Das persönliche Wellness-Verwöhn-Programm – ein Wellnesstag zu Hause

Alle kennen es, gerade bei diesem Wetter mit der ganzen Kälte und dem überstanden Weihnachtsstress kann es schon einmal vorkommen, dass man sich schlapp und müde fühlt. Dem kann man aber ganz einfach entgegen wirken, mit einem Wellnesstag zu Hause. So bringt man Körper und Seele in Einklang, und man ist wieder bereit für das noch nicht so alte neue Jahr.

An diesem eigenen Verwöhntag sollte man sich morgens möglichst keinen Wecker stellen, wenn man dann von selbst erwacht, sollte man sich zunächst einmal richtig recken und strecken Das bringt den Kreislauf auf Trab, und der Körper wird auf das Aufstehen vorbereitet. Bereits beim morgendlichen Zähneputzen kann man etwas gutes für die Figur tun. Ganz einfach während des Putzens die Pobacken fest zusammenkneifen, und dann entspannt man das Ganze wieder. Dies macht man einige Male abwechselnd. Auch sollte man sich an diesem Tag darauf einstellen, Zahnseide zu nutzen, und das ganz intensiv. Am besten versucht man, dies in den ganz normalen Tagesablauf zu integrieren. Das ist nicht nur gut für die Zähne, auch der ganze Körper dankt es einem. Man sollte immer bedenken, dass eine Erkrankung der Zähne wie beispielsweise Karies Auswirkungen auf den ganzen Körper haben kann.

Wenn man dann aus dem Bad herauskommt, dann geht es los. Dann wird man zum absoluten Egoisten. Zunächst einmal sollte man für gemütliche Klamotten sorgen, denn nichts steht einem solchen Wellnesstag mehr im Weg als Kleidung, die zwickt und zwackt. Auch warme Socken sind wichtig, denn kalte Füße können jede Art von Glücksgefühl zerstören. Danach macht man es sich ganz einfach gemütlich, wie wäre es mit einem schönen Tee, ein paar Kerzen auf dem Tisch, und dann ab auf die Couch? Wenn das keine verlockende Vorstellung ist. Dabei sollte man auch an eine schöne Duftlampe denken, denn ätherische Öle wie beispielsweise Lavendel oder Orange helfen zu entspannen und muntern uns auf. Nur wer unter Allergien leidet, der sollte bei der Verwendung der Aromen Vorsicht walten lassen, denn sie bestehen zu 90 Prozent aus allergieauslösenden Stoffen.

Computer und Telefon sollte man an diesem Tag auf jeden Fall abstellen, denn heute darf man ruhig einmal etwas egoistisch sein. So kann man Plauderattacken der lieben Freundinnen ganz einfach umgehen.

Da nur faul sein auf Dauer auch nicht das Wahre ist, sollte man sich nachmittags auch etwas Bewegung gönnen. Zunächst einmal bereitet man sich mittags ein gesundes und auch fettarmes Mahl zu, bei dem man ruhig einmal etwas Liebe zum Kochen mit einbringen sollte. Fisch, Putenbrust und auch Salat und Gemüse sind für dieses Gericht die besten Zutaten. Wer sich wirklich rundum wohlfühlen möchte, der sollte auf das richtige Essen großen Wert legen. Dies ist auch ein guter Tag, um vielleicht einmal ein Ernährungstagebuch zu starten. Wenn man dies dann im normalen Alltag weiterführt, kann man den Speiseplan immer im Blick haben. Hat man dann in aller Ruhe gegessen und sich auch etwas Zeit für die Verdauung gegönnt, kommt die Bewegung ins Spiel. Aber alles sollte immer ganz ohne Stress stattfinden. Ruhige Gymnastik, Yoga oder auch andere Entspannungsübungen bieten sich hier an. Hierfür kann man sich bereits vor dem Verwöhntag die passenden Bücher besorgen, um auch Übungen zu finden, die einen interessieren. Am Wellnesstag gibt es so viel Zeit wie nie, um sich mit diesen Übungen zu befassen. Wer weiß, vielleicht entdeckt man dabei sogar ein ganz neues Hobby. Danach gönnt man den Füßen eine schöne Massage, das entspannt und belebt den ganzen Körper. Zudem stimuliert es das Immunsystem. Um das Ganze nicht zu stressig werden zu lassen, gönnt man sich anschließend ein Nickerchen von zwanzig Minuten.

Für ein Rundum-Wohlgefühl ist es aber auch wichtig, dass man sich in seiner Haut wohlfühlt. Wer eine Badewanne zur Verfügung hat, der hat natürlich dafür die besten Voraussetzungen. Man kann das Schönheitsprogramm aber auch ohne Probleme unter der Dusche starten. Zunächst sollte man sich von Kopf bis Fuss mit einem milden Peeling einreiben, wieder abwaschen und danach den Körper mit einem schönen Öl verwöhnen, das man sanft in die Haut einreibt.

Abends gönnt man sich zum Abschluss des Tages noch eine Gesichtsmaske. Wenn noch Reste davon übrig sind, kann man auch ruhig die Hände mitbehandeln und die Maske unter Baumwollhandschuhen einwirken lassen.

So kann man sich mit einem Wellnesstag zu Hause richtig entspannen und dem Alltag entfliehen.

Tags: , , , Februar 3rd, 2015 Posted in Wellness

Leave a Reply

*

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum