Kur bei Kreislaufsystemkrankheiten – Hilfe bei Bluthochdruck ohne Medikamente

Sehr viele Menschen leiden unter Bluthochdruck. In Deutschland hat sogar jeder 3. Bürger zu hohen Blutdruck. Bei manchen ist das so gefährlich, dass sie jeden Tag Medikamente einnehmen müssen. Man kann jedoch mit der richtigen Strategie etwas gegen diese Zeitbombe tun. Das Erste, was man machen kann, ist eine Kur bei Kreislaufsystemkrankheiten. Sehr viele Kur- oder auch Wellnesshotels in ganz Europa bieten Kuranwendungen und ärztliche Betreuung an. Mittlerweile genehmigen und bezuschussen auch die meisten Krankenkassen ihren Mitgliedern eine ambulante Vorsorgemaßnahme in den EU-Ländern. Man muss nur vor der Kurreise einen Antrag auf eine Kur zusammen mit seinem Hausarzt ausfüllen und bei den Krankenkassen beantragen.

Es gibt viele verschiedene Ursachen, die für den Bluthochdruck verantwortlich sein können. Jedoch fast jeder 2. Erkrankte hat eine erbliche Veranlagung für diese Krankheit. Auch andere Faktoren wie Übergewicht, Cholesterinspiegel, Arterienverkalkung, Nierenkrankheit, aber auch Stress, zu wenig Bewegung oder sogar zu viel Salz können zu Bluthochdruck führen. Gute Chancen haben Menschen mit leicht erhöhten Werten, denn sie können ohne Medikamente ihrem Blutdruck auf Normalwerte  stabilisieren. Bei Übergewicht ist das Abnehmen das sinnvollste, da der Blutdruck meistens mit dem Gewicht ansteigt. Genauso wichtig ist auch die ausgewogene Ernährung. Es gibt sehr viele Nahrungsmittel, die den Blutdruck senken können. Zum Beispiel Milch oder Fisch. Kalzium ist ein Blutdruck-Senker und der Fisch mit Omega 3 Fettsäuren „schmiert“ die Gefäße von innen. Statt Salz sollte man zum Beispiel würzende Kräuter anwenden. Natürlich Sport und Bewegung ist angesagt. Man kann kaum glauben, dass der regelmäßige Sport fast eine überwältigende Bedeutung für den Blutdruck hat. Wer sein Bluthochdruck-Risiko bis zu 25 Prozent verringern möchte, der sollte einmal pro Woche leichten Ausdauersport betreiben. Schaden können Zigaretten, Alkohol und Stress. Tabakrauch verengt die Blutgefäße, größere Mengen von Alkohol können zu den kritischen Situationen führen und Dauerstress fährt den Blutdruck hoch.

Es gibt mindestens fünf gute Früchte, die den Blutdruck senken. Dazu gehören; Artischocken, Feigen, Avocado, Chili und Banane. Artischocken sind reich an Magnesium und das hat die blutdrucksenkende Wirkung. Dank Avocado senkt man das Schlaganfallrisiko, denn sie enthalten Folsäure, Ballaststoffen und viel Kalzium. Banane gehört zu den besten natürlichen Kalziumquellen und Feige, egal ob frisch oder getrocknet, enthält sehr viele Ballaststoffe. Chili dafür senkt den Wert des „schlechten“ LDL-Cholesterin und verdünnt das Blut.

Leave a Reply

*

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum