Heilfasten – darum sind Fastenkuren so gesund [ März 29th, 2016 ] Posted in » Fastenkuren

SaftfastenFasten – für viele steht dieses Wort für Verzicht, Entbehrungen und eine schlimme Zeit ohne Genuss. Es stimmt, beim Fasten wird auf all die Genüsse verzichtet, die man sich sonst im Leben so gönnt. Und es stimmt auch, dass dies zu Beginn sicher nicht ganz einfach ist. Dennoch gibt es so viele positive Wirkungen auf die Gesundheit und das Wohlbefinden, dass viele Menschen dies gerne regelmäßig auf sich nehmen weil sie wissen, dass sie sich hinterher sehr viel wohler fühlen.

Was genau ist Fasten?

Generell versteht man unter Fasten den bewussten Verzicht auf feste Nahrung, entweder teilweise oder auch ganz, und das über einen zuvor festgelegten Zeitraum. Beim Heilfasten ist es zusätzlich noch so, dass hier das Ziel eines besseren Wohlbefindens oder einer besseren Gesundheit erreicht werden soll. Viele Fastenwillige führen eine solche Fastenkur zu Hause durch. Dies ist auf jeden Fall durchführbar, aber nicht unbedingt ratsam. Wer sich zu solch einer Kur zu Hause entscheidet, sollte auf jeden Fall während der Zeit Urlaub nehmen. Zudem sollte auch immer zuvor der Hausarzt konsultiert werden. Der Beginn einer jeden Fastenkur ist eine gezielte Darmentleerung. Je nach Art der Fastenkur gibt es danach entweder nur Flüssigkeit wie Wasser und Tee, oder auch kleine Mengen an Obst und Gemüse. Weitere Arten des Fastens sehen auch andere Vorgehensweisen vor.

Der Frühling – die ideale Zeit für eine Fastenkur

Gerade im Frühling streben viele Menschen eine Fastenkur an. Im Vordergrund steht hier der Winterspeck, der sich im Laufe der Monate und vor allen Dingen über die Weihnachtsfeiertage angesammelt hat, und sich hartnäckig auf den Hüften hält. Gleichzeitig kann man den Körper von allen Giftstoffen und unnötigem Ballast befreien. Der beste Weg für eine erfolgreiche Fastenkur ist hier das Heilfasten in einem darauf spezialisierten Hotel.

Hier stehen qualifizierte Ärzte zur Verfügung, die den gesamten Verlauf der Fastenkur überwachen und gegebenenfalls entsprechende Schritte einleiten können. Viele Hotels bieten solche Fastenkuren an, allerdings unterscheiden sich die meisten voneinander.

Unterschiedliche Fastenkuren

Es gibt einige sehr beliebte Fastenkuren, die sehr häufig angeboten werden. Dazu zählt auf jeden Fall das Heilfasten nach Buchinger, diese Fastenkur ist ein absoluter Klassiker. Hier ist es so, dass während der Kur lediglich Gemüsebrühe, Wasser und Säfte zu sich genommen werden dürfen. Mit Hilfe von Einläufen und Darmspülungen wird der Körper zudem entgiftet und entschlackt.

Eine andere Art der Fastenkur ist das Fasten nach F.X. Mayr. Wer sich nicht an den Gedanken gewöhnen kann, gar nichts essen sondern nur trinken zu dürfen, ist mit dieser Kur sicherlich besser bedient. Die F.X. Mayr Kur ist auch bekannt als „Milch-Semmel-Diät“. Aber Vorsicht, dies bedeutet nicht, dass man den ganzen Tag nach Herzenslust Semmeln und Milch zu sich nehmen darf. Die Semmeln werden gegessen, dazu gibt es nur löffelweise die Milch. Die restliche Milch wird auf keinen Fall getrunken.

Am einfachsten ist sicherlich das bekannte und beliebte Saft-Fasten. Wie der Name es schon andeutet, nimmt man während der Fastenzeit nur Obstsäfte und Gemüsesäfte zu sich. Etwas komplizierter dagegen ist die klassische Schrothkur. Hier wechseln sich nicht nur Trocken- und Trinktage ab, auch Packungen, Diät und Bewegung gehören zu dieser Kur dazu. Daher empfiehlt sich bei der Schrothkur immer eine Aufenthalt in einem speziellen Kurhotel.

F.X. MayrDie Fastenkur mit dem Urlaub verbinden

Viele Menschen entscheiden sich heute dafür, ihren Urlaub mit Heilfasten zu verbinden. So kann man nicht nur unter ärztlicher Aufsicht seinen Körper richtig reinigen und entschlacken, sondern kann auch gleichzeitig die vielen Sportmöglichkeiten nutzen und die reizvolle Umgebung genießen. Abnehmen, entschlacken, mehr Bewegung und den Stress abschütteln – ganz einfach den Urlaub mit einer Fastenkur kombinieren!

Kommentare deaktiviert für Heilfasten – darum sind Fastenkuren so gesund

Urlaub im Jahr 2011 – lieber Barbados oder doch der Königssee?

Weicher, weißer Sand, sanfte Sonnenstrahlen und dann barfuß herumlaufen und die laue Luft genießen. Wer jetzt herausschaut weiß, dass sich dieses Szenario nur in unseren Gedanken abspielt. Aber bei sehr vielen Deutschen ist dies im Moment so, denn sie träumen sich bereits in den nächsten Urlaub. Rund 71 Prozent der Bundesbürger planen jetzt schon einen längeren Urlaub für das Jahr 2011.

Auf der Wunschliste stehen auch nächstes Jahr wieder Strände. Allein der Duft des Mittelmeeres lässt uns alle träumen. Die Mandelblüte, Palmen und Olivenbäume ist das, was uns dabei sofort in den Sinn kommt. Auch die glasklaren Buchten von Kroatien und Zypern fallen einem sofort ein.

Die Trends für das nächste Jahr sind ebenfalls eindeutig. Entweder bleibt man ganz einfach in heimischen Landen und entdeckt die Heimat wieder einmal neu, oder man fliegt weg, weit weit weg…. Fernreisen stehen nächstes Jahr bei den Menschen wieder hoch im Kurs. Hier ist es aber nicht mehr so, dass man sich in den Flieger setzt, um dann irgendwo in einem Club zu landen und den Tag zwischen Sonne, Animation und alkoholischen Getränken zu verbringen. Vielmehr beginnt der Urlaub dann auch erst richtig hinter dem Strand. In einem solchen Urlaub möchte man auch schon einmal staunen können, beispielsweise über die Schönheit des edlen Barbados. Hier gibt es einmal ein paar ganz unterschiedliche Reiseziele im Überblick, da ist für jeden etwas dabei.

Rund 110 Kilometer weiße Sandstrände und 3000 Sonnenstunden – die Rede ist hier von Barbados. Dieses Stück Karibik ist außerhalb der Hochsaison im Winter erstaunlich günstig zu bekommen. Mit preiswerten Angeboten kann man hier reichlich Sonne tanken, im wunderbaren Türkismeer schwimmen, beispielsweise am Sandy Beach im Süden oder auch im Westen bei Paynes Bay. In Bridgetown kann man an schicken Jachten entlang flanieren, oder auch surfen, segeln, tauchen und relaxen. Das Schöne ist hier, dass man sich immer und auch überall sicher fühlen kann.

Kroatien ist ein sehr abwechslungsreiches Land. Es ist ganz ursprünglich, und die beliebten Cevapcici kosten hier auch nur ein paar Euro. Da die Strände meistens entweder aus Beton oder auch Kieseln bestehen, ist hier kein Massentourismus zu finden. Im Trend liegen hier daher Kreuzfahrten, und zwar auf umgebauten Fischerbooten. Dabei landet man jeden Tag in einem ganz anderen Hafen. Zwischendurch wird dann auch schon einmal ein frischer Hammel in einer einsamen Bucht gegrillt. Hier kann man den Pinienduft genießen, und dann auch nachmittags die wirklich hübschen Altstädte von Hvar, Split oder auch Dubrovnik entdecken.

Eine ganz andere Art von Urlaub bietet Ägypten. Auch wenn Ägypten sehr viel an kulturellen Sehenswürdigkeiten und auch Strand zu bieten hat, kann man hier einen ganz anderen Urlaub erleben, und zwar mitten im Sand der Sahara. Hier kann man das recht neue, aber bereits mehrfach preisgekrönte Sahara-Hotel „Al Tarfa Desert Lodge“ buchen. Es verfügt über ein Spa und auch einen Swimmingpool, und zudem ist es eine wahre Oase im ewigen Sand. Es befindet sich inmitten von großartigen Naturschauspielen aus Schatten und Licht. In der Nähe gibt es dennoch auch Forts und alte Tempel zu besichtigen. So kann man Ägypten als Urlauber wirklich kaum einmal erleben. Der Clou sind hier aber immer die Nächte unter dem wunderbaren Sternenhimmel.

Auch Zypern hat sehr viele schöne Seiten, die die Besucher immer wieder in ihren Bann ziehen. Hier gibt es überall süffigen Wein, saftige Oliven und auch selbst gemachten Käse, auch Cappuccino oder Cocktails in den Lounge-Cafés in Limassol, die sich genau an den Promenaden befinden, sind sehr beliebt. Hier findet der Urlauber eine aufgeräumte Mischung aus tollen Palmen und einem englischen Rasen, und dann liegt über all dem auch noch der Duft von Thymian und Jasmin.

Viele dichte Eichenwälder gibt es hier, durch die man wandern kann, und man kommt vorbei an Wasserfällen und Weinreben, und in den heimischen Klöstern kann man schöne Fresken bewundern.

Die schönsten Strände auf der sogenannten Aphrodite-Insel findet man bei Famagusta oder auch in Limassol.

Aber auch die deutsche Heimat hat es sehr vielen Menschen angetan. Gerade Bayern ist immer eine sehr beliebte Urlaubsregion, und das nicht nur im Winter zum Skifahren. Hier traben Kühe über saftig grüne Almwiesen, schneebetupfte Berggipfel spiegeln sich in schönem, türkisblauen Wasser, und im Nationalpark Berchtesgadener Land kann man Murmeltiere und stolze Adler sehen. Auch das Panorama ist sehr beeindruckend, Königsschlösser, Wasserfälle und auch Wallfahrtskirchen gibt es hier reichlich. Ein absoluter Traum für alle Aktivurlauber ist die Region um den Königssee, hier kann man Wandern, und auch Canyoning und wildes Rafting kann man hier betreiben.

Es gibt sehr viele Ziele, und so wird für jeden immer ein Ziel dabei sein, das für den nächsten Urlaub geeignet ist.

November 29th, 2015 | Leave a Comment

Die besten Rezepte gegen Erkältung aus aller Welt

Auf der ganzen Welt haben die Menschen mit Husten und Schnupfen, oder kurz gesagt Erkältungen, zu tun. Und überall gibt es auch ganz spezielle Rezepte, die man dagegen nutzt. Hier gibt es die besten Rezepte aus der ganzen Welt zur Bekämpfung von Erkältungen.

In Russland nutzt man ein Senf-Fußbad, um eine aufkommende Erkältung zu stoppen. Man nimmt eine große Schüssel mit warmem Wasser, und darin rührt man ein bis zwei Esslöffel Senfpulver hinein. Dann die Füße darin baden und zwar so lange, wie es angenehm ist, aber maximal zehn Minuten. Danach dann abtupfen und schöne dicke Socken anziehen.

Am besten legt man sich ins Bett und deckt sich gut zu. Der Senf kurbelt die Durchblutung richtig schön an, er durchwärmt den Körper auch über die Reflexbahnen, und auch eine verstopfte Nase wird geöffnet.

In Schweden hat sich der Meerrettich-Aufguss bewährt. Er löst gut den festsitzenden Schleim. Man übergießt einfach einen Teelöffel frisch geriebenen Meerrettich mit einer Tasse heißem Wasser. Dann zehn Minuten gut ziehen lassen, abseihen und entweder lauwarm oder auch kalt trinken. Ein bis zwei Tassen täglich sollten es schon sein. Gegen Schnupfen wirkt er auch sehr gut, wenn man ihn frisch über das Käse- oder Wurstbrot streut. Durch die ätherischen Öle werden Keime gehemmt, und die Schleimproduktion der Atemwege wird angeregt.

In Kroatien nutzt man gegen einen hartnäckigen Husten einen Zwiebel-Sud. Man hackt zwei kleine Zwiebeln und lässt sie dann in einem Topf mit einem halben Liter Wasser für zehn Minuten zugedeckt köcheln. Dann abseihen und drei bis fünf Tassen täglich trinken. Wer mag kann hier je nach Geschmack auch Honig zugeben. In den Zwiebeln sind Schwefelverbindungen zu finden, und auch Scharfstoffe sind enthalten. Diese beruhigen die entzündeten Bronchien und auch gleich die Nasenschleimhaut, und ein fest sitzendes Sekret kann auch viel besser abfließen.

Knoblauch-Eukalyptus-Tee – hört sich zunächst nicht sehr appetitlich an, aber wird in Brasilien genutzt, um das Befinden zu bessern. Hier übergießt man eine klein gehackte Knoblauchzehe und ein bis zwei Teelöffel getrocknete Eukalyptusblätter mit 200 ml kochendem Wasser. Nach dem Abseihen je nach Geschmack Honig und Zitrone zugeben und dann in kleinen Schlucken trinken. Von diesem Tee sollte man täglich drei bis vier Tassen trinken. Die Kombination aus Knoblauch und Eukalyptus ist keimhemmend und verbessert auch die Sauerstoffversorgung im Körper. Zudem hilft sie auch gegen Abgeschlagenheit.

In Ägypten wird Halskratzen mit Myrrhe-Gurgelwasser bekämpft. Man gibt sechs bis acht Tropfen Myrrhe-Tinktur aus der Apotheke in 100 ml lauwarmes Wasser, und dann gurgelt man damit zwei- bis dreimal täglich. Die Extrakte aus dem Harz des Myrrhebaums wirken sehr gut antiseptisch, sie beruhigen die Magenschleimhaut und wirken auch entzündungshemmend.

Gegen Fieber schwört man in Griechenland auf eine Oliven-Zitronenöl-Massage. Man mischt dafür 100 ml kalt gepresstes Olivenöl mit 40 Tropfen an naturreinem Zitronenöl. Das bekommt man im Reformhaus. Dann den Körper damit einreiben und warm eingepackt ins Bett legen. Durch diese Öl-Mischung kommt man so richtig ins Schwitzen, und die Körpertemperatur wird gesenkt. Gleichzeitig löst sie auch den Schleim und unterstützt die Selbstheilung.

Blockierte Bronchien werden in den USA mit einem Mehl-Senf-Wickel geöffnet. Man nimmt eine halbe Tasse Mehl und einen Esslöffel Senfpulver, und das rührt man mit ein klein wenig Wasser zu einer dicken Paste. Danach auf ein dünnes Leinentuch oder auch eine Baumwollwindel streichen. Dann eine Stofflage darüber klappen. Dann die Haut auf der Brust gut mit Vaseline einreiben und den Wickel für rund zehn Minuten darauf legen. Durch die Inhaltsstoffe des Senfs wird die Durchblutung in den Bronchien gepusht, und ein zäher Schleim verflüssigt sich. So kann er dann viel leichter abgehustet werden.

In Peru nutzt man ein Lapacho-Dampfbad, um entzündete Atemwege zu beruhigen. Man kocht zwei Esslöffel Lapacho-Tee in 1,5 Liter Wasser für fünf Minuten. Dann für zehn Minuten ziehen lassen und anschließend die Dämpfe mit einem Handtuch über dem Kopf einatmen. Je nach Bedarf sollte man dies zweimal am Tag anwenden.

Die Heilstoffe aus der Innenrinde des Inka-Baums sind entzündungshemmend und keimhemmend, zudem wirken sie auch schweißtreibend und beruhigend.

In Portugal bremst ein Ei-Cocktail Hustenattacken. Man trennt zwei frische Bio-Eier und gibt dann die Eigelbe in ein Glas. Dazu noch zwei bis drei Teelöffel Honig hinzufügen, alles gründlich verschlagen und dann trinken. Wer den Geschmack nicht mag, der kann auch mit etwas frisch gepresstem Orangensaft auffüllen. Durch diesen Mix wird das Hustenzentrum beruhigt, und der zähe Schleim wird gelöst.

Gegen Schnupfen werden in Indien Sesamöl-Tropfen genutzt. Man tröpfelt je einen Tropfen kalt gepresstes Sesamöl mit einer Pipette in das Nasenloch hinein. Wichtig ist, dass man nicht mehr nimmt und auch nicht einatmet! Man kann es auch mit der Fingerspitze in der Nase verteilen. Dieses Öl ist leicht abschwellend, und die Nasenschleimhaut wird zudem geschmeidig gehalten.

In Neuseeland schließlich nutzt man den wertvollen Manuka-Honig, um gerötete Nasen zu heilen. Man trägt den Honig einfach mehrmals täglich ganz dünn auf die Wunde Nase auf. Bei Halsschmerzen oder Husten ist er auch sehr hilfreich, wenn man ihn teelöffelweise lutscht. Der Blütennektar der Südseemyrte ist keimtötend, er unterstützt die Abwehrkräfte und wirkt entzündungshemmend.

Oktober 14th, 2015 | Leave a Comment

Das Land am Nil – die Highlights im alten Ägypten

Von der Sonne verwöhnt und von alten Kulturen verzaubert. Ein Paradies für Taucher und Strandurlauber. Ein Land voller Gastfreundschaft – Ägypten. Die Urlaubsregion am Nil bietet Reizvolles ohne Ende. Hier die sieben Höhenpunkte, die man Urlaubern ans Herz legen kann.

Eine Kreuzfahrt auf dem Nil

Afrikas größter Strom ist die Lebensader Ägyptens. An seinen Ufern ist das Land fruchtbar und grün. Hier liegen die größten Zentren, zugleich sind hier aber auch noch die alten Traditionen und eine bäuerliche Gesellschaft lebendig. Der Fluss ist so etwas wie die kulturelle Achse Ägyptens. Wer ihn bereist, kommt dem zauberhaften Land ganz sicher am nächsten.

Die Pyramiden

Sie sind die wohl berühmtesten Zeugnisse der ägyptischen Hochkultur. Die bekanntesten sind die Pyramiden von Gizeh in der Nähe von Kairo. Die Bauten sind das einzige noch erhaltene der sieben Weltwunder der Antike. Zu dem Ensemble zählt auch die berühmte Sphinx. Die Statue stellt eine Figur der ägyptischen Mythologie dar – einen Löwen mit Menschenkopf.

Die Tempel von Abu Simbel

Zwei gewaltige Tempel – direkt aus einem Berg herausgeschnitten. Der größere ist über 30 Meter hoch, und die vier Ramses-Statuen, die ihn bewachen, messen jeweils 22 Meter. Weil sie nach dem Bau des Assuan-Staudamms von der Überflutung bedroht waren, wurde die komplette Anlage in einer großen Aktion um 180 Meter versetzt. Die Tempel gehören zu den meist besuchten Zeugnissen der Pharaonenzeit.

Die alte Hauptstadt Theben-West

Der große Tempel, der Ramses III. ehrt, das Tal der Könige mit seinen Gräbern, der Hatschepsut-Tempel und das Tal der Königinnen sind nur einige historische Bauten, die zur großartigen Tempelanlage Theben-West, ganz in der Nähe von Luxor, zählen. Thebens Bedeutung in der Antike war enorm. Sie war lange Zeit die Hauptstadt im einflussreichen Pharaonenreich.

Die besten Tauchspots

Eine weitere touristisch bedeutende Region sind die Küsten des Roten Meeres mit ihren faszinierenden Unterwasserwelten. Hier findet man einige der besten Tauchspots der Welt. Besonders interessante Zentren sind El Sheikh, der Golf von Aqaba, die Region um Hurghada, die Küste von El Quseir und die neu erschlossenen Urlaubsregionen im Süden um Berenice.

Die Badetemperaturen

Ägypten ist ein Sonnenland. Zuverlässig und kraftvoll bestrahlt die Sonne auch das Wasser des Roten Meeres. Das bringt die Fluten auf angenehme Badetemperaturen. Selbst im nördlichsten Teil bei Sharm El Sheikh und im Raum Dahab sinkt die Meerestemperatur nie unter 20 Grad Celsius. Für Strandurlaube mit der Familie ist die ägyptische Küste mit ihren schönen Stränden also ideal.

Beach Life in Marsa Alam

Einst war Marsa Alam ein kleines Fischerdorf, heute hat sich die Region zu einem spannenden Touristenparadies entwickelt. Die vielen neuen Wellnesshotels haben einen hohen Standard und punkten durch ihre Weitläufigkeit. Zudem liegt mit dem neuen Airport von Marsa Alam das Eingangstor zum Urlaub in angenehm geringer Entfernung.

September 30th, 2015 | Leave a Comment

Meine Flusskreuzfahrt auf dem Nil – auch eine schöne Art Ägypten zu erleben

Eine Kreuzfahrt ist schon eine ganz besondere Art, den Urlaub zu verleben. Bei einer Kreuzfahrt wird man wesentlich mehr bedient, denn es gibt ja kein Hotel, das man mal eben für einen halben Tag verlassen kann. Deshalb sind die Unterhaltungsangebote auf Schiffen besonders umfangreich.

Eine Flusskreuzfahrt hat aber noch einen ganz anderen Vorteil, denn durch die Ufernähe hat man das Gefühl eines Films, der an einem vorbeizieht, mit dem Unterschied, dass man mitten drin ist. Natürlich legt das Schiff zwischendurch an. Dann geht man an Land und schaut sich alles an, was besonders interessiert.

Das genau war der Grund, warum wir uns für eine Fahrt auf dem Nil, und zwar für das Angebot „Viking – Götter, Tempel, Pharaonen“ mit der Mövenpick MS Royal Lotus entschieden haben. Es ist noch ein junges Schiff, erst wenige Jahre alt. Auch auf Schiffen werden Sterne vergeben und „unser“ Schiff hat sogar 5 Sterne. Die Kabinen liegen alle oben auf den Decks und haben ein Fenster nach draußen. Es gibt insgesamt 60 Kabinen und noch einige Suiten.

Alles ist klimatisiert. Bei einer Fahrt über den Nil ist das schon ein ziemlicher Vorteil. Egal wie heiß es tagsüber wird, man kann immer ruhig schlafen bei sehr angenehmer Temperatur. Gegessen wird im Restaurant auf dem Schiff und die Angebote umfassen wirklich alle möglichen Speisen aus aller Welt.

Nach dem Abendessen ist die Tanzfläche ein sehr beliebter Treffpunkt. Wir waren tagsüber vor allem auf dem schönen Sonnendeck. Dort gibt es ein Schwimmbad und Relax-Becken. Unglaublich entspannend ist der Whirlpool, den haben wir jeden Tag benutzt. Vor allem am Abend ist die Panorama-Bar beeindruckend. Man kann den ganzen Abend dort sitzen und sich großartig unterhalten.

Weitere Wellness- und Unterhaltungsmöglichkeiten gibt es ein Deck tiefer. Der Fitnessraum war gut besucht aber nie voll. Wir gehen zu Hause auch regelmäßig und haben deshalb auf dem Schiff einfach weitergemacht. Das ist schon wegen des guten Essens eine brillante Idee. So nimmt man nämlich nicht zu.

Einen Massageraum gibt es auch und das war uns wirklicher Luxus. Man befindet sich auf einem eleganten Schiff, liegt entspannt auf einer Liege und wird massiert. Schön fanden wir auch die Bibliothek und die Internetangebote.

Die Spielecke haben wir sogar einmal genutzt. Es gibt so viele Angebote auf dem Schiff, dass man gar nicht alles ausprobieren kann.

Während unserer Reise wurde mein Mann plötzlich krank. Er ist Frührentner durch ein chronisches Leiden. Für kurze Zeit dachten wir, wir müssten die Reise abbrechen. Ein schrecklicher Gedanke. Aber durch eine kurze Nachfrage erfuhren wir, dass es einen Bordarzt gibt. Der kam sofort und nach zwei Stunden ging es meinem Mann wieder richtig gut. Ab diesem Zeitpunkt haben wir die Reise noch mehr genossen, weil wir uns so sicher gefühlt haben.

Während unseres Aufenthalts in Kairo waren wir im Grand Hyatt untergebracht. Die Hotels in Kairo sind ja berühmt für ihren besonderen Luxus, und entsprechend haben wir es dann auch erlebt. Wir hatten ein Zimmer mit Balkon am Ufer des Nils. Es gab ein Dampfbad, Massagen, ein Whirlpool und jederzeit einen Ansprechpartner, der Deutsch sprach.

September 2nd, 2015 | Leave a Comment

Tipps gegen das Schwitzen – freie Bahn für den Flirt am Strand

Schwitzen ist lebensnotwendig, das ist keine Frage. Aber in so manchen Situationen ist es dann schon sehr unangenehm. Besonders die Menschen, die bereits von Natur aus mehr schwitzen, wünschen sich zuverlässige Hilfe. Natürlich ist das auch so bei allen anderen Menschen, vor allem wenn das Deo wieder einmal kläglich versagt hat.

Es ist ja auch nicht gerade sehr angenehm, wenn man einen Urlaub in einem Vitalhotel in Österreich gebucht hat, dort viel Sport treibt, und dann so dermaßen übermäßig schwitzt, dass es einem peinlich ist. Oder man reist zu einem Badeurlaub an das Rote Meer in Ägypten und trifft am Pool einen tollen Mann, nimmt aber schnell Reißaus, weil einem das eigene Schwitzen peinlich ist und man Angst vor Körpergeruch hat.

Aber ein paar Lösungen können hier schon angeboten werden.

Man kann bereits vorbeugen. Zusätzlich zum Deo kann man auf Salbeitee setzen. Dieser Tee hemmt die Ausscheidungen der Schweißdrüsen, allerdings muss man für diese Wirkung schon mindestens einen Liter am Tag trinken.

Allerdings gibt es auch die Menschen, die nicht nur an heißen Tagen unter einer verstärkten Schweißbildung leiden. In Medizinkreisen wird dann von Hyperhidrose gesprochen. Normalerweise sind hiervon hauptsächlich Hände, Füße und Achseln betroffen, denn hier befinden sich die meisten Schweißdrüsen. Wenn für diese Hyperhidrose keine weiteren Krankheiten auslösend waren, dann können medizinische Antitranspirante gegeben werden. Im Gegensatz zu normalen Deos haben sie eine höhere Konzentration an Aluminiumhydroxid. Dieses verschließt die Schweißdrüsen. Diese Mittel trägt man für gewöhnlich abends auf, und schon nach kurzer Zeit reicht auch einmal wöchentlich. Eine dauerhafte Schädigung ist hier nicht zu erwarten.

Diese Mittel können auch für Hände und Füße genutzt werden, aber speziell für diese Zonen gibt es auch noch eine andere Möglichkeit. Die Stromtherapie wird hier gerne genutzt. Bei dieser Therapie werden Hände und Füße einfach in Wasser gehalten, durch das ein schwacher Strom fließt. Dieser Strom bewirkt dann eine Hemmung der Schweißdrüsen. Für alle, die von dieser Krankheit betroffen sind, gibt es sogar die Möglichkeit, sich ein Heimgerät verschreiben zu lassen.

In ganz schweren Fällen gibt es auch die Möglichkeit das Mittel Botox einzusetzen, um die Schweißdrüsen lahmzulegen, diese Therapie muss allerdings jährlich wiederholt werden, und zudem wird sie durch die Krankenkassen nur in seltenen Ausnahmefällen übernommen.

Aber dies ist ja nur für die schweren Fälle nötig. Für die Sommerhitze und dem dadurch etwas erhöhtem Schwitzen sind die anderen Tipps sehr nützlich. Da steht dem heißen Flirt am Strand von Antalya nichts mehr im Weg.

Juli 25th, 2015 | Leave a Comment

Urlaubsärger – wenn der Strandurlaub zur Enttäuschung wird

Sie sind wieder da, die schönsten Wochen des Jahres. Urlaub, Sommer, Sonne und Strand, ein schönes Hotel und gutes Essen. Aber bereits jetzt kehrt jeder vierte Pauschalurlauber unzufrieden aus dem Urlaub zurück. Viele klagen über Lärm, schlechtes Essen oder auch schmutzige Hotelpools. Was auch sehr oft bemängelt wird, das sind falsche Katalogversprechen. So kommt es, dass fast 30.000 Reise-Streitfälle jedes Jahr sogar vor dem Richter enden.

Wenn es um den Lärm geht, dann sind die Richter meistens auf der Seite des Urlaubers. Wer also einen Strandurlaub in Sharm el Sheikh in Ägypten gebucht hat, und direkt nebenan ist eine Disco, der braucht das nicht auf sich sitzen lassen. Ein Urlauberpaar bekam gerade erst eine 60prozentige Preisminderung und sogar 600 Euro Schmerzensgeld zugesprochen, weil unter dem Hotelzimmer eine Freiluftdisko das Schlafen bis in den frühen Morgen hinein unmöglich machte. Der Richter betonte, dass zu einer Erholung im Urlaub auch gehört, dass man ungestört in der Nacht bei offenem Fenster schlafen kann. Dasselbe gilt natürlich auch bei Störungen durch Baulärm.

Geschickte Redewendungen der Reiseveranstalter sind alle Urlauber ja gewöhnt, was aber im Reisekatalog unbedingt stimmen muss, das ist die angegebene Strandentfernung. Bereits 300 m Abweichung können bis zu 10 Prozent Erstattung bringen. Dies gilt allerdings für die Luftlinie, der Fußweg kann auch viel länger sein.

Grundsätzlich sollte man bei Reisen ins Ausland beachten, dass man dort keine deutschen Maßstäbe anlegen kann. Wer in seinem Hotel Ungeziefer entdeckt, der hat zwar grundsätzlich einen Minderungsgrund, dieser kann bis zu 50 Prozent betragen, aber zum Beispiel in Zypern gelten Ameisen als Haustiere.

Sogar Schimmel an Kacheln und Duschvorhang kann rund ums Mittelmeer vorkommen und gilt nicht als Reisemangel, solange es nicht zu extrem ist.

Natürlich ist auch die Landessprache nicht zu beanstanden. Wer in Side an der Türkischen Riviera Urlaub macht, der kann sich hinterher nicht beschweren, wenn die Kellner und Animateure kein Deutsch sprechen. Auch dass die Tochter die meiste Zeit im Kinderhort von russischen Kindern umgeben ist wird nicht als Reisemangel anerkannt. Ein Richter gab als Begründung an, dass es bei einem Urlaub im Ausland nicht zu erwarten sei, dass Deutsch gesprochen wird. Darum immer vor Buchung beachten, welche Clubsprache im Katalog angegeben wird.

Ein weiterer Streitpunkt ist oft das Essen. Gerade die All-inclusive-Urlauber klagen oft über mangelnde Qualität beim Essen. Die Richter sagen hier allerdings: Über Geschmack lässt sich streiten. Bei einem Urlaub in Andalusien kann es vorkommen, dass das Essen lauwarm ist. Allerdings ist die Temperatur nicht objektiv messbar und am Mittelmeer wird nicht so heiß gespeist. Mit einer Klage wird man hier wenig Erfolg haben.

Bleibt nur zu hoffen, dass der geplante Urlaub schön wird und solche Probleme nicht auftreten. Manchmal reicht es auch schon, etwas toleranter zu sein, aber alles sollte man sich auch nicht bieten lassen.

Juli 16th, 2015 | Leave a Comment

Strandurlaub in Torremolinos in Andalusien ohne Hindernisse

Endlich Urlaub, das wurde auch Zeit! Wir freuen uns das ganze Jahr auf diese Zeit und den meist damit verbundenen Urlaub im Süden. Für den Organismus ist das aber alles andere als gut, das andere Klima, ein veränderter Tagesrhythmus oder auch exotisches Essen, all das bedeutet Stress pur für den Körper. Wer einen Strandurlaub in Torremolinos in Andalusien gebucht hat, der hat nicht so ganz extreme Probleme damit wie jemand anders, der zu seiner Reise nach Ägypten an das Rote Meer aufbricht.

Aber egal welches Reiseziel es sein soll, der Stress für den Körper ist da. Wenn man schon bereits vor Antritt der Reise gewisse Massnahmen ergreift, dann sind die Auswirkungen nicht so ganz gravierend.

Viele Menschen leiden unter Reiseübelkeit, und da ist es egal, ob man mit dem Zug, dem Auto oder dem Flieger verreist. Vorbeugend kann man hier Ingwertee trinken. Für unterwegs kann man kleine Ingwerstückchen mitnehmen und beim Aufkommen von Übelkeit ganz einfach langsam zerkauen. Auch Zitronenöl aus der Drogerie stoppt den Brechreiz.

Das nächste große Problem auf Langstreckenflügen ist der Jetlag. Die innere Uhr gerät aus dem Gleichgewicht und man ist erschöpft und müde. Um dem etwas vorzubeugen sollte man reichlich Käse und Eier essen. Das hier enthaltene Vitamin B12 hilft dem Nervensystem, sich auf die neue Zeit einzustellen. Wenn man Richtung Osten fliegt sollte man im Flieger schlafen, gen Westen sollte man sich wachhalten. So ist die Zeitumstellung einfacher.

Am Urlaubsort angekommen gibt es auch einiges zu beachten. Am Strand geht man im Urlaub gerne barfuß. Dies ist zwar gesund und gut für Rücken, Muskeln und Gelenke, aber eine Schnittwunde kann man sich sehr schnell zuziehen, denn Muscheln oder Steine gibt es überall. Die Reiseapotheke sollte also eine antiseptische Wundcreme für kleinere Schnittwunden beinhalten.

Eine gefürchtete Krankheit ist im Urlaub der Durchfall. Um hier vorzubeugen sollte man Obst und Gemüse schälen und keine Eiswürfel in Getränke nehmen. Wenn Montezumas Rache bereits zugeschlagen hat, dann sollte man viel trinken und Salzstangen und Bananen essen, das stopft.

Beim Baden im Meer tritt man schnell auf einen Seeigel. Da die Stacheln giftig sind wird es ohne Rötungen, Schwellungen und Schmerzen nicht abgehen. Den Stachel sollte man nicht mit der Hand sondern höchstens mit einer Pinzette herausholen, am besten aber geht man zu Arzt. Hier empfehlen sich Badeschuhe, da kann es gar nicht erst so weit kommen.

Wer auf der Insel Ischia in Italien Urlaub macht, der kann Probleme mit Quallen bekommen. Sollte es zu solch einer unliebsamen Begegnung kommen, dann sollte man die betroffene Stelle mit Meerwasser oder Essig spülen. Dadurch senkt sich der pH-Wert und die Giftkapseln werden stabilisiert. Auf jeden Fall kein Trink- oder Süßwasser nehmen, das verstärkt den Schmerz. Anschließend etwas Sand auf die noch feuchte Stelle geben und trocknen lassen, aber nicht reiben!

Wenn es trocken ist einfach sanft zum Beispiel mit einer Kreditkarte herunterschaben.

Mit diesen Tipps steht einem erholsamen Urlaub nichts mehr im Wege.

Juli 8th, 2015 | Leave a Comment

Reisen in die Türkei – Vorsicht bei Souvenirs

Viele Deutsche werden dieses Jahr wieder in den Urlaub fahren, und sehr viele Reisen werden auch wieder in den sonnigen Süden oder Afrika gehen. Ohne Souvenirs für einen selber oder für die Lieben daheim geht es da nicht ab. Jedoch sollte man immer sehr vorsichtig sein, denn jedes Land hat andere Bestimmungen.

Wer sich dieses Jahr für eine Reise in die Türkei entschieden hat, der sollte besonders aufpassen mit allem, was man so gerne am Strand oder in der Natur sammelt. Hier kann es passieren, dass selbst ein Stein, den man am Strand gefunden hat und der vielleicht eine kleine Kerbe hat, in der Türkei bereits als Antiquität angesehen wird, die natürlich nicht ausgeführt werden darf. Hier sollte man immer vorsichtig sein wenn man Münzen, Fossilien oder alt aussehende Gegenstände mit nach Hause nehmen möchte.

Auch beim Kauf von Uhren oder Sonnenbrillen bei den allseits beliebten Strandhändlern sollte man vorsichtig sein. Die Preise für diese meist gefälschten Designerwaren mögen zwar verlockend klein sein, aber sollte man beim Kauf von Plagiaten erwischt werden, dann wird einem nicht nur die Ware abgenommen, auch teils sehr saftige Strafen warten auf den Käufer.

Dies gilt auch für Reisen nach Hurghada. Auch in Ägypten ist es üblich, dass Strandverkäufer einem gefälschte Markenware anbieten, auch auf jedem Basar sollte man vorsichtig sein. Hier werden auch oft tierische Mitbringsel angeboten. Produkte aus Schlangen- oder Krokodilleder oder auch Gegenstände aus Elfenbein sind nicht nur problematisch bei der Einreise in Deutschland, in manchen Ländern gibt es bereits bei der Ausreise große Probleme, wie beispielsweise in Thailand. Auf Mauritius ist es sogar verboten, Muscheln und Korallen mitzunehmen. Natürlich ist in Deutschland auch die Einfuhr von Geweihen und Gehörnen verboten.

Wer gegen die Einfuhrbestimmungen verstößt, den erwartet hier in Deutschland eine saftige Geldstrafe, sogar Haftstrafen sind möglich. Daher sollte man sich vor Reiseantritt immer informieren, was erlaubt ist und was nicht. Auch bei der Einfuhr von Tabak oder Alkohol gibt es große Unterschiede.

Wer beispielsweise seinen Strandurlaub in Polen verbracht hat, der hat eine andere Freimenge als jemand, der in einem Nicht-EU-Land Urlaub gemacht hat. Aus EU-Ländern kann man zum Beispiel 800 Zigaretten zollfrei mitnehmen, aus Drittländern reduziert sich die Menge auf 200 Stück. Während man aus einem EU-Land 10 Liter an Spirituosen mit mehr als 22 Vol.% mitnehmen darf, beträgt die Menge aus einem Drittland nur 1 Liter. Wer also bei einer Kontrolle nicht kräftig nachzahlen möchte, der sollte sich wirklich rechtzeitig informieren, denn wenn man „erwischt“ wird, dann muss man nicht nur den Zoll nachzahlen, sondern bekommt auch noch eine Strafe aufgebrummt. Das lohnt sich dann schon gar nicht mehr. Also, immer erst informieren und dann losfahren.

Juli 1st, 2015 | Leave a Comment

Eine Nilkreuzfahrt-Kombi – Ägypten mit allen Facetten erleben

Auf dem größten Fluss Afrikas beginnt für viele Touristen alljährlich eine wundervolle Reise, welche diese auf die Spuren der Pharaonen und Pyramiden Ägyptens führt. Knappe 6.700 Kilometer ist der Nil lang, welcher neben dem Amazonas als größter Strom der Erde bezeichnet wird.

Dabei mündet er im Mittelmeer und fließt durch sechs afrikanische Staaten, darunter Uganda, Burundi, Ruanda, Tansania, Sudan und natürlich Ägypten. Obwohl der Nil eigentlich zwei Quellflüsse – den sogenannten „Weißen“ und „Blauen Nil“ – besitzt, wird der blaue Nil eher als eine Art Hauptnebenfluss angesehen.

Um den Touristen nach einer normalerweise siebentägigen Nilkreuzfahrt einen wundervollen Abschluss zu ermöglichen, bieten zahlreiche Reiseveranstalter seit vielen Jahren die sogenannte Nilkreuzfahrt-Kombi an. Nach einer einwöchigen Kreuzfahrt auf dem Nil können Touristen nochmals sieben Tage lang einen herrlichen Badeurlaub am roten Meer verbringen. Üblicherweise reisen Touristen Ägyptens nach Hurghada, oder in das etwas weniger überfüllte und erfreulicherweise sauberere Makadi Bay. Nach einer erlebnisreichen und interessanten Nilkreuzfahrt haben sie dort die Möglichkeit, sich gehörig zu entspannen und die wundervollen Hotelanlagen am roten Meer zu bewundern.

Während der siebentägigen Kreuzfahrt lernen die Touristen sehr viel über die Geschichte des Landes und können die Sehenswürdigkeiten bewundern, welche vor vielen Jahrtausenden von den Machthabern Ägyptens, den Pharaonen, erbaut wurden. Eine sehr beliebte Haltestelle bei Nilkreuzfahrten ist dabei die Stadt Luxor, welche in Oberägypten liegt und jährlich zahlreiche Besucher anzulocken weiß.

Die Tempelanlage, welche vom damaligen Herrscher Amenophis dem Dritten errichtet worden war, zieht Touristen ebenso in ihren Bann wie die zahlreichen informativen Museumsanlagen. Auch das 3 Kilometer entfernte Tal der Könige gilt als eines der beliebtesten und bekanntesten Reiseziele auf einem Ägyptenurlaub. Insgesamt 63 Gräber wurden bereits von Archäologen entdeckt und freigelegt. Viele der entdeckten Grabstätten sind zwar nicht für Touristen geöffnet, doch das berühmteste Grab von Tut-Anch-Amun lockt alleine schon jährlich Besucher aus aller Welt an.

Nur etwa 1,5 Kilometer vom Tal der Könige entfernt liegt schließlich das Tal der Königinnen. Der Name ist jedoch etwas unpassend gewählt, da in diesem Tal auch Prinzen, Prinzessinnen und wichtige Würdenträger zu Grabe getragen wurden.

Ebenfalls nicht weit von Luxor entfernt liegt die Tempelanlage von Karnak. Der sehenswerteste und besterhaltenste Tempel ist hier dem Gott Amun-Re gewidmet, der im damaligen Ägypten als König der Götter bezeichnet wurde.

In der Kleinstadt Edfu, welche ebenfalls am Nil und 85 km südlich von Luxor gelegen ist, können Touristen den am besten erhaltensten Tempel Ägyptens besichtigen, welcher dem dortigen Gott Horus geweiht ist. In der griechischen Mythologie entspräche er dem Gott Apollon, welcher als Gott des Lichts und der Heilung gilt.

Assuan bildet schließlich die Hauptstadt der Regierung von Assuan und ist somit ebenfalls ein gut besuchtes Reiseziel auf Nilkreuzfahrten. Insbesondere die Museen und das weiter entfernte Abu Simbel locken zahllose Besucher an. Zwar können alle Sehenswürdigkeiten und wichtigen Städte nicht unbedingt auf einer Nilkreuzfahrt besichtigt werden, doch erhält man auf ihr viele interessante Informationen über das mysteriöse Land der Pharaonen. Der anschließende Badeurlaub, welcher in einer Nilkreuzfahrt-Kombi enthalten ist, bildet schließlich einen gekonnten Abschluss für Ägyptenreisen und ist durchaus lohnenswert.

Juli 1st, 2015 | Leave a Comment

Die Topziele für Kuren und Badeurlaub 2009 – Kombireise, Kultururlaub, Strandvergnügen und Kur.

Es gibt zahlreiche wunderschöne Plätze auf der Erde, die man gerne wieder und wieder besucht, um seinen Urlaub dort zu verbringen. Jetzt ist die Zeit gekommen, mal was anderes auszuprobieren und neue, bezaubernde Urlaubsziele kennenzulernen. Heutzutage steht auch nichts im Weg einen Badeurlaub mit einer Kur zu verbinden. Die modernen Kurhotels aus unserer Liste, mit direkter Strandlage, bieten neben Kuranwendungen auch Wellness und SPA, so dass man schön mit der ganzen Familie eine Kur- und Badeurlaub genießen kann.

Ägypten: Für Kulturhungrige ist die Reise in das Pyramidenland ein Muss. Zum Beispiel die Hauptstadt Kairo ist auf ihre zahlreichen Antik-Museen sehr stolz. Die Altstadt gehört seit 1979 zu Weltkulturerbe der UNESCO. Die Hochkultur kann man auch besonders schön und einmalig während einer Kreuzfahrtreise erleben. Sehr viele Touristen entscheiden sich für eine Kombireise, das heißt Nilkreuzfahrt & Baden. Zum Beispiel die Kombireise MS Suntimes & Siva Grand Beach, während der man 7 Nächte auf dem 5-Sterne Schiff MS Suntimes mit Allinklusive-Leistungen und 7 Nächte im 4+ Sterne Siva Grand Beach Hotel in Hurghada verbringt. Diese Kombination bedeutet einen Luxusurlaub für die ganze Familie, was alles andere ist als teuer.

Griechenland: Noch ein Reiseziel für einen Kulturerlebnis. Die Hauptstadt Athen liegt inmitten der attischen Ebene und ist eine Mischung aus Geschichte und Weltstadt. Wer an Mythos glaubt, erlebt in dieser Stadt bestimmt einen unvergesslichen Urlaub. Die Akropolis, ähnlich wie die Altstadt von Kairo, ist Teil der UNESCO-Weltkulturerbes. Das Hotel King Jason liegt im Herzen des kulturellen Zentrums der Stadt und ist idealer Ausgangspunkt, um Athen zu besichtigen, und die weltberühmte Akropolis liegt ca. 1,5 km von Ihrem Hotel entfernt.

Ungarn: die Region vom Plattensee ist berühmt für die einzigartige Landschaft. Hier ist Baden und Schwimmen im Sommer die Beschäftigung Nummer eins. In Ungarn verbringen Familien mit Kindern sehr schöne Ferientage, denn die interessante Tradition, das Kunsthandwerk und die Produkte der Bauern begeistern jeden. Das Hotel Club Tihany liegt auf der gleichnamigen Halbinsel im Balaton. In dem Hotel kann man wunderbar einen Badeurlaub mit einer Kur verbinden, denn das Hotel bietet auch zahlreiche Kuranwendungen an. Zum Beispiel bei Bewegungsapparaterkrankungen oder Rheuma.

Slowenien: Der malerische Ort Lendava liegt im Dreiländereck Slowenien-Ungarn-Kroatien. Schon mal das macht den Urlaub besonders attraktiv und das Hotel Lipa, das im ruhigen Teil der Stadt liegt, ist ein wunderbarer Punkt für Ausflüge. Das Hotel bietet verschiedene Unterkunftprogramme. Und so kann man hier zum Beispiel ein Erholungsprogramm VITAL, eine komplexe Heilkur oder einen Gesundheitsaufenthalt buchen. Kur und Vital stehen auf dem ersten Platz in Ungarn, und die unverfälschte Tradition sowie das zahlreiche Kulturerbe machen aus einem Urlaub ein einmaliges und wunderbares Erlebnis.

Juni 24th, 2015 | Leave a Comment

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum