Außergewöhnliche Wellnessanwendungen werden heute immer beliebter

Exotische Wellnessangebote sind bei den Gästen in den Wellnesshotels besonders beliebt. Ayurveda, das Hamam und die Lomi-Lomi-Massage sind nur wenige der unzähligen Anwendungen, die den Gästen in den Wellnesshotels zu absoluter Entspannung verhelfen.

Ayurveda stammt aus Indien. Sie dient dort nicht nur dem Wohlbefinden, sondern auch der Heilung. Ayurveda ist ein ganzheitliches Prinzip, und so werden mit einer ausgewogenen und abgestimmten Ernährung, entspannenden Massagen und Entspannungstechniken Körper und Geist in Einklang gebracht. Die meisten Wellnessurlauber genießen vor allem die verschiedenen Massagen, die mit speziellen Ölen durchgeführt werden.

Auch das Hamam ist in vielen Wellnesshotels zu finden. Das Hamam ist eigentlich ein Bad. Allerdings steigt man nicht ins Wasser, sondern wird gewaschen. Die Gäste liegen dazu auf einem Block aus Marmor, der gut gewärmt ist. Ein solches Bad kann lange dauern, denn das gründliche Einschäumen mit kaltem und heißem Wasser ist recht zeitintensiv. In einem Hamam ist es sehr warm, was die Entspannung noch verstärkt.

Die Lomi Lomi Massage dagegen hat ihren Ursprung in Hawaii. Unter dem Namen der Tempelmassage wird sie in vielen gut geführten Wellnesshotels angeboten. Allerdings geht es dabei nicht um den Tempel als Gebäude, sondern um den Körper, der die Seele als eine Art Tempel beherbergt. Lomi ist das Wort für massieren. Mit der Verdopplung wird das Wort gesteigert. So bedeutet Lomi Lomi, dass besonders intensiv massiert wird. Auch Lomi Lomi ist eine ganzheitliche Behandlung. Körper und Geist sollen mit der Behandlung in Einklang gebracht werden. Das stellt hohe Ansprüche an den Masseur, der sehr gute Kenntnisse in der Anwendung haben müssen.

Bei Lomi Lomi wird auf der Körperebene wie auf geistiger Ebene gearbeitet. Deshalb ist die Anwendung vor allem für Menschen in schwierigen Lebenssituationen geeignet. Die Behandlung kann auch bei akuten Erkrankungen helfen. Außerdem können Muskelprobleme gezielt therapiert werden. Dabei spielt es keine Rolle ob es sich um eine Folge von Verspannungen handelt, die durch einseitige Belastung entstanden sind, ob es sich um die Folgen eines Unfalls handelt, oder der Gast insgesamt krank ist und die Muskelprobleme damit zusammen hängen.

Lomi Lomi hat sich auch bei Blockaden der Gelenke bewährt, denn der Therapeut bearbeitet den gesamten Organismus, prüft die Beweglichkeit und kann sie in vielen Fällen durch sein spezielles Fachwissen wieder herstellen. Lomi Lomi ist noch nicht sehr bekannt, verfügt aber über ein enormes therapeutisches Potential und kann eines Tages die westliche Medizin in vieler Hinsicht ergänzen.

Für ein solches intensives Erlebnis ist auf jeden Fall ein ausgiebiger Wellnessurlaub sehr günstig.

Ein weiteres exotisches Wellnessangebot ist Huna Amanu. Auch diese Methode stammt aus Hawaii. Bei Huna Amanu sind es die damit verbundenen Rituale, die die Gäste in den Wellnesshotels beeindrucken. Die gesamte Behandlung unterliegt genauen Regeln. Sie beginnt mit dem gründlichen Waschen. Anschließend folgt eine Pflege der Haut mit bestimmten natürlichen Substanzen. Erst danach wird der Gast gründlich massiert.

Für die Massage werden Muschelschnecken aus dem Pazifik genutzt. Das Programm ist umfangreich und kann weit über eine Stunde dauern. Die Behandlung wird von wohlriechenden Düften begleitet. Die Haut mit besonders wertvollen Stoffen zu versorgen und ihr ein jugendliches Aussehen zu geben, ist nur eines der Ziele dieser sehr angenehmen Behandlung.

Leave a Reply

*

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum