Open-Air-Wellness oder auch Outdoor-Wellness – der neue Trend nicht nur für Naturfreunde

Massagen, die bei einem Kunstlicht durchgeführt werden, womöglich noch in irgendeinem Keller, das ist heute nicht mehr das, was viele unter Wellness verstehen. Angesagt ist heute, die Natur zu riechen, fühlen und auch zu hören. Dabei kann man bestens relaxen. Und schon ist der neue Trend da – Open-Air-Wellness.

Man stelle sich vor: Blauer Himmel, ein warmer Wind und Wellen, die richtig schön sanft gegen den Strand plätschen.

Dann noch eine versierte Wellness-Therapeutin dazu, und schon ist man gewappnet für Wellness unter dem großen blauen Himmel. Sehr oft liegen die Gäste dabei unter einem bestimmten Stoffpavillon, der von allzu neugierigen Blicken von den anderen Hotelgästen schützt. Wer ein passendes Wellnesshotel am Wasser gefunden hat, der wird wohl einen freien Blick auf das Wasser haben und vielleicht auch einige Segelboote sehen können, je nachdem, welches Hotel man sich für diese Wellness-Erfahrung ausgesucht hat. Viele Wellnesshotels an der wunderbaren Ostseeküste haben sich bereits auf diese Wellness-Variante eingerichtet.

Eine schöne Chi-Massage unter freiem Himmel, die neue Energie bringt, und dabei dann den Duft von frisch gemähtem Gras und lustiges Vogelgezwitscher, das ist doch viel schöner als im Wellnesstempel mit ätherischen Ölen berieselt zu werden. Natürlich ist dies auch etwas sehr Schönes, aber nicht mit einer Behandlung in der Natur zu vergleichen.

Die Gäste werden bei einer solchen Behandlung natürlich auch von unten mit einer entsprechenden Heizdecke versorgt, damit es nicht kalt wird.

Dank der Klimaerwärmung ist es mittlerweile nicht nur in den warmen Ländern möglich, auch Europa kommt nun in den Genuss der Outdoor-Wellness. Bewegungsangebote wie Qigong, Yoga, Tai-Chi oder Nordic Walking laufen ja schon lange unter diesem Oberbegriff. Und jetzt ist es so, dass noch die wunderbaren Körperbehandlungen dazu kommen. Sehr viele Angebote, die auch draußen machbar sind mit Hilfe einer Massageliege und auch eines Stromgenerators werden dann nach draußen verlegt.

Viele Wellnesshotels haben auch Holzhäuser im Angebot, in denen dann die Wellnessanwendungen angeboten werden. Viele werden das schon kennen, denn einige Hotels bieten bereits seit längerem, bevor dieser Trend aufkam, schöne Bäder unter freiem Himmel an.

Outdoor-Wellness ist deshalb so beliebt, weil sie ihre schöne Wirkung aus einem Zusammenspiel mit der Vielfalt der Sinnesreize der Natur schöpft. Zwar taucht man dabei nicht komplett aus der Welt weg, wie dies der Fall ist bei einer Indoor-Behandlung, aber dafür werden all die menschlichen Wahrnehmungskanäle mit der Natur und auch den wunderbar entspannenden Effekten der Wellnessbehandlung beglückt. Wellness und Landlust – wenn das keine gute Kombination ist.

Wellness wirkt am besten mit Bewegung, daher ist in vielen Wellnessangeboten auch Yoga oder Tai-Chi enthalten. Das wurde bereits seit längerem sehr gerne im Freien ausgeführt, sei es am Fluss oder auf der Hotelwiese.

Ganzheitliche Wellness findet immer in der Natur statt. Durch ein tiefes Atmen wird der Körper ausreichend mit Sauerstoff versorgt, die gestressten Nerven werden beruhigt, und die Durchblutung wird gefördert.

Der Mensch von heute möchte in seinem Wellnessurlaub einfach nur noch Stille, nicht mehr. Einfach einmal eine Abkehr von der Welt unternehmen, kein Klingelton und keine Akustiksignale. Dass es hier besser ist für diesen Prozess, das schöne Bachgeplätscher zu hören als die Musik in den Behandlungsräumen, ist wohl eine ganz klare Sache.

Durch die moderne Ausstattung der Wellnesshotels, die diese Outdoor-Wellness anbieten, ist es auch noch gut im Herbst möglich, diese Art von Wellness zu erleben.

Leave a Reply

*

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum