Buchinger Fasten im Seehotel Dreiklang – Erfahrungen mit dem Heilfasten-Programm

Bei unserer Reise ging es eigentlich um meinen Mann. Er ist in den letzten Jahren immer wieder krank geworden, und ständig kam eine neue Krankheit dazu. Zuletzt war es dann Rheuma. Unser Hausarzt hat schließlich eine Kur mit Buchinger Fasten empfohlen.

Er hat uns erklärt, dass ein gesundes Immunsystem viel mit einem gut funktionierenden Darm zu tun hat und dass Heilfasten helfen kann, wieder gesund zu werden.

Wir haben uns dann um eine Kur im Seehotel Dreiklang bemüht und relativ schnell eine Zusage bekommen.

Das Hotel Dreiklang ist ein Gesundheitshotel und liegt wunderschön direkt am Plöner See. Es gibt sogar einen eigenen Steg, auf dem man stehen und auf das Wasser sehen kann. Wir hatten ein Appartement mit Balkon. Darin standen neben zahlreichen Extras sogar ein Kühlschrank und ein Herd. Wir haben allerdings nicht selbst gekocht, sondern sind jeden Tag in eines der zwei Restaurants gegangen, in denen man sehr gut essen konnte, denn ich musste ja nicht fasten.

Das Programm Buchinger Fasten sollte eine Woche dauern. Wir haben aber drei Wochen gebucht, weil wir auch einen schönen Urlaub verleben wollten. Mein Mann ging gleich am ersten Tag zur Eingangsuntersuchung. Hinterher hat er mir erzählt, dass er noch nie so gründlich zu seiner Gesundheit befragt und untersucht worden ist. Ihm wurde auch Blut abgenommen, was für eine genaue Diagnose wichtig ist. So konnte ihm dann auch ein eigener Kurplan erstellt werden. 08/15 gibt es im Hotel Dreiklang nicht. Jeder Gast bekommt seinen eigenen Behandlungsplan.

Ich selbst achte sehr auf eine gesunde Ernährung. Mein Mann hat aber sein fettes Essen geliebt. Bei den Schulungen im Hotel hat er dann seine Meinung gründlich geändert. Durch die Betreuung durch Heilpraktiker hat er viel über gesunde Ernährung gelernt, und schließlich wusste er mehr als ich. Er bekam natürlich auch seine Anwendungen. Mit der Bauchmassage wurde der Darm angeregt und die Leberwickel sollten den Stoffwechsel anregen.

Er hat mir in den ersten Tagen erzählt, dass er nicht so viel merkt. Aber von außen sieht man alles etwas besser. Mir fiel schon am zweiten Tag auf, dass sich seine Gesichtsfarbe geändert hat. Sie war sonst eher grau und wurde nun heller und frischer. Drei Mal durfte er ein Dampfbad mit basischer Körperpflege nehmen. Davon war er richtig begeistert.

Dadurch, dass er in der ersten Woche auch noch eine Salz-Öl-Massage und eine Heilfasten-Bürstenmassage bekam, hab ich ihn fast nur zu den Mahlzeiten gesehen.

Während er schon zu ersten Behandlung ging, saß ich noch gemütlich mit der Tageszeitung im Bett. Die Zeitung bekommt man nämlich aufs Zimmer. Das Buchinger Fasten hat meinem Mann sehr gut getan. Nach einer Woche war er wie ausgewechselt, Gewicht hat er auch verloren.

Seine Einstellung zum Essen hat er auch geändert und deshalb war es gut, dass wir auch nach der Kurwoche noch bleiben konnten. Wir haben dann noch zwei Wochen die sehr gute und gesunde Küche genossen, was meinem Mann noch einmal bei der Ernährungsumstellung geholfen hat. Außerdem konnten wir die vielen Freizeitangebote nutzen.

Leave a Reply

*

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum