Robin Hood auf der Spur in den Midlands von England

Schon seit vielen Jahrhunderten gilt er als größter Held der Midlands, der berühmt-berüchtigte Robin Hood. Er nahm es von den Reichen und gab es den Armen, das machte ihn berühmt und beliebt.

Bis heute ist es umstritten, ob es diesen Wegelagerer überhaupt gegeben hat, aber die Legende blüht weiterhin. In den englischen Midlands, dem absoluten Romantik-Ziel, kann man dem berühmten Robin Hood folgen.

Die Midlands bestehen aus zwölf Grafschaften, und eine ist hier malerischer als die andere. Hier gibt es Schlösser, historische Stätten und auch Helden des Herzens. Hier herrscht wirklich noch eine Art von Magie.

Beginnen kann man seine Reise am besten in Birmingham, der größten Stadt in der ganzen Region. Hier kann man sich im ältesten Gasthaus von ganz England, dem „Ye Olde Trip to Jerusalem“ aus dem Jahre 1189, die passende und nötige Grundlage schaffen. Am besten macht man dies mit traditionellem Roastbeef und auch Yorkshire Pudding. Dabei kann man sich dann bei einem zünftigen „Legend“-Bier, eines der sechs kräftigen Sorten Bier, passend einstimmen auf all die vielen Sagen, die es über Robin zu hören gibt bei der Führung durch die „Caves“ unterhalb der Stadt.

Im benachbarten Edwinstowe gibt es ein ganz besonderes Denkmal zu bewundern, natürlich ebenfalls von Robin Hood, aber mit seiner Marian. Die beiden sollen dort, in der St.-Mary-Kirche, getraut worden sein.

Was auf jeden Fall stimmt ist die Tatsache, dass es den Sherwood Forest wirklich gibt. Mittlerweile sind die Eichen dort schon steinalt. Unter ihnen soll Robin rund 1300 Beutezüge gemacht haben. Hier entstanden übrigens auch die Außenaufnahmen zu den beiden neueren Robin-Hood-Filmen mit Kevin Costner und Russell Crowe.

Die gesamten Midlands wurden schon vor einiger Zeit zu einer bedeutenden Filmkulisse von Hollywood erkoren. Die Kathedralen von Lincoln, Burghley House in Stamford und auch Belvoir Castle in Leicestershire waren Kulissen und Drehorte für den „Da Vinci Code“.

Die Regionen Derby- und Lincolnshire waren zudem sehr oft Schauplätze von Verfilmungen diverser Romane, wie beispielsweise von den Jane-Austen-Romanen.

„Die Herzogin“, das ist eine Skandalgeschichte um die Vorfahrin von Diana, Georgia Spencer, wurde in Kedleston Hall in Derbyshire und im Chatsworth House gedreht. Diese zählen zu den prächtigsten Schlössern in ganz England.

Für alle Diana-Fans ist auch ein Besuch von Althorp House, dem Wohnsitz von Dianas Bruder, ein absolutes Muss. Dies befindet sich in der Nähe von Northampton. In einer Ausstellung werden hier vom ersten Juli an bis zum einunddreißigsten August ihre schönsten Kleider gezeigt. Auch die Gärten rund um das Herrenhaus herum sind ein echter Traum. Die kleine Mini-Insel im Park ist die letzte Ruhestätte von Prinzessin Diana.

 

Leave a Reply

*

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum