Das Land am Nil – die Highlights im alten Ägypten

Von der Sonne verwöhnt und von alten Kulturen verzaubert. Ein Paradies für Taucher und Strandurlauber. Ein Land voller Gastfreundschaft – Ägypten. Die Urlaubsregion am Nil bietet Reizvolles ohne Ende. Hier die sieben Höhenpunkte, die man Urlaubern ans Herz legen kann.

Eine Kreuzfahrt auf dem Nil

Afrikas größter Strom ist die Lebensader Ägyptens. An seinen Ufern ist das Land fruchtbar und grün. Hier liegen die größten Zentren, zugleich sind hier aber auch noch die alten Traditionen und eine bäuerliche Gesellschaft lebendig. Der Fluss ist so etwas wie die kulturelle Achse Ägyptens. Wer ihn bereist, kommt dem zauberhaften Land ganz sicher am nächsten.

Die Pyramiden

Sie sind die wohl berühmtesten Zeugnisse der ägyptischen Hochkultur. Die bekanntesten sind die Pyramiden von Gizeh in der Nähe von Kairo. Die Bauten sind das einzige noch erhaltene der sieben Weltwunder der Antike. Zu dem Ensemble zählt auch die berühmte Sphinx. Die Statue stellt eine Figur der ägyptischen Mythologie dar – einen Löwen mit Menschenkopf.

Die Tempel von Abu Simbel

Zwei gewaltige Tempel – direkt aus einem Berg herausgeschnitten. Der größere ist über 30 Meter hoch, und die vier Ramses-Statuen, die ihn bewachen, messen jeweils 22 Meter. Weil sie nach dem Bau des Assuan-Staudamms von der Überflutung bedroht waren, wurde die komplette Anlage in einer großen Aktion um 180 Meter versetzt. Die Tempel gehören zu den meist besuchten Zeugnissen der Pharaonenzeit.

Die alte Hauptstadt Theben-West

Der große Tempel, der Ramses III. ehrt, das Tal der Könige mit seinen Gräbern, der Hatschepsut-Tempel und das Tal der Königinnen sind nur einige historische Bauten, die zur großartigen Tempelanlage Theben-West, ganz in der Nähe von Luxor, zählen. Thebens Bedeutung in der Antike war enorm. Sie war lange Zeit die Hauptstadt im einflussreichen Pharaonenreich.

Die besten Tauchspots

Eine weitere touristisch bedeutende Region sind die Küsten des Roten Meeres mit ihren faszinierenden Unterwasserwelten. Hier findet man einige der besten Tauchspots der Welt. Besonders interessante Zentren sind El Sheikh, der Golf von Aqaba, die Region um Hurghada, die Küste von El Quseir und die neu erschlossenen Urlaubsregionen im Süden um Berenice.

Die Badetemperaturen

Ägypten ist ein Sonnenland. Zuverlässig und kraftvoll bestrahlt die Sonne auch das Wasser des Roten Meeres. Das bringt die Fluten auf angenehme Badetemperaturen. Selbst im nördlichsten Teil bei Sharm El Sheikh und im Raum Dahab sinkt die Meerestemperatur nie unter 20 Grad Celsius. Für Strandurlaube mit der Familie ist die ägyptische Küste mit ihren schönen Stränden also ideal.

Beach Life in Marsa Alam

Einst war Marsa Alam ein kleines Fischerdorf, heute hat sich die Region zu einem spannenden Touristenparadies entwickelt. Die vielen neuen Wellnesshotels haben einen hohen Standard und punkten durch ihre Weitläufigkeit. Zudem liegt mit dem neuen Airport von Marsa Alam das Eingangstor zum Urlaub in angenehm geringer Entfernung.

September 30th, 2015 | Leave a Comment

Meine Flusskreuzfahrt auf dem Nil – auch eine schöne Art Ägypten zu erleben

Eine Kreuzfahrt ist schon eine ganz besondere Art, den Urlaub zu verleben. Bei einer Kreuzfahrt wird man wesentlich mehr bedient, denn es gibt ja kein Hotel, das man mal eben für einen halben Tag verlassen kann. Deshalb sind die Unterhaltungsangebote auf Schiffen besonders umfangreich.

Eine Flusskreuzfahrt hat aber noch einen ganz anderen Vorteil, denn durch die Ufernähe hat man das Gefühl eines Films, der an einem vorbeizieht, mit dem Unterschied, dass man mitten drin ist. Natürlich legt das Schiff zwischendurch an. Dann geht man an Land und schaut sich alles an, was besonders interessiert.

Das genau war der Grund, warum wir uns für eine Fahrt auf dem Nil, und zwar für das Angebot „Viking – Götter, Tempel, Pharaonen“ mit der Mövenpick MS Royal Lotus entschieden haben. Es ist noch ein junges Schiff, erst wenige Jahre alt. Auch auf Schiffen werden Sterne vergeben und „unser“ Schiff hat sogar 5 Sterne. Die Kabinen liegen alle oben auf den Decks und haben ein Fenster nach draußen. Es gibt insgesamt 60 Kabinen und noch einige Suiten.

Alles ist klimatisiert. Bei einer Fahrt über den Nil ist das schon ein ziemlicher Vorteil. Egal wie heiß es tagsüber wird, man kann immer ruhig schlafen bei sehr angenehmer Temperatur. Gegessen wird im Restaurant auf dem Schiff und die Angebote umfassen wirklich alle möglichen Speisen aus aller Welt.

Nach dem Abendessen ist die Tanzfläche ein sehr beliebter Treffpunkt. Wir waren tagsüber vor allem auf dem schönen Sonnendeck. Dort gibt es ein Schwimmbad und Relax-Becken. Unglaublich entspannend ist der Whirlpool, den haben wir jeden Tag benutzt. Vor allem am Abend ist die Panorama-Bar beeindruckend. Man kann den ganzen Abend dort sitzen und sich großartig unterhalten.

Weitere Wellness- und Unterhaltungsmöglichkeiten gibt es ein Deck tiefer. Der Fitnessraum war gut besucht aber nie voll. Wir gehen zu Hause auch regelmäßig und haben deshalb auf dem Schiff einfach weitergemacht. Das ist schon wegen des guten Essens eine brillante Idee. So nimmt man nämlich nicht zu.

Einen Massageraum gibt es auch und das war uns wirklicher Luxus. Man befindet sich auf einem eleganten Schiff, liegt entspannt auf einer Liege und wird massiert. Schön fanden wir auch die Bibliothek und die Internetangebote.

Die Spielecke haben wir sogar einmal genutzt. Es gibt so viele Angebote auf dem Schiff, dass man gar nicht alles ausprobieren kann.

Während unserer Reise wurde mein Mann plötzlich krank. Er ist Frührentner durch ein chronisches Leiden. Für kurze Zeit dachten wir, wir müssten die Reise abbrechen. Ein schrecklicher Gedanke. Aber durch eine kurze Nachfrage erfuhren wir, dass es einen Bordarzt gibt. Der kam sofort und nach zwei Stunden ging es meinem Mann wieder richtig gut. Ab diesem Zeitpunkt haben wir die Reise noch mehr genossen, weil wir uns so sicher gefühlt haben.

Während unseres Aufenthalts in Kairo waren wir im Grand Hyatt untergebracht. Die Hotels in Kairo sind ja berühmt für ihren besonderen Luxus, und entsprechend haben wir es dann auch erlebt. Wir hatten ein Zimmer mit Balkon am Ufer des Nils. Es gab ein Dampfbad, Massagen, ein Whirlpool und jederzeit einen Ansprechpartner, der Deutsch sprach.

September 2nd, 2015 | Leave a Comment

Eine Kombireise nach Ägypten – Sehenswürdigkeiten und Strandurlaub erleben

Wir haben lange überlegt, wohin unsere Reise diese Jahr gehen soll. Ägypten ist natürlich ein Traumziel, und nachdem wir uns das Angebot immer wieder angesehen haben, ist dann doch die Entscheidung gefallen.

Bei einem solchen Urlaubsplan ist man natürlich vorsichtig. Alles soll perfekt sein, und mit diesem Angebot hatten wir von Anfang an ein gutes Gefühl.

Unser Ägyptenurlaub war eine Kombireise. Auf uns wartete also eine Nilkreuzfahrt mit der „MS Grand Preziosa“ und ein Aufenthalt im Hotel „The Grand Resort.“ Das Schiff hat viele Extras, uns fielen aber vor allem die Dinge auf, die für uns als Touristen besonders angenehm sind, wie zum Beispiel die Panorama-Loungebar. Man konnte dort sogar Billard spielen. Oben gab es eine Disco, das Tischtennis-Angebot und ein Geschäft für hübsche kleine Erinnerungen. Das war aber noch nicht alles. Auf dem Schiff gab es einen Swimming-Pool und ein Jacuzzi. Außerdem haben wir uns eine Massage gegönnt. Man stelle sich vor, dass man auf einem Schiff den Nil entlang fährt, in den blauen Himmel blickt und sich gleichzeitig in einem Pool treiben lässt. Mehr Entspannung ist einfach nicht möglich.

Auf dem Schiff gibt es insgesamt 52 Kabinen. Wir hatten eine große Außenkabine mit eigenem Badezimmer, Dusche und WC. Zur Standardeinrichtung gehört ein Fernseher, ein Telefon, einen Safe und Kühlschrank, was bei den warmen Temperaturen natürlich sehr angenehm ist. Die Getränke ohne Alkohol sind kostenlos, und die typischen alkoholischen Getränke aus der Region ebenfalls.

In der Kabine war die Temperatur gleichbleibend sehr angenehm, dafür sorgte die Klimaanlage. Durch das große Fenster hatten wir einen tollen Blick auf das Meer. Das Essen war sehr gut, und man hat sich auf dem Schiff nie eingeengt gefühlt. Ob man allein sitzen oder andere Urlauber kennen lernen wollte, noch mal schwimmen oder lieber in die Bar oder vielleicht doch schon schlafen, alles war möglich.

Mit dem Schiff reisten wir dann von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten. Es war wunderschön, schon von Weitem erkennen zu können, wohin es als Nächstes geht. Den Rest des Urlaubs verbrachten wir dann in dem Luxushotel „The Grand Resort“. Es liegt sehr nah am Strand, so dass man auch kurz vor dem Essen noch einmal zum Wasser gehen kann.

Als wir erfahren haben, dass es zehn Kilometer bis in die Stadt sind, waren wir erst etwas irritiert. Dann klärte man uns aber auf. Es gibt nämlich einen kostenlosen Shuttlebus für die Urlauber.

Das war natürlich praktisch, und wir haben das Angebot sehr gern angenommen. Im Hotel hatten wir wegen unserer vielen Vorhaben Halbpension. Frühstück und Abendessen gab es am reichhaltigen Buffet, wir waren aber auch einige Male im Spezialitätenrestaurant. Geschmeckt hat es uns ausnahmslos immer gut.

Wir sind zwar oft abends noch weggegangen aber es gab auch im Hotel viele Angebote. Besonders gut gefallen haben uns die Strandspiele. Durch sie bekommt man natürlich sehr schnell Kontakt mit anderen Urlaubsgästen, mit denen man später auch mal einen Ausflug startet oder sich zu einer der Abendshows im Hotel wieder trifft. Tagsüber gab es ebenfalls viele interessante Unterhaltungsangebote und einfallsreiche Sportprogramme. Langeweile war ausgeschlossen.

August 30th, 2015 | Leave a Comment

Eine Nilkreuzfahrt-Kombi – Ägypten mit allen Facetten erleben

Auf dem größten Fluss Afrikas beginnt für viele Touristen alljährlich eine wundervolle Reise, welche diese auf die Spuren der Pharaonen und Pyramiden Ägyptens führt. Knappe 6.700 Kilometer ist der Nil lang, welcher neben dem Amazonas als größter Strom der Erde bezeichnet wird.

Dabei mündet er im Mittelmeer und fließt durch sechs afrikanische Staaten, darunter Uganda, Burundi, Ruanda, Tansania, Sudan und natürlich Ägypten. Obwohl der Nil eigentlich zwei Quellflüsse – den sogenannten „Weißen“ und „Blauen Nil“ – besitzt, wird der blaue Nil eher als eine Art Hauptnebenfluss angesehen.

Um den Touristen nach einer normalerweise siebentägigen Nilkreuzfahrt einen wundervollen Abschluss zu ermöglichen, bieten zahlreiche Reiseveranstalter seit vielen Jahren die sogenannte Nilkreuzfahrt-Kombi an. Nach einer einwöchigen Kreuzfahrt auf dem Nil können Touristen nochmals sieben Tage lang einen herrlichen Badeurlaub am roten Meer verbringen. Üblicherweise reisen Touristen Ägyptens nach Hurghada, oder in das etwas weniger überfüllte und erfreulicherweise sauberere Makadi Bay. Nach einer erlebnisreichen und interessanten Nilkreuzfahrt haben sie dort die Möglichkeit, sich gehörig zu entspannen und die wundervollen Hotelanlagen am roten Meer zu bewundern.

Während der siebentägigen Kreuzfahrt lernen die Touristen sehr viel über die Geschichte des Landes und können die Sehenswürdigkeiten bewundern, welche vor vielen Jahrtausenden von den Machthabern Ägyptens, den Pharaonen, erbaut wurden. Eine sehr beliebte Haltestelle bei Nilkreuzfahrten ist dabei die Stadt Luxor, welche in Oberägypten liegt und jährlich zahlreiche Besucher anzulocken weiß.

Die Tempelanlage, welche vom damaligen Herrscher Amenophis dem Dritten errichtet worden war, zieht Touristen ebenso in ihren Bann wie die zahlreichen informativen Museumsanlagen. Auch das 3 Kilometer entfernte Tal der Könige gilt als eines der beliebtesten und bekanntesten Reiseziele auf einem Ägyptenurlaub. Insgesamt 63 Gräber wurden bereits von Archäologen entdeckt und freigelegt. Viele der entdeckten Grabstätten sind zwar nicht für Touristen geöffnet, doch das berühmteste Grab von Tut-Anch-Amun lockt alleine schon jährlich Besucher aus aller Welt an.

Nur etwa 1,5 Kilometer vom Tal der Könige entfernt liegt schließlich das Tal der Königinnen. Der Name ist jedoch etwas unpassend gewählt, da in diesem Tal auch Prinzen, Prinzessinnen und wichtige Würdenträger zu Grabe getragen wurden.

Ebenfalls nicht weit von Luxor entfernt liegt die Tempelanlage von Karnak. Der sehenswerteste und besterhaltenste Tempel ist hier dem Gott Amun-Re gewidmet, der im damaligen Ägypten als König der Götter bezeichnet wurde.

In der Kleinstadt Edfu, welche ebenfalls am Nil und 85 km südlich von Luxor gelegen ist, können Touristen den am besten erhaltensten Tempel Ägyptens besichtigen, welcher dem dortigen Gott Horus geweiht ist. In der griechischen Mythologie entspräche er dem Gott Apollon, welcher als Gott des Lichts und der Heilung gilt.

Assuan bildet schließlich die Hauptstadt der Regierung von Assuan und ist somit ebenfalls ein gut besuchtes Reiseziel auf Nilkreuzfahrten. Insbesondere die Museen und das weiter entfernte Abu Simbel locken zahllose Besucher an. Zwar können alle Sehenswürdigkeiten und wichtigen Städte nicht unbedingt auf einer Nilkreuzfahrt besichtigt werden, doch erhält man auf ihr viele interessante Informationen über das mysteriöse Land der Pharaonen. Der anschließende Badeurlaub, welcher in einer Nilkreuzfahrt-Kombi enthalten ist, bildet schließlich einen gekonnten Abschluss für Ägyptenreisen und ist durchaus lohnenswert.

Juli 1st, 2015 | Leave a Comment

Ägyptenreisen – den Nil erleben wie Agatha Christie

Ägypten – Land der Mystik und Geschichte. Viele Geschichten ranken sich um dieses Land voller Kultur. Etliche Schriftsteller bedienten sich dieses Landes als Vorlage für ein Buch. Jedoch die bekannteste Schriftstellerin, die über eine Nilkreuzfahrt berichtete, war wohl Agatha Christie. Ihr Roman „Tod auf dem Nil“ ist bis heute bekannt und beliebt. Wer gerne auf den Spuren dieses Klassikers wandeln möchte, der kann eine passende Reise buchen. Hier kann man eine perfekte Kombination aus Kultur und Badeurlaub finden. Wer nach Ägypten reist, der sollte sich auf keinen Fall die faszinierende Kultur dieses Landes entgehen lassen.

5000 Jahre Geschichte haben ihre Spuren hinterlassen. Mit der Nilkreuzfahrt & Kairo & Hurghada kann man genau das erleben. Diese Kombireise mit dem bezeichnenden Namen „Den Nil erleben wie Agatha Christie“ beinhaltet vier Nächte auf einem Nilkreuzfahrtschiff, eine Nacht in einem Nachtzug im Schlafwagen, zwei Nächte in einem Hotel in Kairo und sieben Nächte in einem Hotel in Hurghada, hier findet der Badeurlaub statt.

Mit dem Nilkreuzfahrtschiff wird zunächst die Totenstadt Theben-West angesteuert. Hier wird das Tal der Könige besichtigt, auch das Grab von Tut-Anch-Amun steht ebenfalls zur Besichtigung bereit. Auch die Tempelanlage von Karnak und der berühmte Luxor-Tempel stehen auf dem Besichtigungsplan.

Ebenso die so genannte “Perle des Nils“, der Philae-Tempel, der der Göttin Isis geweiht ist. Dieses UNESCO Kulturdenkmal sollte man sich nicht entgehen lassen.

Der Assuan Stausee erstreckt sich über 500 km. Bei einer romantischen Felukenfahrt auf dem Nil kann man die besondere Atmosphäre Assuans richtig erleben.

Um der Devise, auf den Spuren Agatha Christies zu wandeln, treu zu bleiben, sollte jeder einmal auf der Terrasse des Old Cataract Hotels eine Tasse Tee getrunken haben, denn hier ließ sich auch Agatha Christie inspirieren.

Nach der Nilkreuzfahrt schließen sich ein paar Tage in Kairo an. Die Pyramiden von Gizeh und die Sphinx gehören hier zum absoluten Pflichtprogramm. Auch ein Besuch im Ägyptischen Museum sollte bei einem Besuch der ägyptischen Hauptstadt selbstverständlich sein.

Danach schließt sich nahtlos der Badeurlaub in Hurghada an. Entspannung am Roten Meer, baden und auch andere Möglichkeiten der Freizeitgestaltung bieten sich hier in Hülle und Fülle. Für Taucher und Wassersportler bieten sich hier außergewöhnliche Angebote.

Die Möglichkeiten für Ägyptenreisen sind vielfältig, aber die beste Kombination ist eindeutig diese Mischung von Kultur und Badeurlaub. Das Land auf den Spuren bekannter Persönlichkeiten kennen lernen und neue Inspirationen sammeln, eine ideale Voraussetzung, um ein solch historisches Land besser zu verstehen.

Juni 15th, 2015 | Leave a Comment

Reise nach Ägypten – Ein besonderer Ägypten Urlaub

Lena Bach (34), Journalistin, steht auf globale Werte.

Eigentlich flog Lena Bach im Dezember 2008 nur für einen Ayurveda Ägypten Urlaub nach Hurghada am Roten Meer. Doch Land und Leute in dem Palmenparadies faszinierten die Berliner Journalistin so sehr, dass sie seitdem andere mehrere Regionen des Subkontinents bereiste.

Makadi Bay, das war Liebe auf den ersten Blick. Das Gewusel auf den Straßen, die fremden Gerüche, die eigenartige Stille im Lärm – ich kann mich hier wunderbar treiben lassen und viel Wellness genießen. In Makadi Bays größter Stadt reiht sich ein kleines Geschäft ans nächste und auf den Straßenmärkten gibt es einfach alles, vom Haargummi bis zur gefälschten Handtasche. Mit dem Essen an den Straßenstränden bin ich allerdings vorsichtig. Man weiß hier nie, was gerade im Topf schwimmt. Besonders schön ist das Wellnesshotel Makadi Palace.

Wenn man eine Nilkreuzfahrt von Hurghada nach Kairo macht, lernt man die wichtigsten Sehenswürdikeiten und die ganze ägyptische Kultur kennen.

Ich bekomme schon Gänsehaut, wenn ich nur daran denke.

Juni 4th, 2015 | Leave a Comment

Ägypten Nilkreuzfahrt

Kaum ein anderes Land besitzt soviel Kulturdenkmäler und Sehenswürdigkeiten wie Ägypten. Der Nil, der längste Strom der Erde, lädt jedes Jahr Tausende von Besuchern zu einer unvergesslichen Kreuzfahrt ein.

Meistens beginnt eine solche Kreuzfahrt in Luxor und endet am Nasser Stausee. Die Reise dauert circa sieben Tage, wobei zahlreiche Landgänge bereits mit eingerechnet sind.
Einen Sonnenuntergang über dem Nil vom Schiff aus zu erleben, ist zwar ein atemberaubendes Erlebnis, aber es gibt rechts und links des Flusses einfach zuviel zu sehen, um die ganze Woche nur auf dem Schiff zu verbringen.
Vor dem Start in Luxor empfiehlt sich beispielsweise ein Besuch im Tal der Könige. Bis zum heutigen Tag hat man in diesem Tal insgesamt 63 Gräber von alten ägyptischen Pharaonen gefunden, darunter zum Beispiel auch die Grabstätte des sagenumwobenen Tut-Anch-Amon.
Der Ausflug ins Tal der Könige ist bei den meisten Nilkreuzfahrten schon im Preis mit inbegriffen.
Ebenfalls in Luxor befindet sich der aus Agatha Christies Roman berühmte Luxor Tempel.
Read More …

April 11th, 2015 | Leave a Comment

Die Blüte einer goldwerten Entspannung bieten Ihnen zahlreiche Wellnessoasen in Ägypten

Dem nordöstlichen Teil Afrikas gehört Ägypten eine bennenswerte Landesweite, welche nicht zuletzt durch ihre kulturelle Vielfalt und atemberaubende Flora und Fauna besticht. Hurghada, Sharm El Sheikh und MaKadi Bay sind nur drei der beliebten Reiseziele und jedem zu empfehlen der Entspannung und Wohlbefinden in orientalischem Ambiente sucht.

Insbesondere Wellnesshotels und oasengleiche Entspannungsmöglichkeiten in vielen Gebieten Ägyptens beeindrucken durch ihre weitgefächerten Angebote und Möglichkeiten der Regeneration von Körper, Geist und Seele. So wird man Sie herzlich zu allerlei erholsamen Aktivitäten in hoteleigenen Wellnessbereichen sowie Fitnessstudios und Massagetempeln begrüßen.
Kinder- und Familienfreundlichkeit steht mitunter an oberster Stelle. Oasengärten, Workshops und Kinderparadiese zeichnen sich zudem an der hohen Sternzahlbewertung der Hotels aus, in der die mehrfach prachtvoll eingerichteten Zimmer mit modernisiertem und stets sauberem Interieur zu einem orientalischen Traum einladen.

Kur- und Wellnessgäste welche sich in der Küstenregion zu beherbergen wünschen, werden die Wohltat des hohen Salzgehaltes im roten Meer zu schätzen wissen. Nicht selten werden Salzbäder bei akuten Hautproblemen empfohlen und auch hotelinterne Wellnessprogramme bieten ausreichend Entspannung bei diversen Massagen, Masken und Bädern. Zudem können Sie auch ganz individuell, ein Ihr Interesse entsprechendes Programm aus Sport und Wellness zusammenstellen oder sich durch Fachberater ausreichend informieren lassen. Sollte sie dennoch einmal die Lust auf naturelle Farbenpracht locken, so wird Ihnen ein Besuch des berühmten Korallenriffs nicht verwehrt bleiben. Badeschuhe sind jedoch vielerorts empfohlen.

Read More …

April 9th, 2015 | Leave a Comment

Ägypten – Land der Pyramiden und Tempel

Ägypten ist für viele Menschen nur ein Land der Pauschaltouristen. Non-stop fliegt man heute ans Rote Meer und checkt in seinem Hotel in Hurghada oder Sharm El Sheikh ein. Dann genießt man die tollen Urlaubstage unter dem ständig blauen Himmel. Wenn sie dann wieder nach Hause fliegen und man sie nach dem Urlaub fragt, was sie denn alles gesehen haben, können sie ihre Hotelanlage beschreiben und auch noch den Flughafen, aber vom Land selber haben sie nichts gesehen.

Das ist immer sehr schade, denn Ägypten hatte eine sehr große Bedeutung für die Menschheit und es gibt noch jede Menge Schätze, die man noch heute bewundern kann.

Monumente aus viereinhalbtausend Jahren an Menschheitsgeschichte können hier bestaunt werden. Die Geschichten, die sie aus der Pharaonenzeit erzählen, sind sehr beeindruckend. Wie spannend diese Geschichten sein können, das haben wir alle schon einmal in irgendeinem Film über das Thema gesehen. Wer sich ein einigermaßen authentisches Bild von Ägypten machen will, der braucht schon etwas Zeit. Für Urlauber ist es das Beste, wenn man den Urlaub einfach in zwei Teile teilt, in den Badeurlaub und in eine Bildungsreise. Eine Nilkreuzfahrt-Kombi ist bei den Urlaubern immer sehr beliebt. Zuerst schaut man sich die kulturellen Sehenswürdigkeiten rund um den Nil und das Nildelta an, das im Norden des Landes liegt. Die Mehrheit der 70 Millionen Ägypter wohnt hier, die meisten davon wiederum in Kairo.

Viele andere Hauptstädte von Ländern sind touristische Highlights. Das kann man von Kairo nicht gerade behaupten. Auch wenn man zuerst den Impuls hat, die Stadt ganz schnell wieder verlassen zu wollen, wenn man sie betreten hat, sollte man diesem Impuls aber nicht gleich nachgeben. Meistens wird Kairo auf den zweiten Blick interessant. Ein absolutes Muss sind sowieso die Pyramiden von Gizeh. Direkt am Stadtrand gelegen sind sie einfach nur beeindruckend. Will man besonders schöne Momente erleben, dann sollte man auf jeden Fall morgens vor den Touristenschlangen dort sein. Wer lieber Effekte mag, der sollte sich die abendliche Lichtshow ansehen. Das nächste, was man unbedingt gesehen haben sollte, ist das Ägyptische Museum. Dies ist auch ein Ereignis, wenn man eigentlich kein Museumsgänger ist. Die einmaligen Exponate aus aller Welt ziehen alle Menschen an. Zwar kann man hier nicht alles sehen, denn das könnte Jahre dauern, aber ein Besuch lohnt sich allemal. Die nächste Station auf dieser Bildungsreise ist ganz klar Luxor. Hier gibt es jede Menge an Tempeln zu bewundern, und auch das Tal der Könige mit den Gräbern der Pharaonen ist hier zu finden.

In Abu Simbel im Süden des Assuan-Sees gibt es den Tempel von Ramses II. zu bewundern. Auch nicht verpassen sollte man den Horus-Tempel in Edfu, den Chnum Tempel in Esna oder den Doppeltempel in Kom Ombo. Mit der Nilkreuzfahrt kann man alle diese historischen und kulturellen Stätten bewundern.

Wenn man nun genug an Kultur getankt hat, der braucht etwas Entspannung. Darum schließt sich an die Nilkreuzfahrt auch gleich der Badeurlaub an. Entlang der Küste des Roten Meers gibt es mehr als genug Gelegenheiten für Badespaß und Sonne satt. Natürlich steht auch Wassersport überall auf dem Programm.

Unbestritten als Touristenhochburg bezeichnen darf sich Hurghada. Auch die künstliche Lagunenstadt El Gouna ist immer sehr beliebt. Auch Sharm El Sheikh, Nuweiba und Taba sind bestens für einen Badeurlaub geeignet. Diese Urlaubsorte liegen alle auf der Halbinsel Sinai. Dort gibt es alles, was der Urlauber braucht. Und das Beste ist: Hier gibt es wirklich 360 Tage im Jahr Sonne und warmes Wasser. Die meisten der Hotels haben sogar einen eigenen Hotelstrand anzubieten.

Für alle Taucher und Schnorchler ist das Rote Meer sowieso etwas ganz besonderes. Eine kunterbunte Fischwelt und zahlreiche Riffe sind ideal geeignet für eine Erkundungstour. Zum Glück konnte man in Ägypten die Sünden des Massentourismus, wie man sie von Mallorca her kennt, umgehen, man setzt hier eher auf Klasse anstatt Masse. Die Anlagen sind gesäumt, und mittlerweile gibt es hier auch wunderbare Wellnessangebote, die man in Ägypten wahrnehmen kann. Wohl in keinem anderen Land der Welt kann man soviel Kultur mit jeder Menge Badespaß vereinen.

Januar 6th, 2015 | 1 Comment

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum