Heilfasten – darum sind Fastenkuren so gesund [ März 29th, 2016 ] Posted in » Fastenkuren

SaftfastenFasten – für viele steht dieses Wort für Verzicht, Entbehrungen und eine schlimme Zeit ohne Genuss. Es stimmt, beim Fasten wird auf all die Genüsse verzichtet, die man sich sonst im Leben so gönnt. Und es stimmt auch, dass dies zu Beginn sicher nicht ganz einfach ist. Dennoch gibt es so viele positive Wirkungen auf die Gesundheit und das Wohlbefinden, dass viele Menschen dies gerne regelmäßig auf sich nehmen weil sie wissen, dass sie sich hinterher sehr viel wohler fühlen.

Was genau ist Fasten?

Generell versteht man unter Fasten den bewussten Verzicht auf feste Nahrung, entweder teilweise oder auch ganz, und das über einen zuvor festgelegten Zeitraum. Beim Heilfasten ist es zusätzlich noch so, dass hier das Ziel eines besseren Wohlbefindens oder einer besseren Gesundheit erreicht werden soll. Viele Fastenwillige führen eine solche Fastenkur zu Hause durch. Dies ist auf jeden Fall durchführbar, aber nicht unbedingt ratsam. Wer sich zu solch einer Kur zu Hause entscheidet, sollte auf jeden Fall während der Zeit Urlaub nehmen. Zudem sollte auch immer zuvor der Hausarzt konsultiert werden. Der Beginn einer jeden Fastenkur ist eine gezielte Darmentleerung. Je nach Art der Fastenkur gibt es danach entweder nur Flüssigkeit wie Wasser und Tee, oder auch kleine Mengen an Obst und Gemüse. Weitere Arten des Fastens sehen auch andere Vorgehensweisen vor.

Der Frühling – die ideale Zeit für eine Fastenkur

Gerade im Frühling streben viele Menschen eine Fastenkur an. Im Vordergrund steht hier der Winterspeck, der sich im Laufe der Monate und vor allen Dingen über die Weihnachtsfeiertage angesammelt hat, und sich hartnäckig auf den Hüften hält. Gleichzeitig kann man den Körper von allen Giftstoffen und unnötigem Ballast befreien. Der beste Weg für eine erfolgreiche Fastenkur ist hier das Heilfasten in einem darauf spezialisierten Hotel.

Hier stehen qualifizierte Ärzte zur Verfügung, die den gesamten Verlauf der Fastenkur überwachen und gegebenenfalls entsprechende Schritte einleiten können. Viele Hotels bieten solche Fastenkuren an, allerdings unterscheiden sich die meisten voneinander.

Unterschiedliche Fastenkuren

Es gibt einige sehr beliebte Fastenkuren, die sehr häufig angeboten werden. Dazu zählt auf jeden Fall das Heilfasten nach Buchinger, diese Fastenkur ist ein absoluter Klassiker. Hier ist es so, dass während der Kur lediglich Gemüsebrühe, Wasser und Säfte zu sich genommen werden dürfen. Mit Hilfe von Einläufen und Darmspülungen wird der Körper zudem entgiftet und entschlackt.

Eine andere Art der Fastenkur ist das Fasten nach F.X. Mayr. Wer sich nicht an den Gedanken gewöhnen kann, gar nichts essen sondern nur trinken zu dürfen, ist mit dieser Kur sicherlich besser bedient. Die F.X. Mayr Kur ist auch bekannt als „Milch-Semmel-Diät“. Aber Vorsicht, dies bedeutet nicht, dass man den ganzen Tag nach Herzenslust Semmeln und Milch zu sich nehmen darf. Die Semmeln werden gegessen, dazu gibt es nur löffelweise die Milch. Die restliche Milch wird auf keinen Fall getrunken.

Am einfachsten ist sicherlich das bekannte und beliebte Saft-Fasten. Wie der Name es schon andeutet, nimmt man während der Fastenzeit nur Obstsäfte und Gemüsesäfte zu sich. Etwas komplizierter dagegen ist die klassische Schrothkur. Hier wechseln sich nicht nur Trocken- und Trinktage ab, auch Packungen, Diät und Bewegung gehören zu dieser Kur dazu. Daher empfiehlt sich bei der Schrothkur immer eine Aufenthalt in einem speziellen Kurhotel.

F.X. MayrDie Fastenkur mit dem Urlaub verbinden

Viele Menschen entscheiden sich heute dafür, ihren Urlaub mit Heilfasten zu verbinden. So kann man nicht nur unter ärztlicher Aufsicht seinen Körper richtig reinigen und entschlacken, sondern kann auch gleichzeitig die vielen Sportmöglichkeiten nutzen und die reizvolle Umgebung genießen. Abnehmen, entschlacken, mehr Bewegung und den Stress abschütteln – ganz einfach den Urlaub mit einer Fastenkur kombinieren!

Kommentare deaktiviert für Heilfasten – darum sind Fastenkuren so gesund

Meine Flusskreuzfahrt auf dem Nil – auch eine schöne Art Ägypten zu erleben

Eine Kreuzfahrt ist schon eine ganz besondere Art, den Urlaub zu verleben. Bei einer Kreuzfahrt wird man wesentlich mehr bedient, denn es gibt ja kein Hotel, das man mal eben für einen halben Tag verlassen kann. Deshalb sind die Unterhaltungsangebote auf Schiffen besonders umfangreich.

Eine Flusskreuzfahrt hat aber noch einen ganz anderen Vorteil, denn durch die Ufernähe hat man das Gefühl eines Films, der an einem vorbeizieht, mit dem Unterschied, dass man mitten drin ist. Natürlich legt das Schiff zwischendurch an. Dann geht man an Land und schaut sich alles an, was besonders interessiert.

Das genau war der Grund, warum wir uns für eine Fahrt auf dem Nil, und zwar für das Angebot „Viking – Götter, Tempel, Pharaonen“ mit der Mövenpick MS Royal Lotus entschieden haben. Es ist noch ein junges Schiff, erst wenige Jahre alt. Auch auf Schiffen werden Sterne vergeben und „unser“ Schiff hat sogar 5 Sterne. Die Kabinen liegen alle oben auf den Decks und haben ein Fenster nach draußen. Es gibt insgesamt 60 Kabinen und noch einige Suiten.

Alles ist klimatisiert. Bei einer Fahrt über den Nil ist das schon ein ziemlicher Vorteil. Egal wie heiß es tagsüber wird, man kann immer ruhig schlafen bei sehr angenehmer Temperatur. Gegessen wird im Restaurant auf dem Schiff und die Angebote umfassen wirklich alle möglichen Speisen aus aller Welt.

Nach dem Abendessen ist die Tanzfläche ein sehr beliebter Treffpunkt. Wir waren tagsüber vor allem auf dem schönen Sonnendeck. Dort gibt es ein Schwimmbad und Relax-Becken. Unglaublich entspannend ist der Whirlpool, den haben wir jeden Tag benutzt. Vor allem am Abend ist die Panorama-Bar beeindruckend. Man kann den ganzen Abend dort sitzen und sich großartig unterhalten.

Weitere Wellness- und Unterhaltungsmöglichkeiten gibt es ein Deck tiefer. Der Fitnessraum war gut besucht aber nie voll. Wir gehen zu Hause auch regelmäßig und haben deshalb auf dem Schiff einfach weitergemacht. Das ist schon wegen des guten Essens eine brillante Idee. So nimmt man nämlich nicht zu.

Einen Massageraum gibt es auch und das war uns wirklicher Luxus. Man befindet sich auf einem eleganten Schiff, liegt entspannt auf einer Liege und wird massiert. Schön fanden wir auch die Bibliothek und die Internetangebote.

Die Spielecke haben wir sogar einmal genutzt. Es gibt so viele Angebote auf dem Schiff, dass man gar nicht alles ausprobieren kann.

Während unserer Reise wurde mein Mann plötzlich krank. Er ist Frührentner durch ein chronisches Leiden. Für kurze Zeit dachten wir, wir müssten die Reise abbrechen. Ein schrecklicher Gedanke. Aber durch eine kurze Nachfrage erfuhren wir, dass es einen Bordarzt gibt. Der kam sofort und nach zwei Stunden ging es meinem Mann wieder richtig gut. Ab diesem Zeitpunkt haben wir die Reise noch mehr genossen, weil wir uns so sicher gefühlt haben.

Während unseres Aufenthalts in Kairo waren wir im Grand Hyatt untergebracht. Die Hotels in Kairo sind ja berühmt für ihren besonderen Luxus, und entsprechend haben wir es dann auch erlebt. Wir hatten ein Zimmer mit Balkon am Ufer des Nils. Es gab ein Dampfbad, Massagen, ein Whirlpool und jederzeit einen Ansprechpartner, der Deutsch sprach.

September 2nd, 2015 | Leave a Comment

Ägyptenreisen – den Nil erleben wie Agatha Christie

Ägypten – Land der Mystik und Geschichte. Viele Geschichten ranken sich um dieses Land voller Kultur. Etliche Schriftsteller bedienten sich dieses Landes als Vorlage für ein Buch. Jedoch die bekannteste Schriftstellerin, die über eine Nilkreuzfahrt berichtete, war wohl Agatha Christie. Ihr Roman „Tod auf dem Nil“ ist bis heute bekannt und beliebt. Wer gerne auf den Spuren dieses Klassikers wandeln möchte, der kann eine passende Reise buchen. Hier kann man eine perfekte Kombination aus Kultur und Badeurlaub finden. Wer nach Ägypten reist, der sollte sich auf keinen Fall die faszinierende Kultur dieses Landes entgehen lassen.

5000 Jahre Geschichte haben ihre Spuren hinterlassen. Mit der Nilkreuzfahrt & Kairo & Hurghada kann man genau das erleben. Diese Kombireise mit dem bezeichnenden Namen „Den Nil erleben wie Agatha Christie“ beinhaltet vier Nächte auf einem Nilkreuzfahrtschiff, eine Nacht in einem Nachtzug im Schlafwagen, zwei Nächte in einem Hotel in Kairo und sieben Nächte in einem Hotel in Hurghada, hier findet der Badeurlaub statt.

Mit dem Nilkreuzfahrtschiff wird zunächst die Totenstadt Theben-West angesteuert. Hier wird das Tal der Könige besichtigt, auch das Grab von Tut-Anch-Amun steht ebenfalls zur Besichtigung bereit. Auch die Tempelanlage von Karnak und der berühmte Luxor-Tempel stehen auf dem Besichtigungsplan.

Ebenso die so genannte “Perle des Nils“, der Philae-Tempel, der der Göttin Isis geweiht ist. Dieses UNESCO Kulturdenkmal sollte man sich nicht entgehen lassen.

Der Assuan Stausee erstreckt sich über 500 km. Bei einer romantischen Felukenfahrt auf dem Nil kann man die besondere Atmosphäre Assuans richtig erleben.

Um der Devise, auf den Spuren Agatha Christies zu wandeln, treu zu bleiben, sollte jeder einmal auf der Terrasse des Old Cataract Hotels eine Tasse Tee getrunken haben, denn hier ließ sich auch Agatha Christie inspirieren.

Nach der Nilkreuzfahrt schließen sich ein paar Tage in Kairo an. Die Pyramiden von Gizeh und die Sphinx gehören hier zum absoluten Pflichtprogramm. Auch ein Besuch im Ägyptischen Museum sollte bei einem Besuch der ägyptischen Hauptstadt selbstverständlich sein.

Danach schließt sich nahtlos der Badeurlaub in Hurghada an. Entspannung am Roten Meer, baden und auch andere Möglichkeiten der Freizeitgestaltung bieten sich hier in Hülle und Fülle. Für Taucher und Wassersportler bieten sich hier außergewöhnliche Angebote.

Die Möglichkeiten für Ägyptenreisen sind vielfältig, aber die beste Kombination ist eindeutig diese Mischung von Kultur und Badeurlaub. Das Land auf den Spuren bekannter Persönlichkeiten kennen lernen und neue Inspirationen sammeln, eine ideale Voraussetzung, um ein solch historisches Land besser zu verstehen.

Juni 15th, 2015 | Leave a Comment

Ägypten – Land der Pyramiden und Tempel

Ägypten ist für viele Menschen nur ein Land der Pauschaltouristen. Non-stop fliegt man heute ans Rote Meer und checkt in seinem Hotel in Hurghada oder Sharm El Sheikh ein. Dann genießt man die tollen Urlaubstage unter dem ständig blauen Himmel. Wenn sie dann wieder nach Hause fliegen und man sie nach dem Urlaub fragt, was sie denn alles gesehen haben, können sie ihre Hotelanlage beschreiben und auch noch den Flughafen, aber vom Land selber haben sie nichts gesehen.

Das ist immer sehr schade, denn Ägypten hatte eine sehr große Bedeutung für die Menschheit und es gibt noch jede Menge Schätze, die man noch heute bewundern kann.

Monumente aus viereinhalbtausend Jahren an Menschheitsgeschichte können hier bestaunt werden. Die Geschichten, die sie aus der Pharaonenzeit erzählen, sind sehr beeindruckend. Wie spannend diese Geschichten sein können, das haben wir alle schon einmal in irgendeinem Film über das Thema gesehen. Wer sich ein einigermaßen authentisches Bild von Ägypten machen will, der braucht schon etwas Zeit. Für Urlauber ist es das Beste, wenn man den Urlaub einfach in zwei Teile teilt, in den Badeurlaub und in eine Bildungsreise. Eine Nilkreuzfahrt-Kombi ist bei den Urlaubern immer sehr beliebt. Zuerst schaut man sich die kulturellen Sehenswürdigkeiten rund um den Nil und das Nildelta an, das im Norden des Landes liegt. Die Mehrheit der 70 Millionen Ägypter wohnt hier, die meisten davon wiederum in Kairo.

Viele andere Hauptstädte von Ländern sind touristische Highlights. Das kann man von Kairo nicht gerade behaupten. Auch wenn man zuerst den Impuls hat, die Stadt ganz schnell wieder verlassen zu wollen, wenn man sie betreten hat, sollte man diesem Impuls aber nicht gleich nachgeben. Meistens wird Kairo auf den zweiten Blick interessant. Ein absolutes Muss sind sowieso die Pyramiden von Gizeh. Direkt am Stadtrand gelegen sind sie einfach nur beeindruckend. Will man besonders schöne Momente erleben, dann sollte man auf jeden Fall morgens vor den Touristenschlangen dort sein. Wer lieber Effekte mag, der sollte sich die abendliche Lichtshow ansehen. Das nächste, was man unbedingt gesehen haben sollte, ist das Ägyptische Museum. Dies ist auch ein Ereignis, wenn man eigentlich kein Museumsgänger ist. Die einmaligen Exponate aus aller Welt ziehen alle Menschen an. Zwar kann man hier nicht alles sehen, denn das könnte Jahre dauern, aber ein Besuch lohnt sich allemal. Die nächste Station auf dieser Bildungsreise ist ganz klar Luxor. Hier gibt es jede Menge an Tempeln zu bewundern, und auch das Tal der Könige mit den Gräbern der Pharaonen ist hier zu finden.

In Abu Simbel im Süden des Assuan-Sees gibt es den Tempel von Ramses II. zu bewundern. Auch nicht verpassen sollte man den Horus-Tempel in Edfu, den Chnum Tempel in Esna oder den Doppeltempel in Kom Ombo. Mit der Nilkreuzfahrt kann man alle diese historischen und kulturellen Stätten bewundern.

Wenn man nun genug an Kultur getankt hat, der braucht etwas Entspannung. Darum schließt sich an die Nilkreuzfahrt auch gleich der Badeurlaub an. Entlang der Küste des Roten Meers gibt es mehr als genug Gelegenheiten für Badespaß und Sonne satt. Natürlich steht auch Wassersport überall auf dem Programm.

Unbestritten als Touristenhochburg bezeichnen darf sich Hurghada. Auch die künstliche Lagunenstadt El Gouna ist immer sehr beliebt. Auch Sharm El Sheikh, Nuweiba und Taba sind bestens für einen Badeurlaub geeignet. Diese Urlaubsorte liegen alle auf der Halbinsel Sinai. Dort gibt es alles, was der Urlauber braucht. Und das Beste ist: Hier gibt es wirklich 360 Tage im Jahr Sonne und warmes Wasser. Die meisten der Hotels haben sogar einen eigenen Hotelstrand anzubieten.

Für alle Taucher und Schnorchler ist das Rote Meer sowieso etwas ganz besonderes. Eine kunterbunte Fischwelt und zahlreiche Riffe sind ideal geeignet für eine Erkundungstour. Zum Glück konnte man in Ägypten die Sünden des Massentourismus, wie man sie von Mallorca her kennt, umgehen, man setzt hier eher auf Klasse anstatt Masse. Die Anlagen sind gesäumt, und mittlerweile gibt es hier auch wunderbare Wellnessangebote, die man in Ägypten wahrnehmen kann. Wohl in keinem anderen Land der Welt kann man soviel Kultur mit jeder Menge Badespaß vereinen.

Januar 6th, 2015 | 1 Comment

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum