Urlaub im schönen Salzburger Land – gerade im Herbst sehr beliebt

Der Herbst ist für viele die absolut beste Jahreszeit für einen schönen Urlaub. Sicher verbringen viele Menschen gerne den Jahresurlaub im Süden und aalen sich in der Sonne, aber anderen ist das einfach zu warm, sie bevorzugen die etwas kältere Jahreszeit.

Auch alle Wanderer oder Mountainbiker fühlen sich im Herbst richtig wohl, denn es ist nicht zu heiß aber auch noch nicht zu kalt.

Sehr beliebt für Reisen im Herbst ist das Salzburger Land. Hier gibt es sehr viele Berge, aber auch Seen und Wälder, und zudem bekommt man hier noch jede Menge Abwechslung geboten. Ganz besonders beliebt bei den Urlaubern ist natürlich Salzburg selbst. Nicht nur der Dom ist hier sehr berühmt, auch die Festung Hohensalzburg, die berühmte Getreidegasse oder die Mozarthäuser sind immer einen Besuch wert. Allerdings macht es nicht sonderlich viel Sinn, wenn man sich einen Plan nimmt und von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten rennt, um ja alles sehen zu können. Einfach ohne Plan die Stadt besuchen und dann schauen, was sich gerade anbietet, das ist eine sehr gute Möglichkeit, diese Stadt zu erkunden.

Den Wolfgangsee schätzt nicht nur der ehemalige Bundeskanzler Kohl als Urlaubsort, auch viele andere Reisende können sich der Faszination dieses Ortes nicht entziehen. Ein Grund ist sicherlich, dass man am Wolfgangsee jede Menge Abwechslung geboten bekommt. Er befindet sich mitten in der schönen Natur, gleichzeitig aber auch nicht weit entfernt vom schönen Salzburg. Gerade die Kulisse ist im Herbst etwas ganz Besonderes, denn durch das viele bunte Laub entsteht am Wolfgangsee eine einzigartige Idylle. Wer einen faszinierenden Blick auf diesen schönen See haben möchte, der sollte sich in eine der Bergbahnen begeben, die die Besucher auf den Schafberg oder das Zwölferhorn bringen, denn vor dort aus hat man eine wunderbare Sicht.

Eines der Dörfer, das zu den schönsten in ganz Österreich zählt, ist das Dorf Filzmoos. Es befindet sich direkt am Fuße des berühmten Dachsteingebirges. Vielerlei Unterkünfte bietet dieses Dorf an, neben Hotels und natürlich Pensionen gibt es auch Bauernhöfe, wo man einen urigen Urlaub verbringen kann. Das Gebiet rund um das Dorf ist ein wahres Mekka für alle Wanderer, neben den zahlreichen Wanderstrecken gibt es auch etliche Hütten und natürlich Almen.

Wer gerne etwas für seine Gesundheit tun möchte, der wird sich die Region Gastein für seinen Urlaub aussuchen. Hier gibt es im Tal drei verschiedene Dörfer. Der Hauptort ist Bad Hofgastein, gleichzeitig fungiert er auch als der historische Mittelpunkt von der gesamten Region. Nicht zu verachten ist auch die wunderbare Thermenlandschaft, die es dort gibt. Bad Gastein ist ein Kurort, der geprägt wird von sehr vielen schönen Bauten, von denen die meisten noch der Belle Époque entstammen. Für die Gesundheit stehen hier die Thermalwasserquellen zur Verfügung, aber auch das Höhenklima sowie die saubere Gebirgsluft tragen ihren Teil zu einer guten Gesundheit bei. Sehr beliebt nicht nur bei den Patienten sondern auch bei den Medizinern ist der Gasteiner Heilstollen. Wer mit der Familie unterwegs ist, wird sicher als Reiseziel Dorfgastein wählen, ein richtig uriges Dorf, bestens geeignet für eine Familienreise.

Die meisten werden sicher schon einmal von den Krimmler Wasserfällen gehört haben, und auch diese befinden sich im Salzburger Land. Diese sehr beliebte Sehenswürdigkeit befindet sich, wie man sich vielleicht schon denken konnte, beim Dorf Krimml. Diese Wasserfälle bieten insgesamt drei Felsstufen, und es geht sage und schreibe 380 Meter in die Tiefe.

Es gibt auch einen ganz speziellen Wanderweg, der die beste Ausgangsbasis ist, um dies zu beobachten.

Wer Panoramastrecken liebt, der darf auf keinen Fall die Großglockner Hochalpenstraße verpassen. Ganze 48 Kilometer ist diese Strecke lang, und sie führt mitten in den Nationalpark Hohe Tauern hinein.

Wanderfreunde werden sich auch ganz leicht entscheiden können für den Salzburger Almenweg. Dies ist ein Rundweg, der allerdings 350 Kilometer Länge aufweist. Insgesamt gibt es auf diesem Weg 31 Etappen. Wer ein passionierter Wanderer ist, der wird sicher den gesamten Weg laufen wollen, zwingend erforderlich ist dies aber nicht. Auch Ausflüge von ein paar Tagen sorgen dafür, dass man überwältigende Eindrücke bekommen kann von der gesamten Bergwelt, aber auch um die Köstlichkeiten der Region zu probieren, die auf den Hütten angeboten werden, die sich entlang dieses Weges befinden.

Das Salzburger Land bietet sicher noch einiges mehr an als das, was hier jetzt aufgezählt wurde, aber so einiges sollte man auch ruhig einmal selbst erkunden.

Leave a Reply

*

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum