Sommer-Erkältungen – der Erkrankung in der schönsten Zeit des Jahres keine Chance geben

Erkältungen gibt es leider nicht nur im Winter, auch im Sommer lauern überall Gefahren. Infekt-Fallen gibt es überall, und es wäre doch sehr schade, wenn ein Badeurlaub in Kemer an der Türkischen Riviera von einer Erkältung getrübt würde. Das größte Problem an heißen Tagen und auch gerade bei einem Urlaub im sonnigen Süden sind die Klimaanlagen. Sie erzeugen zwar eine schöne, angenehme Luft, aber für den Körper bedeutet dieser ständige Temperaturwechsel reinen Stress.

Die Blutgefäße in den Schleimhäuten werden so schlechter durchblutet, und das stört den Schutzmechanismus. So haben Bakterien auf einmal leichtes Spiel. Daher sollte man Zugluft vermeiden und im Auto auch das Gebläse nicht zu weit aufdrehen. In klimatisierten Räumen sollte man auch gerne einen leichten Pullover überziehen.

Wer Sport treibt im Sommer sollte auf atmungsaktive Funktionsunterwäsche achten, denn diese leitet die Feuchtigkeit nach außen. Daran sollte man besonders denken, wenn man einen Aktivurlaub in Österreich gebucht hat und dort viel Sport treiben möchte, aber zu Hause nicht so gut ausgerüstet ist. Es ist besser, sich die passende Kleidung vor Antritt der Reise zu besorgen. Wer normale Kleidung beim Sport trägt, oder wer auch nur ein feuchtes Shirt durch übermäßiges Schwitzen trägt, der sollte unbedingt die Kleidung wechseln. Im verschwitzten Shirt sinkt die Hauttemperatur, und so kommt es schnell zu einer Erkältung.

Auch hier ist wie fast immer das Trinken sehr wichtig. Der Körper verliert im Sommer nicht nur Wasser, sondern auch wichtige Vitamine und Mineralstoffe. Daher ist es wichtig, mindestens 1,5 Liter pro Tag zu trinken, am besten Wasser und Tee, um dem Körper nicht nur diese Mineralstoffe zurückzugeben, sondern auch die Schleimhäute feucht zu halten. Wichtig ist es auch, keine eisgekühlten Getränke zu sich zu nehmen, das kühlt die Schleimhäute aus und bewirkt, dass der Körper noch mehr schwitzt.

Für den Urlaub an See und Meer gilt: Immer nach dem Baden den nassen Bikini oder Badeanzug ausziehen, denn auch wenn die Sonne scheint und es warm ist, man kann sich hier sehr schnell verkühlen. Wer seinen Strandurlaub in Rowy an der Ostsee in Polen verbringt der wird feststellen, dass es an der See immer einen leichten Wind gibt, der die Temperatur deutlich senkt. Das gilt aber auch für das Freibad. Immer mit einem Handtuch gut abrubbeln und die Badekleidung wechseln.

Um die Abwehr von innen zu unterstützen sollte man fetten Seefisch auf den Speiseplan setzen. Fische wie Lachs und Makrele sind hierfür bestens geeignet. Sie enthalten viel Omega-3-Fettsäuren, und diese schützen nicht nur das Herz, sondern stärken auch das Immunsystem. Idealerweise isst man zwei Mal pro Woche Fisch. Ebenfalls wichtig für das Immunsystem ist Zink. Diesen kann man mit Haferflocken, Hülsenfrüchten und Käse zu sich nehmen.

Wenn man diese Tipps beachtet, dann kann man den Sommer auch ohne Sommer-Erkältung überstehen und den Urlaub genießen.

Leave a Reply

*

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum