Die französische Bretagne – ideales Urlaubsziel für alle Altersklassen

Es muss ein wunderschönes Fleckchen Erde sein, wenn die erste Wahl der Franzosen für Wassersportaktivitäten und Badeerlebnisse auf die Bretagne fällt, der westlichen Landspitze Frankreichs. Die unterschiedlichsten Küstenpfade mit einer Länge von 2.800 km, 550 Wassersportzentren und 94 Yachthäfen können jeden Touristen begeistern.

Die französische Bretagne wird auch international zu einer immer beliebter werdenden Urlaubsregion und nicht nur mit König Artus, seinem Berater Merlin und den Rittern der Tafelrunde in Verbindung gebracht. Obwohl es sich durchaus lohnt, Merlins Zauberwald mit dem Tal ohne Wiederkehr, den Wald von Paimpont zwischen Rennes und Ploërmel, zu durchstreifen.

Die bretonischen Strände haben viele verschiedene Gesichter. Traumhafte kleine Buchten und große Sand- und Kiesflächen sind frei zugänglich, jeder kann hier seinen eigenen schönsten Strand finden.

Durch die verhältnismäßig geringen Entfernungen auf der 300 km langen Halbinsel kann man verschiedene Küstenregionen und traumhafte Inseln erkunden. Viele Orte streiten um den Titel des schönsten Strandes der Bretagne, als Perle des Küstengebiets gelten besonders die Strände Grands Sables in Groix, Les Curés in Trégastel, die Bucht L’Anse du Verger in Saint Coulomb, Mine d’or in Pénestin und Langoz in Loctudy. Hier gibt es ein besonders breites Angebot an Unterkünften aller Kategorien.

Besondere Urlaubsangebote gibt es in der Bretagne für alle Altersklassen. So kann man bereits mit Kindern bei Ebbe in den Felsen Krebse und Strandschnecken, auf dem Sand Venus- und Messermuscheln fangen. Oder man lernt im Blumenpark Les Jardins de Brocéliande bei Rennes barfuß das Gefühl kennen, über Muschelschalen, Quarz, Buchweizenhülsen usw. zu spazieren und befasst sich im Klanggarten bei Cavan mit den unterschiedlichsten Lauten. Auch auf Modell-Elektrobooten im Miniaturhafen Saint Malo de Beignon können die Kleinen bereits Kapitän sein.

Zur Abwechslung vielleicht eine Tour mit der Dampflok, ein Eselsritt, ein Besuch auf dem Bauernhof oder in einem der Tierparks oder ein Fahrradausflug auf einer stillgelegten Bahnstrecke, der „Grünen Route“. Vielerorts werden Sandburgwettbewerbe durchgeführt, Schulkinder können bereits an Segeltörns in den Segelschulen oder als Kämpfer an mittelalterlichen Burgfesten beim Stadtmauerfest in Dinan teilnehmen. Auch viele Freizeitparks sorgen für viel Action. Wer sich für das Reich von Obelix interessiert, kann sich zwischen den Felsblöcken des größten Megalith-Standorts der Welt in Carnac auf 40 ha austoben und seiner Fantasie freien Lauf lassen.

Für Jugendliche gibt es verschiedene Sportangebote und Turniere, eine Vielzahl an Sommerfestivals, Discos und z.B. Audio-Stadtführungen mit MP3-Player.

Verliebte sollten in der Bretagne nicht nur die lauschigen Buchten genießen, sondern auch durch den Liebeswald von Pont Aven oder auf dem Pfad der Liebenden im Herzen der Monts d’Arrée spazieren und vielleicht in einem Baumhaus oder auf einem Hausboot übernachten? Wer die abwechslungsreiche Natur der französischen Bretagne intensiv genießen möchte, findet auch als Radfahrer sehr gute Bedingungen oder kann als Wanderer z.B. auf dem 2.000 km langen Zöllnerpfad das Gebiet erkunden. Zwischendurch bietet sich zur Erholung dann ein Aufenthalt in einem der Thalassobäder und die Besichtigung der bezaubernden Dörfer, 4000 Burgen, Schlösser und Herrensitze an. Und natürlich Besuche in französischen Restaurants mit vorzüglicher Küche und besonderen Weinen.

Tags: , , August 3rd, 2015 Posted in Frankreich

Leave a Reply

*

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum