Das TAO-Life-Wellnesscenter im Resort Schwielowsee an der Havel

Die Region Schwielowsee hatte man uns für unseren Urlaub empfohlen, und nachdem wir uns eingelesen hatten, wussten wir genau, wie unser Urlaub aussehen sollte. Ein Hotel in Werder an der Havel zu finden war dann ganz leicht.

Die Top Adresse war das Resort Schwielowsee an der Havel mit seinem TAO-Life-Wellnesscenter.

Was uns bei der Ankunft besonders gut gefallen hat war, dass das Hotel direkt am Schwielowsee liegt. Die Nähe kam uns sehr gelegen, denn wir hatten einige Ausflüge dorthin geplant um unserem besonderen Hobby nachzugehen, der Fotografie.

Die Anreise war allerdings etwas stressig. Wir waren in einen Stau geraten und kamen so viel später an als geplant. Trotzdem wurden wir herzlich begrüßt. Unser Zimmer war genau, wie wir es uns gewünscht hatten, und zwar richtig komfortabel. Das TAO-Life Wellnesscenter wollten wir uns ansehen, gleich nachdem wir ausgepackt hatten. Bestechend war der Außenpool, der einen besonderen Luxus darstellt, wenn man bedenkt, dass die Ferienanlage direkt am Ufer des Sees liegt.

Der gesamte Komplex war beeindruckend. Gebaut im amerikanischen Stil wurde nicht nur das Restaurant mit dem Namen „Ernest“. In der Nähe steht die Havanna Bar, die ebenfalls zum Hotel gehört und die so einladend aussieht, dass wir dort gleich eingekehrt sind. Es wurde viel später als geplant.

Zwar kamen wir dafür am Morgen schlecht aus dem Bett, mit den großzügigen Zeiten für das Frühstücksbuffet passte es aber dennoch. Wir hatten sehr gut geschlafen, und das Frühstück am Buffet war nicht zu übertreffen. Gleich danach machten wir uns auf zum Wellnesscenter. Wir hatten beschlossen, langsam anzufangen, da wir keine Sauna-Erfahrung haben. Die Biosauna wird nicht so heiß. Mit 60°C bei einer Luftfeuchtigkeit zwischen 30 und 45% ist diese Sauna für uns Anfänger genau richtig. Wir blieben nicht allzu lange darin, das hatte man uns geraten. Wir sollten uns lieber langsam daran gewöhnen. So fingen wir mit zehn Minuten Sauna an, legten dann eine Pause ein, und starteten anschließend den zweiten Durchgang. Danach waren wir richtig erfrischt und gar nicht müde. Das Abkühlen klappte auch deshalb gut, weil es spezielle Duschen im Wellnesscenter gibt, die man genau einstellen kann.

Für die Zeit nach der Sauna hatte man uns die Ruheräume empfohlen, denn Ausruhen ist nach dem Besuch der Sauna sehr wichtig.

Das haben wir natürlich genutzt und nachdem wir uns erholt haben, sind wir noch etwas im Schwimmbad gewesen. Mit 28° C hatte es für uns nach der Sauna genau die richtige Temperatur. So haben wir für den Urlaub die Sauna von Tag zu Tag gesteigert, bis wir von der Bio-Sauna dann auf die Finnische Sauna umsteigen konnten, die uns auch viel Spaß gemacht hat. Zwischendurch waren wir im Dampfbad.

Hilfreich war dann die Einführung in die unterstützenden Therapien nach Pfarrer Kneipp. Im Wellnesscenter gab es dafür sogar extra eine Vorrichtung. Während unseres Aufenthaltes gab es nur einen einzigen Tag mit Regen, und da hatten wir eine gute Idee. Wir sind im Außenpool geschwommen. Das Wasser war sehr warm, es dampfte und von oben fiel der weiche Regen auf uns. Es war herrlich.

Leave a Reply

*

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum