Noch schnell ein paar Rezepte für Weihnachten

Kaltes und nasses Wetter, und dieses Jahr wird es für die meisten in Deutschland keine weiße Weihnacht geben wie das letzte Jahr. Dennoch ist es draußen kalt und ungemütlich, und drinnen wird Weihnachten gefeiert.

Das gesamte Festessen ist ja sicherlich längst geplant und wahrscheinlich auch alles bereits dafür eingekauft. Oft fehlen aber dann schöne Getränke, die einen nach dem Essen so richtig aufwärmen. Viele trinken dann gerne einen Glühwein oder auch einen Grog, aber etliche verzichten auch gerne auf den Alkohol oder müssen vielleicht auch noch fahren. Dann ist es immer schön, wenn man auch alkoholfreie wärmende Getränke anbieten kann.

Die Zubereitung ist meistens recht einfach, es reicht oft schon aus, wenn man einige Zutaten miteinander vermischt, und schon hat man ein wunderbares Getränk. Viel wird hier mit Gewürzen gearbeitet, aber das nicht nur wegen des ganz besonderen Aromas, sondern auch, weil diese Gewürze dem Körper auch so richtig einheizen, und das sogar nachweislich.

Hier gibt es noch schnell ein paar tolle Rezepte für wunderbare Einheizer mit oder auch ohne Alkohol. Sehr lecker ist sicherlich immer ein Gewürz-Kakao. Dafür kocht man nur Milch auf mit einer halben Vanilleschote und auch Zucker. Dann gibt man den Kakao hinzu. Verfeinern kann man diesen leckeren Kakao auch noch mit Ingwer, Chili oder natürlich dem Weihnachtsgewürz Nummer eins, dem Zimt.

Auch immer sehr beliebt ist ein Apfel-Tee. Zudem ist er auch noch sehr schnell hergestellt. Man mischt Apfelsaft und Wasser, und zwar im Verhältnis 2 zu 1. Dann die Mischung aufkochen, und einen Teebeutel Schwarztee darin nur ziehen lassen. Garniert wird das Ganze dann mit Apfelschalen.

Der Klassiker unter den Weihnachtsgetränken ist sicherlich der Glühwein. Man erhitzt dafür Rotwein mit Nelken, einer Zimtstange, braunem Zucker und auch Sternanis. Wichtig ist, dass man den Rotwein nicht kochen lässt. Danach die Gewürze alle wieder entfernen, und je nach Wunsch vielleicht auch etwas braunen Rum dazu geben. Garnieren kann man einen solch leckeren Glühwein mit Orangenscheiben.

Ein weiterer Klassiker, auch sehr gerne genommen auf dem Weihnachtsmarkt, ist der Eierpunsch. Dafür mixt man Milch mit Cognac auf, und auch Zucker und ein frisches Eigelb kommen dazu. Dies dann unter ständigem Rühren erwärmen, aber auch in diesem Fall nicht kochen lassen. Dann nur noch in Gläser füllen, und wer mag auch mit einer Sahnehaube und Zimtpulver krönen.

Einen normalen Grog kennt wohl jeder, aber es gibt ja auch noch den Würzgrog. Dafür erwärmt man Cranberrysaft mit Kirschwasser und auch Rum sowie natürlich Zucker. Am besten lässt man auch Cranberrys mit Zitrone und einer Zimtstange gleich mit köcheln. Anschließend noch ziehen lassen und nicht vergessen, das Ganze mit kochendem Wasser zu verdünnen.

Wer vielleicht nicht alles zu Hause hat, um diese Getränke herzustellen, hat ja noch etwas Zeit, um die nötigen Zutaten zu besorgen, damit man die Gäste zu Weihnachten mit leckeren Getränken versorgen kann.

Tags: , , , , Dezember 23rd, 2015 Posted in Tipps

Leave a Reply

*

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum