Sporturlaub mit dem Arrangement Fit & Aktiv mit Power Week im Hotel Amber Baltic

Ich wäre nie auf die Idee gekommen, einen Sporturlaub zu buchen. Für mich gehört zum Urlaub Erholung, Strand, Sonne und gutes Essen. Aber mein Mann hat eine Wette verloren und genau das hat uns die Power Week aus dem Fit und Aktiv – Programm beschert. Mein Mann hat es mit Humor genommen, ich fand das erst mal nicht komisch.

Da wir nach Polen reisten, war ich bei unserer Fahrt etwas versöhnt. Polen hat als Gastgeberland einen guten Ruf. Bloß auf Sportdrill hatte ich absolut keine Lust, und schon gar nicht auf ein Hotel nach Kasernenvorbild.

Und dann stand ich vor dem Hotel Amber Baltic und meine Sorgen waren wie weggeblasen. Das Hotel steht in Misdroy, und zwar direkt an der schönen Ostseeküste in der Nähe des Naturparks Wollin. Das Amber Baltic ist ein 4-Sterne-Hotel. Wir hatten einen Balkon, ein schickes Badezimmer, Minibar und natürlich einen Fernseher. Ganz in der Nähe war eine reizende ältere Dame im Rollstuhl. Sie war mit ihrer Pflegerin angereist und für solche Ansprüche hat man im Hotel sogar spezielle Räume mit Extrazimmer. So etwas ist bemerkenswert und bestimmt nicht selbstverständlich.

Weil mein Mann ja ein Sportprogramm absolvieren musste, hatten wir uns vorsichtshalber für die Vollpension entschieden. Am ersten Tag habe ich ihn also dann gleich zu seinem Trainingsprogramm geschickt. Nach zehn Minuten war er wieder da und überredete mich mitzukommen. Das würde mir auch gefallen, meinte er.

Wir begannen mit einem Perlenaromabad. Bäder und Fitness gehören im Amber Baltic nämlich eng zusammen, denn es gibt verschiedene Bäderbehandlungen, die zum Programm gehören. Massagen sind ebenfalls im Angebot. Eine Massage tut natürlich jedem gut. Wenn man aber gleichzeitig mit Sport beginnt, dann kann eine Massage so manchen Muskelkater verhindern. Deshalb haben wir von Massageangeboten reichlich Gebrauch gemacht.

Mein Mann ist gleich am zweiten Tag zum Jogging an den Strand gegangen, und ich habe mir den Luxus der Sauna und der anschließenden Gesichtsmassage gegönnt. War ein tolles Gefühl. Als ich strahlend schön aus der Behandlung kam, war er gerade fertig mit seinem Training. Das hat ihn schon beeindruckt.

Am Nachmittag kam dann eine nette junge Dame und überzeugte mich, am Pilates-Angebot teilzunehmen. Ich habe absolut keine Sporterfahrung und bis zu diesem Tag hatte ich auch kein Interesse daran, es zu ändern. Ich wusste nicht mal was Pilates überhaupt ist. Und genau deshalb bekam ich erst einmal eine theoretische Einführung. Eine weitere halbe Stunde und ich war mitten drin im Training.

Natürlich hat am Anfang nicht alles so einfach geklappt. Aber durch die liebevolle Unterstützung der Trainerin ging es immer besser und ich wäre nicht im Traum auf die Idee gekommen, das Training am nächsten Tag ausfallen zu lassen. Das Jogging habe ich mir gespart, das habe ich meinen Mann schön allein machen lassen. Aber meine Pilates-Mitstreiterinnen, mit denen bin ich jeden Tag zum Nordic-Walking aufgebrochen. Als unser Urlaub zu Ende war, sind wir sehr ungern abgereist. So schön hätte ich mir einen Sporturlaub nicht vorgestellt.

Tags: , , September 13th, 2015 Posted in Ostsee Polen, Reiseberichte

Leave a Reply

*

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum