Ein kleines Paradies in Kroatien – Porec in Istrien

Porec liegt auf einer Halbinsel in Kroatien, und zwar Istrien. Porec ist für das Land von allerhöchster touristischer Bedeutung, dabei hat die Stadt nur etwas über 17.000 Einwohner. Dabei ist die Fläche mit 139 Quadratkilometern relativ groß.

Urlauber können sich in Kroatien leicht verständigen. Zwar wird vor allem kroatisch gesprochen, jedoch wird auch in vielen Regionen die englische Sprache gut verstanden, und in den Touristenhochburgen wird meisten auch Deutsch gesprochen.

Das Klima ist kontinental. Im Sommer sind die Temperaturen bei etwa 26° C. Im Winter ist mit Temperaturen um etwa 2° C zu rechnen. Im Sommer kann es jedoch vor allem in den Küstenregionen gerade auch in Istrien sehr viel heißer werden. Die Adriaküste ist daher auch beliebt bei Urlaubern, die sich auch für einen Karibikurlaub entscheiden würden. Urlauber, die lieber kühlere Temperaturen wünschen, sollten die bergigen Regionen bevorzugen.

Porec ist eine alte Stadt mit vielen Türmen. Touristen sollten keinesfalls die Kamera vergessen, wenn sie sich in den alten und zum Teil engen Straßen auf die Suche nach kleinen Schätzen machen. Ein Aufenthalt in Porec ist außerdem für Genießer ein besonderes Erlebnis, denn die kleine Stadt hat unzählige Restaurants, die eine gute bis hervorragende Küche bieten. Zu den besonderen Sehenswürdigkeiten gehört die Euphrasiums-Basilika mit dem Palast und vielen Edelsteinen. Die Basilika wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt und gilt damit als besonders schützenswert für die Nachwelt. Es ist möglich, ihren Turm zu besteigen, und das wird Urlaubern unbedingt empfohlen, denn die Aussicht ist beeindruckend.

Es gibt außerdem viele Denkmäler, die bei Stadtführungen und persönlichen Erkundungstouren entdeckt werden wollen. Bei dieser Gelegenheit sollen sich die Gäste der Stadt auch den Marafor Platz und die Galerien mit den beeindruckenden Kunstwerken ansehen. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist das Romanische Haus aus dem 13. Jahrhundert mit dem alten Balkon aus Holz.

Informationen über die Stadt Porec finden interessierte Urlauber im Heimatmuseum der Stadt. Es wurde im Palast Sincic eingerichtet. Das Gebäude an sich ist schon einen Besuch wert. Die Ausstellungsstücke sind beeindruckend. Dabei können die Urlauber nicht nur einen Blick auf wertvolle Dokumente werfen, sondern auch auf viele alte Kunstwerke. In den alten Mauern wirken die Exponate besonders imposant. Spannend wird es in der berühmten Grotte Baredine.

Der Gang durch die Grotte dauert 40 Minuten, allerdings sollte man bei der Buchung darauf achten, dass man die Führung für die eigene Sprache bekommt. Insgesamt haben die Besucher 300 Meter zurückzulegen und dabei geht es bis zu 60 Meter unter die Erdoberfläche. Besonders beeindruckend bei dieser Führung ist der See, den man in der Höhle passiert. Die Attraktion ist eine bestimmte Fischart, die in diesem See lebt.

Urlauber, die etwas mehr Zeit mitbringen, sollten sich jedoch nicht nur auf die Stadt Porec beschränken, sondern auch die Umgebung erkunden. Tatsächlich ist das italienische Venedig nicht zu weit entfernt, so dass ein Tagesausflug dorthin möglich wäre. Doch auch in der nahen Umgebung gibt es weitere interessante Ziele. Die sind zum Teile mit organisierten Bustouren erreichbar. Es ist jedoch auch möglich, sich ein Auto zu mieten. Zum Beispiel lohnt sich so ein Ausflug in die alte Stadt Rovinj, die knapp 40km entfernt ist und mittelalterlichen Charakter hat.

 

Tags: , , , , Juli 1st, 2015 Posted in Kroatien

Leave a Reply

*

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum