Tipps um nach einer Diät das Wunschgewicht zu halten

Untersuchungen haben gezeigt, dass bis zu 95 Prozent der Abnehmwilligen nach Abschluss der Diät wieder zunehmen. Warum das so ist und wie sich das erreichte Gewicht halten lässt wird hier näher erläutert.

Diäten werden meist als Ausnahmesituation gesehen. Danach pendeln sich recht bald wieder alte Verhaltensmuster ein. Doch langfristiger Erfolg kommt erst durch neue, gesunde Gewohnheiten. Und diese zu festigen, dauert einige Monate.

Sich regelmäßig zu bewegen oder jeden Tag Salat zu essen bedeutet am Anfang oft eine gewisse Überwindung. Nach einiger Zeit stellt man fest, dass es einem besser geht und dass man sich wohler fühlt. Diese Effekte führen bei vielen dazu, dass sie irgendwann das alte, kalorienreiche und bewegungsarme Leben nicht mehr mögen und automatisch das neue Verhalten umsetzen.

Das Gewicht halten, das gilt auch für die Urlaubszeit. Haben sich die Gewohnheiten schon so gefestigt, dass man sie automatisch mitnimmt? Wer nicht gleich wieder seine Bikini-Figur verlieren möchte, sollte auch im Urlaub das gesunde Essen beibehalten. Denn auch in Italien oder an der polnischen Ostseeküste kann man nach dem gesunden Lebenskonzept essen:

Es kann immer noch ausgiebig gefrühstückt werden, allerdings sollte man hier viel Obst, Obstsalat mit Joghurt und Gemüsebeilagen wie Tomaten und Gurkenscheiben wählen. Nach dem Rührei nur sparsam greifen und Vollkornbrot und –brötchen nehmen. Das macht satt für den ganzen Tag und liefert eine gesunde Grundlage. Mittags dann nur einen kleinen Snack oder Obst essen. Lieber auf Mittagessen im Restaurant und auf Zwischenmahlzeiten verzichten. Dafür kann man dann ein leckeres Abendessen genießen.

Im Idealfall hat man die gesunde und leichte Kost schon so schätzen gelernt, dass man beim Italiener an der Strandpromenade automatisch den gegrillten Fisch mit Gemüse statt der Pizza bestellt. Übrigens Fisch schmeckt direkt am Meer meist besser als in heimischen Gefilden. Frisches Gemüse in den mediterranen Ländern sowieso. Immer auf eine leichte und abwechslungsreiche Küche achten, dann ist auch das Glas Wein dazu kein Problem.

Es ist auch in Ordnung, wenn man im Urlaub mal richtig schlemmt und eventuell ein Kilo zunimmt. Man will sich ja schließlich erholen und nicht beim Essen wieder Stress machen. Wenn man wieder nach Hause kommt, sollte man das wieder ausgleichen. Man kann dann zum Beispiel noch einmal zwei Zündungstage durchführen, und danach wieder stärker auf die Fettpunkte und Zuckerteufel achten. So kann man das Gewicht schnell wieder stabilisieren und dauerhaft und mit Genuss und Lebensfreude halten.

Auch wer zu Hause bleibt ist zur Urlaubszeit vielen Versuchungen ausgesetzt: Grillpartys bei Freunden, ein erfrischendes Eis oder die Maß Bier beim Biergarten-Besuch. Hier helfen kleine Tricks. In den Biergarten mit dem Fahrrad fahren, dann hat man gleich einige der Kalorien wieder verbraucht. Dort nur ein kleines Bier bestellen oder gleich ein Mineralwasser.

Gesundes Essen gibt es auch im Biergarten genügend. Steckerlfisch ist eine tolle Alternative zum Schweinebraten, zur Brezel gibt es Radieschen und statt Kartoffelsalat eine Ofenkartoffel nehmen. Oder gleich das Essen selbst mitbringen.

Für Grillpartys empfiehlt sich mageres Fleisch statt Nackensteak und Würstchen, dazu viel Salat und Kartoffeln aus der Alufolie. Dickmacher beim Grillen sind oft die Soßen. Helle Soßen enthalten meistens mehr Fett als rote. Statt Brot lieber mehr vom gemischten Salat essen. So übersteht man jede Grillparty ohne schlechtes Gewissen.

Für viel Bewegung ist der Spätsommer der idealste Zeitpunkt den man nutzen sollte. Walking, Wandern, Radfahren oder Schwimmen machen bei angenehmen Temperaturen gleich viel mehr Spaß.

Im Sommer und frühen Herbst sollte man viel frisches Obst und Gemüse essen. Denn in dieser Jahreszeit hat man die beste Möglichkeit die Vielfalt der frischen Obst- und Gemüsesorten zu nutzen.

Mindestens zwei Liter am Tag sollte man trinken. Auf fertige, zuckerreiche Getränke verzichten und lieber den Eistee selbst machen. Dafür einfach schwarzen Tee kochen, kühlen und mit Zitronenscheiben und Eiswürfeln anrichten.

Tags: , , , , , , Oktober 2nd, 2015 Posted in Diät

Leave a Reply

*

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum