Die schönsten Merkmale des Urlaubsparadieses Malediven

Das Reich der 1000 Inseln mitten im Indischen Ozean, die Malediven, ist für viele das Urlaubsparadies schlechthin. Traumstrände mit schneeweißem Pudersand, türkisblaues Wasser und viel Sonne das ganze Jahr. Hier findet man auch exzellente Wellness-Resorts, die einmal mehr eine Reise wert sind.

Man muss sich manchmal richtig kneifen. Ja, das Wasser ist tatsächlich so türkis und glasklar. Und ja, der Strand ist wirklich schneeweiß und der Sand wie Puder. Die meisten Hotels haben wunderschöne Badestrände und davor in der Regel eine bis zu drei oder vier Meter tiefe Lagune.

Durch den Tsunami 2004 fehlen allerdings an manchen Stränden schattenspendende Palmen. Vorsicht ist auch bei vorgelagerten Korallenriffen geboten. Angeschwemmte Korallenstücke haben meist scharfe Kanten. Es empfiehlt sich deshalb, Badeschuhe mit Gummisohlen im Gepäck zu haben.

Wann konnten Sie das letzte Mal ein Buch am Stück durchlesen? Im Urlaub gelingt das jedenfalls doch eher selten. Meist ist man unterwegs, um historische Bauten zu bestaunen, Berge zu besteigen, Konzerte zu besuchen – das alles müssen Sie auf Malediven nicht tun. Hier gibt es außer Strand, Palmen, bunten Fischen und viel Wasser nichts anzuschauen – also rauf auf die Liege und ran an den Schmöker.

Sicherlich werden Sie immer jemanden finden, der die Malediven im Regen erlebt hat, denn von Mai bis Oktober bestimmt der Monsun das Wetter und es kann mal regnen. Grundsätzlich scheint dort aber die Sonne und es herrscht feuchttropisches Klima. Pullover, lange Hosen und Jacken lassen Sie also einfach zu Hause. Selbst abends bleibt es kuschelig warm und vom Meer her weht immer eine sanfte Brise.

Gebraten, gekocht oder gegrillt. Egal wie zubereitet, Fisch findet man auf jeder Speisekarte und er ist selten so gut und so frisch wie auf den Malediven. Auch die schmackhaften Gerichte aus Meeresfrüchten sind zu empfehlen. Ein Muss ist ein Barbecue am Strand und mindestens ein Candle-Light-Dinner, am besten auf einer einsamen Insel.

Man glaubt gar nicht, wie viel Platz das im Koffer schafft. Selbst zum Abendessen geht man barfuss oder allenfalls in Flip-Flops. Wer Urlaub auf den Malediven macht braucht definitiv keine Pumps, Highheels oder anderes einzwängendes Schuhwerk.

Nicht jedes Resort hat ein Spa. Doch immer mehr Hotelanlagen rüsten auf und bieten ausgesprochen gute kosmetische und therapeutische Behandlungen an. Ein Wellnessurlaub auf den Malediven lohnt sich also auf jeden Fall. Die Spa-Mitarbeiter stammen oftmals aus Thailand und Sri Lanka und beherrschen verschiedene Massagen exzellent. Durch die ausgesprochen entspannte Urlaubsatmosphäre bekommen selbst Spa-Skeptiker Lust auf eine Lockerung der Muskulatur mit duftenden Ölen. Einige Häuser haben sich auf bestimmte Gebiete spezialisiert, wie zum Beispiel auf ayurvedische Anwendungen. Der Gast kann hier nicht nur verschiedene Behandlungen in Anspruch nehmen, sondern begleitend auch Yoga- und Meditationsstunden buchen.

Tags: , , , November 5th, 2015 Posted in Urlaub

Leave a Reply

*

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum