Zum Christmas-Shopping nach London – einmal etwas ganz anderes

Shopping in London – was wie großer Luxus klingt, ist heute durchaus bezahlbar. Mit dem Flugzeug ist die Strecke schnell geschafft, und in London bringen Busse die Touristen bequem in die Hotels.

London ist keine Stadt für Autofahrer. Mit der „tube“, der U-Bahn Londons, ist man schnell von einem Viertel Londons in das nächste gelangt, und das zu günstigen Preisen. Perfekt für alle Touristen ist das Tagesticket, das man überall an den Stationen kaufen kann. In London mit dem Taxi herumzufahren ist natürlich auch möglich, allerdings teurer.

Einkaufen in London ist für alle, die Shopping lieben, ein Traumurlaub. Durch die großen Einkaufspassagen, die riesigen Kaufhäuser und die Arkaden spielt nicht einmal das Wetter eine Rolle. Die meisten Touristen beginnen in der Oxford Street. Hier gibt es mehrere hundert Geschäfte und große Kaufhäuser. In der Oxford Street wird es kaum jemals richtig voll, selbst dann nicht, wenn viele Touristen unterwegs sind. Wer mit der „tube“ zur Oxford Street will, muss am Oxford Circus aussteigen.

Die Carnaby Street hat ihre eigenen Anhänger. Kaum ein begeisterter London-Urlauber, der nicht hierher zurückkehrt. Touristen, die sich besonders für brandaktuelle Mode interessieren, werden hier fündig. Die Carnaby Street ist gut von der Oxford Street aus zu erreichen. Alternativ kann man mit der „tube“ zum Piccadilly Circus fahren. Stadtpläne helfen natürlich bei der Orientierung.

Wer sich in eines der amerikanischen Schnellrestaurants verirrt, wird dort mit Sicherheit einen kleinen aber gut lesbaren Stadtplan bekommen, der nur die City of London zeigt, was aber völlig ausreicht.

Keine Shoppingtour durch London ohne den Covent Garden. Hier kann man nicht nur gut essen, sondern auch etwas ausgefallene Moden einkaufen. Und hier schmeckt auch das englische Bier besonders gut. Wer zwischendurch etwas essen möchte, braucht die sprichwörtlich schlechte Küche nicht zu fürchten. London ist sehr international. Heute gibt es viele kleine Restaurants, die sich in den Händen aller Nationalitäten befinden und dort gibt es günstig große und kleine Spezialitäten zu essen. Ob im Winter oder im Sommer, in London gibt es keine Jahreszeit. Das merkt man umso mehr, wenn man zum Shoppen anreist.

Sollte man in einer der Nebengassen einen Markt sehen, so sollte man sich den ebenfalls nicht entgehen lassen. Auch dort gibt es Schnäppchen zu kaufen, die man so nirgendwo finden wird. Vor allem Urlauber, die ungewöhnliche Mode bevorzugen, oder etwas Ausgefallenes für einen besonderen Anlass suchen, werden in London fündig werden.

Wer nichts mit Mode zu tun hat, der wird sich vielleicht für Musik interessieren. Und auch in diesem Punkt ist London unschlagbar. Touristen, die auf der Suche nach alten Stücken sind, die auf dem freien Markt in Deutschland nicht zu bekommen sind, dürfen in den alten Läden nach Herzenslust stöbern. Angst vor der Sprache muss niemand haben. Durch die vielen Touristen aus aller Welt ist man in London nicht nur sehr tolerant, sondern auch hilfsbereit.

London schläft nicht. Das sollte man bei der Suche nach dem Hotel berücksichtigen. Dafür fährt die „tube“ nachts nicht. Es gibt aber Nachtbusse, mit denen man sehr günstig auch weite Strecken fahren kann.

Leave a Reply

*

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum