Eine Sauna ohne Dampf – die Infrarot Sauna

Gerade jetzt, mit Beginn der kälteren und dunkleren Jahreszeit, wird der regelmäßige Saunagang bei den Menschen wieder beliebter. Eine relativ neue Technik in der Saunawelt ist die der „Infrarot Sauna“. Wie der Name bereits sagt, arbeitet diese Sauna mit Lichtquellen, die Infrarotstrahlung absondern.

Vielen noch bekannt ist die kleine, transportable Infrarotlampe, mit der früher bei grippalen Infekten, Entzündungen und Verspannungen bestrahlt wurde. Ob ärztlich verordnet oder zu Hause angewandt – geholfen hat die Lampe bzw. das Infrarotlicht immer.

Diesen Effekt erzielt man in der Kabine der Infrarot Sauna heute unter Verwendung modernisierter, noch effektiverer Technik. Außerdem wird mit einer Anwendung der ganze Körper behandelt, nicht nur einzelne Partien und Beschwerden. Die Infrarot Sauna nutzt dabei ein Lichtspektrum, das von der Sonne ebenfalls ausgesandt wird, auch wenn es außerhalb des für das menschliche Auge sichtbaren Lichtbereichs liegt. Diese sehr langwelligen Strahlen durchdringen die oberen Hautschichten um bis zu vier Zentimeter, und erwärmen den menschlichen Körper so wie alles auf unserer Erde von innen. Dies ist auch einer der ersten, sofort spürbaren Effekte der Infrarotstrahlung in der neuen Sauna, es ist eine Art „Wohlfühl-Wärme“, die hier erzeugt wird.

Natürlich regt jede Wärme, egal auf welche Art sie erzeugt wird, den menschlichen Körper zu erhöhter Schweißproduktion an. Anders als in herkömmlichen Saunen, wo meist eine feuchte Hitze herrscht, genügt in der Infrarot Sauna schon eine mäßig erhöhte Temperatur. Der positive Effekt des Schwitzens ist immer der gleiche: Gifte und Schlacken werden aus dem Bindegewebe gelöst und über den Schweiß nach außen abtransportiert, was Niere und Leber entlastet und den Körper stärkt. Auch der Stoffwechsel wird merklich angekurbelt, und neben dem reinen Gewichtsverlust durch das Austreiben des Wassers werden einige Hundert Kalorien verbraucht. Interessant ist, dass die gleiche Aufenthaltsdauer in der Infrarot Sauna etwa das 2,5- fache an Kalorien verbrennt und in der Zusammensetzung des Schweißes mehr Fette sowie Giftstoffe zu finden sind als beim Gang in die herkömmliche Sauna.

Damit potenziert sich dieser positive Gesundheitseffekt eines Saunaganges, wenn die neue Infrarot-Technologie eingesetzt wird. Günstigen Einfluss auf den Körper hat die Infrarot Sauna bei Entzündungen, egal wo im Körper diese sich befinden, bei Durchblutungsstörungen mit Kälteempfinden, bei schmerzhaften Verspannungen und Verhärtungen der Muskulatur, bei bronchialen Spasmen, wie sie bei Asthmatikern festzustellen sind, und bei vielen anderen Erkrankungen und Beschwerden.

Sogar das Wachstum von Tumoren konnte unter Einsatz von Ganzkörper-Infrarotstrahlung günstig beeinflusst werden.

Unabhängig vom Feld der medizinischen Anwendung zeigt die Infrarot Sauna ein breites Spektrum von Möglichkeiten zum Einsatz im Wellness- und Beauty-Bereich. Die Fettverbrennung und der Stoffwechsel werden durch den Saunagang deutlich angeregt, so dass die Infrarotstrahlung zur Gewichtsreduktion durchaus unterstützende Anwendung finden kann. Mit dem Stoffwechsel wird ebenfalls die Durchblutung angeregt, was das Hautbild verbessert.

Auch das Ausschwemmen der eingelagerten Gifte lässt die Haut schöner erscheinen, sie ist gefestigt und weniger unrein. Durch den entspannenden Effekt der in der Infrarot Sauna erzeugten Tiefenwärme verschwinden muskuläre Verhärtungen und dadurch entstandene Fehlhaltungen und Schmerzen, der Mensch kann abschalten und Stress abbauen.

Tags: , , September 8th, 2015 Posted in Sauna

Leave a Reply

*

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum