Eine Ayurveda-Kur auf Sri Lanka genießen

Gesund zu bleiben ist nicht einfach. Deshalb muss jeder selbst aktiv werden, um sich die Gesundheit zu erhalten. In jungen Jahren ist das noch ganz einfach, doch spätestens in den 30ern zeigen sich die ersten Alterserscheinungen.

Je größer der Stress ist, desto deutlicher die Zeichen. Wenn dann noch die Zeit für reine Entspannung fehlt, ist die Gewichtszunahme nur noch eine Frage der Zeit. Auch Falten scheinen von Tag zu Tag mehr zu werden. Gleichzeitig wird die seelische und körperliche Belastbarkeit von Tag zu Tag geringer. Ausgeklügelte Diäten und teure Cremes scheinen nur kurz zu helfen und dann werden die äußerlichen Anzeichen nur noch deutlicher.

Die Menschen aus Indien scheinen es da leichter zu haben. Sie altern ohne alt zu werden. Ihre Haut bleibt länger jung und viele von ihnen halten scheinbar problemlos ihr Gewicht. Dazu bewahren sie sich geradezu bemerkenswert ihr inneres Gleichgewicht. Der Schlüssel zu all dem liegt in Ayurveda, einem alten indischen Heilverfahren. Seit über 2000 Jahren nutzen die Inder ihre Kenntnisse und die beschränken sich nicht nur auf die Ernährung, sondern auch auf Entspannungstechniken, Massagen und vieles mehr. Allein ein Blick auf die Ernährung nach Ayurveda zeigt, wie sehr sich die Vorstellung einer ausgewogenen Ernährung von der im Westen unterscheidet.

Wer sich gründlich mit der ganzheitlichen Heilmethode befassen möchte, sollte nach Sri Lanka reisen und sich dort vor Ort von Fachkräften mit einer ausgiebigen Ayurveda-Kur behandeln lassen. Dann ist der ganze Tag von Ayurveda bestimmt. Viele Anwendungen wechseln einander ab, die Speisen sind karg und fleischlos, aber genau auf die gesundheitliche Situation abgestimmt. Gegessen wird nur so lange, bis der Hunger gestillt ist und nicht etwa, bis sich ein Gefühl der Sättigung eingestellt hat. Dabei werden die Speisen in aller Ruhe und immer zu einer bestimmten Zeit eingenommen. Auch die Temperatur ist wichtig. Je nach Konstitution sollen außerdem bestimmte Gemüse gemieden oder vermehrt gegessen werden.

Auf Sri Lanka werden die Urlauber zu ihren Symptomen befragt und anschließend einer bestimmten Konstitution zugeordnet. Nach Ayurveda kennt man Vata, Pita, Kapha und auch Mischtypen. Hier findet sich dann auch die Erklärung für bestimmte Verhaltensmuster. Ein aufbrausendes Wesen, die Unfähigkeit sich durchzusetzen, innere Unruhe, Kraftlosigkeit, Ängste oder andere auffällige Verhaltensweisen haben alle ihren Ursprung in einem Ungleichgewicht der Kräfte.

Die Fachkräfte wissen nach der Untersuchung, unter welchen Problemen der Einzelne leidet und wie ihm ausgleichend geholfen werden kann.

Abzunehmen ist während einer solchen Ayurveda-Kur nur einer der positiven Effekte, gleichzeitig sorgt aber intensives Yoga auch für ein Gleichgewicht zwischen Körper und Geist. Yoga lässt sich auf Sri Lanka wesentlich leichter genießen und erlernen und das liegt auch daran, dass die Kursteilnehmer dann täglich am Unterricht teilnehmen und ihr Wissen so viel schneller vertiefen können.

Zusammenfassend berichten Reisende, die eine solche Ayurveda-Kur in Sri-Lanka genossen haben, dass sie sich um Jahre verjüngt fühlen und wesentlich entspannter und hoffnungsvoller in die Zukunft sehen können. Dabei ist eine solche Kur so angelegt, dass die Teilnehmer auch Verhaltensweisen erlernen, die ihnen helfen, ihre Zukunft gesünder und vor allem zufriedener zu gestalten. Ayurveda steht allen Glaubensrichtungen offen.

Tags: , , , September 15th, 2015 Posted in Ayurveda, Wellness

Leave a Reply

*

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum