Obst und Gemüse. Weitere Arten des Fastens sehen auch andere Vorgehensweisen vor.

Der Frühling – die ideale Zeit für eine Fastenkur

Gerade im Frühling streben viele Menschen eine Fastenkur an. Im Vordergrund steht hier der Winterspeck, der sich im Laufe der Monate und vor allen Dingen über die Weihnachtsfeiertage angesammelt hat, und sich hartnäckig auf den Hüften hält. Gleichzeitig kann man den Körper von allen Giftstoffen und unnötigem Ballast befreien. Der beste Weg für eine erfolgreiche Fastenkur ist hier das Heilfasten in einem darauf spezialisierten Hotel.

Hier stehen qualifizierte Ärzte zur Verfügung, die den gesamten Verlauf der Fastenkur überwachen und gegebenenfalls entsprechende Schritte einleiten können. Viele Hotels bieten solche Fastenkuren an, allerdings unterscheiden sich die meisten voneinander.

Unterschiedliche Fastenkuren

Es gibt einige sehr beliebte Fastenkuren, die sehr häufig angeboten werden. Dazu zählt auf jeden Fall das Heilfasten nach Buchinger, diese Fastenkur ist ein absoluter Klassiker. Hier ist es so, dass während der Kur lediglich Gemüsebrühe, Wasser und Säfte zu sich genommen werden dürfen. Mit Hilfe von Einläufen und Darmspülungen wird der Körper zudem entgiftet und entschlackt.

Eine andere Art der Fastenkur ist das Fasten nach F.X. Mayr. Wer sich nicht an den Gedanken gewöhnen kann, gar nichts essen sondern nur trinken zu dürfen, ist mit dieser Kur sicherlich besser bedient. Die F.X. Mayr Kur ist auch bekannt als „Milch-Semmel-Diät“. Aber Vorsicht, dies bedeutet nicht, dass man den ganzen Tag nach Herzenslust Semmeln und Milch zu sich nehmen darf. Die Semmeln werden gegessen, dazu gibt es nur löffelweise die Milch. Die restliche Milch wird auf keinen Fall getrunken.

Am einfachsten ist sicherlich das bekannte und beliebte Saft-Fasten. Wie der Name es schon andeutet, nimmt man während der Fastenzeit nur Obstsäfte und Gemüsesäfte zu sich. Etwas komplizierter dagegen ist die klassische Schrothkur. Hier wechseln sich nicht nur Trocken- und Trinktage ab, auch Packungen, Diät und Bewegung gehören zu dieser Kur dazu. Daher empfiehlt sich bei der Schrothkur immer eine Aufenthalt in einem speziellen Kurhotel.

F.X. MayrDie Fastenkur mit dem Urlaub verbinden

Viele Menschen entscheiden sich heute dafür, ihren Urlaub mit Heilfasten zu verbinden. So kann man nicht nur unter ärztlicher Aufsicht seinen Körper richtig reinigen und entschlacken, sondern kann auch gleichzeitig die vielen Sportmöglichkeiten nutzen und die reizvolle Umgebung genießen. Abnehmen, entschlacken, mehr Bewegung und den Stress abschütteln – ganz einfach den Urlaub mit einer Fastenkur kombinieren!

Kommentare deaktiviert für Heilfasten – darum sind Fastenkuren so gesund

Kolberg – die Quelle der Energie an der polnischen Ostseeküste

Entspannen und genießen Sie zugleich die besten Spa-Behandlungen unter der Sonne der Ostsee in Polen.

Stellen Sie sich einen Ort vor, an dem die Sonne Sie wie eine zweite Haut umhüllt und die Luft so klar und frisch ist, dass man sie beinahe schmecken kann. Einen Ort mit langen Sandstränden und einer bezaubernden Landschaft, die zu Spaziergängen einlädt, an dem Luxushotels und Resorts die besten Spa-Behandlungen anbieten und an dem Sie Tage verbringen können, um Kalorien bei aktiven Betätigungen zu verbrennen oder sich einfach neben dem Schwimmbad auszustrecken, je nach Ihrer Stimmungslage. Ein Ort, der wirklich friedlich ist und an dem Stress und Anspannungen des modernen Lebens vergessen werden können.

Nun stellen Sie sich vor, dass Sie all dies, nur ein wenig länger als eine Autostunde entfernt, erleben können. Der Name dieses magischen Ortes? Bad Kolberg an der polnischen Ostsee.

Wenn Sie Kolberg nur mit dem Golfsport verbinden, ist der Zeitpunkt gekommen, dies jetzt einmal gründlich zu überdenken. Urlaube, die auf Spas, Wellness und Gesundheit basieren, kurze Auszeiten und Tagesbesuche werden immer populärer und es gibt nicht viele Orte auf der Welt, an denen Sie sich so wie unter der polnischen Sonne entspannen können. An der polnischen Ostsee werden die Spas allen Ansprüchen gerecht und bieten vielfältige Behandlungen für Männer und Frauen, speziell konzipierte Bereiche für Ehepaare, eigens strukturierte Betätigungen für Kinder so wie Kinderclubs, sodass Eltern und Großeltern, die diesen Ort besuchen, völlig entspannen können.

Ein gesunder Geist und Körper ergänzen sich immer gegenseitig, und die Spas in Kolberg kombinieren individuell abgestimmte Fitnessprogramme, ausgeglichene Ernährung, medizinische Betreuung und eine große Auswahl an Behandlungen, von therapeutischen bis zu sinnlichen, die es Ihnen ermöglichen, den Körper in einer entspannten und freundlichen Umgebung zu entgiften und zu revitalisieren, oder auch den Geist zu entspannen und aufzufrischen.

Das alte Image der Gesundheitsfarm – Möhren zum Abendessen und reingeschmuggelte Schokoladenriegel in Ihrem Koffer – gehört längst der Vergangenheit an. Kolberg besitzt ein außergewöhnliche hohe Anzahl an modernen Spas, Spa-Hotels und Kurhäusern, die den nächsten internationalen Standard in wunderschöner Umgebung, von Dünen bis zu Stränden, erfüllen. Abgesehen davon wird Ihnen als regelmäßiger Spa-Besucher oder als Spa-Neuling jede vorstellbare Behandlung von A wie ayurvedische Massage bis Z wie Zen-Meditation, angeboten.

Aus Besprechungen mit Spezialisten und Experten in ihren entsprechenden Gebieten, von Hydrotherapeuten, Schönheitsexperten und Schminkkünstlern bis hin zu Masseuren, Ernährungswissenschaftlern und Fitnessberatern resultieren die individuellen Programme, in denen Behandlungen entsprechend den Bedürfnissen jeder einzelnen Person angepasst sind.

Die Einrichtungen sind so vielfältig wie die Behandlungen.

Viele Spas sind in Luxus-Hotelkomplexen integriert, dies bedeutet, dass ein Spa-Besuch als ein Synonym für Qualitätsgarantie, Welterfahrenheit und für die höchste Sorgfalt bei der Auswahl von Lebensmitteln und angebotenen Dienstleistungen angesehen wird.

Man kann hier nicht alles erwähnen, was man an der polnischen Ostsee machen und sehen kann, wenn Sie gerade nicht verwöhnt, massiert oder gereinigt werden. Hier gibt es fantastische Strände, wunderbare Landschaften, vorzügliches Essen und wohlschmeckende Weine und auch eine lebhafte und wachsende Kunst- und Unterhaltungsszene.

Von Gesichts- und Fußmassagen über Reiki bis hin zu Wickeln gibt es hundert verschiedene Therapien die darauf warten, angewendet zu werden. Aber die wirkliche Entdeckung ist die polnische Ostsee und besonders Kolberg selbst. Die Spa-Behandlungen werden Ihren Körper wiederbeleben, aber die Region wird Ihre Seele wieder stärken.

November 3rd, 2015 | Leave a Comment

Danzig – zwischen Butt und Bernstein

Danzig ist eine wunderschöne Stadt an der polnischen Ostsee. Mit ihren 450.000 Einwohnern gehört sie zu den größten Städten Polens. Die jahrhundertealte Geschichte von Danzig, die unzähligen historischen Gebäude und wichtigen Sehenswürdigkeiten ziehen jedes Jahr Millionen Touristen in ihren Bann.

Natürlich spielt dabei auch die geographische Lage an der Ostsee eine wichtige Rolle. So lassen sich Strand- und Kultururlaub mühelos kombinieren. Die zahlreichen historischen Museen und Bauwerke erzählen viel über die spannende Geschichte von Danzig und Polen. Das aus dem 14. Jahrhundert stammende Krantor ist eines der Wahrzeichen von Danzig, genauso wie die Marienkirche, welche im Jahr 1502 fertiggestellt wurde, zählen sie zu den berühmtesten Monumenten der Stadt. In der Frauengasse von Danzig erfahren die Besucher viel über die bürgerlichen Wohnverhältnisse vergangener Zeiten.

Auch das Altstädtische Rathaus, der Neptunbrunnen, das Goldene Haus, das Goldene Tor, die Königliche Kapelle, die große Mühle oder die Kathedrale von Oliva sind stumme Zeitzeugen der bewegenden, vergangen Geschichte von Danzig. Beliebter Ausflugsort für Jung und Alt ist der Leuchtturm des neuen Hafens.

Der Leuchtturm ist einer der schönsten an der gesamten Ostsee. 1894 wurde er erstmals in Betrieb genommen und wies den Schiffen bis 1984 den Weg in die Einfahrt des Danziger Hafens. Heute befindet sich eine Ausstellung im inneren des Leuchtturms. Ein echtes Highlight ist der Ausblick vom Leuchtturm über den Hafen, die Westerplatte und über die gesamte Danziger Bucht.

Einer der berühmtesten ehemalige Einwohner von Danzig ist Günter Grass. Er verbrachte seine Kindheit in eher ärmlichen Verhältnissen in Danzig. 1977 veröffentlichte er sein Buch „Der Butt“, welches unter anderem die Geschichte von Danzig erzählt.

Die Danziger Bucht ist aber auch bekannt für ihre Bernsteinfischer. Immer dann, wenn ein vom Norden wehender Sturm plötzlich auf Süden dreht, kann man sie beobachten, wie sie mit ihren Keschern im Wasser stehen und nach Bernsteinen fischen. Die Brandung und die Wellen sorgen dafür, dass der Bernstein, welcher auf diese Weise gefunden wird, meist rund geschliffen ist, ziemlich blank poliert ist und somit leicht für die Bernsteinfischer erkennbar ist. Bernstein ist auch als das Gold der Ostsee bekannt.

In einem über mehrere Millionen Jahre dauernden Prozess entstand Bernstein aus erhärtetem Harz einer Kiefernart. An der gesamten Ostseeküste kann man Bernstein finden. Vor allem die ostpreußischen Gebiete machen mit größeren Bernsteinfunden auf sich aufmerksam.

Kaum ein Besucher von Danzig kann sich der Faszination, welche das Gold der Ostsee ausübt entziehen. Früher oder später schaut jeder Strandspaziergänger auf den Ostseeboden und versucht einen der wunderschönen Bernsteine zu finden. Doch im Rohzustand ist der Bernstein oft schwer erkennbar, da er von einer Verwitterungsschicht umgeben ist, die kaum erkennen lassen kann, welcher Schatz sich darunter verbirgt. In vielen Geschichten, Märchen und Sagen taucht der besondere Stein auf. Zum Teil werden dem Bernstein Heilkräfte zugesprochen. Als Schmuckstück ist er seit Menschengedenken beliebt und wird seinen Reiz sicherlich auch nie verlieren.

September 1st, 2015 | Leave a Comment

Sicher schwimmen beim Strandurlaub in Swinemünde an der polnischen Ostseeküste

Strandurlaub ist immernoch die Ferienart, die sich der größten Beliebtheit erfreut. Schön sonnen und zwischendurch immer wieder einmal abkühlen, und dabei auch einige Runden schwimmen, das macht nicht nur Spaß, sondern ist auch gesund. Es ist gelenkschonend und auch der Kreislauf kommt in Schwung. Aber es gibt auch einige Vorsichtsmaßnahmen, die man vorab ergreifen sollte.

Dabei ist es egal, ob man seinen Strandurlaub in Swinemünde in Polen oder in Andalusien an der spanischen Küste verbringt. Es ist immer sehr wichtig, vor dem Sprung in das kühle Nass das Gesicht, die Arme und die Beine mit Wasser anfeuchten. Dies ist besonders wichtig, wenn das Wasser kalt ist, denn sonst kann ein solcher Sprung bei Menschen mit empfindlichem Kreislauf im schlimmsten Fall zu einer Ohnmacht führen.

Das Meer sieht vom Strand aus immer sehr ruhig und friedlich aus, das kann aber täuschen, denn unter der Oberfläche gibt es oft Strömungen, die man nicht unterschätzen sollte. Für ungeübte Schwimmer können sie eine große Gefahr darstellen. Vor Ort sollte man sich erkundigen, ob es Strömungen gibt und wenn ja, wie man sie am besten umgehen kann. In Deutschland betrifft dies hauptsächlich die Nordsee mit ihren Gezeiten.

Wer im Meer schwimmen geht, der sollte sich klarmachen, dass er niemals allein ist. Man teilt es grundsätzlich mit vielen Lebewesen, Fischen, in Deutschland auch dem Wattwurm oder im Mittelmeer den Seeigeln. Besonders in Acht nehmen sollte man sich aber vor den Feuerquallen. Diese kommen sowohl an der Ost- als auch an der Nordsee vor, und auch in einigen Ländern am Mittelmeer kann es vorkommen, dass man unliebsame Bekanntschaft mit ihnen schließt.Also auch beim Badeurlaub in Italien immer aufpassen und vorsichtig sein. Die langen Tentakel dieser Feuerquallen enthalten Nesselkapseln, deren Gift nicht nur unangenehm ist für jeden, der damit in Berührung kommt, sondern auch für viele Allergiker lebensbedrohend sein kann. Allergiker sollten in betroffenen Gegenden immer ein antiallergenes Mittel bereit haben.

Wenn man in Berührung gekommen ist mit der Qualle, dann sollte die Stelle gekühlt werden. Auch das Streuen von Sand auf die Stelle kann helfen. Auf keinen Fall die Stelle mit Süßwasser abwaschen, das bringt die Nesselkapseln zum Platzen.

Ganz wichtig ist es, dass man nicht zu lange im Wasser bleibt, denn egal wie warm es ist, das Wasser entzieht dem Körper permanent Wärme, und darum ist es wichtig, immer wieder zwischendurch den Körper aufzuwärmen.

Mit diesen Tipps ist es ganz einfach, seinen Strandurlaub unbeschwert zu genießen, egal in welchem Land man sich befindet.

Juli 27th, 2015 | Leave a Comment

Wellness und Bewegung – schwimmen für die Gesundheit

In der heutigen Zeit haben alle immer weniger Zeit, um sich sportlich zu betätigen. Dabei ist es sehr wichtig, sich öfter zu bewegen. Gerade jetzt im Sommer bietet sich einmal wieder das Schwimmen an. Diese Sportart gehört zum Sommer dazu wie das Eis und Grillen. Eine Erfrischung im kühlen Nass ist bei 30 Grad schon sehr beliebt. Und dabei ist es auch egal, ob man seine Bahnen an der polnischen Ostseeküste zieht oder in einem Pool.

Eines steht auf jeden Fall fest: Schwimmen ist eine der gesündesten Sportarten überhaupt. Die Muskeln in den Armen, im Rücken, an den Schultern oder auch in den Oberschenkeln werden dabei beansprucht und dadurch gut durchblutet und auch gekräftigt. Da hier der ganze Körper beansprucht wird, bekommt die Figur die optimalen Proportionen.

Was noch sehr wichtig ist beim Schwimmen, das ist die Gelenkschonung. Im Wasser wiegen wir nur ein Zehntel unseres normalen Körpergewichts, darum ist dieser Sport auch ideal für Übergewichtige, denn hier können Bänder und Gelenke nicht überlastet werden.

Das Herz wird gestärkt, denn Wasser übt Druck auf die Blutgefäße aus und presst sie zusammen. So wird mit jedem Schlag mehr Blut durch das Herz gepumpt, es muss seltener schlagen und kann so viel effektiver arbeiten.

Die beste Möglichkeit, um Wellness und Sport miteinander zu verbinden, ist ein Wellnessurlaub im Erzgebirge. Hier gibt es viele schöne Angebote von exklusiven Wellnesshotels. Ein ganz besonderes Angebot gibt es im Raupennest, Sachsens integriertem Zentrum für Gesundheitsförderung . Die Badelandschaft hier sucht seinesgleichen, und es gibt viele unterschiedliche Angebote für Kurprogramme und auch Wellnessprogramme.

Hier kann man täglich ausgiebig schwimmen. Durch den Wasserdruck vertieft sich auch die Atmung, und somit werden die Lungen besser durchblutet. Natürlich atmet man durch die Belastung mehr Luft ein und aus, das beruhigt die Bronchien und stärkt die Atemmuskulatur.

Das kalte Wasser sorgt nicht nur für die Anregung des Stoffwechsels, denn durch die Kälte wird der Körper angeregt, Wärme zu produzieren, sondern auch für die Ankurbelung des Fettstoffwechsels.

Und auch der Wasserwiderstand wirkt wie eine Massage für den Körper. Dies strafft und entschlackt das Gewebe. Schwimmen ist also der ideale Sport für alle Frauen mit Cellulite.

Natürlich ist schwimmen für alle Menschen ein hervorragender Sport.

Juli 15th, 2015 | Leave a Comment

Kuren in Polen – die Leber in den Urlaub schicken

Die Leber – diese anderthalb Kilo schwere Chemiefabrik ist im Dauereinsatz. 120 Billionen Zellen arbeiten hier Tag und Nacht im Dienste der Stoffwechsels. Die Leber steuert mehr als 500 lebenswichtige biochemische Prozesse in unserem Körper. Die Leber ist ein Schwerstarbeiter. Selbst wenn 70 Prozent ihrer Zellen kaputt gehen würden, die restlichen 30 Prozent übernehmen ohne Probleme deren Aufgaben mit.

Aber auch die Leber braucht eine regelmäßige Erholung und Pflege, quasi ein Wellnessprogramm. Kuren in Polen können zu dieser Entlastung beitragen. Aber auch zu Hause sollte man alle drei Monate der Leber helfen und eine Reinigungskur durchführen. Als wichtigstes Entgiftungs- und Ausscheidungsorgan sollte es regelmäßig von diesem „Restmüll“ befreit werden. Feuchtwarme Leberwickel sind hier sehr effektiv. Eine Woche lang täglich mit einer Wärmflasche, die in ein feuchtes Leinentuch eingewickelt ist, eine Wärmebehandlung durchführen. Dies lässt man eine gute Stunde wirken.

Eine Kur im Kurhotel Geovita Dzwirzyno in Kolberg in Polen bietet zusätzlich zu solchen speziellen Kuranwendungen auch eine eigens auf die Entgiftung angelegte Leberdiät an. Hier kann man Anwendungen mit einer speziellen Ernährung zur Unterstützung der Leber kombinieren.

Wer gerne zu Hause noch etwas mehr für die Leber tun möchte, der kann auch eine Tee-Woche durchführen. Eine Mischung aus verschiedenen Pflanzen wird hier mehrmals täglich zu einem Tee aufgebrüht und vor den Mahlzeiten getrunken. Zur Anwendung kommen hier Artischockenblätter, Fenchel, Schafgarbe, Kalmuswurzel, Schöllkraut und Ringelblume.

Auch in Dabki an der polnischen Ostseeküste gibt es unterschiedliche Kurhotels, die spezielle Programme für die Gesundheit der Leber anbieten. Aber auch hier wie daheim sollte man darauf achten, immer ausreichend zu trinken, denn die Leber muss, wie die Nieren auch, immer gut durchgespült werden. Kohlensäurearmes Mineralwasser, ungesüßte Kräutertees und verdünnte Obst- und Gemüsesäfte sind hier die besten Getränke für die optimale Funktion der Leber. Wichtige Pflanzen und Kräuter für die Leber sind die Mariendistel und die Artischocke.

Wer sich hiernach richtet, der wird weniger Probleme mit der Leber haben.

Juli 3rd, 2015 | Leave a Comment

Türkische Riviera oder Polnische Ostseeküste?

Wer seinen Urlaub 2009 besonders schön und dabei auch günstig erleben möchte sollte sich für eine Reise nach Polen oder in die Türkei entscheiden. Viele Reiseexperten sind gerade der Meinung, dass die beiden Länder am günstigsten sind. In Polen sowie in der Türkei hat man die Möglichkeit, einen entspannenden und sonnigen Badeurlaub mit der ganzen Familie für wenig Geld zu genießen.

Polnische Ostseeküste lockt mit verschiedenen Kurhotels, wo man mit wunderbaren Wellness- und Kuranwendungen verwöhnt wird. Zum Bespiel bietet das 4-Sterne Hotel Arca Medical SPA in Kolberg verschiedene Wellness- sowie Gesundheitsbehandlungen in einem hochwertigen Behandlungszentrum an. Solarium, Sauna, Fitness, Whirlpool, ein umfangreicher Kosmetik- und Wellnessbereich, ein Friseur und ein kleines Einkaufsgeschäft stehen den Gästen zur Verfügung. Auf der Sonnenterrasse oder an einer Panoramabar mit Meerblick werden alle sinnlich verwöhnt. Und falls man genug vom Salzwasser aus dem Meer hat kann man das Freibad oder das Hallenbad im Haus genießen. Dieses Hotel lässt bestimmt keine Wünsche offen.

Falls man als Reiseziel die Türkische Riviera gewählt hat, kann man in Antalya wunderschöne Hotels finden. Zum Beispiel das 5-Sterne Concorde Resort & SPA Luxushotel, wo man sich wie auf  Wolke sieben fühlt. Das Hotelgebäude in Form des Concorde Flugzeugs mit 401 Zimmern liegt direkt am Strand. Mehrere Bars und vier internationale Restaurants wie italienisch, japanisch, türkisch und ein Fischrestaurant machen aus dem Hotel ein Luxustreffpunkt für Touristen aus aller Welt. Disco, Shopping Center und der Spa-Bereich sorgen für attraktiven Aufenthalt für alle Generationen.

Es gibt bestimmt sehr viele wunderschöne Urlaubsorte in Polen oder in der Türkei, die man auch mal im Leben besuchen sollte. Warum nicht jetzt sofort damit anfangen und die Ferienzeit mit der ganzen Familie genießen? In Polen erlebt man traumhafte Landschaften und in der Türkei lernt man eine andere Kultur kennen. Die Entscheidung muss man selbst treffen.

Juni 24th, 2015 | Leave a Comment

Urlaubszeit in Deutschland – Wellness und Pflege für die Haut

Jeder freut sich auf seinen Urlaub und wartet das ganze Jahr darauf. Es gibt jedoch viele, die nicht so optimistisch an die Ferientage denken können, denn sie haben Probleme mit der Gesundheit. Für solche Menschen sind Kurreisen sehr empfehlenswert. In so einem Urlaub kann man sich entspannt um seine Gesundheit kümmern und neue Kräfte und Energie tanken.

Abhängig davon, an welcher Krankheit man leidet, empfiehlt man verschiedene Reiseziele. So sind zum Beispiel für Menschen mit Hauterkrankungen wie Neurodermitis die Kuren in Polen sehr geeignet. Überempfindliche Haut, Ekzeme sowie quälender Juckreiz behandelt man am besten in einem Kurhotel an der polnischen Ostseeküste. Die jodhaltige Luft sowie Kuranwendungen mit Quellwasser helfen bei Neurodermitis schnell und die richtige Pflege kann die Haut geschmeidiger machen und den Juckreiz lindern.

Die allergische Hauterkrankung wie Neurodermitis ist weit verbreitet, jedoch viele Menschen scheuen vor dem Kontakt mit Betroffenen zurück. Warum? Weil viele die Ekzeme oder schuppende Hautpartien abstoßend finden oder sogar glauben, dass diese Krankheit ansteckend ist. Das alles belastet die Psyche der Betroffenen sehr, und sie schämen sich, in einen Badeurlaub zu fahren. Oft trauen sie sich wegen der Hautveränderungen nicht mehr aus dem Haus. Sehr betroffen sind auch Kinder und Jugendliche.

Eine Möglichkeit für einen Urlaub ohne Stress, mit medizinischer Betreuung und der richtigen Pflege für die sensible Haut ist eine Kur. Die Urlaubszeit in Deutschland kann man für eine Kurreise verwenden, und wenn man noch dazu an die polnische Ostseeküste fährt, dann kann man einen Bade- und Kururlaub gleichzeitig ohne Scham oder Angst genießen. In einem Kurhotel bekommt man entsprechende Kuranwendungen wie Moorpackungen oder Heilkräuterbehandlungen.

Juni 23rd, 2015 | Leave a Comment

Der polnische Ostsee Urlaub – Danzig

Geografisch gesehen liegt Danzig im Zentrum der polnischen Ostsee – und bildet mit knapp 464 000 die größte Stadt Nordpolens. Verschlafen, provinziell und farblos im Vergleich zur beschaulichen Heiterkeit der anderen Küstenstädte. Aber als Drehkreuz des Kurtourismus und neuerdings auch als Station für Kultur bemüht sich die Hafenstadt, zwischen  Gdansk und Gdynia gelegen, ihren Besuchern etwas zu bieten. Zugegeben: Viel ist das nicht. Da gibt es kleine Gassen mit Schmuckläden, Boutiquen, Galerien und Cafés. Die Waldoper  und die 500 lange Mole allein ist schon die Reise nach Danzig wert. Nicht nur als Besichtigungsattraktion, sondern auch als Erholungsort. Schon in alten Zeiten hat der Arzt von Napoleon Bäder gebaut, die heute die Stadt für Tourismus populär machen. Der Klosterkomplex von Olivia gehört zu den ultimativen Sehenswürdigkeiten des Landes. Jedes  Jahr versammeln sich Tausende Touristen an diesem besonderen Ort, um den Klang der außergewöhnlichen weltberühmten Orgel zu hören.

Was hier wirklich ein Ereignis ist, das ist zu erleben, wie demütig alle in dem Moment werden, in dem die letzten Sonnenstrahlen die polnische Ostsee an der Danziger Bucht in ein geheimnisvolles, zauberisches Licht tauchen. Es wird so still und so unglaublich feierlich. Ganz anders als die Massentouristen, die selten mehr als eine Nacht in einem unspektakulärem Megaresort verbringen, darf ich hier in Danzig die Atmosphäre eines Seebades an einer hölzernen Promenade mit Gekreischen der Möwen und der salzigen Meeresluft als Gast erleben. Beim Sunset-Cocktail bin ich im kleinsten Kreis elitärer, weltläufiger Reisender, diniere unter funkelnden Sternen. Ich genieße jeden einzelnen Tag voller Glücksmomente in der doch schönsten Stadt der Welt. Ich freue mich, hier meinen Urlaub in Polen zu verbringen.

Juni 17th, 2015 | Leave a Comment

Urlaub Polen Ostsee- Der schönste Platz in Kolberg

Umgeben von einem herrlichen Kurpark, direkt am Strand und an der Mole des blau glitzernden polnischen Ostsees, liegt das exklusive Kur- und Wellnesshotel Baltyk mit großartigem Wellnessbereich und Panorama-Café mit Meerblick. Sehnsucht nach Erholung? Ein Urlaub Polen erfüllt Ihnen all Ihre Erholungswünsche in diesem traumhaften Hotel. Dieses Wellnesshotel im schönsten Abschnitt von Kolberg ist ein Platz mit Tradition. Stilvoll und kultiviert ist hier die ganze Atmosphäre. Im großzügigen Speisesaal wird nicht nur das reichhaltige Frühstücksbuffet angerichtet, abends können Sie hier bei Ihrem Dinner raffinierte Köstlichkeiten – ganz romantisch – mit Blick über den See genießen. Der Wellnessbereich beinhaltet außer einem Schwimmbecken auch Whirlpool, Solebad, Kriokammer, Saunen, Solarium, Salzgrotte und eine Sonnenterrasse. In der Beauty-Farm werden sowohl Massagen als auch Kostmetik-Anwendungen mit natürlichen Produkten angeboten.

In Kolberg finden Aktivurlauber, mit langen Sandstränden, gemütlichen Spazierorten, und Gärten in wunderbarer Landschaft, viel interessante Freizeitunterhaltung. Darüber hinaus gibt es in Polen an der Ostsee sämtliche Veranstaltungen, zum Beispiel ein Tanzabend im Hotel und musikalische Events am Strand.

Ruhe, Genuss, Romantik, Sport, Relax und Entspannung, wer dies in einem spüren und erleben will, der sollte einen Wellnessurlaub in Kolberg machen, im beliebtesten Ferienort an der polnischen Ostseeküste.

Juni 17th, 2015 | Leave a Comment

Reisen nach Polen das passende für jeden Geschmack

Eine Reise nach Polen – viele denken da sofort an eine Wellnessreise oder auch an eine Kur. Aber Polen bietet noch sehr viele andere Möglichkeiten. Sicherlich ist Polen ein absoluter Spezialist in Bezug auf Kuren und Wellness, aber viele Hotels bieten Reisen nach Polen an ohne diese Zusatzangebote. Warum nicht auch einmal einen schönen Familienurlaub nach Polen unternehmen? Mit einer beeindruckenden Länge von über 500 Kilometern bietet die polnische Ostseeküste vielseitige Möglichkeiten einen schönen Strandurlaub zu verbringen.

Sonnenbaden oder lange Spaziergänge kann man an dieser wunderschönen Küste erleben.

Malerische Fischerdörfer, interessante Steilküsten-Abschnitte und schöner, weißer, sauberer Sand wechseln sich hier an der Küste ab.

Hotels, Pensionen, Appartements oder Campingplätze bieten eine große Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten. Soll es lieber ein Wellnesshotel in Niederschlesien sein oder der Campingplatz in Swinemünde, der Gast hat die große Auswahl.

Swinemünde ist zudem eine sehr interessante Stadt, denn ein Teil der Stadt liegt auf Usedom, und der andere Teil auf der Insel Wollin. Auf dieser Insel liegt auch das wohl schönste Ostseebad weit und breit – Misdroy. Wer weniger an Kur, Wellness oder auch Strandvergnügen interessiert ist, der kann sich auch den wunderschönen Naturpark auf der Insel Wollin anschauen. Wanderwege und eine faszinierende Natur bietet dieser Park dem interessierten Wanderer.

Für den naturverbundenen Gast sind die Masuren absolut zu empfehlen. Jeder, der schon einmal in einem Bilderbuch geblättert hat, wird sich beim Anblick, den die Masuren bieten, sofort an dieses Buch erinnert fühlen. Die Masuren sind Idylle pur, uralte Eichenalleen durchschneiden die hügeligen Felder, kleine Dörfer mit roten Backsteinhäuschen geben der Umgebung Stil und Romantik. Das Highlight der Masuren sind allerdings die vielen tausend Seen. Niemand hat sie je gezählt, aber geschätzt werden sie auf weit über 2000 an der Zahl.

Etwas ganz besonderes kann man überall entlang der polnischen Ostseeküste für die Kinder buchen – einen Ausflug mit einem Wikinger- oder Piratenschiff. Das ist ein absolutes Highlight für die Kids. Vom schönen und traditionsreichen Danzig aus kann man gemütlich über die Bucht zur Halbinsel Hel schippern. Wer sich für Kultur interessiert, für den ist eine Stadtbesichtigung von Danzig mit Sicherheit ein Muss. Das Bernsteinmuseum oder das Goldene Tor sind von jeher die absoluten Publikumsmagneten Danzigs.

Polen ist ein so vielfältiges Land dass man gar nicht alles Sehenswerte hier zusammenfassen kann. Es ist aber wohl schon klar geworden, dass es hier wirklich für jeden Urlauber etwas passendes gibt. Genau darum ist Polen ein so beliebtes Urlaubsland.

Juni 9th, 2015 | Leave a Comment

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum