Bayerischer Wald – Wellnessurlaub im erholsamen Naturgebiet

Fit und aktiv – unter diesem Motto macht der Bayerische Wald mobil für allerlei sportliche Aktivitäten in seiner weitgehend intakten Natur.

Zusammen mit dem tschechischen Nationalpark Sumava bildet der Bayerische Wald die größte geschlossene Waldfläche Europas – eine gewaltige Ursprünglichkeit, die international als gutes Beispiel für Ökologie und Nachhaltigkeit gilt. Im Herzen dieser Landschaft liegt der Nationalpark Bayerischer Wald. Mit seinen 243 Quadratkilometer erstreckt er sich über eine Fläche, die so groß ist wie die Bankenmetropole Frankfurt – und ebenso erlebnisreich.

Nur anders eben. Anstatt Finanzhaien begegnet man hier Luchsen, Wölfen und Fischottern, Biber stauen ihre Bäche auf und der halbmetergoße Habichtskauz zieht seine Kreise über Wipfel und Höhen. Sie alle teilen sich ihre Heimat mit über 3.500 anderen Tier- und Pflanzenarten. „Natur, Natur sein lassen“, mit diesem Vorsatz konnte im Nationalpark Bayerischer Wald die Wildnis und Artenvielfalt als kostbares Gut für künftige Generationen erhalten werden.

Unter Radlern gilt die Region im Südosten Deutschlands, die traditionell stark familienorientiert ist, als eine der schönsten Mountainbike-Reviere in Mitteleuropa und immer wieder noch als Geheimtipp. Hier findet jeder Biker die passende Strecke: familiengerechte Wege wie auf der Eisensteinertour, die längste zusammenhängende Trail-Strecke Europas und Adrenalin geladene Downhill-Passagen im Bike-Park am Geißkopf.

Auch Radwanderer kommen auf ihre Kosten – Langstreckenfahrer auf dem Fernradweg Regensburg-Prag ebenso wie gemütliche Etappensieger auf zahlreichen Themenwegen. Insgesamt führen gut 1.500 Kilometer markierte Radwege durch urwüchsige Natur, entlang an Flüssen und über Berghöhen, die einen guten Tritt verlangen.

Reitern ermöglicht ein Wellnessurlaub im Bayerischen Wald auch viele Fazilitäten: Wanderritte, Reiterferien ohne Eltern, Unterricht, Kutschfahrten, Sternritte, Vorbereitung auf Prüfungen, therapeutisches Reiten – oder der Besuch der Westernstadt Pullmann City in Eging am See. Die lebendige Westernstadt versetzt ihre Besucher auf einem Areal von 200.000 Quadratmetern in die amerikanische Vergangenheit zurück. Übrigens auf der Terrasse des Saloons hat man einen sicheren Platz, wenn die Bisons durch die Stadt ziehen.

Wie ein roter Faden zieht sich der Goldsteig durch den Wander-Wald. Mit seinen 660 Kilometern ist er der längste Fernwanderweg Deutschlands und wurde vom Deutschen Wanderverband mit einem Qualitätsprädikat ausgezeichnet, In seiner Vielseitigkeit ist der Goldsteig kaum zu überbieten: Auf mehrtägigen Distanzwanderungen, Sterntouren oder einem gemütlichen Spaziergang können die Naturattraktionen und kulturellen Sehenswürdigkeiten der Region erkundet werden. Über 60 wanderfreundliche Ge(h)nuss-Gastgeber laden zur entspannten Verkostung lokaler Spezialitäten ein. Auch mehrere Angebote für „Wandern ohne Gepäck“ sind im Angebot.

Leave a Reply

*

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum