Vulkan, Mafia und Strandurlaub – die Insel Sizilien

Die Insel Sizilien ist bekannt als größte Insel im Mittelmeer. Sie liegt an der südwestlichen Spitze von Italien und grenzt südlich an den afrikanischen Kontinent, genauer gesagt an die tunesische Küste.

Die Fläche Siziliens beträgt ca. 26.500 Quadratkilometer, die Gesamteinwohnerzahl liegt derzeit bei ungefähr 5 Millionen. Mehrere kleine Inseln, die Sizilien umlagern, gehören ebenfalls zu der autonomen Region, alle gemeinsam gehören zur Republik Italien.

Die bekannte Straße von Messina, eine Meerenge, trennt Sizilien vom italienischen Festland. Die Form der Insel Sizilien lässt sich in etwa mit einem Dreieck vergleichen. So lautet auch der antike Name Siziliens „Trinakria“. Die Trinakria (auch Trinacria) ist in diesem Zusammenhang das traditionelle Symbol von Sizilien. Dieses Symbol besteht aus drei Beinen, in deren Mitte das Gesicht einer Frau abgebildet ist. Ein Strahlenkreuz, Schlangen und Flügel umgeben das Gesicht. Überall auf der Insel begegnet man dem Symbol der Trinacria. Sie ziert nicht nur die Flagge der Insel, sondern ist zudem auf zahlreichen Souvenirs und Gebrauchsgegenständen zu finden. So beispielsweise auf Schlüsselanhängern, T-Shirts, Holz, Keramik, sogar auf Schmuckstücken findet sich die Trinacria.

Sizilien ist unterteilt in 9 Provinzen. Die Hauptstadt der Insel liegt in der Provinz Palermo und trägt auch den Namen Palermo. Die Einwohnerzahl Palermos liegt bei etwa 680 000. Sie ist somit die größte Stadt Siziliens. Weitere bekannte Städte der Insel sind: Marsala, Messina, Ragusa, Catania, Enna, Monreale, Castelvetrano und Noto.

Die Landschaft der Sonneninsel Sizilien ist vor allen Dingen durch Hügel und Berge geprägt. Lediglich im Süden der Insel finden sich einige ebene Gebiete. Außerdem ist das Landschaftsbild der Hauptinsel und der umliegenden kleineren Inseln geprägt von Vulkanen und deren Aktivität. Jedermann bekannt ist der Vulkan Ätna, gelegen an der Ostküste Siziliens. Zahlreiche Touristen aus aller Welt zieht dieser Feuerberg jährlich an. Der Ätna ist der größte und gleichzeitig noch aktive Vulkan in Europa. Touristen haben die Möglichkeit, Ausflüge und Exkursionen zum Vulkanberg und in die angrenzende Vulkanlandschaft zu unternehmen. Sogar eine Seilbahn führt die Besucher in eine Höhe von etwa 2500 Meter. Die Gesamthöhe des Ätna liegt bei ca. 3400 Metern. Aufgrund der Vulkantätigkeit, kann sich die Höhe auch verändern.

Ein weiterer Vulkan liegt auf einer kleinen Insel, die sich nördlich von Sizilien im Mittelmeer befindet. Sowohl die Insel als auch der Vulkan tragen den Namen Stromboli. Die Insel Stromboli gehört zu den liparischen Inseln. Auch der Vulkan Stromboli gilt als sehr aktiver Vulkan. Sizilien bietet auf der gesamten Insel eine Fülle von Sehenswürdigkeiten. So gibt es auf der Insel verteilt zahlreiche Stätten, die noch aus den Zeiten der römischen, griechischen, arabischen und anderer bedeutsamer Epochen stammen. Im Südosten Sizilien liegt das Gebiet Val di Noto, welches sich durch seine barocke Baukunst, auch bekannt als sizilianischer Barock, auszeichnet. Insgesamt acht Ortschaften gehören zu Val di Noto, wobei die im Zentrum liegende Stadt Noto dem Gebiet seinen Namen gab. Die gesamte Region erhielt im Jahr 1989 von der UNESCO einen Eintrag in die Liste des Weltkulturerbes. Darüber hinaus bietet die Insel Sizilien noch eine Vielfalt an interessanten Besichtigungsziele und Naturschönheiten unterschiedlicher Art.

Tags: , , , , August 30th, 2015 Posted in Italien

Leave a Reply

*

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum