Tunesien – ideal für einen besonderen Badeurlaub

Tunesien ist durch seine Lage in Afrika direkt am Mittelmeer ein beliebtes Urlaubsland. Die Hauptstadt ist Tunis. Zu Tunesien gehören einige Inseln, unter anderem auch die Urlaubsinsel Djerba.

Auf Tunesien herrscht sowohl mediterranes wie auch ein sehr trockenes Klima. Während der Winter eher reich an Niederschlägen ist, so bleibt es im Sommer meist trocken. Im Sommer liegen die Temperaturen zumeist bei einem Mittel von 10° C. Im Sommer ist mit Temperaturen um die 30° C im Durchschnitt zu rechnen. Deutlich höhere Temperaturen sind durchaus möglich.

Die Amtssprache in Tunesien ist Arabisch, gezahlt wird mit dem Tunesischen Dinar. Das Bezahlen mit Kreditkarte ist üblich und fast überall möglich. In den Touristikzentren ist die Verständigung mit den Einheimischen kein Problem, ansonsten wird in Tunesien auch Französisch verstanden. Tunesien gilt als sicheres Reiseland, und besondere Impfempfehlungen gibt es nicht. Urlauber sollten jedoch nicht in Flüssen oder stehenden Gewässern baden. Für gepflegte Schwimmbäder oder das Meer gelten diese Empfehlungen nicht. Zwar ist das Leitungswasser in Tunesien gechlort und gilt als unbedenklich, dennoch sollte sicherheitshalber nur Wasser aus Flaschen getrunken werden. Alle Speisen sollten gut gekocht oder gebraten sein. Obst sollte vorsichtshalber vor dem Verzehr geschält werden.

Die tunesische Küche ist bei den meisten Urlaubern beliebt. Couscous ist das Nationalgericht, und auch Reis mit einer recht scharfen Soße, mit Hirse und Fleisch, wird man überall geboten bekommen. Der Fotoapparat wird während der Entdeckungstouren immer dabei sein, und zu fotografieren ist in den Touristenregionen überall erlaubt. Jedoch sollte man darauf achten, dass man keine Gläubigen beim Gebet ablichtet. In den Außenbereichen sind Bilder von militärischen Einrichtungen unbedingt zu vermeiden, sonst besteht die Gefahr, dass die Filme beschlagnahmt werden.

Die meisten Touristen reisen jedoch nach Tunesien, um einen ganz besonderen Badeurlaub zu verbringen. Tunesien hat 1300 km Küste. Die Strände, auch in den vielen Buchten, haben einen feinen Sand und sind sauber. Eine gute Reisezeit für einen solchen Badeurlaub ist der Hochsommer, denn dann ist es sehr trocken. Die Wassertemperatur liegt dann bei bis zu 25° C. An den Stränden der Insel Djerba liegt die Wassertemperatur höher. Tunesien bietet den Touristen bis in den Herbst hinein außerdem viele Wassersportmöglichkeiten.

Tauchexkursionen werden das ganze Jahr über angeboten.

Kulturell interessierte Touristen sollten Karthago besichtigen. Bis zum Jahr 200 v. Chr. war Karthago eine reiche Stadt, bis sie im Jahr 146 v. Chr. von den Römern nahezu zerstört worden ist. Die Ruinen können bis heute besichtigt werden. Hammamet ist eine Stadt, in der sich schon die Römer gern aufhielten, und die Stadt mit dem besonders schönen Strand ist bis heute nicht nur für Badeurlauber ein besonderes Reiseziel. Auch Tunis ist modern und durch seinen mittelalterlichen Teil absolut sehenswert. Für Urlauber empfiehlt es sich, mit dem Bardo-Museum zu beginnen und sich dort die Schätze Tunesiens anzusehen. Djamaa Ez-Zitouna ist eine große Moschee, die ebenfalls zu den besonderen Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört.

Tunis bietet seinen Gästen eine besondere Küche. Vor allem etwas außerhalb oder im Nordosten, finden sich viele kleine Restaurants, in denen es frischen Fisch gibt, der nach tunesischen Vorstellungen zubereitet wurde und auch Europäern gut schmeckt.

Tags: , , , , Januar 7th, 2015 Posted in Tunesien

Leave a Reply

*

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Powered by WordPress | Blue Weed by Blog Oh! Blog | Entries (RSS) and Comments (RSS). | Impressum