Urlaub im Hotel Alga in Swinemünde – für Jung und Alt bestens geeignet

Ich war so erleichtert, dass es noch geklappt hat. Eigentlich ist dieses Hotel immer früh ausgebucht, ich hatte aber Glück. Swinemünde war und ist mein Lieblingsziel. Schon als Kind bin ich oft dort gewesen, und deshalb kenne ich die Gegend sehr gut. Natürlich kann man jedes Mal woanders hinfahren, aber Swinemünde hat so viel zu bieten, da wird es nie langweilig.

Das Kurhaus Alga bietet als Haus mit besonders erfahrenen Kräften natürlich die Heilmittel, die man in Swinemünde erwartet. Als Rheumapatientin fühle ich mich dort besonders gut aufgehoben. Gleichzeitig reisten mit mir aber auch Urlauber an, die Probleme mit der Wirbelsäule oder den Gelenken hatten, zum Beispiel als Folge von Arthrose und Unfällen.

Swinemünde ist ja nun kein Kurort, in dem sich nur Senioren wohlfühlen. Ich bin Ende 20 und freue mich immer, wenn ich auf Gleichaltrige treffe. Während meines Aufenthaltes habe ich schnell mit ihnen Kontakt knüpfen können. Wir sind immer eine sehr bunt gemischte Truppe. Zwei erholten sich von Operationen, bzw. einem Unfall, einer war Allergiker und dann gab es noch einen Rheumapatienten.

Im Hotel Alga in Swinemünde wurden alle Gäste herzlich begrüßt und betreut. Wir haben uns zum Frühstück getroffen und uns dann auf unsere Behandlungen konzentriert. Schließlich sind wir alle angereist, um uns gründlich zu erholen. Einige Behandlungen haben wir alle genossen und natürlich auch Erfahrungen ausgetauscht. Im Hotel Alga in Swinemünde ist man ja immer sehr offen für neue Behandlungsmethoden. Irgendeiner hat immer angefangen und dann den anderen davon erzählt. Mittags haben wir uns also immer getroffen, das wirklich sehr gute Essen genossen und erzählt. Wir waren meist die letzten im Speisesaal, so sehr haben wir es genossen, zusammen zu sitzen.

Aus Erfahrung kann ich sagen, dass die Bäder besonders gut tun und dabei ist es egal, aus welchem Grund man ins Hotel Alga in Swinemünde gereist ist. Sole wird ja im Alga schon immer viel eingesetzt, und das ist für mich einer der Hauptgründe, immer wieder nach Swinemünde zu reisen. Ein solches Bad nimmt nicht nur die Schmerzen, man kann darin auch herrlich entspannen.

Da ich mich dieses Mal sehr gut erholen konnte, habe ich mich von den Mitarbeitern überzeugen lassen und an den Bewegungsprogrammen teilgenommen. Das war eine tolle Erfahrung. Man hat mir Übungen gezeigt, die mir helfen können und mir auch genau erklärt, worauf ich achten muss.

Ich habe auch für die Zeit nach der Heimreise Übungen erklärt bekommen, damit es jetzt wieder aufwärts geht. Der Aufenthalt war wieder eine wunderbare Erfahrung.

Ich habe mit den anderen Kurgästen viel Ausflüge unternommen und da ich regelmäßig nach Swinemünde reise, konnte ich den anderen Gästen zeigen, was sich besonders lohnt. Auch wenn ich viele Sehenswürdigkeiten schon kenne, für mich ist es jedes Mal wieder sehr interessant. Besonders genossen habe ich das Molefeuer und die Ausflüge mit dem Schiff aufs Meer. Swinemünde hält immer Überraschungen bereit, und ich freue mich schon sehr auf meinen nächsten Aufenthalt. Ich bekomme natürlich auch nicht immer Zuschüsse. Für mich ist Swinemünde mein günstiger Jahresurlaub mit vielen Therapien, die gut tun.

 

 

Tags: , , April 27th, 2015 Posted in Reiseberichte, Swinemünde

Leave a Reply

*

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum