Cordoba – Argentiniens zweitgrößte Stadt erleben

Cordoba ist die zweitgrößte Stadt in Argentinien. Da Cordoba mitten in Argentinien liegt, ist die Stadt ein beliebtes Reiseziel. Cordoba eignet sich nicht nur für Touristen, die sich für Argentiniens Stadtleben interessieren, sondern auch für Naturfreunde.

Die Regionen um Cordoba sind landschaftlich äußerst beeindruckend. Für Touristen gibt es viele Angebote und Ausflüge in die Hochebene. Pferdefreunde können Reit-Touren buchen und die einzigartige Landschaft vom Pferderücken aus erkunden. Als Alternative gibt es natürlich auch Fahrten mit dem Jeep.

In Cordoba kann es sehr heiß werden. Ab etwa November bis zum Frühjahr muss man tagsüber mit Temperaturen um die 40° C rechnen. Dafür kühlt sich in der Nacht ein wenig ab, so dass europäische Touristen zumeist gut schlafen können.

Die Verständigung in Argentinien funktioniert relativ gut über Spanisch. Das gilt auch für die Nachbarländer, die man von Argentinien aus über diverse Busreisen oder auch mit einem Mietwagen relativ gut erreichen kann.

Es ist allerdings nicht ganz einfach, in Argentinien einen Wagen zu mieten. Besser man mietet das Auto schon von Deutschland aus und schließt auch sämtliche Versicherungen in Deutschland ab. Die Papiere sollte man sich vollständig in die spanische Sprache übersetzen lassen. Als Trick gilt, einheimische Zeitungen ins Auto zu legen, da an den Nummernschildern Mietwagen erkannt und schneller aufgebrochen werden, wenn europäische Touristen als Mieter vermutet werden.

Möchte man viel in Argentinien mit dem Wagen unterwegs sein, so sollte man sich vorher genau über die verschiedenen Tankmöglichkeiten informieren, denn die unterschiedlichen Treibstoffarten tragen andere Bezeichnungen. Ein internationaler Führerschein erleichtert die Kommunikation bei Kontrollen.

In Cordoba selbst kann es mit dem Mietwagen etwas problematisch werden, da es wenig Parkmöglichkeiten gibt. Wer länger in der Region bleiben möchte und ein Auto kaufen will, muss deshalb zuerst einen Parkplatz vorweisen bevor er den Kauf tätigen kann. Außerdem sollte man sich dann frühzeitig um den Verkauf kommen, damit er sich nicht mit der Abreise überschneidet.

Cordoba ist nicht teuer. Wer dort seinen Urlaub verleben möchte und bereit ist, sich auf eine völlig fremde Kultur einzulassen, dem steht ein eindrucksvoller Urlaub bevor. Exkursionen in landschaftlich besonders eindrucksvolle Regionen werden immer wieder zu günstigen Preisen angeboten. Das gilt auch für die verschiedenen Stadtführungen, die wirklich nicht teuer sind.

Die Küche Argentiniens gilt als sehr schmackhaft. Fleisch gehört zu jeder Mahlzeit dazu und ist von sehr hoher Qualität. Nicht umsonst haben argentinische Steaks auch in Europa einen besonders guten Ruf.

Touristen, die mit Kindern reisen, sollte auf die Jahreszeit achten, um die hohe Belastung während der europäischen Wintermonate zu vermeiden. Wie in vielen südlichen Ländern werden auch in Argentinien Kinder besonders zuvorkommend behandelt. Allerdings sollte man sie in Cordoba und anderen Regionen des Landes nicht alleine unterwegs sein lassen.

Die Straßenverkehrsordnung hat mit dem was man aus Europa kennt, nichts gemeinsam. Man hält sich wenig an Geschwindigkeitsbegrenzungen, und rote Ampeln sind keine Sicherheit, dass der Autofahrer stehen bleibt. Wer mit Kindern essen gehen will, sollte sich nach entsprechenden Restaurants umsehen, da Argentinier eine sehr viel lockeren Umgang mit Nikotin haben und deshalb in den Gaststätten viel geraucht wird.

Tags: , , März 16th, 2015 Posted in Südamerika

Leave a Reply

*

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum