Impfschutz gegen Grippeviren – was ist wichtig?

Normalerweise erreicht die Grippesaison ihren Höhepunkt im Februar und März. Doch dieses Jahr sieht die Sache anders aus. Schuld ist die Schweinegrippe. Es besteht die Gefahr, dass sich Menschen neben der saisonalen Grippe gleichzeitig mit der Schweinegrippe anstecken könnten. Weshalb empfohlen wird, jetzt zur Schutzimpfung zu gehen.

Die saisonale Impfung gegen Grippe schützt nicht vor der neuen pandemischen, auf der ganzen Welt auftretenden Schweinegrippe. Es handelt sich nämlich um verschiedene Viren. Eine Impfung gegen die „normale“ Grippe verringert jedoch das Risiko, dass ein neues gefährliches Virus entsteht, wenn sich bei einer Ansteckung saisonale sowie pandemische Grippeviren vermischen.

Hierzulande starten die Epidemien üblicherweise im Herbst, als September bis November, und dauern während der Wintermonate von Dezember bis März an. Noch bis Ende November sollte man sich impfen lassen und den Schutz gegebenenfalls Anfang 2010 noch einmal auffrischen.

Wer es bis November nicht schafft, dem sei gesagt: Später Schutz ist besser als gar keiner, auch eine Impfung nach November kann nutzen.

Eine Injektion reicht aus, um innerhalb von 14 Tagen einen Impfschutz gegen die aktuellen Grippeviren aufzubauen. Er besteht über die gesamte Dauer der Grippe-Saison.

Die Ständige Impfkommission des Robert-Koch-Instituts (STIKO) empfiehlt die Impfung allen über 60-Jährigen, medizinischem Personal sowie Menschen, die beruflich viel Kontakt zu anderen pflegen. Wie beispielsweise in Schulen, Behörden, Einzelhandel. Aber auch chronisch Kranken mit ohnehin geschwächtem Immunsystem wird angeraten, sich impfen zu lassen.

Die Krankenkassen übernehmen die Kosten für chronisch Kranke und alle über 60-Jährigen. Die Praxisgebühr wird nicht fällig. Wer den Impfstoff selbst zahlen muss, sollte mit rund 23 Euro rechnen.

Impfen lässt man sich am besten beim Hausarzt. Fragen Sie Ihre Kasse, ob sie die Kosten übernimmt.

Die „echte“ Grippe sollte man nicht mit einer relativ harmlosen Erkältung verwechseln. Eine Erkältung kann sich nicht zu einer Grippe ausweiten. Grippeviren schädigen die Schleimhaut der Atemwege, mindern die Abwehrkräfte. Der Körper wird allgemein anfällig. Deshalb auch bei scheinbar leichten Erkältungskrankheiten lieber zum Arzt gehen.

Tags: , , , Dezember 29th, 2015 Posted in Gesundheit

Leave a Reply

*

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum