Urlaub auf der Insel Bornholm – eine der schönsten Seiten von Dänemark

Viele Urlauber bevorzugen für ihren Jahresurlaub eine Insel. Eine der beliebtesten Inseln ist die Ostseeinsel Bornholm im Osten von Dänemark. Sie ist insgesamt 588 Quadratkilometer groß. Zu ihr gehören eine Reihe unbewohnter kleiner Inseln.

Bornholm ist eine sehr beliebte Insel, vor allem bei deutschen Urlaubern.

Das liegt nicht nur an den vielen Wäldern, sondern auch an dem angenehmen Klima, dass das der Grund dafür ist, dass die Insel auch als „Sonneninsel“ bekannt wurde. Die Temperaturen sind eher hoch, Regen fällt verhältnismäßig wenig.

Die urlaubsfreundlichen Wetterbedingungen zeigen sich auch im Wachstum vieler Pflanzen, die für die Breitengrade eher ungewöhnlich sind. Das gilt zum Beispiel für die Feigenbäume, die an vielen Stellen auf der Insel wachsen. Für Touristen gibt es viele Urlaubstipps. Auch wenn es problemlos möglich ist, die Insel allein zu erkunden, so interessieren sich immer mehr Touristen für die besonderen Sehenswürdigkeiten Bornholms. Dazu gehört das Mittelalterzentrum. Auf 15 ha können Familien in das Mittelalter Einzug halten. Viel Wert wird hier auf eine originale Darstellung gelegt.

Auch das Joboland lohnt einen Extrabesuch. Dabei handelt es sich um den größten Vergnügungspark der Insel. Besucher sollten ihr Schwimmzeug nicht vergessen, denn eine Badelandschaft stellt einen wichtigen Schwerpunkt des Parks dar, doch auch der Abenteuerspielplatz lädt zu uneingeschränktem Toben ein.

Kulturell interessierte Urlauber sollten die Festung Hammerhus besuchen. Die Burg stammt aus dem Jahr 1200. Um die Burg gibt es einen Rundweg. Wer ihn beschreitet, sollte die Kamera nicht vergessen, denn es gibt viele Möglichkeiten, einzigartige Fotos zu knipsen.

Dass Museen nicht langweilig sein müssen, das erleben die Urlauber im Landwirtschaftsmuseum Melstegard. Das Museum, das in einem alten Bauernhof eingerichtet wurde, bietet seinen Gästen einen einzigartigen Einblick in das Leben von vor 200 Jahren. Touristen, die sich für die Geschichte der Kunst interessieren, können sich in Hasle das Museum ansehen, denn dort wurde auf 1500 qm eine besondere Ausstellung geschaffen. Das Museum bietet Sonderaktionen für Kinder, die dort aktiv werden können.

Autoliebhaber werden sich für das Automobilmuseum Aakirkeby interessieren. Allerdings gibt es dort nicht nur Autos, sondern auch alte Schreibmaschinen und Fernseher zu besichtigen. Beeindruckend ist außerdem die Autowerkstatt aus dem Jahr 1920. Zwar können sich Familien gut aus dem mitgenommenen Picknickkorb verköstigen, trotzdem sollte der Restaurantbesuch nicht zu kurz kommen.

Vor allem die Fischgerichte sind auf Bornholm zu empfehlen. Dazu wird selbst gebrautes Bier gereicht. Auf Bornholm achten die Gastwirte sehr darauf, die regionale Küche zu erhalten. Schnellgerichte wird man daher eher nicht finden, dafür aber gesunde Speisen, die mit viel Liebe und Sachverstand zubereitet wurden. Statt Fast Food gibt es auf Bornholm also Slow Food.

Auch der Sport kommt auf der Insel Bornholm nicht zu kurz. Ausgedehnte Wanderungen und auch schöne Ausritte am Strand, sind auch für Familien möglich. Die meisten Familien räumen sich außerdem gern viel Zeit für den Strand ein, denn dort haben Kinder die Möglichkeit, ausgelassen zu toben und während der warmen Jahreszeit auch im Meer zu planschen.

 

Leave a Reply

*

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum