Atemwegserkrankungen

Für Patienten, die von Atemwegsproblemen geplagt werden, ist eine Kur oft eine äußerst wohltuende Erfahrung. Die Betroffenen können im wahrsten Sinne des Wortes endlich wieder richtig durchatmen und sich entspannen, was der Genesung nur förderlich ist.
Ein besonders guter Ort für Kuren zur Verbesserung von Beschwerden mit den Atemwegen ist Kolberg in Polen. Vor allem das dort herrschende Reizklima sorgt meist schnell für Linderung.
Zusätzlich verfügt Kolberg über eigene Solequellen und Heilmoore, was das kleine Städtchen noch zusätzlich zum Kurort qualifiziert.
Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass es in Kolberg eine fast unerschöpfliche Zahl von Kurhotels gibt, die mit günstigen All-Inklusive-Angeboten versuchen, die Patienten für sich zu gewinnen.
Eines dieser Hotels ist das Kurhotel Maximilian. Das Haus bietet dem Besucher für einen Pauschalpreis abhängig von der Saison zwei Anwendungen pro Werktag sowie die Nutzung von Sauna, Whirlpool und Schwimmbad. Zusätzlich werden regelmäßig Tanzabende sowie Ausflüge veranstaltet. Bei den Anwendungen hat der Patient die Wahl zwischen verschiedenen Inhalationen, unter anderem auch mit Sole, diversen Bädern und Bestrahlungen. Außerdem wird im Kurhotel Maximilian die Bioptron Lichttherapie praktiziert.
Das Haus Parseta bietet ähnliche Leistungen, allerdings ist die Nutzung des Schwimmbades hier auf eine Stunde pro Tag beschränkt. Das Haus wurde erst im Jahr 2006 renoviert und bietet eine Vielzahl von Anwendungen an, von denen sich der Patient zwei pro Werktag aussuchen kann. Beispiele für Anwendungen sind Solebäder, Inhalationen und Bestrahlungen mit der Rotlichtlampe.
Besonders positiv zu bewerten ist auch das Hotel Wegiel Brunatny. Hier werden sogar vier Anwendungen pro Werktag angeboten, wobei eine davon in Form einer Trinkkur eingenommen wird. Neben den bereits genannten Anwendungsformen wird zusätzlich Wassergymnastik angeboten, welche sich besonders positiv auf das Lungenvolumen von Atemwegerkrankten auswirkt.
Eine Kur zur Linderung von Atemwegserkrankungen läuft im Grunde genommen immer nach demselben Schema ab.
Nach der Anreise wird ein ärztlicher Gesundheitscheck durchgeführt, bei dem vor allem das Lungenvolumen und die Ausdauer des Patienten in Augenschein genommen wird. Anschließend folgt ein persönliches Gespräch zwischen Arzt und Patienten, in dem die bisherige Krankheitsgeschichte durchgegangen wird. Hierbei erfährt der zuständige Arzt, welche Therapieformen bei dem jeweiligen Patienten besonders wirksam sind und auf welche körperlichen Gegebenheiten eventuell Rücksicht genommen werden muss.
Anschließend erhält der Patient eine Aufstellung der für ihn besonders geeigneten Anwendungen und kann mit diesem Plan dann entsprechende Termine an der Rezeption vereinbaren.
Am Ende des Kuraufenthalts wird noch einmal ein Gesundheitscheck durchgeführt, damit klar wird, ob Fortschritte erzielt wurden oder nicht.
Gute Kurhotels erkennt man daran, dass man als Patient auch während der gesamten Kur ärztlich bereut wird und sich der Anwendungsplan von Zeit zu Zeit ändert. Dies lässt nämlich drauf schließen, dass sich der behandelnde Arzt mit dem Gast beschäftigt und versucht, die Aufstellung so gut wie möglich auf diesen abzustimmen.
Die am weitesten verbreitete Atemwegserkrankung ist die Bronchitis, bei der die Atemwege chronisch verschleimt sind und so das Luft holen stark erschwert wird. Aber auch eine angeborene Verengung der hauchfeinen Verästelungen der Bronchien ist häufig anzutreffen. Weitere Atemwegserkrankungen sind COPD (Einengung der Atemwege), Lungenödeme (Wasseransammlungen in der Lunge) und der Befall der Atemwege mit Pilzen.

Hotels mit Behandlungen für Atemwegserkrankungen in Kolberg finden Sie hier <<

Leave a Reply

*

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum