Korfu – immer sehr beliebt gerade bei den deutschen Urlaubern

Korfu ist als griechische Insel ein besonders beliebtes Reiseziel. Sie liegt im Mittelmeer und nur zwei Kilometer von Albanien entfernt. Korfu ist auch als „grüne Insel“ bekannt, denn die Insel ist sehr fruchtbar.

Die Insel hat einen eigenen Flughafen, so dass die Anreise deutlich erleichtert wird.

Korfu ist 61 km lang und 9 km breit und die Temperaturen sind ideal für alle, die sich vor allem einen warmen und trockenen Urlaub wünschen. Im Sommer kann es richtig heiß werden und sogar im September sind Temperaturen um die 30° C keine Seltenheit, wobei es kaum regnet. Um diese Zeit ist die Wassertemperatur ebenfalls angenehm und lädt Badeurlauber ein, viel Zeit an den Stränden und im Wasser zu verbringen. Im Winter fallen die Temperaturen kaum unter 20 °C. Hitzeempfindliche Touristen können deshalb im Winter eine schöne Zeit auf Korfu haben.

Die Insel bietet alle Touristen Unterhaltungsmöglichkeiten. Wassersport spielt eine große Rolle. Wer langsam anfangen möchte, kann sich ein Tretboot oder ein Kanu ausleihen. Flotter wird es mit Jetski und Motorboot. Hat das Motorboot keinen allzu starken Motor, ist kein spezieller Führerschein nötig. Keine Wassersporterfahrung braucht man, wenn man sich auf einem großen Ring von einem Motorboot ziehen lassen möchte. Gute Schwimmkenntnisse sind aber unverzichtbar. Wer eine entsprechende Ausbildung hat, kann sich ein Segelboot mieten. Alternativ ist es natürlich möglich, an Ausfahrten teilzunehmen. Von großer Bedeutung ist auch der Tauchsport.

Urlauber, die auf dem Land vorankommen wollen, können sich ein Auto mieten. Für Touren ins Landesinnere empfiehlt sich jedoch die Anschaffung einer Straßenkarte. Korfu hat aber noch mehr zu bieten. Die salzige Luft, die freundlichen Menschen und das Meer machen Lust darauf, etwas Neues auszuprobieren. Deshalb gibt es unter anderem das Angebot, an Trommel-Workshops teilzunehmen. Oft genug ist eine Teilnahme dann auch spontan möglich. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Zwischendurch lohnt sich ein Abstecher in die Restaurants, in denen die landestypische Küche angeboten wird. Beliebt sind Lammbraten, Hackfleischbällchen, gegrillter Käse und immer werden Brot und Oliven dazu gereicht.

Viele Imbisse sorgen dafür, dass auch der kleine Hunger auf den Straßen gestillt wird. Wein aus der Flasche und vom Fass gibt es auf Korfu in allen Qualitäten und Geschmacksrichtungen. Vor allem der Rétsina ist bekannt. Das ist ein Weißwein, der nicht allzu teuer ist. Wasser ist zum Essen selbstverständlich. Auch Bier wird überall angeboten. Typisch für Korfu ist natürlich der Ouzo.

Wer sich für Ausflüge ins Landesinnere entscheidet, sollte sich die schönen Märkte nicht entgehen lassen. Urlauber, die dort einkaufen wollen, stellen oft genug überrascht fest, wie einfach die Verständigung ist. Viele Griechen können sich auf Englisch gut verständigen, zum Teil wird auch etwas Deutsch gesprochen. Darüber hinaus gibt man sich viel Mühe, den deutschen Touristen die griechische Sprache etwas näher zu bringen. Natürlich gibt es auch viele Sehenswürdigkeiten. Dazu gehören zum Beispiel die Sandsteinklippen und das älteste Dorf der Insel, mit dem Namen Palaia Peritheia. Auch die Altstadt der Stadt Korfu lohnt einen längeren Aufenthalt.

 

Tags: , , , , Juli 5th, 2015 Posted in Griechenland

Leave a Reply

*

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum