Wellness und Gesundheit mit Kräutern und Blüten

Dass Kräuter und Blüten heute noch weitaus mehr können, als nur gut zu riechen oder auch gut im Essen zu schmecken, das sollte den meisten mittlerweile klargeworden sein. Viele der Blüten und Kräuter sind sowohl in der Lage, einiges Gutes für die Gesundheit zu tun, als auch ein richtig gutes Wellness Feeling zu erschaffen. Hier gibt es einmal ein paar gute Tipps zu unterschiedlichen Blüten und Kräutern.

Die Kapuzinerkresse wird leider sehr oft unterschätzt. Zwar wird sie sehr gerne angesehen, da ihre Blüten eine tolle orange Farbe haben, aber dass sie auch gegen Halsweh wirken, das wissen die wenigsten. Man kann die Blüten zwar auch roh essen, aber gegen Halsweh setzt man einen Würz-Essig an. Man übergießt einfach eine Handvoll Blüten in einem Glasgefäß mit Essig, und nach einer Woche hat man dann einen schönen zart-pikanten Würz-Essig bekommen. Dieser schmeckt absolut gut zu Salaten, und wenn man mit ihm gurgelt, dann kann man auch die Halsschmerzen bekämpfen.

Für neue Energie eignet sich bestens Rosmarin. Das ätherische Öl des Rosmarins wirkt ausgleichend und fördert gleichzeitig auch die Konzentration. Vor allem aber ist es bestens geeignet, um den Kreislauf anzuregen. Man kocht einfach 50 Gramm Rosmarinnadeln in einem Liter Wasser auf, und danach seiht man es ab. Diesen Sud gibt man dann in das Badewasser und taucht für 15 Minuten ab. Schon hat man wieder viel mehr Energie.

Holunderblüten werden auch viel zu wenig beachtet. Durch diese zarten weißen Holunderblüten löst sich eine schlechte Laune gleich wieder in Luft auf, denn der Duft ist wirklich wunderbar. Für eine sehr gute Laune kann man sich Holunderblütenmilch herstellen. Dazu nimmt man vier frisch geerntete Holunderblütendolden, die man entstielt. Nur etwas ausschütteln, nicht abwaschen, denn dann geht der wichtige Blütenstaub verloren. Dann einen halben Liter frische Milch erwärmen und die Dolden hineingeben. Dann für 30 Minuten ziehen lassen. Danach dann die Holunderblütenmilch noch mit etwas Vanillezucker süßen und anschließend noch einmal für eine Stunde ziehen lassen. Dann eine Tasse davon langsam und in kleinen Schlucken trinken, das hebt die Laune und schmeckt gleichzeitig auch noch richtig gut.

Gut für Körper und Seele sind Blütenbäder. In Blüten zu baden, das pflegt die Haut, und gleichzeitig wird auch durch den Duft die Stimmung beeinflusst. Man muss einfach nur eine Handvoll der liebsten Sorte in das Badewasser geben. Gute geeignete Blüten bekommt man in den Apotheken, denn hier werden meistens lose Blüten für Teemischungen angeboten. Diese haben meistens eine sehr gute Qualität, und sie sind auch noch sehr günstig. Sehr belebend wirken Bäder mit Zitrusfrüchten, also Orangen-, Limonen- oder Zitronenblüten. Die absoluten Klassiker, um sich richtig entspannen zu können, sind Lavendel und auch Rose. Richtig schön kuschelig wird es auf jeden Fall mit Vanilleblüten oder auch der Kakaoblüte,da fühlt man sich wie auf einer exklusiven Wellness Reise.

Oft, und das nicht nur im Sommer, fällt einem das Einschlafen recht schwer. Dann hilft ein ganz einfaches Lavendel-Duftsäckchen weiter. Dafür mischt man einfach 30 Gramm getrocknete Lavendelblüten zusammen mit ein bis zwei Teelöffel Iriswurzelpulver, und zwar in einem Schraubdeckelglas. Beides bekommt man in der Apotheke. Das Glas dann für zwei Wochen kühl und auch dunkel lagern. Zwischendurch ruhig einmal etwas schütteln. Dann in ein Stoffsäckchen füllen und auf den Nachttisch legen. Dieser Lavendelduft beruhigt sehr gut.

Um den täglichen Stress vergessen zu können, eignen sich Rosenblüten sehr gut. Dafür brüht man einfach in einem Becher einen Teelöffel Rosenblütenblätter mit 200 ml kochendem Wasser über. Dann diesen Tee für sieben Minuten stehen lassen und danach dann wieder abgießen. Dreimal täglich sollte man sich eine Tasse Tee gönnen. Dadurch werden Nerven und Herz beruhigt und es wirkt zudem auch noch harmonisierend bei Stress.

Schwere und schlappe Beine, das hat man sehr gerne auch im Sommer, manche leiden aber auch im Winter darunter. Abhilfe schaffen hier Minzblätter. Mit einem ganz einfachen Minz-Fußbad kann man müde Beine ganz schnell wieder munter machen. Man übergießt ganz einfach eine Handvoll an frischer Minze in einer Schüssel mit schön heißem Wasser. Danach etwas abkühlen lassen und dann die Füße eintauchen.

Das sind jetzt nur ein paar Beispiele, es gibt natürlich noch sehr viel mehr Kräuter und Blüten, die positive Wirkung auf Gesundheit und Wellness haben. Es lohnt sich sicherlich, einmal nachzuschauen, was man noch alles nutzen kann. In ganz Deutschland gibt es unterschiedliche Duft-Gärten, und wer Interesse hat, kann in einem solchen Duft-Garten Hunderte von unterschiedlichen Kräutern und Blüten finden und erkunden.

 

Tags: , , , , August 17th, 2015 Posted in Wellness

Leave a Reply

*

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum