Heilfasten – darum sind Fastenkuren so gesund [ März 29th, 2016 ] Posted in » Fastenkuren

SaftfastenFasten – für viele steht dieses Wort für Verzicht, Entbehrungen und eine schlimme Zeit ohne Genuss. Es stimmt, beim Fasten wird auf all die Genüsse verzichtet, die man sich sonst im Leben so gönnt. Und es stimmt auch, dass dies zu Beginn sicher nicht ganz einfach ist. Dennoch gibt es so viele positive Wirkungen auf die Gesundheit und das Wohlbefinden, dass viele Menschen dies gerne regelmäßig auf sich nehmen weil sie wissen, dass sie sich hinterher sehr viel wohler fühlen.

Was genau ist Fasten?

Generell versteht man unter Fasten den bewussten Verzicht auf feste Nahrung, entweder teilweise oder auch ganz, und das über einen zuvor festgelegten Zeitraum. Beim Heilfasten ist es zusätzlich noch so, dass hier das Ziel eines besseren Wohlbefindens oder einer besseren Gesundheit erreicht werden soll. Viele Fastenwillige führen eine solche Fastenkur zu Hause durch. Dies ist auf jeden Fall durchführbar, aber nicht unbedingt ratsam. Wer sich zu solch einer Kur zu Hause entscheidet, sollte auf jeden Fall während der Zeit Urlaub nehmen. Zudem sollte auch immer zuvor der Hausarzt konsultiert werden. Der Beginn einer jeden Fastenkur ist eine gezielte Darmentleerung. Je nach Art der Fastenkur gibt es danach entweder nur Flüssigkeit wie Wasser und Tee, oder auch kleine Mengen an Obst und Gemüse. Weitere Arten des Fastens sehen auch andere Vorgehensweisen vor.

Der Frühling – die ideale Zeit für eine Fastenkur

Gerade im Frühling streben viele Menschen eine Fastenkur an. Im Vordergrund steht hier der Winterspeck, der sich im Laufe der Monate und vor allen Dingen über die Weihnachtsfeiertage angesammelt hat, und sich hartnäckig auf den Hüften hält. Gleichzeitig kann man den Körper von allen Giftstoffen und unnötigem Ballast befreien. Der beste Weg für eine erfolgreiche Fastenkur ist hier das Heilfasten in einem darauf spezialisierten Hotel.

Hier stehen qualifizierte Ärzte zur Verfügung, die den gesamten Verlauf der Fastenkur überwachen und gegebenenfalls entsprechende Schritte einleiten können. Viele Hotels bieten solche Fastenkuren an, allerdings unterscheiden sich die meisten voneinander.

Unterschiedliche Fastenkuren

Es gibt einige sehr beliebte Fastenkuren, die sehr häufig angeboten werden. Dazu zählt auf jeden Fall das Heilfasten nach Buchinger, diese Fastenkur ist ein absoluter Klassiker. Hier ist es so, dass während der Kur lediglich Gemüsebrühe, Wasser und Säfte zu sich genommen werden dürfen. Mit Hilfe von Einläufen und Darmspülungen wird der Körper zudem entgiftet und entschlackt.

Eine andere Art der Fastenkur ist das Fasten nach F.X. Mayr. Wer sich nicht an den Gedanken gewöhnen kann, gar nichts essen sondern nur trinken zu dürfen, ist mit dieser Kur sicherlich besser bedient. Die F.X. Mayr Kur ist auch bekannt als „Milch-Semmel-Diät“. Aber Vorsicht, dies bedeutet nicht, dass man den ganzen Tag nach Herzenslust Semmeln und Milch zu sich nehmen darf. Die Semmeln werden gegessen, dazu gibt es nur löffelweise die Milch. Die restliche Milch wird auf keinen Fall getrunken.

Am einfachsten ist sicherlich das bekannte und beliebte Saft-Fasten. Wie der Name es schon andeutet, nimmt man während der Fastenzeit nur Obstsäfte und Gemüsesäfte zu sich. Etwas komplizierter dagegen ist die klassische Schrothkur. Hier wechseln sich nicht nur Trocken- und Trinktage ab, auch Packungen, Diät und Bewegung gehören zu dieser Kur dazu. Daher empfiehlt sich bei der Schrothkur immer eine Aufenthalt in einem speziellen Kurhotel.

F.X. MayrDie Fastenkur mit dem Urlaub verbinden

Viele Menschen entscheiden sich heute dafür, ihren Urlaub mit Heilfasten zu verbinden. So kann man nicht nur unter ärztlicher Aufsicht seinen Körper richtig reinigen und entschlacken, sondern kann auch gleichzeitig die vielen Sportmöglichkeiten nutzen und die reizvolle Umgebung genießen. Abnehmen, entschlacken, mehr Bewegung und den Stress abschütteln – ganz einfach den Urlaub mit einer Fastenkur kombinieren!

Kommentare deaktiviert für Heilfasten – darum sind Fastenkuren so gesund

Andalusien entdecken auf der Straße der Kalifen

Eines der faszinierendsten Reiseziele in ganz Europa ist Andalusien. Schneeweiße Dörfer und schier endlose Olivenwälder machen diese Provinz im südlichen Spanien zu etwas ganz besonderem, natürlich auch nicht zu vergessen das vielfältige kulturelle Erbe aus der Zeit des Kalifats, genauer gesagt aus dem 8. bis 11. Jahrhundert. Wer Andalusien entdecken möchte, der macht das am besten mit dem Auto. Dafür bietet sich die „Straße der Kalifen“ an, sie führt von Córdoba in Richtung der Küste. Hierfür kann man sogar bereits gegliederte Rundreisen buchen, die man mit einem Mietwagen absolvieren kann.

Wie bereits erwähnt beginnt man die Reise in Córdoba. Zur Zeit, als die islamische Herrschaft vorherrschte, war Córdoba eine der größten Metropolen der Welt. Diese tausendjährige Stadt gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Im Laufe der Geschichte haben sich dort mehrere Kulturen niedergelassen, Juden, Römer und die Mauren gehören dazu. Ihr Vermächtnis ist heute noch dort zu finden. Verwinkelte Gassen in der Altstadt, eine Synagoge, eine Universität und die Henkersgasse sind hier zu finden. In Córdoba wird sehr gerne gefeiert. Ein Beispiel ist hier das „Festival de los Patios Cordobeses“, übersetzt heißt das das Festival der Hinterhöfe, und es findet im Mai statt. Dabei wandelt sich die Stadt in ein Blumenmeer, hunderte Geranien kann man hier finden. Das beste Restaurant der Stadt ist das „Bandoleros“, es lädt alle Besucher mit seinen schmackhaften Speisen zu einem Besuch ein. Eine Spezialität ist hier die Gazpacho Andaluz, die man sich im schattigen Innenhof besonders gut schmecken lassen kann.

Von hier aus ist es auch nicht mehr weit zur Mezquita, dies ist eine Moscheekathedrale, die weltweit einzigartig ist. In der Gebetshalle gibt es sage und schreibe 900 Säulen. Erbaut wurde das islamische Gotteshaus im 8. Jahrhundert, im Jahre 1236 wurde es zur Kirche geweiht. Danach erfolgte ein allmählicher Umbau. Heute kann diese Moscheekathedrale eine Grundfläche von 23.000 Quadratmeter aufweisen.

Wenn man sich auf der „Straßen der Kalifen“ weiterbegibt, dann sollten zumindest die Filmfans einen Stop-over in Palma del Rio machen, denn im hiesigen Pontocarrero-Palast wurde der Film „Königreich der Himmel“ gedreht.

Baena ist das passende Mekka für Gourmets. Hier gibt es die berühmteste Bio-Ölmühle des ganzen Landes. Der Besitzer Francisco Nunez de Prado zeigt hier gerne, was man mit einem guten Olivenöl alles anfangen kann.

Dezember 21st, 2015 | Leave a Comment

Prunkvolle Paläste und traumhafte Strände – Andalusien

Andalusien gehört zu den insgesamt 17 autonomen Regionen Spaniens und ist die südlichste auf dem Festland. Andalusien grenzt nicht nur an Extremadura und an Kastillien-La Mancha, sondern auch im Süden an den Atlantik und das Mittelmeer.

Die Region ist durch wichtige und atemberaubend schöne Naturräume der Sierra Nevada, die Betische Kordillere und das Becken des Guadalquivir gekennzeichnet. Zu den touristischen Highlights gehört unter anderem der Campo de Gibraltar mit dem weltbekannten Felsen von Gibraltar auf dem südlichsten Teil des Festlandes.

Andalusien ist, gemessen an der Fläche, nahezu so groß wie Portugal, und wer in seinem Urlaub nach Tarifa, die südlichste Stadt kommt, kann einen Tagesausflug in das nur rund 14 Kilometer entfernte Afrika über die Straße von Gibraltar unternehmen. Das in acht Provinzen unterteilte und rund acht Millionen Einwohner zählende Andalusien überzeugt Spanienurlauber durch seine landschaftlichen Reize im Inneren des Landes wie auch die Küstenregion mit ihren langgestreckten Sandstränden und den malerischen Buchten.

Der Tourismus hat hier einen besonders hohen Stellenwert und wer nach Andalusien kommt, findet an der Costa del Sol ebenso grenzenlosen Badespaß im kristallklaren Wasser des Mittelmeeres, wie als Windsurfer ideale Bedingungen an der Costa de la Luz am Atlantischen Ozean. Andalusien-Fans schätzen nicht nur die landschaftlichen Reize und die touristischen Angebote in den Badeorten, sondern auch die Vielfalt der andalusischen Kulturgeschichte. Verbunden damit ist auch eine individuelle Entwicklung im Bereich Architektur. Bis heute finden Touristen zahlreiche Zeitzeugen wie die Bauwerke in Cordoba, die sich durch einen maurischen Baustil auszeichnen. Nicht zu vergessen sind die Weißen Dörfer bei Ronda und die beeindruckenden Sehenswürdigkeiten in der rund 1,9 Millionen Einwohner zählenden Hauptstadt Sevilla.

Die architektonischen Zeitzeugen Sevillas im Herzen der Altstadt sind beliebte Publikumsmagneten, wobei auch das moderne Sevilla seine Reize hat und zu attraktiven Shopping-Touren einlädt. Sevilla überzeugt als viertgrößte Stadt Spaniens durch buntes Treiben und seinen eigenwilligen Charme. Kaum eine andere Region in Spanien hält für Reisende eine derart breit gefächerte Vielfalt an Angeboten und Sehenswürdigkeiten bereit wie Andalusien. Für alle Ansprüche finden sich hier Orte, um entweder einsam die Naturschönheit malerischer Buchten zu genießen, oder an den langen feinsandigen Stränden einer Wassersportart nachzugehen. Ganz gleich, ob als Familie mit Kindern oder als Paar – Abwechslung findet sich an den Küsten der turbulenten Costa del Sol oder komfortabler Luxus in Ferienorten wie Marbella, die zu den Anziehungspunkten von Reichen und Schönen gehören.

Spanien bedeutet in Andalusien nicht nur Stierkampf und Flamenco, wenngleich diese beiden Besonderheiten hier ihre Wiege haben. Vielmehr lassen sich hier Kombinationen aus einer langen und geschichtsträchtigen Vergangenheit mit Erholung und einem abwechslungsreichen Urlaub verbinden.

Zu den gern besuchten Touristenzielen gehört auch die Provinz Malaga. Der Flughafen ermöglicht eine ideale Verbindung zwischen anderen europäischen Ländern und dieser spanischen Region, die so viele unterschiedliche Impulse zu bieten hat. Das Hotel- und Gaststättengewerbe hat sich auf die Anforderungen der Touristen eingestellt. Neben einfachen Unterkünften stehen überall in der Provinz auch komfortable Hotelanlagen zur Verfügung, die durch einen umfassenden Service, eine stilvolle Einrichtung wie auch eine ausgezeichnete Küche verfügen.

Oktober 12th, 2015 | Leave a Comment

Ein ganz besonderes Urlaubsvergnügen – Reisen an die Costa Cálida

Costa Cálida hat heißt übersetzt: heiße Küste. Gemeint ist ein Küstenstreifen, nicht weit von Andalusien entfernt. Touristen aus Deutschland reisen daher gern mit dem Auto an. Dabei sollte man bedenken, dass mitunter Autobahngebühren anfallen. Auch wenn es in Andalusien im Sommer recht heiß werden kann, gilt die Region doch als eine der beliebtesten im europäischen Raum.

Touristen, die sich für einen Aufenthalt an der Costa Cálida entscheiden, sollten darauf achten, sich etwas anzupassen. In Andalusien wird zum Beispiel das Rauchverbot ernst genommen. Rauchen ist in der Öffentlichkeit nicht überall erlaubt. Raucher sollten daher darauf achten, nur dort eine Zigarette anzuzünden, wo es ausdrücklich erlaubt ist. In diesem Fall weisen unmissverständlich Hinweisschilder darauf hin.

Da es in Andalusien viel zu sehen gibt, hat man für die Touristen eigens besondere Ausflugsangebote zusammengestellt. Zu den besonders empfehlenswerten Ausflügen gehört sicher eine Fahrt zum Naturpark Serra d`Irta. Er kann bequem mit dem eigenen Auto oder dem Mietwagen angefahren werden. Alternativ werden auch Busreisen dorthin angeboten. Der Park ist so beeindruckend, dass Urlaubern empfohlen wird, sich mindestens einen Tag Zeit zu nehmen. Veranstalter von Ausflugsreisen in diesem Park empfehlen außerdem, an festes Schuhwerk, ausreichend Wasser und etwas zu essen zu denken. Besonders beeindruckend ist, dass im Serra d`Irta viele wilde Kräuter wachsen, wie Salbei, Thymian, Rosmarin und echter Lavendel. Vor allem Familien können so die Gelegenheit nutzen und ihren Kindern die wertvollen Küchenkräuter in der freien Natur zeigen.

Natürlich gibt es auch zahlreiche Museen, die eine Besichtigung lohnen und viele Informationen über die Geschichte Andalusiens bieten. Touristen, die sich für Sport interessieren, haben viele Gelegenheiten an ausgedehnten Mountainbike-Touren teilzunehmen. Im Tourismusbüro können sich Urlauber auch die passenden Fahrräder ausleihen. Besonders empfehlenswert sind die geführten Touren, die in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden angeboten werden. Familien können ebenso teilnehmen wie erfahrene Mountainbiker, die sich anspruchsvolle Strecken wünschen.

Wasserskifahren ist ebenfalls ein Spaß, der allen Touristen möglich gemacht wird. Ob Schnupperkurs oder rasante Fahrten für Könner, an der Costa Cálida ist alles möglich. Reiter können Ausritte auf den berühmten andalusischen Pferden buchen.

Doch die Costa Cálida ist auch für ihre vielen Wellness Tempel bekannt. Vor allem Schlammbäder sind sehr angenehm. Touristen, die etwas Zeit haben, sollten die Gelegenheit nutzen und sich verwöhnen lassen.

Die Stadt Cartagena ist nicht nur für Touristen interessant, die gern eine spannende Shoppingtour unternehmen möchten. In der alten Hafenstadt werden viele Festlichkeiten, vor allem im Sommer, veranstaltet, bei denen Touristen gern gesehen sind. Zwischendurch sollte genügend Zeit bleiben, die gute Küche Andalusiens kennenzulernen.

Vor allem durch die Küste wird man überall frischen Fisch geboten bekommen. Doch auch Gemüse gehört hier zum täglichen Speiseplan. Nicht alle Gemüsearten werden Touristen bekannt sein, doch gerade das kann ein solches Speiseangebot besonders interessant machen. Auch wenn die meisten Urlauber während ihrer Ferienzeit gern länger schlafen, so sollte man sich doch mindestens einen Sonnenaufgang nicht entgehen lassen. Doch nicht nur der Sonnenuntergang, sondern auch der Sonnenaufgang ist für seine starken Farben bekannt. Es lohnt sich bei dieser Gelegenheit, die Kamera parat zu haben.

 

August 10th, 2015 | Leave a Comment

Sicher schwimmen beim Strandurlaub in Swinemünde an der polnischen Ostseeküste

Strandurlaub ist immernoch die Ferienart, die sich der größten Beliebtheit erfreut. Schön sonnen und zwischendurch immer wieder einmal abkühlen, und dabei auch einige Runden schwimmen, das macht nicht nur Spaß, sondern ist auch gesund. Es ist gelenkschonend und auch der Kreislauf kommt in Schwung. Aber es gibt auch einige Vorsichtsmaßnahmen, die man vorab ergreifen sollte.

Dabei ist es egal, ob man seinen Strandurlaub in Swinemünde in Polen oder in Andalusien an der spanischen Küste verbringt. Es ist immer sehr wichtig, vor dem Sprung in das kühle Nass das Gesicht, die Arme und die Beine mit Wasser anfeuchten. Dies ist besonders wichtig, wenn das Wasser kalt ist, denn sonst kann ein solcher Sprung bei Menschen mit empfindlichem Kreislauf im schlimmsten Fall zu einer Ohnmacht führen.

Das Meer sieht vom Strand aus immer sehr ruhig und friedlich aus, das kann aber täuschen, denn unter der Oberfläche gibt es oft Strömungen, die man nicht unterschätzen sollte. Für ungeübte Schwimmer können sie eine große Gefahr darstellen. Vor Ort sollte man sich erkundigen, ob es Strömungen gibt und wenn ja, wie man sie am besten umgehen kann. In Deutschland betrifft dies hauptsächlich die Nordsee mit ihren Gezeiten.

Wer im Meer schwimmen geht, der sollte sich klarmachen, dass er niemals allein ist. Man teilt es grundsätzlich mit vielen Lebewesen, Fischen, in Deutschland auch dem Wattwurm oder im Mittelmeer den Seeigeln. Besonders in Acht nehmen sollte man sich aber vor den Feuerquallen. Diese kommen sowohl an der Ost- als auch an der Nordsee vor, und auch in einigen Ländern am Mittelmeer kann es vorkommen, dass man unliebsame Bekanntschaft mit ihnen schließt.Also auch beim Badeurlaub in Italien immer aufpassen und vorsichtig sein. Die langen Tentakel dieser Feuerquallen enthalten Nesselkapseln, deren Gift nicht nur unangenehm ist für jeden, der damit in Berührung kommt, sondern auch für viele Allergiker lebensbedrohend sein kann. Allergiker sollten in betroffenen Gegenden immer ein antiallergenes Mittel bereit haben.

Wenn man in Berührung gekommen ist mit der Qualle, dann sollte die Stelle gekühlt werden. Auch das Streuen von Sand auf die Stelle kann helfen. Auf keinen Fall die Stelle mit Süßwasser abwaschen, das bringt die Nesselkapseln zum Platzen.

Ganz wichtig ist es, dass man nicht zu lange im Wasser bleibt, denn egal wie warm es ist, das Wasser entzieht dem Körper permanent Wärme, und darum ist es wichtig, immer wieder zwischendurch den Körper aufzuwärmen.

Mit diesen Tipps ist es ganz einfach, seinen Strandurlaub unbeschwert zu genießen, egal in welchem Land man sich befindet.

Juli 27th, 2015 | Leave a Comment

Lieber Reiselust statt Stress und Frust – entspannt in den Badeurlaub nach Italien

Die Wirtschaftskrise – seit Monaten in aller Munde. Dennoch ist die Reiselust der Deutschen ungetrübt. Die Hitliste wird dieses Jahr von Deutschland angeführt, danach folgt Spanien mit der schönen Küste von Andalusien und auch der Badeurlaub in Italien erfreut sich immernoch großer Beliebtheit. Auch Fernreisen nach Afrika, beispielsweise eine Kombireise mit einer Nilkreuzfahrt nach Ägypten, oder in die USA finden großen Anklang.

Urlaub in diesen Ländern ist immer sehr schön, aber die Anreise kann sehr anstrengend und mitunter auch stressig werden. Meistens beginnt die lang ersehnte Urlaubsreise mit langem Sitzen in Bus, Bahn, Auto oder Flugzeug. Hier besteht die Gefahr, dass sich das Blut in den unteren Venen stauen kann. Dadurch besteht die Gefahr einer Thrombose. Dieses Risiko kann allerdings minimiert werden, wenn man häufig aufsteht und auf und ab geht. Wer mit dem Auto verreist sollte ruhig öfters anhalten und sich die Beine vertreten. Einfache Übungen mit den Fußgelenken und Zehen wie beugen und strecken regen die Blutzirkulation in den Beinen an.

Während der Reise am besten nur locker sitzende Kleidung und Schuhe tragen sondern auch viel trinken, am besten Mineralwasser mit wenig Kohlensäure. Besonders gilt dies für Flugreisende, da die Luft im Flugzeug besonders trocken ist.

Autofahrer sollten keinen Kaffee trinken um sich wach zu halten, sondern lieber öfters eine Pause einlegen. Und der Organismus sollte nicht mit fetten Speisen belastet werden, sondern es sollte lieber etwas Obst und Gemüse zu sich genommen werden.

Noch zu beachten wäre die Reisekrankheit. Wer darunter leidet sollte im Auto lieber auf dem Beifahrersitz Platz nehmen, in der Bahn sollte man sich immer in Fahrtrichtung setzen. Auch sollte man in diesem Fall nicht während der Fahrt lesen oder in Landkarten schauen, auch der Gameboy sollte lieber in der Tasche bleiben. Und am besten auch nicht nach unten schauen, sondern aus dem Fenster, und dabei auch nicht die frische Luft vergessen, auch sie kann helfen.

Wer diese Tipps beachtet, der kommt ohne Probleme an seinen Urlaubsort und kann die schönsten Wochen des Jahres unbeschwert starten.

Juli 21st, 2015 | Leave a Comment

Kühle Tipps für heiße Tage

Die heißen Tage sind da, und was macht man da, um sich richtig abzukühlen? Viele Tipps gibt es, egal ob man in den Urlaub an den Strand von Andalusien fährt oder lieber etwas für seine Erholung tun möchte. Auch bei einem Wellnessurlaub in der Eifel kann man etwas Erfrischung gebrauchen.

Wer lieber zu Hause bleibt, der kann sich erfrischen wie die Japaner. Wenn in den Straßen Japans die Temperaturen ins Unermessliche steigen, dann gibt es ein Wasserfest. Dieses hat den Namen Uchimizu. Das bedeutet übersetzt so viel wie „Wasser auf die Strassen schütten“. Wohnhäuser oder auch öffentliche Gebäude und Plätze sowie Straßen werden mit Wasser aus Regentonnen und Seen besprengt. Dadurch kühlt sich die Temperatur um gute 5 Grad durchschnittlich ab. Dies funktioniert nicht nur in Japan, sondern auch hier bei uns in Deutschland. Ganz einfach nur den Balkon, die Terrasse oder auch die Hausmauern mit Wasser besprengen, und schon wird es spürbar kühler.

Wenn die Tage wieder schwül und drückend sind, dann bekommt man oft in der Nacht kein Auge zu. Die Lösung: Ganz einfach kurz unter die Dusche springen und etwas japanisches Heilpflanzenöl in das Duschgel geben, es besitzt eine kühlende Wirkung, aber pusht nicht auf.

Der Effekt ist der, dass einem nach der Dusche ein wenig kalt ist. So ist man zwar abgekühlt aber nicht erfrischt, so fällt einem das Einschlafen nicht mehr so schwer.

In der Sommerzeit ist man immer versucht, sich mit kurzen Röcken und körperbetonten Tops zu kleiden. Wenn es aber wirklich heiß ist, dann sollte man lieber Kleidungsstücke aus natürlichen Stoffen tragen wie Baumwolle oder Leinen. Die synthetischen Fasern lassen keine Luft an die Haut, dadurch schwitzt man noch mehr. Die Naturfasern lassen die Haut atmen. Sie absorbieren Schweiß und trocknen schnell. Daher sind sie viel angenehmer zu tragen. Als Effekt fühlt man sich frischer und sauberer.

Im Sommer in die Sauna – total verrückt werden da viele sagen. Dabei ist ein Saunagang in der warmen Jahreszeit abkühlend. Gegenüber der hohen Luftfeuchtigkeit draußen ist in der Sauna eine angenehme trockene Luft vorherrschend. Damit kommt der Organismus gut zurecht. Und was noch wichtig ist – Saunieren im Sommer bringt Langzeiteffekte. Regelmäßiges Schwitzen macht unempfindlich gegen schwülwarme Sommerhitze.

Dass man bei einer solchen Hitze besser nur leichte Sachen isst, das sollte jedem klar sein. Salate, Rohkost und Obst, praktisch alles, was viel Wasser enthält, bietet sich in der Sommerzeit an. Mit kleinen leichten Mahlzeiten bleibt man fitter und leistungsfähiger.

Wenn es draußen heiß ist denk jeder über ein schönes kühles Blondes nach. Aber ist ein kaltes Bier bei dem Wetter das richtige? Leider nein, denn kalten Getränke regen den Kreislauf an und man schwitzt noch mehr. Außerdem entzieht der Alkohol dem Körper Wasser. Besser ist es, alkoholfreie und handwarme Getränke zu sich zu nehmen. Wasser, verdünnte Fruchtsäfte und Tees sind die besten Durstlöscher.

Viele dieser Tipps kann man nicht nur zu Hause, sondern auch im Urlaub anwenden. Auch bei einem All-inclusive-Urlaub an der Türkischen Riviera können diese Tipps sehr nützlich sein.

Diese Tipps machen die Hitze im Sommer erträglicher.

Juli 17th, 2015 | Leave a Comment

Urlaubsärger – wenn der Strandurlaub zur Enttäuschung wird

Sie sind wieder da, die schönsten Wochen des Jahres. Urlaub, Sommer, Sonne und Strand, ein schönes Hotel und gutes Essen. Aber bereits jetzt kehrt jeder vierte Pauschalurlauber unzufrieden aus dem Urlaub zurück. Viele klagen über Lärm, schlechtes Essen oder auch schmutzige Hotelpools. Was auch sehr oft bemängelt wird, das sind falsche Katalogversprechen. So kommt es, dass fast 30.000 Reise-Streitfälle jedes Jahr sogar vor dem Richter enden.

Wenn es um den Lärm geht, dann sind die Richter meistens auf der Seite des Urlaubers. Wer also einen Strandurlaub in Sharm el Sheikh in Ägypten gebucht hat, und direkt nebenan ist eine Disco, der braucht das nicht auf sich sitzen lassen. Ein Urlauberpaar bekam gerade erst eine 60prozentige Preisminderung und sogar 600 Euro Schmerzensgeld zugesprochen, weil unter dem Hotelzimmer eine Freiluftdisko das Schlafen bis in den frühen Morgen hinein unmöglich machte. Der Richter betonte, dass zu einer Erholung im Urlaub auch gehört, dass man ungestört in der Nacht bei offenem Fenster schlafen kann. Dasselbe gilt natürlich auch bei Störungen durch Baulärm.

Geschickte Redewendungen der Reiseveranstalter sind alle Urlauber ja gewöhnt, was aber im Reisekatalog unbedingt stimmen muss, das ist die angegebene Strandentfernung. Bereits 300 m Abweichung können bis zu 10 Prozent Erstattung bringen. Dies gilt allerdings für die Luftlinie, der Fußweg kann auch viel länger sein.

Grundsätzlich sollte man bei Reisen ins Ausland beachten, dass man dort keine deutschen Maßstäbe anlegen kann. Wer in seinem Hotel Ungeziefer entdeckt, der hat zwar grundsätzlich einen Minderungsgrund, dieser kann bis zu 50 Prozent betragen, aber zum Beispiel in Zypern gelten Ameisen als Haustiere.

Sogar Schimmel an Kacheln und Duschvorhang kann rund ums Mittelmeer vorkommen und gilt nicht als Reisemangel, solange es nicht zu extrem ist.

Natürlich ist auch die Landessprache nicht zu beanstanden. Wer in Side an der Türkischen Riviera Urlaub macht, der kann sich hinterher nicht beschweren, wenn die Kellner und Animateure kein Deutsch sprechen. Auch dass die Tochter die meiste Zeit im Kinderhort von russischen Kindern umgeben ist wird nicht als Reisemangel anerkannt. Ein Richter gab als Begründung an, dass es bei einem Urlaub im Ausland nicht zu erwarten sei, dass Deutsch gesprochen wird. Darum immer vor Buchung beachten, welche Clubsprache im Katalog angegeben wird.

Ein weiterer Streitpunkt ist oft das Essen. Gerade die All-inclusive-Urlauber klagen oft über mangelnde Qualität beim Essen. Die Richter sagen hier allerdings: Über Geschmack lässt sich streiten. Bei einem Urlaub in Andalusien kann es vorkommen, dass das Essen lauwarm ist. Allerdings ist die Temperatur nicht objektiv messbar und am Mittelmeer wird nicht so heiß gespeist. Mit einer Klage wird man hier wenig Erfolg haben.

Bleibt nur zu hoffen, dass der geplante Urlaub schön wird und solche Probleme nicht auftreten. Manchmal reicht es auch schon, etwas toleranter zu sein, aber alles sollte man sich auch nicht bieten lassen.

Juli 16th, 2015 | Leave a Comment

Strandurlaub in Torremolinos in Andalusien ohne Hindernisse

Endlich Urlaub, das wurde auch Zeit! Wir freuen uns das ganze Jahr auf diese Zeit und den meist damit verbundenen Urlaub im Süden. Für den Organismus ist das aber alles andere als gut, das andere Klima, ein veränderter Tagesrhythmus oder auch exotisches Essen, all das bedeutet Stress pur für den Körper. Wer einen Strandurlaub in Torremolinos in Andalusien gebucht hat, der hat nicht so ganz extreme Probleme damit wie jemand anders, der zu seiner Reise nach Ägypten an das Rote Meer aufbricht.

Aber egal welches Reiseziel es sein soll, der Stress für den Körper ist da. Wenn man schon bereits vor Antritt der Reise gewisse Massnahmen ergreift, dann sind die Auswirkungen nicht so ganz gravierend.

Viele Menschen leiden unter Reiseübelkeit, und da ist es egal, ob man mit dem Zug, dem Auto oder dem Flieger verreist. Vorbeugend kann man hier Ingwertee trinken. Für unterwegs kann man kleine Ingwerstückchen mitnehmen und beim Aufkommen von Übelkeit ganz einfach langsam zerkauen. Auch Zitronenöl aus der Drogerie stoppt den Brechreiz.

Das nächste große Problem auf Langstreckenflügen ist der Jetlag. Die innere Uhr gerät aus dem Gleichgewicht und man ist erschöpft und müde. Um dem etwas vorzubeugen sollte man reichlich Käse und Eier essen. Das hier enthaltene Vitamin B12 hilft dem Nervensystem, sich auf die neue Zeit einzustellen. Wenn man Richtung Osten fliegt sollte man im Flieger schlafen, gen Westen sollte man sich wachhalten. So ist die Zeitumstellung einfacher.

Am Urlaubsort angekommen gibt es auch einiges zu beachten. Am Strand geht man im Urlaub gerne barfuß. Dies ist zwar gesund und gut für Rücken, Muskeln und Gelenke, aber eine Schnittwunde kann man sich sehr schnell zuziehen, denn Muscheln oder Steine gibt es überall. Die Reiseapotheke sollte also eine antiseptische Wundcreme für kleinere Schnittwunden beinhalten.

Eine gefürchtete Krankheit ist im Urlaub der Durchfall. Um hier vorzubeugen sollte man Obst und Gemüse schälen und keine Eiswürfel in Getränke nehmen. Wenn Montezumas Rache bereits zugeschlagen hat, dann sollte man viel trinken und Salzstangen und Bananen essen, das stopft.

Beim Baden im Meer tritt man schnell auf einen Seeigel. Da die Stacheln giftig sind wird es ohne Rötungen, Schwellungen und Schmerzen nicht abgehen. Den Stachel sollte man nicht mit der Hand sondern höchstens mit einer Pinzette herausholen, am besten aber geht man zu Arzt. Hier empfehlen sich Badeschuhe, da kann es gar nicht erst so weit kommen.

Wer auf der Insel Ischia in Italien Urlaub macht, der kann Probleme mit Quallen bekommen. Sollte es zu solch einer unliebsamen Begegnung kommen, dann sollte man die betroffene Stelle mit Meerwasser oder Essig spülen. Dadurch senkt sich der pH-Wert und die Giftkapseln werden stabilisiert. Auf jeden Fall kein Trink- oder Süßwasser nehmen, das verstärkt den Schmerz. Anschließend etwas Sand auf die noch feuchte Stelle geben und trocknen lassen, aber nicht reiben!

Wenn es trocken ist einfach sanft zum Beispiel mit einer Kreditkarte herunterschaben.

Mit diesen Tipps steht einem erholsamen Urlaub nichts mehr im Wege.

Juli 8th, 2015 | Leave a Comment

Strandvergnügen in Spanien – Urlaub auf Gran Canaria oder Mallorca

Spanien – für viele Menschen das Urlaubsland schlechthin. Hier gibt es das, was der Gestresste Deutsche sucht. Sommer, Sonne, Strand und Meer und natürlich die unvermeidliche Party, das ist genau das, was der Urlauber sucht. Strandvergnügen in Spanien – her damit! Das scheint die Devise vieler Deutscher zu sein wenn es in den Urlaub geht. Gran Canaria und natürlich Mallorca sind hier gerne die bevorzugten Ziele.

Mallorca, hierzulande als Partyinsel bekannt, bietet natürlich auch alles, was zu einer Party dazugehört. Hier bietet sich dem Urlauber bereits am Strand die beste Möglichkeit zum Feiern. Wer seinen Traumurlaub so sieht, der ist hier natürlich absolut richtig. Aber nicht vergessen sollte man trotzdem, dass es auch auf Mallorca eine große Anzahl an schönen und ruhigen Gegenden gibt, in denen man einfach nur relaxt am Strand entspannen kann. Ein gutes Beispiel hierfür ist Paguera. Als Familienurlaubsort bekannt bietet Paguera natürlich auch den gewünschten Strand und eine Fußgängerzone mit attraktiven Geschäften, jedoch bleibt der sonst so übliche Partytrubel hier aus.

Die Situation auf Gran Canaria ist ähnlich, jedoch längst nicht so extrem wie auf Mallorca. Hier gibt es wirklich noch ruhige Strände und auch sonst gibt es hier viel zu sehen. Die Dünen von Maspalomas zum Beispiel oder auch zahlreiche malerische Fischerdörfer. Die Insel bietet auch einen Botanischen Garten und einen Kakteenpark. Diese Seite Gran Canarias ist den meisten Touristen gar nicht bekannt, aber auch abseits des Strandurlaubs gibt es hier viel zu entdecken.

Nicht vergessen werden sollte auch, dass Spanien nicht nur schöne Inseln für das Strandvergnügen bietet, sondern auch im Süden des Festlandes, beispielsweise in Andalusien, reizvolle Urlaubsangebote locken. Egal ob man sich für Party oder Idylle entscheidet, in Spanien kann man alles erleben, die Vielfältigkeit hier ist außergewöhnlich.

Juni 19th, 2015 | Leave a Comment

Kuscheln und Meer – Romantik pur

Einen Urlaub am Meer – viele wollen dabei einen Urlaubsort, an dem auch richtig viel los ist, also Party, Disco und tanzen bis zum Umfallen. Viele möchten aber auch gerne ihre Ruhe im Urlaub. Vielleicht hat man gerade erst seinen Partner kennen gelernt und schwelgt noch in der romantisch verliebten Phase, oder man möchte seine langjährige Beziehung im Urlaub einmal wieder mit viel Romantik aufpeppen. Die Gründe, warum Menschen sich einen ruhigen Urlaubsort suchen,  sind sehr vielfältig. Der Hauptgrund ist hier aber eindeutig, dass eine gewisse Zweisamkeit gesucht wird, ganz ohne laute und volle Discos und Betrunkene am Strand.

Die Auswahl ist hier natürlich wieder einmal riesig. Spanien zum Beispiel. Hier gibt es nicht nur Mallorca, wie viele Menschen glauben, auch im Süden von Spanien gibt es wunderschöne Flecken. Sehr zu empfehlen sind hier die Hotels in Andalusien. Die Küsten Andalusiens sind über 800 Kilometer lang, hier gibt es breite Atlantik-Sandstrände aber auch kleine malerische Buchten. Das größte Angebot an Hotels gibt es hier allerdings hauptsächlich an der Costa del Sol.

Oder wie wäre es einmal mit einem Urlaub an der türkischen Riviera? Entlang der rund 200 km langen Riviera zwischen Kemer und Alanya gibt es auch sehr viele idyllische Stellen. Fernab vom Touristentrubel kann man hier auch Kuscheln und Meer erleben. Die Stadt Kemer ist hierfür bekannt. 40 Kilometer südlich von Antalya gelegen bietet Kemer eine tolle Landschaft und zahlreiche kleine Badebuchten mit kristallklarem Wasser. Das Reiseziel Türkische Riviera ist immer sehr beliebt, weil es auch sehr vielseitig ist. Kultur, Strand und Party, alles gibt es hier zu finden, und die Hotel bieten das sehr beliebte All-Inclusive an. Für das leibliche Wohl ist also gesorgt.

Natürlich gibt es auch in Italien an vielen Orten Romantik pur. Hotels auf der Insel Ischia im Golf von Neapel bieten neben der wunderschönen Landschaft auch entspannende Wellnessanwendungen an. Ruhige Strände ohne Trubel lassen richtige Urlaubsstimmung aufkommen. Eine Vielzahl schöner Küsten lässt die Wahl des Urlaubsortes schwierig werden.

Aber natürlich kann man auch wunderbar in Deutschland oder in Polen an der Ostsee einen romantischen Urlaub verbringen, wenn man nicht gerne so weit reisen möchte. Man hat nur die Qual der Wahl…..

Juni 10th, 2015 | Leave a Comment

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum