Saunaparadies in Österreich – der Haut Dampf machen

Ein Dampfbad bedeutet nicht nur Entspannung, es macht die Haut schön! Die trockene Haut tankt in dem speziellen Klima der Dampfsauna jede Menge Feuchtigkeit, sie wird zart, rein und straff. Ein Beauty-Tag in der Dampfsauna bedeutet eine Feuchtigkeitsspritze für die Haut. Ein einzigartiges Saunaparadies in Österreich bietet das Vitalhotel Therme Geinberg an. Hier eröffnet sich die Saunawelt. In elf Saunen und Dampfbädern werden alle Sinne berührt. Ein Extra gibt es auch – mehrmals täglich werden exotische Erlebnis-Aufgüsse angeboten. Auch für Abkühlung wurde in der Eiswelt mit Schneeparadies gesorgt. Das absolute Highlight in der Saunawelt ist die neue „karibische Sauna-Oase“, welche aus zwei Natur-Vollholz-Blockhütten besteht und auf einem Holzsteg unmittelbar am Ufer des großzügigen Saunapools erreichbar ist.

Jedoch unabhängig davon, ob man gerade im Saunaparadies in Österreich, Deutschland oder Polen ist. Es ist wichtig, dass man seinen Körper für das Dampfbad richtig vorbereitet. Es ist sehr wichtig, den Körper und Gesicht zu reinigen, denn saubere Haut entschlackt viel besser. Nicht alle wissen jedoch, dass auch das Essen kurz vor den Saunagängen eine sehr große Rolle spielt. Üppige Mahlzeiten sollen mindestens zwei Stunden zurückliegen, sonst wird der Körper während des Schwitzens auch noch Verdauungsarbeit leisten müssen. Kurz bevor man die Saunaschwelle betritt sollte man eine w a r m e Dusche nehmen. Das heiße Wasser kann so die Haut auf das Schwitzbad vorbereiten. Auch ein Salz-Öl-Peeling befreit sie von verhornten Zellen zusätzlich. Mit ein paar Tricks kann man auch sein Dampfbad in einer Schönheitskur verwenden. Um sich richtig zu verwöhnen, den Körper im feuchtwarmen Nebel zu versinken und neue Energie aufzutanken, benötigt man idealerweise drei

Gänge. Die ersten 15-20 Minuten relaxt man sich in den wohltuenden Wasserdämpfen, danach pausiert man genauso lange. Der Körper soll sich wieder richtig abkühlen. Beim zweiten Gang sorgt die Kombination aus Feuchtigkeit und Wärme dafür, dass die Haut mit viel Flüssigkeit benetzt und die Schlackenstoffe einfach ausgeschwitzt werden. Softe Massagen zwischen den Schwitzeinheiten werden die Durchblutung anregen. Beim dritten Gang könnte man eine Haarkur genießen und so 1 EL Mandelöl einarbeiten, die Haare hochstecken oder mit einem Baumwolltuch umwickeln. Nach dieser Kur glänzen die Haare wieder wunderbar. Und nach der Schwitzkur sollte man sich ebenso eine 15-minütige Pause gönnen. Viel Spaß beim Schwitzen in einem Saunaparadies!

Leave a Reply

*

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum