Wellness und Bewegung – schwimmen für die Gesundheit

In der heutigen Zeit haben alle immer weniger Zeit, um sich sportlich zu betätigen. Dabei ist es sehr wichtig, sich öfter zu bewegen. Gerade jetzt im Sommer bietet sich einmal wieder das Schwimmen an. Diese Sportart gehört zum Sommer dazu wie das Eis und Grillen. Eine Erfrischung im kühlen Nass ist bei 30 Grad schon sehr beliebt. Und dabei ist es auch egal, ob man seine Bahnen an der polnischen Ostseeküste zieht oder in einem Pool.

Eines steht auf jeden Fall fest: Schwimmen ist eine der gesündesten Sportarten überhaupt. Die Muskeln in den Armen, im Rücken, an den Schultern oder auch in den Oberschenkeln werden dabei beansprucht und dadurch gut durchblutet und auch gekräftigt. Da hier der ganze Körper beansprucht wird, bekommt die Figur die optimalen Proportionen.

Was noch sehr wichtig ist beim Schwimmen, das ist die Gelenkschonung. Im Wasser wiegen wir nur ein Zehntel unseres normalen Körpergewichts, darum ist dieser Sport auch ideal für Übergewichtige, denn hier können Bänder und Gelenke nicht überlastet werden.

Das Herz wird gestärkt, denn Wasser übt Druck auf die Blutgefäße aus und presst sie zusammen. So wird mit jedem Schlag mehr Blut durch das Herz gepumpt, es muss seltener schlagen und kann so viel effektiver arbeiten.

Die beste Möglichkeit, um Wellness und Sport miteinander zu verbinden, ist ein Wellnessurlaub im Erzgebirge. Hier gibt es viele schöne Angebote von exklusiven Wellnesshotels. Ein ganz besonderes Angebot gibt es im Raupennest, Sachsens integriertem Zentrum für Gesundheitsförderung . Die Badelandschaft hier sucht seinesgleichen, und es gibt viele unterschiedliche Angebote für Kurprogramme und auch Wellnessprogramme.

Hier kann man täglich ausgiebig schwimmen. Durch den Wasserdruck vertieft sich auch die Atmung, und somit werden die Lungen besser durchblutet. Natürlich atmet man durch die Belastung mehr Luft ein und aus, das beruhigt die Bronchien und stärkt die Atemmuskulatur.

Das kalte Wasser sorgt nicht nur für die Anregung des Stoffwechsels, denn durch die Kälte wird der Körper angeregt, Wärme zu produzieren, sondern auch für die Ankurbelung des Fettstoffwechsels.

Und auch der Wasserwiderstand wirkt wie eine Massage für den Körper. Dies strafft und entschlackt das Gewebe. Schwimmen ist also der ideale Sport für alle Frauen mit Cellulite.

Natürlich ist schwimmen für alle Menschen ein hervorragender Sport.

Leave a Reply

*

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum