Ayurveda – östliche Heil- und Entspannungsmethoden in Deutschland

Die östliche Heil- und Entspannungsmethode Ayurveda hat bereits eine jahrtausendealte Tradition. Praktiziert wird sie heute hauptsächlich in Indien und Sri Lanka. Nach Aussagen der Forscher ist Ayurveda die älteste uns bekannte medizinische Lehre. Sie ist sogar älter als die chinesische und noch sehr viel älter als die abendländische Medizin.

Die Hochphase der ayurvedischen Kunst liegt zwischen 200 vor und 500 nach Christus. Auch heute noch sind die damals von den indischen Heilern beschriebenen Therapiemethoden maßgebend für die ayurvedische Diagnose und Therapie. Von jeher wird die „Wissenschaft vom gesunden Leben“ als Bestandteil der Lehren an den indischen Universitäten geführt.

Der Gedanke von einer Einheit aus Körper, Geist und Seele gewinnt bei uns in Deutschland erst langsam an Bedeutung, in Indien dagegen besteht eine feste Verbindung des Ayurveda mit den traditionellen geistigen, sozialen und auch kulturellen Strukturen.

Ein langes Leben ohne Krankheit und ohne Leid zu erreichen, das ist das oberste Ziel des Ayurveda. Außerdem sollen geistige Potentiale durch eine Bewusstseinsentfaltung und spirituelle Weitsicht ausgeschöpft werden. Ayurveda zielt nicht darauf ab, Krankheiten zu heilen, sondern diese durch eine gesunde Lebensweise und eine geistige Beschäftigung fern zu halten.

Laut Ayurveda wird man gesund, wenn man die Unordnung in seinem Körper erkannt hat und nun versucht, die alte Ordnung wiederherzustellen.

Ayurveda ist eine ganzheitliche Lehre, das heißt, dass der Mensch als Ganzes hier einfließt. Bewusstsein, Körper, Lebensweise und die Umwelt, alles spielt zusammen. Es gibt zwei maßgebliche Säulen in der Ayurveda-Lehre, zum einen die gesundheitliche Vor- und Fürsorge, und zum anderen die Stärkung seelisch-geistiger und auch körperlicher Selbstheilungskräfte.

Diese Lehre besagt, dass ein Mensch durch eine individuelle, gesunde Lebensweise auf Dauer seine Gesundheit erhalten kann.

Diese Lebensweise beinhaltet die richtige Ernährung, Selbsterkenntnis, Bewusstseinserweiterung und den Respekt vor den Naturgesetzen.

Die fünf Elemente spielen in der ayurvedischen Philosophie eine große Rolle. Diese sind Raum, Luft, Feuer, Wasser und Erde. Diese Elemente verbinden sich mit der Seele und schaffen so Leben. In allen Körper, seien sie lebend oder nicht, sind diese fünf Elemente enthalten. Die individuelle Zusammensetzung dieser fünf Elemente definiert bei jedem Menschen dessen unverwechselbaren Charakter. Die Besonderheiten des Körpers werden hier ebenso definiert wie die Stärken und Schwächen.

Viele der Wellnessbehandlungen im Bereich des Ayurveda bauen auf dieser Erkenntnis auf. Auch die drei Doshas spielen hier eine wichtige Rolle.

Ayurveda wird auch in Deutschland immer beliebter, gerade aufgrund der Tatsache, dass unser Alltag immer hektischer wird suchen viele Menschen nach einen ganzheitlichen Lebenweise in Verbindung mit erholsamen Wellnessanwendungen. Viele Wellnesshotels in Deutschland bieten bereits ayurvedische Wellnessanwendungen an. In der Eifel kann man im Sport- und Wellness Park – Hotel Nümbrecht schöne Wellnessanwendungen der ayurvedischen Art erleben. Auch weitere Informationen zum Thema Ayurveda gibt es gleich dazu.

In der heutigen hektischen Zeit ist es angebracht, zu einer ganzheitlichen Lebenweise zurückzufinden.

Leave a Reply

*

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum