Heilfasten – darum sind Fastenkuren so gesund [ März 29th, 2016 ] Posted in » Fastenkuren

SaftfastenFasten – für viele steht dieses Wort für Verzicht, Entbehrungen und eine schlimme Zeit ohne Genuss. Es stimmt, beim Fasten wird auf all die Genüsse verzichtet, die man sich sonst im Leben so gönnt. Und es stimmt auch, dass dies zu Beginn sicher nicht ganz einfach ist. Dennoch gibt es so viele positive Wirkungen auf die Gesundheit und das Wohlbefinden, dass viele Menschen dies gerne regelmäßig auf sich nehmen weil sie wissen, dass sie sich hinterher sehr viel wohler fühlen.

Was genau ist Fasten?

Generell versteht man unter Fasten den bewussten Verzicht auf feste Nahrung, entweder teilweise oder auch ganz, und das über einen zuvor festgelegten Zeitraum. Beim Heilfasten ist es zusätzlich noch so, dass hier das Ziel eines besseren Wohlbefindens oder einer besseren Gesundheit erreicht werden soll. Viele Fastenwillige führen eine solche Fastenkur zu Hause durch. Dies ist auf jeden Fall durchführbar, aber nicht unbedingt ratsam. Wer sich zu solch einer Kur zu Hause entscheidet, sollte auf jeden Fall während der Zeit Urlaub nehmen. Zudem sollte auch immer zuvor der Hausarzt konsultiert werden. Der Beginn einer jeden Fastenkur ist eine gezielte Darmentleerung. Je nach Art der Fastenkur gibt es danach entweder nur Flüssigkeit wie Wasser und Tee, oder auch kleine Mengen an Obst und Gemüse. Weitere Arten des Fastens sehen auch andere Vorgehensweisen vor.

Der Frühling – die ideale Zeit für eine Fastenkur

Gerade im Frühling streben viele Menschen eine Fastenkur an. Im Vordergrund steht hier der Winterspeck, der sich im Laufe der Monate und vor allen Dingen über die Weihnachtsfeiertage angesammelt hat, und sich hartnäckig auf den Hüften hält. Gleichzeitig kann man den Körper von allen Giftstoffen und unnötigem Ballast befreien. Der beste Weg für eine erfolgreiche Fastenkur ist hier das Heilfasten in einem darauf spezialisierten Hotel.

Hier stehen qualifizierte Ärzte zur Verfügung, die den gesamten Verlauf der Fastenkur überwachen und gegebenenfalls entsprechende Schritte einleiten können. Viele Hotels bieten solche Fastenkuren an, allerdings unterscheiden sich die meisten voneinander.

Unterschiedliche Fastenkuren

Es gibt einige sehr beliebte Fastenkuren, die sehr häufig angeboten werden. Dazu zählt auf jeden Fall das Heilfasten nach Buchinger, diese Fastenkur ist ein absoluter Klassiker. Hier ist es so, dass während der Kur lediglich Gemüsebrühe, Wasser und Säfte zu sich genommen werden dürfen. Mit Hilfe von Einläufen und Darmspülungen wird der Körper zudem entgiftet und entschlackt.

Eine andere Art der Fastenkur ist das Fasten nach F.X. Mayr. Wer sich nicht an den Gedanken gewöhnen kann, gar nichts essen sondern nur trinken zu dürfen, ist mit dieser Kur sicherlich besser bedient. Die F.X. Mayr Kur ist auch bekannt als „Milch-Semmel-Diät“. Aber Vorsicht, dies bedeutet nicht, dass man den ganzen Tag nach Herzenslust Semmeln und Milch zu sich nehmen darf. Die Semmeln werden gegessen, dazu gibt es nur löffelweise die Milch. Die restliche Milch wird auf keinen Fall getrunken.

Am einfachsten ist sicherlich das bekannte und beliebte Saft-Fasten. Wie der Name es schon andeutet, nimmt man während der Fastenzeit nur Obstsäfte und Gemüsesäfte zu sich. Etwas komplizierter dagegen ist die klassische Schrothkur. Hier wechseln sich nicht nur Trocken- und Trinktage ab, auch Packungen, Diät und Bewegung gehören zu dieser Kur dazu. Daher empfiehlt sich bei der Schrothkur immer eine Aufenthalt in einem speziellen Kurhotel.

F.X. MayrDie Fastenkur mit dem Urlaub verbinden

Viele Menschen entscheiden sich heute dafür, ihren Urlaub mit Heilfasten zu verbinden. So kann man nicht nur unter ärztlicher Aufsicht seinen Körper richtig reinigen und entschlacken, sondern kann auch gleichzeitig die vielen Sportmöglichkeiten nutzen und die reizvolle Umgebung genießen. Abnehmen, entschlacken, mehr Bewegung und den Stress abschütteln – ganz einfach den Urlaub mit einer Fastenkur kombinieren!

Kommentare deaktiviert für Heilfasten – darum sind Fastenkuren so gesund

Verwöhnende Massagen mit Stempeln und Steinen

Sie zählen zu den bereits uralten und klassischen Naturheilverfahren, die Wärmebehandlungen in Form von entspannenden Massagen. Mittlerweile ist es auch so, dass sich sehr viele unterschiedliche Varianten dieser ganzheitlichen Massage entwickelt haben. Deren Ziel ist es dann aber nicht unbedingt, sich ausschließlich zu konzentrieren auf den körperlichen Zustand, sondern dabei wird der Mensch ganzheitlich betrachtet als Einheit von Seele, Körper und Geist.

Besonders die Massagen mit heißen Steinen oder auch Kräuterstempeln haben sich sehr schnell in der ganzen Welt verbreitet. Ihre Wurzeln reichen aber sehr weit zurück, und zwar weit über zweitausend Jahre. Diese beiden Massageformen waren bekannt unter anderem in der chinesischen Medizin sowie auch bei den indianischen und auch hawaiianischen Schamanen. Durch Aufzeichnungen aus Asien kann belegt werden, dass diese Behandlungen mit den Kräuterstempeln wirklich nichts Neues sind, sondern sogar bereits schon vor Christi Geburt durchgeführt worden sind. Der Ursprung von den Massagen mit den heißen Steinen dürfte wohl in Tibet, im alten Nepal und auch in Westchina liegen. Heute nutzen sehr viele Menschen diese altbewährten Massagen beispielsweise bei einem ausgiebigen Wellness Wochenende in Deutschland.

Bei der Santai-Kräuterstempel-Massage nutzt man das kostbare Wissen rund um die Wirkung und die Verwendung von Heilkräutern. Diese Kräutermischung, die ganz individuell zusammengestellt wird, wird dann mit einem feinsten Seidentuch umwickelt. Indem man die Stempel über Wasserdampf erwärmt entlockt man diesen Kräutern ihre Duftstoffe und auch Wirkstoffe. Diese Wärme und auch die Kraft der Kräuter verbinden sich dann zu einem wunderbaren Wirkstoffpaket, welches die Durchblutung fördert, die Selbstheilungskräfte aktiviert und auch den Stoffwechsel anregt. Auch alte Hautpartikel werden abgetragen und die Neubildung der Zellen somit angeregt. Gleichzeitig werden so auch noch die Feuchtigkeitsdepots der Haut aufgefüllt. Auch das Bindegewebe wird gefestigt, und nach der Massage fühlt sich die Haut richtig schön samtweich an.

Diese Massage beginnt mit einer Salbung, die sehr sanft ist, und zwar von Gesicht, Dekolleté und Hals. Dazu wird ein handwarmes Öl verwendet. Anschließend wird dann mit den Kräuterstempeln zuerst das Dekolleté ganz sanft angetippt, und wenn die Stempel dann eine hautfreundliche Temperatur erreicht haben, dann werden das Dekolleté, das Gesicht und der Hals mit sanften kreisenden Bewegungen massiert. Danach folgen dann recht leichte, ziehende und streichende Bewegungsphasen entlang der Lymphbahnen.

Während der gesamten Behandlung werden die Kräuterstempel mehrmals wieder in warmem Öl auf die richtige Temperatur gebracht. Während dieser Zeit ist es dann so, dass mit der Hand sanfte Massagegriffe ausgeführt werden. Diese lassen dann die Inhaltsstoffe aus den Kräuterstempeln noch etwas tiefer in das Gewebe eindringen. Sehr gut kombinieren kann man diese Santai-Gesichtsmassage mit warmen Kräuterkompressen, einer Kräutermaske und auch einem Kräuterpeeling. Dieses wird auch sehr oft als komplettes Paket angeboten.

Bei der Hot-Stone-Massage ist es so, dass sie eine Vielzahl an Körperprozessen aktiviert. Hier gibt es eine Kombination aus der Urkraft der Steine, Massage und auch Wärmebehandlung. Dies beruhigt, entspannt, steigert die Durchblutung und fördert zudem auch gleich noch die Stoffwechselprozesse im Gewebe. So werden dann Muskelverspannungen gelöst und somit auch Schmerzen gelindert.

Auf der seelischen und auch geistigen Ebene trägt diese Hot-Stone-Massage dazu bei, dass man wirklich entspannen und auch loslassen kann. Das ist so, weil durch die Massage energetische Blockaden gelöst werden. Man erreicht dies, indem man die Meridiane und auch die Chakren des Körpers mit einbezieht. Traditionell verwendet man für diese Hot-Stone-Massage Basaltsteine, und deren Wirkung beruht auf der Farbe, den darin enthaltenen Mineralstoffen, der Entstehungsgeschichte und auch der Kristallstruktur.

Diese schwarzen Basalt-Lavasteine werden entweder in einem Wasserbad oder auch in einem Wärmegerät erwärmt, und zwar auf 50 bis 60 Grad. Dann werden sie eingeölt und anschließend aufgelegt. So erzielt man dann eine vollständige Durchwärmung des Körpers.

Mit diesen Steinen arbeitet man auch an den Energiezentren des Körpers. Wenn man die Steine auf diesen Energiezentren platziert, also beispielsweise an Händen, Stirn, Füßen, Nacken, Solarplexus und auch Bauch, dann sind sie in der Lage, ihre Urkräfte voll zu entfalten. Danach folgt dann die Massage. Zuerst reibt man den Körper mit einem weichen Öl ein, dies kann beispielsweise Mandelöl oder Jojobaöl sein. Dann lässt man die Steine mal leicht, mal sanft, mal mit etwas mehr Druck über den Körper gleiten. Diese Massageanwendungen werden immer sehr großzügig und auch recht langsam durchgeführt. So schenkt man dem gesamten Organismus mehr Vitalität, das Energiefeld wird harmonisiert und auch gestärkt. Kombiniert man die Massage mit Edelsteinen oder auch duftenden Aromen, dann lassen sich sehr angenehme Reize setzen, die dann alle Sinne entspannen. Das führt dann zu einem sehr tiefen und vor allen Dingen auch ganzheitlichen Ergebnis.

Dezember 6th, 2015 | Leave a Comment

Die Kräuterstempelmassage – mehr als nur eine Wellnessanwendung

Wärme spielt in der Heilkunde eine große Rolle. Das gilt auch für Aromen und Berührung. All diese wohltuenden Elemente verbinden sich in der Kräuterstempel-Massage. Die Behandlungsform stammt aus dem asiatischen Raum und ist mittlerweile aus renommierten Wellness Hotels in Deutschland nicht mehr wegzudenken.

Bei einer solchen Behandlung ist Ruhe das oberste Gebot. Körper und Geist sollen in Einklang gebracht werden und deshalb ist es wichtig, dass der Gast bequem liegt. Bekleidet ist er nicht, dafür ist er an den empfindlichen Zonen mit einem Handtuch bedeckt. Zuerst wird der Gast vollständig mit einem sehr angenehm duftenden Öl eingerieben und leicht massiert. Da auch die Umgebungstemperatur eher hoch ist, friert der Gast auch bei Luftbewegung nicht.

Die eigentliche Behandlung findet jedoch mit Hilfe der Kräuterstempel statt. Dabei handelt es sich um Leinenbeutel, die prall mit Kräutern gefüllt sind. Auch Gewürze gehören dazu und weitere pflegende Substanzen für die jeder Therapeut seine eigene Rezeptur hat. Der Leinenbeutel ist etwa faustgroß und kann je nach gesundheitlicher Verfassung unterschiedlich befüllt werden. Grund ist, dass jedes Kraut sein eigenes Heilspektrum hat. Ein Gast, der unter einer Immunschwäche leidet, braucht unter Umständen eine anderen Zusammensetzung als jemand, der stark unter Stress und Überforderung oder Unruhe leidet.

Der Leinenbeutel wird in einem bestimmten Öl erhitzt. Optimal ist eine Temperatur zwischen 65 und 80° C. Vor der ersten Anwendung kühlen die Beutel etwas herunter. Sobald die Temperatur knapp erträglich ist, werden bestimmte, weniger empfindliche Körperstellen mit den Kräuterstempeln beklopft. Auf diese Weise soll ein erster Reiz gesetzt werden. Anschließend werden kurze Streichbewegungen über die Haut durchgeführt. Sobald der Kräuterstempel nur noch knapp über der Hauttemperatur liegt, folgen lange, streichende Bewegungen über den ganzen Körper. Dabei folgt der Therapeut den Meridianen, die auch in der Akupunktur eine Rolle spielen. Dann wechseln lange und kurze Bewegungen einander ab. Nach dieser Anwendung werden die bestehenden Verspannungen behandelt.

Nicht nur die Wärme, sondern auch die Wirkstoffe aus den Kräutern dringen in die Tiefe vor und lösen Verspannungen der Muskeln. Dabei sollen die Wirkstoffe auch positiv auf die Organsysteme wirken. Ein weiterer Effekt ist die Anregung des Stoffwechsels. Aus diesem Grund wird die Behandlung mit Kräuterstempeln auch für alle Menschen empfohlen, die abnehmen wollen oder unter Stoffwechselproblemen leiden. Außerdem hilft die Therapie gegen bestehende Durchblutungsstörungen, weil durch den Wärmereiz die Durchblutung angeregt wird. Auch die Haut profitiert von der Behandlung. Die Öle werden nach der Behandlung zwar abgewaschen, konnten bis dahin jedoch vor allem trockene Haut rückfetten, was noch lange spürbar ist.

Der Haupteffekt liegt natürlich in der Entspannung, weshalb die Kräuterstempelbehandlung vor allem Wellness-Behandlung ist. Eine solche Behandlung dauert etwa eine halbe Stunde. Nebenwirkungen sind keine bekannt, weshalb die Therapie eine echte Bereicherung ist für alle, die aufgrund verschiedener Vorerkrankungen von einigen wohltuenden Therapieverfahren ausgeschlossen sind.

Auf die Behandlung mit den Kräuterstempeln sollte jedoch eine Ruhepause eingehalten werden. Nicht selten ist der Gast so entspannt, dass er einschläft. Teuer ist eine solche Behandlung nicht. Sie kann in den meisten Wellnesskliniken als Paket gebucht werden. Die Kräuterstempelbehandlung kann auch sehr gut mit anderen therapeutischen Anwendungen kombiniert werden.

September 28th, 2015 | Leave a Comment

Wellness-Deluxe „Wolke 7“ – kein leeres Versprechen

„Wolke 7“ – das klang ja schon sehr viel versprechend, und das war dann auch der Grund, warum meine Frau und ich genau dieses Wellness-Deluxe-Angebot gebucht haben. Einmal sich wie auf „Wolke 7“ fühlen, und so buchten wir eine Woche im Vitalhotel Die Mittelburg.

Ein weiterer wichtiger Aspekt kam hinzu. Meine Frau leidet an Sprue, weshalb Urlaube in den meisten Hotels problematisch sind.

Sie muss sich streng glutenfrei ernähren. Auch darf ihr Essen keinen Kontakt zu Gluten in anderen Nahrungsmitteln haben. Und da es schon eine so tolerante und flexible Küche im Haus gibt, hab ich mich gleich entschlossen, eine Diät zu machen.

Wir sind am Samstag angereist, und zwar passend zum Abendessen. Anschließend gab es Live-Musik und Tanz. Das war natürlich ein toller Einstieg, und wir haben an dem Abend viele andere nette Gäste kennen gelernt. Insgesamt hatten wir uns für eine Halbpension entschieden, damit uns am Tag mehr Zeit für Unternehmungen bleibt.

Mit dem Wetter hatten wir Glück, obwohl man uns erklärte, dass das Wetter in der Region insgesamt eher gut ist. Bei gutem Wetter werden die Mahlzeiten nämlich auf der Terrasse serviert, und von dort aus genießt man eine phantastische Aussicht.

Für uns begann gleich am nächsten Morgen die Wohlfühl-Behandlung mit den Aromaölen. Eine Anwendung, von der man gar nicht mehr aufstehen mag, so gut fühlt man sich dabei. Als ich zu Beginn gesehen habe, wie viele Angebote an sieben Tagen auf uns warten, hatte ich Bedenken, dass da überhaupt noch Zeit für etwas anderes bleibt. Aber die Organisation war gut und gibt nichts schöneres, als von einer Wohlfühlbehandlung zur nächsten zu gehen.

Die Seidenhandschuhmassage ist toll für die Haut, haben wir festgestellt. Auch die Ölmassagen haben uns sehr gut getan. Alle Anwendungen hatten viel mit Wärme zu tun und wir konnten sofort spüren, wie gut das unseren Muskeln tut. Unter der Kräuterstempelmassage konnten wir uns nichts vorstellen, deshalb ließen wir uns die Anwendung vorher genau erklären. Bei der Kräuterstempelmassage nimmt man eine kleine Menge bestimmter Kräuter. Die werden dann zu einem Beutel gepresst, und der wird in ein warmes Öl getränkt. Der Kräuterstempel wird über den Körper geführt, an einigen bestimmten Stellen aber auch fest aufgedrückt. Vor allem das Überstreichen mit dem Kräuterstempel war toll.

Mit Ölmassagen kennt man sich in diesem Haus sehr gut aus. Wir haben später noch eine Bein-Fuß-Ölmassage bekommen, die wirklich gut getan hat. Mit Nordic-Walking hatten wir noch keine Erfahrung gemacht, deshalb haben wir die Chance genutzt und das Einsteigerangebot gern angenommen. Die Stöcke wurden gestellt, und so konnten wir im flotten Tempo durch die schöne Landschaft wandern. Während des Aufenthaltes haben wir es zweimal ins Solarium geschafft. Kostenlos! Das war nämlich auch im Preis inbegriffen.

Andere Gäste, mit denen wir einige Male zusammen gesessen haben, kommen auch im Winter her, denn die Gegend soll ein großartiges Skigebiet sein. Skifahren können wir beide nicht, da es aber eine Skischule mit Skiverleih gibt, Winterwanderwege und eine Langlaufloipe, überlegen wir ernsthaft, unseren nächsten Urlaub hier zu planen.

August 18th, 2015 | Leave a Comment

Ein günstiges Wellness Wochenende mit der Kräuterstempelmassage

Die Kräuterstempelmassage ist bei uns ein ganz aktueller Trend, in Asien jedoch blickt diese Massagetechnik auf eine jahrhundertelange Tradition zurück. Diese Massageart wirkt durch ihre Verbindung mit Wärme und Feuchtigkeit besonders wohltuend. Man kann sie als Teil- oder Ganzkörpermassage anwenden.

Besonders beliebt ist die Kombination mit verschiedenen Ayurveda-Behandlungen, diese Variante hat ihren Ursprung in Indien. In zahlreichen Wellnesshotels in NRW wurde die Kräuterstempelmassage mittlerweile in das Wellnessprogramm eingebunden.

Zum Kennenlernen und für die kleine Erholungspause zwischendurch empfiehlt sich ein Wellness Wochenende. Günstig ist dies besonders in der kälteren Jahreszeit, wenn der Körper durch schlechtes Wetter und überhitzte Räume besonders belastet ist. Auch zu empfehlen ist die Kräuterstempelmassage in Stresssituationen und bei jeder Form der psychischen Belastung.

Nicht nur im Fernen Osten sondern auch hierzulande ist bekannt, dass zwischen körperlicher Gesundheit und seelischem Wohlbefinden ein enger Zusammenhang besteht. Um dieses seelische Wohlbefinden zu steigern und einen Zustand der inneren Ausgeglichenheit zu erreichen, kann man ein Wellness Wochenende günstig nutzen.

Die erholsame, äußerst entspannende Wirkung der Kräuterstempelmassage ist unbestritten. Durch die spezielle Zusammensetzung der Kräuterstempel wird auch die Ausscheidung von Gift- und Schadstoffen aus dem Körper angeregt, was nicht nur bei Personen mit Stoffwechselerkrankungen zur Steigerung der körperlichen Gesundheit beiträgt. Die Kräuterstempelmassage kann man also durchaus auch als therapeutische Maßnahme einsetzen, was in Asien schon lange praktiziert wird. Sowohl bei Verspannungen als auch bei Schlafstörungen und chronischer Müdigkeit sowie bei Gelenkproblemen, Cellulitis und sogar bei Nierenleiden kann die Kräuterstempelmassage positiv Einfluss nehmen.

Außerdem stärkt diese Art der Massage das Immunsystem. Sie ist also auch Personen nach überstandener Krankheit oder als vorbeugende Maßnahme zu empfehlen. In allen diesen Fällen sollte man aber vorher seinen Arzt zu Rate ziehen.

In den Wellnesshotels NRW wird eine individuelle, ausführliche Beratung des einzelnen Gastes groß geschrieben. Es wird auch darauf geachtet, dass nur gut ausgebildete Masseure die Behandlung vornehmen. Eine fundierte Ausbildung ist mittlerweile auch in Deutschland möglich.

Bei der Kräuterstempelmassage der Wellnesshotels in NRW werden Tücher aus Leinen oder Seide mit einer individuell angefertigten Mischung gefüllt, die aus Kräutern, Gewürzen und hautpflegenden Substanzen besteht. Diese Kräuterstempel werden erwärmt und in Verbindung mit Wasser oder hochwertigen Ölen wirken sie besonders intensiv.

Zuerst wird der ganze Körper mit ausgewählten erwärmten Ölen einbalsamiert. Dann wird er mit den auf ca. 65 – 80°C erhitzten Kräuterstempeln abgeklopft. Darauf folgt eine Massage mit den Händen, bis sich die Kräutersäckchen auf eine hautfreundliche Temperatur abgekühlt haben. Jetzt wird er mit den Kräuterstempeln durch kreisende und streichende Bewegungen entlang der Energiebahnen des Körpers massiert. Dabei wirken die natürlichen Bestandteile nicht nur auf die Haut und über die Haut auf den Körper ein, sondern durch die feine Kombination der ätherischen Öle ist dies auch über den Geruchssinn äußerst entspannend und wohltuend.

Wenn man ein Wellness Wochenende günstig buchen möchte, sollte man sich rechtzeitig informieren und Angebote über die jeweiligen Wellness-Programme einholen, da diese nach Art und Leistung erheblich variieren können.

Juli 30th, 2015 | Leave a Comment

Die beliebte Kräuterstempelmassage als attraktive Wellnessbehandlung

Die Kräuterstempelmassage stammt vermutlich aus Indien. Aber auch der asiatische Raum kommt als Herkunftsland in Frage. Die Kräuterstempelmassage wird vor allem sehr oft mit einer Ayurveda-Behandlung kombiniert. Die Stempel bestehen meist aus Tüchern aus Baumwolle, alternativ wird auch Leinen verwendet. Die Tücher werden mit den verschiedenen Heilkräutern gefüllt.

Die Zusammensetzung der Kräuter ist abhängig von den Wellnesswünschen des jeweiligen Gastes, der bei einem Wellness Wochenende günstig behandelt wird. Da die Kräuter einen intensiven Duft ausströmen, nimmt der gesamte Behandlungsraum die entspannte Atmosphäre auf.

Die warmen Stempel, die auch an schmerzende Körperstellen gehalten werden können, wirken dann augenblicklich lindernd. Darüber hinaus haben die Kräuterstempel eine starke Wirkung auf das Immunsystem, sind also besonders für Menschen geeignet, die schwere Erkrankungen durchgemacht haben und sich nur schlecht erholen und zu diesem Zweck einen Wellnessurlaub gebucht haben.

Ein weiteres Phänomen ist die Anregung des Stoffwechsels, das durch die Behandlung erzielt wird. Die gut ausgestatteten Wellnesshotels in NRW beraten die Gäste, die Unterstützung bei der Methode brauchen. Unter dem Begriff Stoffwechselerkrankungen werden viele Krankheiten zusammen gefasst. Erkrankungen der Schilddrüse werden immer häufiger diagnostiziert und können auch bei einem Wellness Wochenende mit der Kräuterstempelmassage gleich mit behandelt werden.

Auch im Bereich Gesundheit kann die Kräuterstempelmassage helfen. Viele Patienten wissen gar nicht, dass in den Naturheilverfahren lindernde Methoden gibt. Gicht fällt ebenfalls unter die Stoffwechselerkrankungen. Da Gicht in Schüben verläuft, leiden die Patienten phasenweise unter den abgelagerten Kristallen der Harnsäure. Gicht muss immer behandelt werden, da sie dauerhafte Schäden an den Gelenken und schließlich auch an den Nieren verursachen kann.

Die Kräuterstempelmassage der Wellnesshotels NRW regt auch die Ausscheidung und damit auch die Entgiftung an. So können akute Schübe abgemildert werden. Die Symptome und die Vorerkrankung des Patienten entscheiden darüber ob die schmerzenden Stellen zusätzlich massiert werden.

Für eine Massage wird der Gast zuerst mit einem speziellen und wohlriechenden Öl eingerieben. Erst dann folgt die Behandlung mit den Kräuterstempeln. Die Temperatur der erhitzten Stempel kann durchaus bis 80°C betragen. Deshalb beginnt man die Behandlung mit einem Abklopfen des ganzen Körpers. Schmerzhaft ist die Behandlung nicht, durch die Hitze fühlt der Gast einen kurzen intensiven Reiz, vergleichbar mit dem Hitzereiz bei der Moxatherapie.

Sobald die Stempel etwas weniger heiß sind, streicht der Therapeut mit dem Stempel in schnellen Bewegungen über die Haut des Gastes. Erst dann werden die energetischen Bahnen, die Meridiane abgestrichen.

Auch wenn die Behandlung an einem Wellness Wochenende günstig möglich ist, sollte sie nur von geschulten Fachkräften durchgeführt werden. Die mitunter hohe Temperatur der Kräuterstempel und die Behandlung der Meridiane setzt gute medizinische Fachkenntnis voraus, wie das bei den Angestellten in den Hotels der Fall ist. Die Kräuterstempelmassage kann bis zu einer Stunde dauern.

Voraussetzung ist eine medizinische Unbedenklichkeit. Menschen mit Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems müssen sich vorab untersuchen lassen. Jede Anregung des Immunsystems und des Stoffwechsels wirkt auch auf den Blutdruck, auch wenn die Folgen der Behandlung ausgleichend wirken, so kann es doch während der Therapie zu einer höheren Belastung der Systeme kommen. Vorbelastete Menschen müssen jedoch nicht auf den Genuss der Kräuterstempelmassage verzichten. Für sie gibt es die Teilbehandlung der betroffenen Körperstellen.

Juni 9th, 2015 | Leave a Comment

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum