Zypern – Urlaub auf der Insel der Aphrodite

Das Mittelmeer, speziell die Inseln im Mittelmeer, sind allgemein beliebte Urlaubsziele. Vor allen Dingen sind es Europäer, die diese Inseln im Rahmen einer Urlaubsreise besuchen. Das Meer, die vorwiegend warmen Temperaturen während der Sommermonate

und die milden Winter machen einen angenehmen Urlaub während des gesamten Jahres möglich.

Eine dieser Inseln im östlichen Mittelmeer ist die Insel Zypern. Nach Sardinien und Sizilien ist Zypern die drittgrößte Insel im Mittelmeer. Allgemein bekannt ist, dass sich der Name Zypern von dem lateinischen Wort „Cyprus“ ableiten lässt. Cyprus steht für Kupfer. Hohe Vorkommen an Kupfer und der Handel mit Kupfer führten dazu, dass Zypern schon vor tausenden von Jahren zu einem bedeutenden Handelszentrum im Mittelmeer wurde. Nach zahlreichen Eroberungen verschiedener Völker, kam es im Jahre 1571 zur Invasion und zur anschließenden Eroberung durch die Türken.

Offiziell geteilt ist Zypern seit 1974. Der bereits existierende Konflikt wurde zu dieser Zeit gewaltsam gelöst. Im nördlichen Teil der Insel hat sich die „Türkische Republik Nordzypern“ gebildet. Der Süden der Insel, die Republik Zypern, ist vornehmlich von griechischen Zyprioten bewohnt. Als parlamentarische Demokratie ist Zypern seit 2004 Mitglied der europäischen Union. Jedoch gelten die beiden Teilstaaten als politisch unabhängig voneinander.

Die traumhafte Insel Zypern wird auch als Insel der Aphrodite bezeichnet. Die Göttin Aphrodite stammt aus der griechischen Mythologie. Als Göttin der Schönheit und der Liebe wurde sie, der Sage nach, in einer Muschel geboren, die auf Zypern aus den Wellen des Meeres auftaucht. Noch heute befindet sich in der Nähe von Paphos ein Felsen im Meer, der an die Göttin Aphrodite erinnert. Die spannende Liebes- und Lebensgeschichte der Aphrodite ist auf Zypern bekannt und beliebt.

Als bedeutendste Wirtschaftsfaktoren gelten auf Zypern vorwiegend der Tourismus und die Landwirtschaft. Vornehmlich ist es jedoch der griechische Teil Zyperns, der die Touristen anzieht. Insgesamt hat Zypern eine Küstenlinie von etwa 700 Kilometern. Strände aus Sand, zerklüftete Küsten, Berge und zahlreiche felsige Hügel machen das Bild Zyperns aus. In der Mitte des Landes befinden sich die Troodos-Berge, deren höchste Erhebung etwa 1950 Meter beträgt. In dieser Region befinden sich sogar Skipisten, die sich hervorragend für den Wintersport eignen.

Urlauber fühlen sich auf Zypern sichtlich wohl und genießen die Gastfreundlichkeit der Einheimischen. Das warme Klima mit den vielen Sonnenstunden trägt zur Zufriedenheit der Menschen, sowohl der Inselbewohner als auch der Touristen, bei.

In den letzten Jahren und Jahrzehnten hat sich die Infrastruktur deutlich verbessert. Gut ausgebaute Straße und Autobahnen sorgen dafür, dass man die Insel bequem und problemlos erkunden kann. Zudem bietet Zypern ein reichhaltiges Angebot an Urlaubsunterkünften. Ganz gleich ob Luxushotel, Ferienwohnung, Ferienhaus oder Pension – jeder Urlauber findet hier eine geeignete Unterkunft, um Zypern, entsprechend der jeweiligen Wünsche und Bedürfnisse, zu erleben.

Lohnenswert ist in jedem Falle ein Ausflug in die kleinen Inseldörfer, in denen noch viele ursprüngliche und traditionelle kleine Sehenswürdigkeiten zu finden sind. So beispielsweise Klöster, kleine Kirchen und Kapellen. Die Naturlandschaft Zyperns ist abwechslungsreich und vielfältig. Wer mit offenen Augen die Insel erkundet, für den wird der Aufenthalt auf Zypern zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Tags: , , April 6th, 2015 Posted in Zypern

Leave a Reply

*

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum