Natürlich entgiften – eine Kur in Bad Flinsberg

Wer häufig müde ist oder auch unter Übergewicht leidet, der hat oftmals zu viele Giftstoffe im Körper. Um den Körper richtig zu entschlacken kann man mit einigen kleinen Veränderungen zu Hause etwas tun, oder man genießt eine Kur in Bad Flinsberg in Polen. Hier gibt es spezielle Kurhotels, die eine sanfte Entgiftung durchführen. Der Körper scheidet seine Giftstoffe über die Nieren, die Leber und auch Lungen und Darm aus. Wenn allerdings zu viele dieser Schlackenstoffe anfallen, dann lagert er diese ab. Wird der Organismus von diesen Schlacken befreit, so kann der Körper wieder mehr Kalorien verbrennen. Das Kurhaus Bad Schwarzbach in Bad Flinsberg bietet unterschiedliche Kur- und Wellnessprogramme an. Unter anderem kann man hier auch eine Körperentgiftung durchführen lassen.

Wer gerne zu Hause etwas machen möchte, der kann mit recht einfachen Mitteln zu einer Entgiftung beitragen. Schon zwanzig bis dreißig Minuten spazieren gehen kann helfen. Dabei werden Giftstoffe über die Lunge und den Schweiß abgegeben. Der Sauerstoff entschlackt die Zellen, die Durchblutung wird angeregt.

Um der Niere etwas zu helfen, mit den Schlacken fertig zu werden, müssen täglich zwei Liter Wasser ohne Kohlensäure oder Kräutertee getrunken werden. Dies ist besonders wichtig beim Abnehmen. Denn hierbei fallen Giftstoffe in Form von Ketonsäuren an. Dadurch können Müdigkeit und Kopfschmerzen auftreten, und auch der Fettabbau verlangsamt sich. Diese Ketonsäuren werden nur mit viel Wasser ausgespült.

Für die Chemiefabrik des Körpers, der Leber, kann man einiges tun. Zum Beispiel kann man die Leber entlasten, wenn man Fertiggerichte meidet. Aromastoffe, Geschmacksverstärker und andere Zusazzstoffe machen der Leber richtig zu schaffen. Somit ist die Kapazität der Leber für den Abbau anderer Nahrungsbestandteile beschränkt. Dies kann den Jojo-Effekt verstärken. Frische Lebensmittel sind hier die Lösung. Möglichst oft sollte man frische Nahrungsmittel zu sich nehmen.

Es gibt einen großen Feind des Darms, das ist eine ballaststoffarme Ernährung. Dies fördert eine Ablagerung der Abbauprodukte. Als Folge werden der Stoffwechsel und die Verdauung träge. Daher sollte man Vollkornprodukte, viel Obst und auch Gemüse zu sich nehmen. Das kurbelt die Verdauung an und der Stoffwechsel kommt richtig auf Trab. Zudem sättigen diese Nahrungsmittel auch sehr gut.

Nach einer solchen Kur fühlt der Mensch sich auch wieder fit genug für den Alltag. Als Belohnung kann man sich dann eine Vitalreise nach Österreich gönnen, denn nun ist man ja wieder in der Lage, aktiv an Bewegung teilzunehmen. Eine solche Entgiftungskur, egal ob zu Hause oder im Rahmen einer Kur, sollte man öfters durchführen, um den Körper zu entlasten.

Juli 14th, 2015 | Leave a Comment

Woran sollten Diabetiker denken, wenn sie in Urlaub fahren

Diabetiker können heutzutage wie alle anderen gesunden Menschen entspannt ihren Urlaub genießen. Sie sollten jedoch paar Sachen nicht vergessen und den Urlaub gut planen. Generell gilt folgendes: Insulin ist bis zu vier Wochen nach Anbruch der Patrone verwendbar. Natürlich muss man sie vor direkter Hitze- oder Sonneneinwirkung schützen (nicht über 40°C). Das heißt aber nicht, dass Insulin im Sommerurlaub unbedingt in den Kühlschrank muss. Auch die Blutzuckermessungen sollten möglichst bei Raumtemperaturen durchgeführt werden. Auf Safari und bei Rucksack- oder Zelturlaub sollte man das Insulin im Handgepäck einpacken und es vor direkter Sonne und Wärmeeinwirkung schützen. Man kann es zum Beispiel in ein Handtuch oder Kleidungsstück einwickeln. Beim Aufenthalt in einer Ferienwohnung, im Wohnwagen oder im Hotel kann man dasInsulin wie Zuhause im Kühlschrank lagern (im Gemüsefach bei 2-8°C). Und auf einem Boot kann man sie unter Deck deponieren oder in der Tasche möglichst eingewickelt aufbewahren. Nur beim Fliegen gelten andere Regeln. Hier sollte man besonders bei Langstreckenflügen auf seine Insulinbedarf achten und es ausschließlich im Handgepäck sichern. Bei Ost-West-Flügen wird der Tag länger, also der Insulinbedarf steigt und bei West-Ost-Flügen umgekehrt. Außerdem werden, wegen der Anpassung des Biorhythmus, an veränderten Tageszeiten im Urlaubsland auch häufigere Blutzuckerkontrollen empfohlen. Besonders in der Nacht sind diese Kontrollen notwendig. Um sich an die Zeitumstellung ohne Probleme anzupassen, sollte man alle drei Stunden die Blutzuckerbestimmungen überprüfen. Beispiel eines Ost-West-Fluges: Frankfurt/Main – New York – der Tag verlängert sich um 6 Stunden. Das Problem hier – zwei Mittagessen. Lösung: Mittagessen im Flugzeug, nach Ankunft in New York die Zeit umstellen ,und noch mal Mittagessen mit mahlzeitbezogener Extragabe von Normalinsulin. Dann wie gewohnt Abendinsulingabe des Mischinsulins in New York. Solche Lösungen kann man jedoch bei konventioneller Insulintherapie verwenden. Und noch ein Beispiel wenn man von Westen nach Osten fliegt. Frankfurt/Main – Tokio – der Tag verkürzt sich um 9 Stunden. Man sollte also in Frankfurt den Tag wie gewöhnlich beginnen, dann alle drei Stunden den Blutzucker messen und mit Normalinsulin korrigieren. Um 19 Uhr – Zeit auf OZ Tokio um neun Stunden vorstellen (4 Uhr OZ Tokio) – Basalinjektion verschiebt sich um +9 h, d.h. In Tokio erfolgt die Injektion des 24h-Basalinsulins um 7.00 Uhr morgens. Nach Rückkehr wieder Basalinjektion um 22 Uhr nehmen.

Falls man aber keine Fernreise plant, empfehlen wir bekannte und beliebte Kurhotels und Wellnesshotels in Polen, wo auch spezielle Kuren für Diabetiker angeboten werden. Zum Beispiel im Bad Kolberg an der Ostsee Polens. Der Kurort ist von der deutschen Grenze ca. 100 km entfernt. Die natürliche Heilkraft von Jod und Salz ist hier seit Jahrtausenden bekannt und wird bis zum heutigen Tag sogar schulmedizinisch genutzt.

Juli 8th, 2015 | Leave a Comment

Schlank in den Herbsturlaub – Kurprogramme oder Bauch-weg-Diät

Urlaub im Herbst – viele Menschen, die keine schulpflichtigen Kinder haben, können erst im Herbst in den Urlaub fahren. Aber auch da gibt es ja noch viele Orte auf dieser Welt, die Sommer, Sonne und Strand anbieten. Oft ist es sogar besser auszuhalten als im Hochsommer. Das beste Beispiel ist hier die Türkei, auch eine Reise nach Ägypten ist im Herbst weitaus angenehmer als im Hochsommer.

Wer sich gerne im Herbst zu einem Badeurlaub begeben will und mit dem neuen Bikini trumpfen möchte, der hat noch genug Zeit für ein Kurprogramm in Karlsbad in Tschechien. Hier bieten die Kurhotels immer ausgezeichnete Schlankheitsprogramme an.

Aber auch zu Hause kann man noch innerhalb von ein paar Wochen den lästigen Polstern zuleibe rücken. Nach neuesten Erkenntnissen aus den USA ist es möglich, dass ein Östrogen-Überschuss dafür verantwortlich ist, dass sich Bauchfett sehr hartnäckig hält. Wenn man gezielt dagegen vorgeht kann man gezielt abnehmen, am Bauch aber natürlich auch am ganzen Körper.

Östrogen ist das wichtigste weibliche Geschlechtshormon. Eine Überdosis kann aber zuviel sein und sogar schädlich wirken und auch das Abnehmen behindern. Doch warum kommt es zu diesem Östrogenüberschuss? Ganz einfach, Fremd-Östrogene sind schuld. Diese werden ganz einfach mit der Nahrung aufgenommen. Viele Lebensmittel enthalten natürlicherweise Östrogene. Milch, Fleisch und Soja gehören zu diesen Lebensmitteln. Zuviel Östrogen regt die Bildung von Bauchfett an. Das ist schon schlimm genug, aber im Fettgewebe selbst werden auch noch Hormone produziert. Als Folge davon gibt es noch mehr Östrogen im Körper. Dadurch nimmt man immer mehr zu, da der Östrogenüberschuss logischerweise immer mehr anwächst.

Allerdings gibt es eine Möglichkeit, diesen Teufelskreis zu durchbrechen. Das wichtigste ist hierbei die Wahl der Lebensmittel. Interessanterweise sind gerade Lebensmittel, die stark blähen, hier die Geheimwaffe.

Kohl, Knoblauch und Zwiebeln sind hier zu nennen. Diese enthalten Pflanzenstoffe, die die für eine Entgiftung der Leber wichtig sind. Auch Omega-3-Fettsäuren und Gewürze wie Kurkuma sind sehr förderlich. Lebensmittel, die auf dem Speiseplan stehen sollten, sind Bioprodukte, also Biofleisch und auch Biomilchprodukte. Aber auch hier gilt es, den Genuss von Milchprodukten einzuschränken. Zucker und auch Soja sollte ganz vom Speiseplan gestrichen werden. Soja enthält Phytoöstrogene die im Körper ähnlich wirken wie körpereigenes Östrogen. Und natürlich ist es auch hier wichtig, viel zu trinken.

Wer sich unsicher ist, wie der Speiseplan denn nun aussehen sollte, der kann auch mit einem Schlankheits-Programm im SPA Hotel Imperial in Böhmen lernen, welche Lebensmittel geeignet sind, und wie man sie am besten zubereitet. Hier gibt es auch gleich die passenden sportlichen Übungen, um den Körper straff zu erhalten.

Juli 7th, 2015 | Leave a Comment

Vitalreisen in die Slowakei – fasten mit dem Diät-Turbo Grüner Tee

Jetzt ist wieder die Zeit gekommen, wo jeder merkt, dass der Winter doch so einige Spuren an der Figur hinterlassen hat. All die leckeren Gerichte zu Weihnachten und die vielen Plätzchen halten sich hartnäckig auf den Hüften. Vitalreisen in die Slowakei helfen, sich von diesen Pfunden schnell wieder zu verabschieden. Hier gibt es spezielle Kurhotels und Wellnesshotels, die auch ein Schlankheits-Programm oder eine Fastenkur nach F.X. Mayr anbieten. Gerade bei diesen Programmen wird in den Kurhotels in Piestany gerne als Getränk der grüne Tee angeboten, denn dieser gilt als absoluter Diät-Turbo.

Wenn man sich die Japanerinnen anschaut, dann weiß man, warum. Im Heimatland des grünen Tees haben die Frauen kaum Übergewicht. Sie trinken aber auch täglich einige Tassen grünen Tee. Er enthält viel Vitamin C, das holt das überschüssige Fett aus den Depotzellen. Das wertvollste ist aber sein hoher Gehalt an dem Pflanzenstoff EGCG. Er aktiviert die Wärmeentwicklung des Körpers und wandelt Fett aus Nahrung und den Speicherzellen in Energie um. So kann es über Lunge, Haut und Darm ausgeschieden werden. So hat der Tee auch den positiven Nebeneffekt, dass er nicht nur die Pfunde schmelzen lässt, sondern sich der Mensch insgesamt einfach fitter fühlt.

Grüner Tee in Verbindung mit einer passenden Diät oder auch einer Fastenkur kann wahre Wunder bewirken.

Im Garnihotel Villa Berlin im slowakischen Piestany wird sowohl ein Schlankheits-Programm als auch ein Detoxikations-Programm, also die Fastenkur nach F.X Mayr, angeboten.

Hier kann man unter ärztlicher Aufsicht fasten oder einfach nur ein Diätprogramm mit sportlichen Aktivitäten durchführen.

Juli 2nd, 2015 | Leave a Comment

Kurreisen nach Polen oder Deutschland?

Es beginnt mit kleinen Schusseligkeiten: Die vermisste Brille sitzt bereits auf der Nase, der seit langem gesuchte Schlüssel findet sich plötzlich an unverhoffter Stelle wieder oder die Gratulation zum Geburtstag erfolgt einen Tag zu früh. Meist passieren diese harmlosen Vergesslichkeiten, wenn 1000 Dinge auf einmal erledigt werden müssen. Mit zunehmendem Alter häufen sich solche Vorfälle jedoch, denn die Konzentrationsfähigkeit lässt nach. Ein brennender Herd kann eine schlimme Folge der Unachtsamkeit sein. Um geistig fit zu bleiben, ist es wichtig, aktiv etwas dafür zu tun. Dr. Roman Ohlmeier rät Senioren zu Abwechslung im Alltag: „Ein unternehmungslustiges Leben, vor allem in Gesellschaft von Freunden und Verwandten, liefert immer wieder neue Anregungen für das Gehirn.“ Oder auch Gesundheitsreisen in beliebte Reiseorte sollen Körper, Geist und Seele fit halten. Diese Eindrücke und Erlebnisse stimulieren die Nerven und fördern die Denkleistung. Auch pflanzliche Wirkstoffe können einen positiven Beitrag leisten.

Empfohlen von Gesundheitsexperten sind Kuren in Polen an der Ostsee, nicht nur weil Polen in der nächsten Nähe von Deutschland liegt, sondern weil das milde Klima und die saubere Meeresluft einen positiven Extraschuss für die Gesundheit geben.

Wer nicht ins Ausland verreisen möchte und trotzdem der eigenen Gesundheit mit Gesundheitsreisen Gutes tun möchte, dem stehen zahlreiche gute Orte mit guten Wellnesshotels in Deutschland zur Verfügung. Zum Beispiel gehört das Mittelgebirge zu den hervorragendsten Reisezielen für Gesundheitsreisen. Wellness im Harz, mit den zahlreichen Heilbädern zum Beispiel ist ein perfekter Kurort, wo es Möglichkeiten gibt, gesundheitliche Probleme vorzubeugen. Außerdem sind die Regionen im Harz auch für die Freundlichkeit der Menschen bekannt, was ein guter Faktor ist, schnell in Gesellschaft zu gelangen.

Juni 30th, 2015 | Leave a Comment

Die Lebensfarben – ein Kururlaub für den Körper

Eine rote Erdbeere heilt die Rheuma-Schmerzen und die gelbe Zitrone tut für die Augen gut. Das bunte Obst und Gemüse enthält Mineralien, Vitamine und stärkt unseren Körper. Um die Gesundheit und Schönheit zu halten, sollte man laut den Ärzten, mehrere male am Tag rohes Obst und Gemüse essen. Wichtig dabei sind auch deren Farben.

Grünes Obst und Gemüse heilt Kreislauf- und Nervensystemerkrankungen. Schwarze – wie Auberginen zum Beispiel – helfen sich besser zu konzentrieren und verhindern die Alterung des Körpers. Die roten verbessern den Stoffwechsel und ziehen den Blutdruck hoch. Die Erdbeeren verwendet man zum Beispiel bei Depressionen, Rheuma, Magenbeschwerden und Appetitlosigkeit. Violet hilft bei Müdigkeit und Schlaflosigkeit. Pflaumen, schwarze Johannisbeeren oder Rosinen helfen bei Epilepsie, Rheuma, Stress und Nervensystemerkrankungen. Weißes Gemüse wirkt wie ein Antibiotikum. Knoblauch, Zwiebel oder Pore bekämpft Viren und Bakterien, deswegen verwendet sie man bei Erkältung oder Grippe. Zitrusfrüchte, gelbe Paprika, Möhre oder Aprikosen helfen bei Verdauung, Asthma, Lungenentzündung und stärken das Herz. Je die Farbe intensiver ist, desto bessere Wirkung hat das Obst oder Gemüse.

Ein Vitalurlaub in Deutschland oder eine Kur in Polen – das stärkt den Körper und verbessert die Gesundheit ebenso wie gesunde Ernährung. Wenn man im alter genug Kraft haben möchte, sollte sich um seinen Körper kümmern und ihn verwöhnen. Auch Wellness und SPA sind sehr zu empfehlen. Solche Anwendungen wirken nicht nur für den Körper, aber auch für die Seele sehr gut. Statt im Stress zu leben, sollte man sich ab und zu ein Kururlaub oder ein Wellness-Wochenende gönnen und sich von Ärzten und Diätetiker beraten lassen.

Juni 29th, 2015 | Leave a Comment

Gesundheitsurlaub in Ungarn – Prävention für einen gesunden Körper

Der Sommer ist da, die Ferien stehen direkt vor der Tür, und so manch einer wird auch dieses Jahr wieder in den Urlaub reisen. Im Gegensatz zu früher allerdings ist es heute eher so, dass man zwar gerne irgendwo in die Sonne möchte, mit Strand und Meer und Erholung, aber viele suchen heute nach Angeboten, wo man auch aktiv etwas für die Gesundheit tun kann. Gesundheitsreisen sind der neue Trend.

Ein Gesundheitsurlaub in Ungarn bietet sich hier ideal an. Ungarn hat viele schöne Urlaubsziele, wo man viel für seine Gesundheit tun kann. Zahlreiche Kurhotels kann man im ganzen Land finden. Besonders bieten sich hier Häuser in der Großen Tiefebene, in Westungarn oder auch Mittelungarn an. Jedoch gibt es eine Region, für die man sich gerade immer Sommer ganz besonders interessieren wird – natürlich der Plattensee.

Der Balaton ist weit über die Grenzen hinaus berühmt. Hier kann man einen Strandurlaub wunderbar mit einem Gesundheitsurlaub verbinden. Man muss nicht auf Sommer, Sonne und Strand verzichten, und kann sich trotzdem der Gesundheitsvorsorge widmen. Einer der schönsten Orte am Plattensee ist eindeutig Zalakaros. Dieser Kurort ist die kleinste Stadt Ungarns, aber wohl auch die schönste. Inmitten eines Naturschutzgebietes gelegen mit einer wunderschönen Umgebung gesegnet bietet diese Stadt die perfekte Umgebung für einen Gesundheitsurlaub, und das sogar das ganze Jahr lang. Die blumenreichste Stadt Ungarns ist ein Mekka für Kururlauber und im Sommer auch für Familien.

Neben Behandlungen von Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates, rheumatischen Erkrankungen und psychosomatischen Erkrankungen werden hier auch in den Hotels spezielle Programme zur Gesundheitsvorsorge angeboten. Das Thermal- und Erlebnisbad Granit ist das erste überdachte Erlebnisbad in ganz Ungarn. 20 verschiedene Wasserbecken locken die Besucher hierher. Auch Sauna, Wellenbad und ein Strandareal werden hier geboten. Für Sport ist hier ebenfalls gesorgt, diverse Wassersportarten und auch Reiten oder Tennis stehen hier zur Verfügung.

Das MenDan Thermal Hotel & Aqualand liegt direkt im Stadtzentrum und in direkter Nähe zum öffentlichen Thermalbad. Das Hotel hat aber auch eine eigene Thermal-Badelandschaft zu bieten.

Verschiedene Programme können hier gebucht werden, egal ob Kurprogramm oder Wellnessprogramm. Im Wellnessprogramm gibt es hier wohlklingende Anwendungen wie zum Beispiel die Mauri-Massage oder den Meeres-Oliginet-Cocktail. Hier gibt es Aqua-Fitness, Nordic Walking und auch Ausgleichsgymnastik. Diverse Sportprogramme werden angeboten und auch die Saunalandschaft kann nach Lust und Laune genutzt werden. Auch Kuranwendungen können hier je nach Wunsch für die Prävention genutzt werden. Kräuterbäder, Schlamm- und Fangopackungen oder auch Yoga und Wassertreten nach Kneipp sind hier dabei. Auch wer schon immer einmal eine Ohrkerzen-Behandlung ausprobieren wollte, der ist hier richtig. Natürlich kommen auch Fans des Meeres auf ihre Kosten mit den angebotenen Thalasso-Behandlungen. Ein rundum perfekter Gesundheitsurlaub in Ungarn.

Juni 23rd, 2015 | Leave a Comment

Kurhotels in Österreich – Gesundheit in den Bergen

Österreich ist nicht nur durch seine wunderschönen Wintersportgebiete oder die Berge mit Wandermöglichkeiten zu einem beliebten Urlaubsland geworden. Es steht auch für Gesundheit und Wohlbefinden. Kurhotels in Österreich haben ein sehr hohes medizinisches Niveau, das seinesgleichen sucht. Rund um die Gesundheit werden hier Kuranwendungen angeboten, alle Leistungen für die unterschiedlichsten Erkrankungen werden hier erbracht. Im Bereich der Kuren hat sich Österreich einen Namen gemacht, wenn es um die nötige Regeneration nach schweren Operationen oder Krankheiten geht.

Österreich bietet vielfältigen Möglichkeiten für eine Kur an. Hotels im Burgenland oder auch in Kärnten oder der Steiermark, überall im Land gibt es passende Angebote. Die Luftkurorte und die Thermalquellen bieten auch eine wunderschöne Umgebung für die Kurhotels. Die Heilbäder und das Thermalwasser sorgen für eine baldige Besserung der Beschwerden.

Natürlich ist es in Österreich auch möglich eine Kneipp-Kur zu machen. Diese traditionsreiche Kur wird sowohl zur Vorbeugung als auch zur Behandlung von Krankheiten genutzt. Das schöne klare und auch kalte Wasser aus den schönen österreichischen Gebirgsseen und auch Bächen sorgt für ein angenehmes Gefühl. Allergiker finden in einem Kurort in der Steiermark Linderung ihrer Beschwerden. Die höher gelegenen Kurorte haben den Vorteil, dass hier keine Pollen mehr vorhanden sind.

Juni 23rd, 2015 | Leave a Comment

Rheumakliniken – Kururlaub in Tschechien

Hinter dem scheinbar eindeutigen Begriff „Rheuma“ verstecken sich rund 450 Erkrankungen. Die Behandlungen, welche die Betroffenen benötigen, sind natürlich entsprechend unterschiedlich. Die Frage ist, wo bekommen die Erkrankten die richtige und nötige Hilfe? Neben Medikamenten, die man von seinem Arzt verschrieben bekommt, können zum Beispiel auch die Kuraufenthalte in Rheumakliniken in Polen oder Tschechien helfen.

Etwa jeder zehnte Deutsche ist an Rheuma erkrankt, nur leider nicht jeder hat diese Schmerzen im Griff. Da Rheuma nicht heilbar ist, lohnt es sich denn noch mehr, die schrecklichen und unerträglichen Schmerzen so früh wie möglich mit Medikamenten und Rheuma-Kuren zu behandeln. Nur so kann man die Krankheit und ihre schädlichen Wirkungen aufhalten.

Die Ursache der Krankheit wurde nicht eindeutig geklärt. Man unterscheidet außerdem drei große Gruppen von Rheuma-Krankheiten: rheumatoide Arthritis (die entzündlichen rheumatischen Erkrankungen), Arthrose (die degenerativen rheumatischen Erkrankungen) und die extraartikuläre Rheumaformen (die rheumatischen Erkrankungen, die nicht die Gelenke betreffen). Jedoch unabhängig davon, welche Art der Krankheit man hat, das große Problem ist, dass der Bewegungsapparat betroffen ist und die Beweglichkeit des Patienten beschränkt ist. Um sich bewegen zu können, müssen sehr viele Rheuma-Patienten unter qualvollen Schmerzen leiden.

Über Medikamente während einer Therapie entscheidet der Arzt, über einer Kur – wir selbst. Deswegen, neben Medikamenten sollte man auch an  Rheumabehandlungen, Krankengymnastik und Massagen denken. Bei Rheumaerkrankungen ist ein Kururlaub Tschechien sehr zu empfehlen. Viele Kurhotels bieten extra Rheuma-Gelenk-Kuren. In Tschechien findet man drei größere Kurorte, Marienbad, Karlsbad und Franzensbad. Besonders Karlsbad Kurhotels sind weltweit bekannt, denn hier haben Moor, Heilgas und Minerlwasserquellen absolute Priorität bei den Behandlungen.

Juni 22nd, 2015 | Leave a Comment

Seniorenreisen nach Polen – mit Diabetes in Urlaub

Diabetes ist heutzutage kein Grund mehr, um auf den Urlaub zu verzichten. Ob Familienurlaub oder Seniorenreisen, Paris, Peru oder Berlin – es gibt kein Reiseziel, das für Diabetiker unerreichbar ist. Wichtig jedoch ist, dass die Erkrankten sich auf den Urlaub rechtzeitig vorbereiten.

Sehr beliebt sind Seniorenreisen nach Polen. An der Ostseeküste gibt es zahlreiche Wellness- und Kurhotels wo auch Diabetes behandelt wird. Was jedoch kein Diabetiker nicht vergessen darf ist die Vorbereitung vor der Reise. Deswegen sollten die Erkrankten schon mindestens vier Wochen vor dem Urlaubsbeginn einen Untersuchungstermin in der Arztpraxis vereinbaren und den aktuellen Zuckerspiegel überprüfen lassen. Auch die Reisetipps vom Arzt können sehr hilfreich sein. Außerdem braucht man von seinem Arzt ein Attest um Insulin, Spritzen und Pens mitführen zu dürfen. Das ist zum Beispiel bei Flugreisen sehr wichtig und kann am Zoll viel Ärger ersparen. Bei Auslandsreisen sollten Diabetiker an den mehrsprachigen Diabetikerausweis denken und natürlich auch eine ausreichende Menge von Medikamenten und Utensilien nicht vergessen. Wenn man schon im Urlaub ist, sollte man das Insulin vor der Hitze schützen. Auch Blutzuckerteststreifen und -messgeräte können durch hohe Temperaturen beschädigt werden. Diabetiker sollen besonders auf das Essen im Urlaub achten und Unbekanntes vermeiden. Eine Magen-Darm-Infektion sowie Durchfall und Erbrechen können sehr gefährlich sein.

Wenn ein Diabetiker diese Regeln vor und während seines Urlaubs nicht vergisst, kann er stressfrei und gesund die schöne Tage genießen. Um sich jedoch noch sicher im Urlaub zu fühlen, könnte man eine Kurreise machen und in einem Kurhotel wohnen. Auf dieser Weise ist man medizinisch betreut und seine Erkrankungen können behandelt werden. Sehr bekannt sind Kuren in Tschechien. Die drei größten Kurorte Tschechiens wie Marienbad, Karlsbad und Franzensbad bieten mehrere Kurzentren an, wo jedes Jahr tausende Menschen mit verschiedenen Erkrankungen kuren. Auch Diabetes Mellitus wird in Tschechien behandelt. Zum Beispiel im Spa Resort Sanssouci in Karlsbad kann man schon ab 316 Euro pro Person 7 Tage lang bei Vollpension kuren. In dem Hotel wird unter anderem Folgendes behandelt: Erkrankungen des Verdauungstraktes, von Magen, Darm, Galle, Speiseröhre, Bauchspeicheldrüse und Leber sowie Stoffwechselstörungen, Diabetes Mellitus beider Typen, Störungen des Fettmetabolismus und des Harnsäuremetabolismus.

Juni 10th, 2015 | Leave a Comment

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum