Leckere Smoothies machen schlank

Früher hat man Obst püriert, heute bekommt das Ganze einen anderen Namen, der weitaus klangvoller ist – der Smoothie. Man kann sie kaufen oder auch ganz einfach selbst herstellen. Das Beste daran ist, wenn man jetzt schöne feine Smoothies mit Früchten der Saison herstellt, dann sind diese nicht nur lecker,

sondern machen auch gleichzeitig noch schlank.

Ein Smoothie mit Brombeeren beispielsweise kurbelt ganz wunderbar den Stoffwechsel an. Diese leckeren Beeren sind sehr reich an Magnesium und auch Vitamin C. Das sind absolute Top-Schlankstoffe, die den Stoffwechsel fördern und somit dem Körper helfen, das überflüssige Gewicht abzubauen. Ein weiteres Plus ist hier, dass in den Brombeeren der Ballaststoff Pektin enthalten ist, und dieser quillt im Magen sehr schnell auf. Somit sorgt er auch gleich für einen sehr nachhaltigen Sättigungseffekt.

Um die Verdauung zu pushen eignet sich ein Smoothie aus Pflaumen. Das ist ein wunderbarer Smoothie für alle Figurbewussten, denn der Genuss eines solchen Smoothies mit Pflaumen sorgt dafür, dass der Blutzucker recht lange stabil bleibt. Als Folge davon kann der Körper absolut optimal Fett verbrennen. Als Folge davon purzeln dann die Pfunde. Dieser Tausendsassa bringt auch gleich die Verdauung auf Trab, und zudem wird auch gleich noch der Hunger auf Süßes gestoppt.

Pfirsiche sorgen für die schöne Silhouette. Ein Pfirsich von rund 100 Gramm hat insgesamt gerade einmal 40 Kalorien zu bieten. Diese Frucht ist sehr aromatisch und verfügt über einen sehr hohen Wassergehalt. Daher eignet sie sich wunderbar für einen Smoothie, der beim Abnehmen helfen soll. Zudem regen diese Pfirsiche auch gleich die Verdauung und die Nieren an. Das Beste ist dann auch noch, dass Pfirsiche Biotin enthalten, und das sorgt dann für ein festes, schönes Gewebe.

Birnen entwässern den Körper, daher sind auch sie bestens geeignet, um in einem Smoothie verarbeitet zu werden. In einem solchen Birnen-Smoothie steckt ein ganzes Arsenal von Schlankstoffen. Das Kalium entwässert, und die Faserstoffe des Pfirsichs binden zum einen Fett, und zum anderen helfen sie auch der Verdauung auf die Sprünge.

Auch das Spurenelement Bor ist enthalten, dieses macht aktiv und garantiert dann auch, dass die Bewegung, die ja immer dabei sein sollte, weniger eine Last ist, sondern eher eine Lust.

Bei der Zusammenstellung eines solchen Smoothies sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Hier einmal eine kleine Anregung.

Man nimmt 75 Gramm Brombeeren oder auch Himbeeren, eine Banane, 150 ml frisch gepresster Orangensaft, zwei Teelöffel Zitronensaft und einen Teelöffel Ahornsirup. Einfach alles zusammen püriere und mit dem Ahornsirup abschmecken.

Tags: , , , , Oktober 13th, 2015 Posted in Diät, Ernährung

Leave a Reply

*

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum