Urlaub im Indischen Ozean auf den Seychellen

Die Seychellen sind ein Inselstaat. Durch die Lage im Indischen Ozean sind die Seychellen ein sehr beliebtes Urlaubsziel. Die klimatischen Bedingungen sind wechselhaft. Relativ ruhig geht es im April zu, ebenso auch im Herbst. Dazwischen müssen Touristen mit wechselnden Wetterbedingungen rechnen.

Dennoch ziehen die Seychellen jedes Jahr viele Urlauber an, denn durch die Temperaturen von 24°-30° C ist ein schöner Sommerurlaub garantiert. Badeurlauber interessieren sich vor allem für die Wassertemperatur, und die liegt ständig bei 25° C oder knapp darüber. Auf den Seychellen kümmert man sich intensiv um die Urlaubsgäste. Insgesamt gehören 115 Inseln zu den Seychellen, entsprechend viele Strände finden die Touristen vor und dazu noch viele kleine und große Buchten. Deshalb ist ein Badeurlaub an vielen Stränden immer möglich.

Da viele Menschen auf den Inseln vom Tourismus leben, ist die Verständigung kein Problem. Englisch und Französisch wird vielerorts gesprochen. Die Sprache der Einheimischen aber ist Seselwa. Die einheimische Währung ist die Rupie und der Cent (SR oder SCR). Impfempfehlungen für Touristen beschränken sich auf Tetanus, Diphtherie und Hepatitis. Malaria gibt es auf den Seychellen nicht. Zur Sicherheit gilt, dass man kein Wasser aus den Leitungen trinken sollte, wie es Urlaubern in allen südlichen Ländern empfohlen wird. Stattdessen ist das bereits abgefüllte Wasser als Trinkwasser und zum Zähneputzen geeignet.

Viele der Touristen, die sich für die Seychellen entscheiden, verbringen auf den Inseln einen Tauchurlaub. Vor allem die Unterwassergebirge sind für die tauchbegeisterten Touristen sehr gut geeignet. Die eigene Tauchausrüstung bringen nur wenige Urlauber mit. Wer einen ersten Einstieg finden möchte, der ist mit Schnorchelkursen gut beraten. Lediglich gute Schwimmkenntnisse sind nötig, weshalb solche Ausflüge auch für größere Kinder geeignet sind. Unterwassergebirge und Korallenriffe machen die Exkursionen zu besonderen Erlebnissen.

Beliebt sind außerdem die Rundreisen zwischen den verschiedenen Inseln. Solche Ausflüge werden mit Fähren, mit kleinen Flugzeugen oder auch mit Hubschraubern möglich gemacht. Urlauber, die lieber zu Fuß unterwegs sein möchten, können auf den zahlreichen Naturpfaden die Insel entdecken. Strecken gibt es in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Manche Pfade können allein bewandert werden, für andere empfehlt es sich, sich einer Gruppe anzuschließen.

Den Touristen stehen darüber hinaus Fahrräder zur Verfügung, mit denen sie auf schönen Wege entspannende Ausflüge unternehmen können. Es besteht zudem die Möglichkeit, mit einem der vielen Boote aufs Meer hinauszufahren.

Urlauber, die die entsprechenden Scheine vorweisen können, können auf den Seychellen das Angebot, ein Segelboot zu mieten, in Anspruch nehmen. Besonders empfehlenswert sind die gezielten Fahrten zu den anderen Inseln, auf denen man dann den ganzen Tag verbringen kann.

Auf der Insel La Digue fahren nur wenige Autos, so dass dort besonders erholsame Freizeitaktivitäten möglich sind. Außerdem ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten, seltene Tiere zu beobachten. Den seltenen Fregattvogel findet man auf der Insel Frégat. Außerdem werden Touristen die wertvollen Riesenschildkröten beobachten können. Sehenswert sind darüber hinaus die Vanilleplantagen. Seltene Pflanzen finden die Urlauber im Botanischen Garten. Im Seychelles National Museum können sich alle Touristen über die Geschichte der Inseln informieren.

Leave a Reply

*

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum