Heilfasten – darum sind Fastenkuren so gesund [ März 29th, 2016 ] Posted in » Fastenkuren

SaftfastenFasten – für viele steht dieses Wort für Verzicht, Entbehrungen und eine schlimme Zeit ohne Genuss. Es stimmt, beim Fasten wird auf all die Genüsse verzichtet, die man sich sonst im Leben so gönnt. Und es stimmt auch, dass dies zu Beginn sicher nicht ganz einfach ist. Dennoch gibt es so viele positive Wirkungen auf die Gesundheit und das Wohlbefinden, dass viele Menschen dies gerne regelmäßig auf sich nehmen weil sie wissen, dass sie sich hinterher sehr viel wohler fühlen.

Was genau ist Fasten?

Generell versteht man unter Fasten den bewussten Verzicht auf feste Nahrung, entweder teilweise oder auch ganz, und das über einen zuvor festgelegten Zeitraum. Beim Heilfasten ist es zusätzlich noch so, dass hier das Ziel eines besseren Wohlbefindens oder einer besseren Gesundheit erreicht werden soll. Viele Fastenwillige führen eine solche Fastenkur zu Hause durch. Dies ist auf jeden Fall durchführbar, aber nicht unbedingt ratsam. Wer sich zu solch einer Kur zu Hause entscheidet, sollte auf jeden Fall während der Zeit Urlaub nehmen. Zudem sollte auch immer zuvor der Hausarzt konsultiert werden. Der Beginn einer jeden Fastenkur ist eine gezielte Darmentleerung. Je nach Art der Fastenkur gibt es danach entweder nur Flüssigkeit wie Wasser und Tee, oder auch kleine Mengen an Obst und Gemüse. Weitere Arten des Fastens sehen auch andere Vorgehensweisen vor.

Der Frühling – die ideale Zeit für eine Fastenkur

Gerade im Frühling streben viele Menschen eine Fastenkur an. Im Vordergrund steht hier der Winterspeck, der sich im Laufe der Monate und vor allen Dingen über die Weihnachtsfeiertage angesammelt hat, und sich hartnäckig auf den Hüften hält. Gleichzeitig kann man den Körper von allen Giftstoffen und unnötigem Ballast befreien. Der beste Weg für eine erfolgreiche Fastenkur ist hier das Heilfasten in einem darauf spezialisierten Hotel.

Hier stehen qualifizierte Ärzte zur Verfügung, die den gesamten Verlauf der Fastenkur überwachen und gegebenenfalls entsprechende Schritte einleiten können. Viele Hotels bieten solche Fastenkuren an, allerdings unterscheiden sich die meisten voneinander.

Unterschiedliche Fastenkuren

Es gibt einige sehr beliebte Fastenkuren, die sehr häufig angeboten werden. Dazu zählt auf jeden Fall das Heilfasten nach Buchinger, diese Fastenkur ist ein absoluter Klassiker. Hier ist es so, dass während der Kur lediglich Gemüsebrühe, Wasser und Säfte zu sich genommen werden dürfen. Mit Hilfe von Einläufen und Darmspülungen wird der Körper zudem entgiftet und entschlackt.

Eine andere Art der Fastenkur ist das Fasten nach F.X. Mayr. Wer sich nicht an den Gedanken gewöhnen kann, gar nichts essen sondern nur trinken zu dürfen, ist mit dieser Kur sicherlich besser bedient. Die F.X. Mayr Kur ist auch bekannt als „Milch-Semmel-Diät“. Aber Vorsicht, dies bedeutet nicht, dass man den ganzen Tag nach Herzenslust Semmeln und Milch zu sich nehmen darf. Die Semmeln werden gegessen, dazu gibt es nur löffelweise die Milch. Die restliche Milch wird auf keinen Fall getrunken.

Am einfachsten ist sicherlich das bekannte und beliebte Saft-Fasten. Wie der Name es schon andeutet, nimmt man während der Fastenzeit nur Obstsäfte und Gemüsesäfte zu sich. Etwas komplizierter dagegen ist die klassische Schrothkur. Hier wechseln sich nicht nur Trocken- und Trinktage ab, auch Packungen, Diät und Bewegung gehören zu dieser Kur dazu. Daher empfiehlt sich bei der Schrothkur immer eine Aufenthalt in einem speziellen Kurhotel.

F.X. MayrDie Fastenkur mit dem Urlaub verbinden

Viele Menschen entscheiden sich heute dafür, ihren Urlaub mit Heilfasten zu verbinden. So kann man nicht nur unter ärztlicher Aufsicht seinen Körper richtig reinigen und entschlacken, sondern kann auch gleichzeitig die vielen Sportmöglichkeiten nutzen und die reizvolle Umgebung genießen. Abnehmen, entschlacken, mehr Bewegung und den Stress abschütteln – ganz einfach den Urlaub mit einer Fastenkur kombinieren!

Kommentare deaktiviert für Heilfasten – darum sind Fastenkuren so gesund

Heilung und Linderung ohne Medizin durch die Heilstollen-Therapie

Wer träumt nicht davon, seine gesundheitlichen Beschwerden im Schlaf zu verlieren, einfach ohne Medizin und weiteres Zutun eine Linderung zu verspüren? Es gibt Krankheiten, bei denen kann eine Besserung durch einen Aufenthalt in einem Stollen oder einer Höhle eintreten.

Ein täglicher Aufenthalt in einem Heilstollen, auf einer Liege in Decken gehüllt bei einem schönen Buch oder entspannender Musik, ist eine sehr angenehme Therapie, die trotzdem wirkungsvoll ist.

Die positive Wirkung der Untertage-Aufenthalte wurde auffällig im Zweiten Weltkrieg. In Ennepetal wurde die Kluterthöhle als Luftschutzbunker eingerichtet, und nach häufigen Aufenthalten bemerkten einige Asthmatiker unter den Schutzsuchenden eine Besserung ihrer Beschwerden. Der Arzt Dr. Spannagel baute daraufhin die Höhle zu einer Therapiestation aus und legte hiermit in Deutschland den Grundstein für die Untertage-Klimatherapie, auch Speläotherapie genannt.

Seit 1990 gibt es den deutschen Heilstollenverband, dem zur Zeit zehn Orte angehören, für die mit gleichen Standards die Wirksamkeit der Stollenluft durch klimatische Untersuchungen nachgewiesen werden soll. Auch andere Heilstollen führen wissenschaftliche Untersuchungen durch, um die positive Wirkung auf die verschiedenen Krankheiten festzustellen.

Eine große Studie wurde bei 4–10jährigen asthmakranken Kindern von der Uniklinik Ulm durchgeführt mit dem Ergebnis, dass u.a. eine Steigerung des Lungenvolumens und eine Reduzierung der Anfälle erreicht wurde.

Das Besondere an Heilstollen ist die reine Luft, frei von Pollen und Allergenen, Pilzen und Keimen. Die Temperatur in den meisten Heilstollen beträgt beständig 10-13 Grad bei einer sehr hohen Luftfeuchtigkeit von bis zu 100 %. Bereits das Einatmen wirkt in diesem Umfeld entspannend und beruhigend auf den Körper, besonders spürbar ist das für Menschen mit Atemwegerkrankungen. Empfohlen wird eine Heilstollentherapie besonders bei Atemwegerkrankungen wie Asthma bronchiale, chronischer Bronchitis, Pseudo-Krupp, Keuchhusten, Heuschnupfen sowie bei Sinusitis, Nasennebenhöhlenentzündungen, Schlafstörungen und zur Stärkung des Immunsystems. Sie sollte allerdings nicht durchgeführt werden bei akuten Infekten der Atemwege, schwerer Herzinsuffizienz, Lungenemphysem, Panikstörungen, Klaustrophobie und Mukoviszidose.

Eine Heilstollentherapie wird grundsätzlich in Form einer Kur empfohlen für die Dauer von 3 Wochen. Viele unterschiedliche Kurhotels und auch Wellness-Hotels haben besonders attraktive Angebote inklusive der Besuche in den Heilstollen, hier kann der Familienurlaub auch für die Therapie eines Kindes genutzt werden. Die Behandlung erfolgt durch den Aufenthalt, man hält sich 5 – 6 mal die Woche ca. 2 Stunden im Heilstollen auf. Vor dem ersten Besuch in einem Heilstollen ist eine Grunduntersuchung durch den Kurarzt erforderlich.

Der Transport in den Stollen oder die Höhle wird organisiert, in dem Stollen stehen Liegen und Decken oder Schlafsäcke bereit, damit ein entspannter Aufenthalt möglich ist. Vielfach werden dort auch atemgymnastische Übungen angeboten oder es können fachtherapeutische Gespräche geführt werden.

Während der Therapiezeit sollte sich fachkundiges Personal um die Gäste kümmern und auch für Beratungen zur Verfügung stehen. Die Luft in den Stollen wirkt entzündungshemmend, antiallergisch, schleim- und krampflösend sowie beruhigend. Es gibt eine Vielzahl an Studien, die die positive Wirkung belegen können, immer neue wissenschaftliche Erkenntnisse werden gewonnen.

Eine Anerkennung der Heilstollentherapie als Heilmittel ist bisher noch nicht erfolgt, so dass die Krankenkassen nur auf freiwilliger Basis die Kosten dieser Behandlung übernehmen, aber eine Anfrage kann sich lohnen.

Dezember 28th, 2015 | Leave a Comment

Spezialisierte Kurhotels helfen bei Herz-Kreislauferkrankungen

Erkrankt an Herz und Kreislauf, das ist keine schöne Diagnose, aber sie ist auch nicht mehr als eine Aussage über den aktuellen Gesundheitszustand, und den kann man oft ändern. Unter den Herz-Kreislauferkrankungen wird viel zusammengefasst. In einigen Fällen sind schon Schäden nachweisbar, in anderen besteht noch die Möglichkeit einer vollständigen Wiederherstellung.

Wichtig ist, dass man bereit ist, etwas zu tun.

Auch Ärzte empfehlen in solchen Fällen eine Kur. Sie kann auf einen Krankenhausaufenthalt folgen, wenn es sich um schwere Erkrankungen handelt. In leichten Fällen sollten die Betroffenen solange warten, bis die Diagnose gesichert, die Medikamente verordnet und er selbst gut eingestellt ist. Das Warten ist wichtig, denn so haben die Fachkräfte in den spezialisierten Kurhotels die kompletten Arztberichte vorliegen und können den Patienten wesentlich leichter behandeln.

Sorgen um den Gesundheitszustand muss man sich als Patient in den Kurhäusern nicht machen. Überall arbeitet medizinisches Fachpersonal. In vielen dieser Häuser gibt es außerdem einen 24Stunden-Notfalldienst und immer einen Arzt in Rufbereitschaft. Da Kurhäuser regelmäßig von Patienten mit solchen Erkrankungen gebucht werden, kennt man sich vor Ort aus. Für die Gäste ist das wichtig. Besonders die, die einen Herzinfarkt erlitten haben, brauchen Zeit für sich, um die Sicherheit für den Alltag wieder zu gewinnen.

Man bietet ihnen aber auch die Umgebung, um sich seelisch zu erholen, denn für viele kam die Erkrankung aus heiterem Himmel. Sie haben das Vertrauen in die eigenen Kräfte verloren und brauchen Zeit für sich. Für Patienten mit Herz-Kreislauferkrankungen sind deshalb Aufenthalte über mehrere Wochen besonders sinnvoll. Das gibt auch den Mitarbeitern die Möglichkeit, die Patienten besser kennen zu lernen und ihnen noch gezielter zu helfen.

Unterstützend werden viele therapeutische Maßnahmen angeboten. Das sind nicht nur die verschiedenen Bäder und Massagen. Wer an Herz und Kreislauf erkrankt ist, der hat eine Vorgeschichte, nämlich die, die die Krankheit ausgelöst hat. Die gilt es zu enttarnen, falls das noch nicht geschehen ist. Und auch dabei helfen die Fachkräfte vor Ort. Leider ist oft Übergewicht und das Rauchen daran beteiligt und nicht jeder schafft es, sofort nach der Diagnose etwas daran zu ändern.

In den Kurhäusern treffen die Patienten auf andere Betroffene. Der Erfahrungsaustausch ist ihnen eine große Hilfe. Gemeinsam kann man viel erreichen. Übergewicht lässt sich zwar nicht während der Kur komplett beseitigen, das ist aber auch gar nicht nötig. Es genügt, wenn die Betroffenen den neuen, richtigen Weg eingeschlagen haben und sich auch nicht mehr davon abbringen lassen.

Etwas Bewegung, mit der man langsam beginnt, und gesundes Essen gehören dazu.

Wer zuvor gern schwere Speisen zu sich genommen hat, muss erst seinen Geschmackssinn umtrainieren. Mit der guten Küche in den Kurhäusern geht es leichter als zu Hause. Wer möchte, kann sich während des Aufenthaltes Tipps geben lassen, welche Nahrungsmittel besonders geeignet sind, welche man ab und zu essen darf und welche ganz gemieden werden müssen. Beim Rauchen ist es häufig leichter, auch wenn sich das so mancher Patient erst gar nicht vorstellen kann. In jedem Fall reisen die Patienten zufrieden und gesünder ab und die meisten kommen gern wieder.

Dezember 9th, 2015 | Leave a Comment

Aquagymnastik – der passende Sport für viele Menschen

Es gibt viele Wege, sich sportlich zu betätigen. Für Einsteiger ist es deshalb gar nicht so einfach, die richtige Entscheidung zu treffen. Vor allem, wenn Vorerkrankungen bestehen und nicht jeder Sport sinnvoll ist, ist es für sportunerfahrene Menschen fast unmöglich, den passenden Sport auszuwählen. Dabei ist Sport wichtig.

Er hält beweglich, schult den Gleichgewichtssinn und trainiert das Herz-Kreislaufsystem. Außerdem werden mit Sport die Atemwege belastet.

Ein gesunder Sport, der sich für alle eignet, ist die Aquagymnastik. Sport im Wasser ist nicht nur eine Bewegungstherapie, die auch für Unfallpatienten in der Rehabilitation eine große Rolle spielt. Längst hat diese Gymnastikart im Wasser auch in Kurkliniken und sogar öffentlichen Schwimmbädern Einzug gehalten. Die Wassergymnastik richtet sich an die breite Bevölkerung. Sogar für Spitzensportler wird sie als Ausgleichstraining angeboten. Das zeigt, wie deutlich die Ansprüche sich voneinander unterscheiden.

Der Sport im Wasser kann allen Anforderungen gerecht werden. Im Grunde ist sogar die Wassergewöhnung für Kleinkinder schon eine Art Wassergymnastik. Hier bewegen sie sich, gesichert durch Schwimmhilfen, im nicht allzu tiefen Wasser und absolvieren kleine Übungen, die vor allem Spaß machen sollen.

Die Wassergymnastik in den verschiedenen Kurhotels und öffentlichen Schwimmbädern finden zumeist im brust- oder bauchtiefen Wasser statt. Aus diesem Grund sind sie auch für Nichtschwimmer geeignet. Dennoch werden alle Teilnehmer ohne Schwimmkenntnisse zusätzlich gesichert. Die Übungen richten sich zum Beispiel an ältere Teilnehmer, die nicht gesund sind oder in ihrer Bewegung unter deutlichen Einschränkungen leiden. Auch übergewichtige Teilnehmer sind mit diesem Sport bestens beraten. Sie absolvieren die ruhigen Bewegungen zu Musik und folgen dabei den Anweisungen des Trainers, der am Beckenrand steht und alle Bewegungen vorführt.

Die Senioren im Wasser folgen dem Vorbild und nach wenigen Wiederholungen gibt es eine kurze Pause, bis die nächste Trainingseinheit folgt. Bei solchen öffentlichen Veranstaltungen werden keine hohen Ansprüche gestellt. Jeder kann spontan teilnehmen und muss keine Vorkenntnisse haben. Die meisten Übungen werden mit Hilfsmitteln absolviert. Das sind meist schwimmfähige Hilfsmittel, die zum Beispiel den Handumfang vergrößern, so dass die Bewegungen, gegen das Wasser ausgeführt, etwas schwieriger werden. Es ist leicht vorstellbar, dass die Übungen durch Gewichte an den Armen und Beinen und im tiefen Wasser erheblich gesteigert werden können.

Wassergymnastik für Senioren wird zumeist in Kursform von Schwimmvereinen angeboten. Dann können auch kleine Wettkämpfe hinzukommen, bei der zwei Gruppen gegeneinander antreten und zum Beispiel Gegenstände mit starkem Auftrieb unter Wasser weitergereicht werden müssen. Wassergymnastik zu Musik macht allen Teilnehmern Spaß.

Diese Art von Sport wird in allen großen öffentlichen Schwimmbädern und den allermeisten Turn- und Sportvereinen angeboten. Die Veranstaltungen sind mit sehr geringen Kosten verbunden, außerdem übernehmen auch die Krankenkassen oft die Kosten, oder zumindest werden Zuschüsse gezahlt.

In Vereinen werden diese Kurse nicht selten zu gesellschaftlichen Ereignissen, die gerade für Senioren sehr wichtig sind, da die Vereine auch mehrmals jährlich zu zusätzlichen Treffen einladen.

Die Wassergymnastik ist im Reha-Bereich unersetzlich. Patienten, die sich nicht vollständig belasten dürfen, können so gezielt einzelne Muskelgruppen stärken, ohne sich zu überlasten. Zu diesem Zweck wird diese Gymnastik schon eigenen Schwimmbädern der Kliniken angeboten.

September 29th, 2015 | Leave a Comment

Alles Wellness oder – was bieten heutzutage Wellnesshotels an

Wellness-Urlaub und Erholung liegt voll im Trend. Auch verschiedene Studien haben gezeigt, dass ca. 70 Prozent der Deutschen von einem Wellness-Urlaub träumen und immer mehr entscheiden sich für so eine Erholungsart. Nur nicht alle wissen genau, was Wellness eigentlich bedeutet und welche Anwendungen genau richtig sind. Auf jeden Fall sucht jeder Bürger in seinem Urlaub den Ausgleich vom Alltag, möchte sich entspannen und Ruhe genießen. Auch Wellnesshotels in Deutschland und Europa haben ihre Anwendungen und Angebote deutlich vergrößert und verbessert. Von Aromatherapie über Massage, Kosmetik bis Yoga und Schlankurlaub bieten sie alles, was man sich nur wünscht.

Sauna findet man in jedem Wellnesshotel, mittlerweile auch im Fitnesscenter oder einigen Schwimmhallen. Ein Besuch in Sauna kann fast jedem gut tun, jedoch sollen Menschen mit Kreislauf- oder Nierenproblemen oder Herzinfarktpatienten besser auf diese Art von Wellness verzichten. Auch Menschen, die Neigungen zu Hautrötungen oder Äderchen haben, sollen besser Saunabesuche vermeiden Es gibt verschiedene Arten von Sauna, wie zum Beispiel die Finnische Blockhaussauna, Dampfbad oder Bio. Allgemein stärkt man durch einige Saunabesuche sein Abwehr- und Herz-Kreislauf-System.

Massagen bieten alle Wellness- und Kurhotels nicht nur in Deutschland an. Es gibt sehr viele verschiedene Arten, die auch bei verschiedenen Beschwerden zu verwenden sind. Allgemein lindert eine Massage Schmerzen und Verspannungen und hilft wunderbar gegen Muskelkater oder Depressionen. Falls man unter Arteriosklerose, Venenentzündungen oder Thrombose leidet, sollte man sich nur schonend durchkneten lassen.

Yoga wurde in den letzten Jahren immer populärer. Es gibt auch einige Wellnesshotels in Deutschland, die diese Art von Wellness anbieten. Es ist eine philosophische Lehre aus Indien und gibt wunderbare Möglichkeiten, die Verspannungen zu lösen. Außerdem trainiert man Dank Yoga schonend den Körper und kann sich wunderbar relaxen. Menschen mir geschädigten Bandscheiben sollen bei den Übungen aufpassen oder besser mit einem zertifiziertem Yogalehrer üben.

Bäder und Kneippkuren werden sehr oft in verschiedenen Kurhotels angeboten. Sie fördern die Durchblutung und sind sehr populär, vor allem bei Rheuma. Es gibt sehr viele verschiedene Arten, die individuell im bestimmten Hotel angepasst werden sollen. Außerdem helfen diese Kuren, das Abwehrsystem zu stärken und Stoffwechsel anzuregen.

Kosmetik-Anwendungen, wie unter anderem die klassischen Gesichtsbehandlungen, können eigentlich alle sorglos genießen. Vorsichtig sollen Menschen mit Schilddrüsenproblemen sein und besser keine Kosmetika mit hohem Jodgehalt verwenden. Natürlichsollten auch Allergiker auf ungeeignete Produkte achten.

Mittlerweile bieten einige Wellnesshotels auch Sportprogramme mit einem professionellem Trainer an, der jeden Gast individuell beraten kann. Es ist allgemein bekannt, dass jede Form von Sport sehr gut für die Gesundheit ist. Außerdem verbessert sich die Ausdauer dank der verschiedenen Sportanwendungen, das Immunsystem wird gestärkt und man verliert auch ein paar Kilos.

September 9th, 2015 | Leave a Comment

Wellnesshotels bieten Massagen für eine gute Figur an

Halten sich trotz Diät hartnäckig einige Pölsterchen an Bauch, Hüfte, Po und Beine?

Mit den richtigen Massagen kann man den Fettzellen gezielt zu Leibe rücken. Für jedes Problem liegt eine Lösung parat:

Stoffwechsel auf Trab bringen

Massage im Wasserbad, wie Sie zum Beispiel im Hotel Erania angeboten wird, regt den Stoffwechsel an, entgiftet und hält die Haut beim Abnehmen straff.

Entschlackung anregen

Aufgrund der vielen Reflexzonen im Fußbereich fördert eine Fußmassage die Entschlackung beim Abnehmen und entspannt ganz nebenbei. Professionell wird solch eine Massage in vielen Wellnesshotels wie zum Beispiel im Fair Resort Sport- & Wellnesshotel angeboten.

Fett abbauen

Die beliebteste Massageform im SPA Hotel Imperial ist die Hot-Stone-Massage aller Besucher. Diese Massage mit warmen Specksteinen ist anregend und stimuliert den Abtransport.

Fatburner aktivieren

Im IFA Graal-Müritz Hotel werden gute Thalassomassagen angeboten, die für eine gute Verdauung sorgen.

Verdauung anregen

Sanftes Streichen und klopfen hilft! Die Lymphdrainage ist eine Massagemethode, die mit sanften Streichbewegungen Schwellungen abbaut, fördertdie  Darmbewegung. Das Hotel „Am alten Strom“ setzt diese Annahme in Tatsachen um.

Juli 17th, 2015 | Leave a Comment

Kuren in Ungarn oder lieber doch erstmal die Hausmittel probieren?

Viele Menschen leiden unter ganz unterschiedlichen gesundheitlichen Problemen. Natürlich helfen Medikamente weiter, aber in der heutigen Zeit suchen auch wieder viele Menschen Hilfe bei den guten alten Hausmitteln. Dass solche Hausmittel nur unterstützend wirken können, das sollte jedem klar sein, aber einen Versuch ist es immer wert. Gerade bei der typischen Sommerkrankheiten ist eine schnelle Hilfe mit Hausmitteln möglich.

Wenn die Hitze sehr stark ist, dann leiden viele Menschen unter Sommerkopfschmerzen. Dies kann auch bei Wetterwechseln oder Sommergewittern der Fall sein. Auch beim Sport sollte man aufpassen, denn hier drohen bei heißem Wetter auch Schmerzen. Abhilfe schafft Kälte. Dafür legt man einfach ein Kühlkissen ins Gefrierfach und schlägt das gefrorene Kissen dann in ein Handtuch ein. Dies legt man dann jedoch nicht direkt in den Nacken, sondern legt eine Nackenrolle dazwischen. Die Kälte beruhigt den Schmerz. Sollten allerdings Kopfschmerzen auftreten, die nicht mit der Hitze zusammenhängen, dann sollte man nach der Ursache forschen. Heute ist Stress der häufigste Auslöser von Kopfschmerzen. Da hier Hausmittel nicht reichen, empfehlen sich zum Abbau des Stresses Kuren in Ungarn. Hier in ruhiger Lage gibt es spezialisierte Kurhotels am Plattensee, die diese Erkrankungen im Rahmen einer Kur behandeln.

Das MenDan Thermal Hotel & Aqualand in Bad Zalakaros am Plattensee bietet diese Art von Kuren an. Nur so lassen sich stressbedingte Kopfschmerzen in den Griff bekommen.

Durch starke Sonnenstrahlen, Pollen oder auch trockene Luft werden die Augen gereizt. Als Folge röten sie sich und brennen. Hier hat sich eine Salbei-Kompresse bewährt. Einfach 1 TL Salbeiblätter in 8 EL Wasser aufbrühen, abkühlen lassen und dann zwei Wattepads damit tränken. 15 Minuten lang und das vier mal täglich auf die Augen legen. Die Wirkstoffe im Salbei beruhigen und wirken desinfizierend.

Das Wundermittel gegen Durchfall sind Heidelbeeren. Bei den entsprechenden Beschwerden mehrmals am Tag ein bis zwei Teelöffel getrocknete Heidelbeeren zerkauen. Das stoppt die Beschwerden.

Durch die längeren Tage und die kürzeren Nächte kommt unser Biorhythmus aus dem Gleichgewicht. Zusätzlich stresst die schwül-warme Luft den Körper. Als Folge schläft man schlechter ein. Waldmeister sorgt in solchen Fällen für Entspannung und Beruhigung. Als Tee getrunken kann er für eine ruhige Nacht sorgen. Bei akuten Schlafproblemen sollte man über den Tag verteilt drei bis fünf Tassen Waldmeistertee trinken. Sollten die Beschwerden anhalten sollte man über eine Kur in Bad Heviz nachdenken, um den Biorhythmus nachhaltig wieder auf den richtigen Kurs zu bringen.

Wenn der Mensch im Sommer nicht genug trinkt, kann es schnell zu einer Blasenentzündung kommen, da die Blase sich nicht ausreichend reinigen kann. In Preiselbeeren stecken antibakterielle Wirkstoffe. Schon ein Joghurt mit Preiselbeeren kann Abhilfe schaffen. Auch zwei bis drei Gläser Preiselbeersaft sind ausreichend um eine Besserung herbeizuführen.

Juli 9th, 2015 | Leave a Comment

Woran sollten Diabetiker denken, wenn sie in Urlaub fahren

Diabetiker können heutzutage wie alle anderen gesunden Menschen entspannt ihren Urlaub genießen. Sie sollten jedoch paar Sachen nicht vergessen und den Urlaub gut planen. Generell gilt folgendes: Insulin ist bis zu vier Wochen nach Anbruch der Patrone verwendbar. Natürlich muss man sie vor direkter Hitze- oder Sonneneinwirkung schützen (nicht über 40°C). Das heißt aber nicht, dass Insulin im Sommerurlaub unbedingt in den Kühlschrank muss. Auch die Blutzuckermessungen sollten möglichst bei Raumtemperaturen durchgeführt werden. Auf Safari und bei Rucksack- oder Zelturlaub sollte man das Insulin im Handgepäck einpacken und es vor direkter Sonne und Wärmeeinwirkung schützen. Man kann es zum Beispiel in ein Handtuch oder Kleidungsstück einwickeln. Beim Aufenthalt in einer Ferienwohnung, im Wohnwagen oder im Hotel kann man dasInsulin wie Zuhause im Kühlschrank lagern (im Gemüsefach bei 2-8°C). Und auf einem Boot kann man sie unter Deck deponieren oder in der Tasche möglichst eingewickelt aufbewahren. Nur beim Fliegen gelten andere Regeln. Hier sollte man besonders bei Langstreckenflügen auf seine Insulinbedarf achten und es ausschließlich im Handgepäck sichern. Bei Ost-West-Flügen wird der Tag länger, also der Insulinbedarf steigt und bei West-Ost-Flügen umgekehrt. Außerdem werden, wegen der Anpassung des Biorhythmus, an veränderten Tageszeiten im Urlaubsland auch häufigere Blutzuckerkontrollen empfohlen. Besonders in der Nacht sind diese Kontrollen notwendig. Um sich an die Zeitumstellung ohne Probleme anzupassen, sollte man alle drei Stunden die Blutzuckerbestimmungen überprüfen. Beispiel eines Ost-West-Fluges: Frankfurt/Main – New York – der Tag verlängert sich um 6 Stunden. Das Problem hier – zwei Mittagessen. Lösung: Mittagessen im Flugzeug, nach Ankunft in New York die Zeit umstellen ,und noch mal Mittagessen mit mahlzeitbezogener Extragabe von Normalinsulin. Dann wie gewohnt Abendinsulingabe des Mischinsulins in New York. Solche Lösungen kann man jedoch bei konventioneller Insulintherapie verwenden. Und noch ein Beispiel wenn man von Westen nach Osten fliegt. Frankfurt/Main – Tokio – der Tag verkürzt sich um 9 Stunden. Man sollte also in Frankfurt den Tag wie gewöhnlich beginnen, dann alle drei Stunden den Blutzucker messen und mit Normalinsulin korrigieren. Um 19 Uhr – Zeit auf OZ Tokio um neun Stunden vorstellen (4 Uhr OZ Tokio) – Basalinjektion verschiebt sich um +9 h, d.h. In Tokio erfolgt die Injektion des 24h-Basalinsulins um 7.00 Uhr morgens. Nach Rückkehr wieder Basalinjektion um 22 Uhr nehmen.

Falls man aber keine Fernreise plant, empfehlen wir bekannte und beliebte Kurhotels und Wellnesshotels in Polen, wo auch spezielle Kuren für Diabetiker angeboten werden. Zum Beispiel im Bad Kolberg an der Ostsee Polens. Der Kurort ist von der deutschen Grenze ca. 100 km entfernt. Die natürliche Heilkraft von Jod und Salz ist hier seit Jahrtausenden bekannt und wird bis zum heutigen Tag sogar schulmedizinisch genutzt.

Juli 8th, 2015 | Leave a Comment

Kuren in Polen – heilen mit der Heilkraft der Natur

Viele Kurhotels in Polen arbeiten mit den Heilmitteln, die die Natur vor Ort bietet. Natürliche Heilquellen, Moor und auch Schlamm werden hier für die Heilung der Patienten während der Kuren in Polen genutzt. In vielen Kurhotels werden auch noch andere Mittel aus der Naturapotheke angewandt. Einige Häuser arbeiten mit Kräuterbädern und Kräuterkissen. Aber auch Arzneien aus dem Wald sind sehr gefragt.

Viele Rinden, Blätter und Blüten von unterschiedlichen Bäumen wirken auf natürliche Weise. Lindenblüten haben einen beruhigenden Einfluss bei Erkältungen, Fieber und auch Einschlafstörungen. Als Vollbad oder als Tee genutzt kann die Lindenblüte auch die Nerven stärken.

Bei Erkältungen hat sich schon immer das ätherische Öl der Fichte bewährt. Es löst den Husten und regt die Durchblutung an. Als Erkältungsbad ist dieses Öl sehr wirksam.

Bei Kopfschmerzen hilft die Weidenrinde. Sie enthält den Wirkstoff, der auch in Aspirin enthalten ist, Salicylsäure. Als Tee mehrmals täglich getrunken werden Kopfschmerzen gelindert.

Ginkgo enthält einen einzigartigen Wirkstoff-Mix, der die Gehirn-Durchblutung fördert, so wird die Gedächtnisleistung gesteigert.

Gegen Durchfall helfen die roten Beeren der Eberesche. Als Tee aufgebrüht wirken sie gegen Magenverstimmungen und helfen gegen Durchfall.

Die Blätter der Birke helfen, die Wasserausscheidung zu fördern und spülen Erreger aus der Blase. Daher ist ein Tee aus Birkenblättern schon seit Jahren bei Harnwegsinfektionen ein Geheimtipp.

Kurhotels und Wellnesshotels in den Masuren bieten auch solche Zubereitungen an.

Wer gerne diese Zubereitungen selber ausprobieren möchte, aber nicht im Wald herumlaufen möchte, der kann sich alle beschriebenen Blüten, Blätter und Rinden auch gebrauchsfertig in der Apotheke besorgen.

Juni 30th, 2015 | Leave a Comment

Besser als zu Hause – die Top 10 Kur- und Wellnesshotels Europas

Eine kleine Bucht, ein paar Häuschen, ein Laden in der Nähe, ein Park und das Meer. Was kann man sich vom Urlaub noch mehr wünschen? Die klassischen Hotels sind momentan nicht so populär und beliebt wie die, die Wellness- oder Kur-Anwendungen anbieten. Hier die Top 10 Kur- und Wellnesshotels:

  1. Fair Resort Sport-& Wellnesshotel, Jena, Thüringer Wald, Deutschand – Das Hotel bietet 112 moderne, vollklimatisierte Nichtraucherzimmer an, ausgestattet mit allen Annehmlichkeiten die man von einem Tagungs, Wellness- und Sporthotel erwartet.  Selbstverständlich gibt es auch behindertengerechte Zimmer. Das Hotel bietet verschiedene Wellness-Programme. Unter anderem Ayurveda, Muru Aki, Anti-Age Behandlung und Cellulite Entschlackungsbehandlungen.

  2. Geovita Krynica-Zdroj – Kuraufenthalt, Krynica-Zdroj, Polen – Ein komfortables Hotel, liegt in dem Kurteil der Stadt in der direkten Nähe von Wäldern und dem Kurpark. Ein idealer Ort zur Erholung und zum Relaxen. Dank der beruhigenden Wirkung der Aromatherapien kann man die Ruhe und die innere Harmonie auch in den luxuriösen Räumen des Spa & Wellness-Instituts wiedergewinnen. Es bietet sich auch das reichhaltige Programm von Schönheitsbehandlungen und Anwendungen mit exklusivsten Kosmetika Pevonia Botanica an, wie zum Beispiel: Vichy-Dusche, Therapie in der NeoQui-Kapsel, Thermotherapie (Torfschlamm- und Gelumschläge) oder Lasertherapie.

  3. Hotel Aquarius Spa, Bad Kolberg, Polen – Das neue Hotel Aquarius Spa (Eröffnung 06/2009) liegt direkt am Kurpark, ca. 300 m vom Strand und nur wenige Minuten vom Zentrum von Kolberg entfernt. Hier werden Hydrotherapie, manuelle Therapien, Wärmetherapie, Bewegungstherapie und moderne weitere Behandlungsmethoden zu einem wirkungsvollen Kurprogramm oder einem erholsamen, gesundheitsorientierten Urlaubsprogramm kombiniert.

  4. Kurhotel Grandhotel Pacifik, Marienbad, Tschechien – Das Grandhotel Pacifik gehört zur Gesellschaft Marienbad Kur & Spa Hotels, liegt zentral gegenüber dem Kurpark. Marienbad und Umgebung sind reich an natürlichen Heilmitteln – 140 Mineralquellen. In dem Hotel werden die Erkrankungen des Bewegungsapparates, Erkrankungen der Nieren und der Harnwege, Erkrankungen der Atemwege, Stoffwechselerkrankungen, Gynäkologische und Onkologische Erkrankungen behandelt. Absolute Priorität bei den Behandlungen hat die Ausnutzung der ortsansässigen, natürlichen Heilmittel, zu denen die Mineralwasserquellen, Heilgas und Moor gehören.

  5. Grand Spa Resort A-Rosa, Kitzbühel, Tirol, Österreich – Das exklusive Hotel verbindet modernes Design und Tradition auf elegante Weise. Es liegt direkt am Golfplatz Kitzbühel, ca. 10 Gehminuten vom Zentrum entfernt, mit fantastischem Blick auf die Tiroler Bergwelt. Wellness – im Preis des Zimmers enthalten ist die Nutzung des 3.000 m² großen SPA-ROSA. Unter anderem: Innenpool (17 x 8 m), ganzjährig beheizter Außenpool (12 x 8 m), 7 Saunen, Eisgrotte und Außenbereich, großer Gerätebereich mit geschulten Mitarbeitern und Kurse wie Spinning, Pilates, Bauch-Beine-Po, Wirbelsäulengymnastik, Nordic Walking (teils gegen Gebühr), Aerobicraum, professionelles Entertainment und Edutainment, Gruppenkurse wie z.B. Yoga und Spinning.

  6. Grand Prestige, Side, Türkische Riviera, Türkei – Etwa 75 Kilometer östlich von Antalya, auf einer kleinen Halbinsel gelegen, befindet sich der hübsche Ort Side. An einem der schönsten Strandabschnitte von Side gelegen stellt dieses Hotel eine Oase der Erholung dar. Hier kann man sich nach Herzenslust verwöhnen lassen. Fitnessraum, Sauna, Türkisches Bad, 4 Tennishartplätze, Panoramabar auf der Dachterrasse, Hallenbad sowie Swimmingpool-Landschaft mit Sonnenterrasse stehen den Gästen zur Verfügung.

  7. Hotel Terme Providence, Insel Ischia, Italien – Die weltberühmte Kurinsel Ischia. Hier liegt das Hotel – Zur Verfügung stehen unter anderem: Thermal- und Mineralwasserbad, Hallenbad, Kneippbecken, Sauna, Sonnenterrasse, Fitnessraum, Beautyfarm. Die Kurschwerpunkte sind hier: Atemwegserkrankungen, Erkrankungen des Bewegungsapparates, Hauterkrankungen, Rheumaerkrankungen/Osteoporose, Herz- und Kreislauferkrankungen, Stress sowie Gefäßerkrankungen. Sehr moderne und beliebte Behandlungsmethoden wie zum Beispiel: Inhalationen, Fangopackungen, Thermalbäder und andere Wellness-Anwendungen.

  8. Kur- und Wellnesshotel Europa fit, Bad Heviz, Plattensee, Ungarn – Einer der meistbesuchten Kurorte in Ungarn ist Bad Heviz und das gleichnamige Gewässer ist der größte Thermalsee Europas. Das Hotel liegt mitten im Herzen von Heviz und nur 400 m vom Thermalsee entfernt. Hier können Menschen mit Erkrankungen des Bewegungsapparates, rheumatischen Erkrankungen und chronischen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen kuren. Die Behandlungsmethoden sind sehr modern und helfen, die Erkrankungen zu heilen: Thermal Wannenbad, Torfschlamm-Packung, spezielle medizinische Packungen (Schwefel, Ritex, Fluor), Hydroxeur, TENS-Strom / Reiz-Strom, Galvano-, Aroma-, Magnetfeld- und Sauerstofftherapie und viele andere.

  9. Hotel Oberalp, Sedrun, Kanton Graubünden, SchweizAbseits jeglicher Hektik liegt auf 1450 m ü. M. Sedrun. Es ist ein Ort mit einem attraktiven und interessanten Skigebiet. Im Sommer ist das Hotel ein idealer Ausgangspunkt für Tagesausflüge und Wandern, und im Winter bietet die Stadt ein Skigebiet mit 120 km Pisten an. Außerdem steht den Gästen die neue, öffentliche Wellnessanlage Sedrun mit reichem Angebot an verschiedenen Wellnessangeboten zur Verfügung.

  10. Hotel Lipa, Lendava, Übermurgebiet, Slowenien – Lendava, früher Donja Lendava, ist die östlichste Gemeinde Sloweniens und erstreckt sich im Dreiländereck Slowenien-Ungarn-Kroatien. Das Hotel Lipa der Hotelgesellschaft „Panonske Terme“ liegt im ruhigen Teil von Lendava mit herrlichem Blick auf die romantischen Weinberge. Kur & Vital bietet das Hotel an. Es sind verschiedene Wellness-  und Kur-Programme, die man buchen kann. Zum Wellness gehören zum Beispiel: Thermalwannen- und Thermalbassinbäder, Perl-, Wirbel-, Kräuter- und Stangerbäder, Parafango- und Kräuterpackungen und vieles mehr.

Juni 30th, 2015 | Leave a Comment

Kolberg in Polen – Kuren, Strandurlaub und Kultur

Kolberg in Polen ist für die polnische Bevölkerung das Mekka für den Sommerurlaub. An den Stränden dieses Seebads scheint ganz Polen seinen Sommerurlaub zu verbringen. Es ist hier schwierig, überhaupt einen Strandkorb zu bekommen, und auch die Strandpromenade ist sehr voll.

Kolberg ist aber nicht nur für die Strandurlauber interessant, denn als Seebad hat es auch noch weit mehr zu bieten. Durch seine jodreiche Meerluft und das Moor werden hier perfekte Bedingungen für einen Kururlaub geboten. Kuren an der polnischen Ostseeküste, das heißt bei vielen Kururlaubern eine Kur in Kolberg. Es ist eines der beliebtesten Seebäder in Polen.

Natürlich gibt es in Kolberg auch einige Sehenswürdigkeiten, die man einmal gesehen haben sollte. Der Mariendom ist eine davon. Diese voll restaurierte Hallenkirche entstand Anfang des 14. Jahrhunderts und wurde in den späteren Jahren um zwei Schiffe erweitert. Auch im Mariendom gibt es etwas zu sehen, das Bronzetaufbecken aus dem Jahre 1355 oder auch der Schiffskronleuchter aus dem Jahre 1523, hier kann man gotische Schnitzkunst in Vollendung bewundern.

Nahe des Doms entstand auch Ende des 19. Jahrhunderts das Rathaus, direkt über gotischen Kellergewölben. Alles in allem gleicht es mit seinem Aussehen mehr einem Schloss als einem Rathaus.

Wer seine Kur auch gerne mit schönen Wellnessbehandlungen kombinieren möchte, der entscheidet sich für das Kur- und Wellnesshotel Olymp-I in Kolberg. Hier werden Kuranwendungen und auch Wellnessanwendungen angeboten. Alles in einem Hause, da stellt sich die Erholung von selbst ein.

Die Lage dieses Hotels ist zusätzlich sehr angenehm, denn die Strandpromenade ist gerade einmal 100 Meter entfernt. Kolberg – Strandurlaub und Kuren vereinigt in einer Stadt.

Juni 25th, 2015 | Leave a Comment

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum