Meine Erlebnisse mit der Vital-Wander-Woche in Portugal

Mein Mann und ich wurden uns bei der Planung zuerst nicht einig. Er wollte wandern, ich wollte Sonne, und zwar möglichst viel davon. Und dann sind wir auf dieses Angebot gekommen: Eine Vital-Wander-Woche in Portugal. Perfekt für uns.

Wir sind mit dem Flugzeug nach Portugal gereist.

Gebucht hatten wir Halbpension, schließlich wollten wir wandern. Nach unserer Ankunft zeigte man uns gleich unser schickes Studio. Anschließend wurden wir zum Empfangscocktail gebeten. Dabei gab es schon die ersten Informationen über die Wandermöglichkeiten vom Hotel aus und einen Vortrag über die Schönheiten der Landschaft.

Vom ersten Moment an war alles gut strukturiert und organisiert. Man merkte sofort, dass hier erfahrene Wanderer die Sache in die Hand genommen hatten. Als wir zurück in unser Studio kamen, stand dort ein großer Obstkorb als Begrüßungsgeschenk. Eine richtig nette Geste. Von unserem Zimmer hatten wir freie Sicht auf das Meer. Wir standen am Fenster, haben frisches Obst gegessen und haben uns richtig angekommen gefühlt. Zum Abendessen gab es ein großes Buffet.

Gesundes Essen ist uns sehr wichtig, und wir verstehen auch etwas davon. Umso erfreuter waren wir zu hören, dass die Produkte von den Höfen der Region stammen, und dass man sehr viel Wert auf Vollwertkost legt. Das Haus hat sogar einen eigenen Kräutergarten. So etwas erlebt man im Urlaub wirklich selten. Die Vital-Wander-Woche im Hotel Jardim Atlantico Madrid war wirklich die richtige Wahl für unseren Urlaub.

Nach dem Essen haben wir noch im Feng-Shui-Wintergarten gesessen und in Gedanken schon mal nach diesem Vorbild unseren eigenen Wintergarten zu Hause umdekoriert. Eigentlich wollten wir am nächsten Morgen gleich die erste Wanderung starten. Aber dann kamen uns die ersten Gäste mit entspannten Gesichtern aus dem Wellnessbereich entgegen, und was ist schon ein Urlaub, wenn man sich nicht spontan umentscheiden kann. Also sind wir erst ins Schwimmbad gegangen. Anschließend haben wir die Sauna ausprobiert. Überrascht waren wir, dass es im Haus nicht nur einen Fitnessraum, sondern auch ein Meditationszimmer gibt. Für die Benutzung des Barfußweges kamen wir gerade noch rechtzeitig. Das war eine interessante Erfahrung. Danach haben wir entgegen unserer Planung am Mittagessen teilgenommen und sind später zum Tennisplatz gegangen. Wir haben ewig kein Tennis mehr gespielt und haben viel Spaß gehabt. Unser Hotel hat eine Auszeichnung als Umwelthotel gewonnen, und das bemerkte man wirklich bei vielen Gelegenheiten.

Am zweiten Tag begann dann nach dem Frühstück endlich unsere erste Wanderung. Wir hatten uns für den Einstieg zu einer geführten Wanderung entschieden. Insgesamt waren wir gut drei Stunden unterwegs. Die Wege waren sehr gut zu begehen, und selbst für weniger erfahrene Wanderer kein Problem. Nach etwa drei Stunden waren wir wieder im Hotel, sind sofort in den Wellnessbereich gegangen und haben uns dort gründlich von der Anstrengung erholt. Später waren wir noch mal spazieren. Das Wetter war während des gesamten Aufenthaltes phantastisch.

Wir haben während unseres Urlaubs noch an der geführten Flora- und Fauna-Tour teilgenommen. Bei dieser Tour sollte man auf keinen Fall seinen Fotoapparat vergessen. Es gibt sehr viel Gelegenheit für wunderschöne Bilder und wer selbst etwas übersieht, wird mit Sicherheit von anderen Wandern darauf hingewiesen.

Tags: , , , September 10th, 2015 Posted in Portugal

Leave a Reply

*

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum